Dreimal so schnell am Gate! Lange Wege auf Airports sind Alltag für Geschäftsreisende. Nun ermöglicht eine neue Generation von Koffern schnelleres Vorankommen. Die Modobag aus den USA ist der erste motorisierte Koffer mit allen Extras, die ein fahrbarer Untersatz braucht: Lenker, Bremse, Fußstützen. Der Koffer hat Handgepäck-Größe und bietet zudem 5 USB-Anschlüsse. Die Entwicklung des Koffers wird über eine Crowdfundingplattform finanziert und soll in Kürze auf den Markt kommen. Der Koffer kostet ca.1.295

Kostenlose Umbuchungen auf einen früheren Flug am selben Tag: Auf Europa-Strecken können Kunden von Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS mit einem Economy Flex-, umbuchbarem Business Class-Tarif oder ausgewählten Firmenraten ab September am Abflugtag kostenlos auf einen früheren Flug umbuchen. Umbuchungen waren mit diesen Tickets auch bisher möglich. Neu ist, dass künftig auch dann keine Tarifaufzahlung anfällt, wenn die ursprünglich ausgewählte Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist.

Austrian Airlines führt im März 2018 die neue Premium Economy Class mit zusätzliches Services, mehr Beinfreiheit und mehr Freigepäck ein: neuer Sitz mit breiter Sitzfläche und mehr Sitzabstand, Fußstütze eigene Mittelarmlehne mit ausklappbarem Tisch und Cocktailtischchen 12-Zoll-Monitor für Bordunterhaltung Steckdose und USB-Anschluss am Sitz 2 x 23 kg Freigepäck Hochwertige Speisen mit Menükarte, Welcome Drink Kulturbeutel mit Reise-Accessoires

ab Dezember tägliche Flüge von Hamburg nach Madrid

LOT bietet ab Mai 2018 Direktflüge von Budapest nach New York und Chicago an

Passagiere, die in Chicago umsteigen bietet Star Alliance nun einen neuen Service an, wenn die Umsteigezeit aufgrund von Verspätungen sehr knapp ist. Servicepersonal nimmt den Passagier in Empfang und sorgt dafür, dass das Gepäck in der richtigen Maschine ist. Ein ähnlicher soll auf den 11 großen Flughäfen angeboten werden.

Nordatlantik: neue attraktive First Class Tarife – kurzfristig und ganzjährig buchbar. Lufthansa, SWISS und United Airlines passen die Tarifstruktur für First Class Flüge nach Nord- und Mittelamerika ab 12. September 2017 (Datum der Ticketausstellung) an. Dabei werden die First Class Tarife gesenkt – die Frühbuchertarife sogar um bis zu 25 %. Zusätzlich wird bei diesen Tarifen die Vorausbuchungsfrist auf 28 Tage verkürzt.

Vom 4. bis 18. Oktober ist der Airport Venedig-Treviso wegen Bauarbeiten an der Startbahn geschlossen und om 6. November bis 10. Dezember der Airport Trapani auf Sizilien.

Air France Beirut ab € 314, Teheran ab € 351, Amman ab € 419, Nairobi ab € 517, Johannesburg ab € 564, Singapore Airlines Singapur ab € 529, Sydney ab € 989, Wellington ab € 1.069, New York ab € 529, Yaoundé ab € 613 KLM Delhi ab € 444, Kalkutta ab € 679, Chennai ab € 445, Bangalore ab € 443 Bitte beachten Sie, dass für die einzelnen Airlines / Hotels unterschiedliche Konditionen gelten. Angebote zzgl. Serviceentgelt.

06.12.2016

Qatar Airways mit 15 neuen Destinationen für 2017/18

Folgende Städte kommen zum Streckennetz von Qatar Airways hinzu: Canberra, das fünfte Ziel der Airline in Australien; Dublin, Irland; Las Vegas, das elfte Ziel der Fluggesellschaft in den USA; Rio de Janeiro, Brasilien; Santiago, Chile; Medan, Kuala Namu International Airport, das dritte Ziel der Airline in Indonesien sowie Tabuk und Yanbu, das neunte und zehnte Ziel in Saudi-Arabien. Diese angekündigten Reiseziele ergänzen die bereits bekanntgegebene Liste neuer Destinationen, die ab 2017 angeflogen werden: Auckland, Neuseeland startet am 5. Februar 2017 und wird der längste kommerzielle Flug der Welt sein; Sarajevo, Bosnien; Skopje, Mazedonien; Libreville, Gabun; Nizza, Frankreich; Chiang Mai, das vierte Ziel der Fluggesellschaft in Thailand und Douala in Kamerun. Die Airline hat seit Beginn des Jahres 2016 zwölf neue Destinationen ins Streckennetz aufgenommen. Zwei weitere Städte werden im Dezember dazukommen. Folgende Destinationen wurden 2016 hinzugefügt: Atlanta, Boston und Los Angeles in den Vereinigten Staaten; Birmingham, Großbritannien; Helsinki, Finnland; Pisa, die vierte Destination in Italien; Eriwan, Armenien; Marrakesch, das zweite Ziel in Marokko; Ras Al Khaimah, VAE; Windhoek, Namibia sowie Sydney und Adelaide in Australien. Am 6. Dezember beginnt Qatar Airways ihren Service nach Krabi, der dritten Destination in Thailand und am 12. Dezember werden die Seychellen wieder eingeführt. KM, Quelle: Qatar Airways

05.12.2016

airberlin öfter nach Prag

airberlin fliegt ab Ende März 2017 mit vier täglichen Frequenzen 28 Mal pro Woche von Berlin-Tegel nach Prag. Damit verdoppelt die Airline das Flugangebot im Vergleich zum Vorjahressommer von zwei auf vier Flüge pro Tag. Fluggäste stehen Dank der zusätzlichen Flüge deutlich mehr Anschlussverbindungen zur Verfügung. „Die Erweiterung des Flugangebots zwischen Berlin und Prag steht ganz im Zeichen unserer neuen Netzwerkstrategie zur Stärkung unserer Drehkreuze. Ab März 2017 stehen mit der vierten Frequenz erstmals Anschlüsse von und nach San Francisco und Los Angeles zur Verfügung. Schon jetzt im aktuellen Winterflugplan fliegen wir bis zu dreimal täglich und haben einen Umsteigeranteil von über 60 Prozent. Wir sehen großes Potenzial, dass wir dies noch steigern werden“, so Stefan Pichler, CEO airberlin. Alle Langstreckendestinationen, die airberlin ab Berlin-Tegel anbietet, sind ab Sommer 2017 an die Flüge von und nach Prag angebunden: Abu Dhabi, New York, Chicago, Miami, San Francisco und Los Angeles. Über Abu Dhabi erreichen Reisende zahlreiche Destinationen mit Etihad Airways und weiteren Codesharepartnern. Prag ist dann künftig mit nur einem Stopp an das gesamte innerdeutsche und europäische Streckennetz von airberlin verbunden. Unter anderem optimieren sich dadurch die Verbindungen von Prag nach Stuttgart, Düsseldorf, Wien und Zürich sowie Stockholm, Kopenhagen, Warschau, Rom oder Mailand. airberlin bietet darüber hinaus zwei tägliche Flüge zwischen Prag und Düsseldorf im Codeshare mit Czech Airlines an. Somit sind auch die airberlin Flüge innerhalb Europas, in die Karibik und die USA via Düsseldorf bequem von Prag aus zu erreichen. Auf der neuen Strecke kommt eine Bombardier Dash Q400 mit 70 Sitzen in der Economy Class und drei Plätzen in der neuen European Business Class von airberlin zum Einsatz. Quelle: airberlin

02.12.2016

Westin Hotels & Resorts: Neues Westin in der Elbphilharmonie Hamburg eröffnet

Der Hamburger Hafen gilt als Tor zur Welt und ist der einzige große Seehafen, der mitten im Herzen einer Großstadt liegt. Genau dort, wo Hafen und Stadt sich im Strom der Elbe begegnen, wurde gerade Hamburgs neuestes Wahrzeichen, die Elbphilharmonie fertig. Auf dem backsteinernen Kaispeicher A, in dem früher Schiffsware lagerte, wurde ein beeindruckender Glasbau errichtet. Das am 4. November eröffnete Westin Hamburg erstreckt sich im Ostteil des Gebäudes auf 21 Etagen. 205 Zimmer und 39 Suiten – mehr Suiten bietet kein anderes Hotel der Stadt – liegen mindestens 40 Meter über der Elbe. Die bodentiefen Fenster der Glasfassade ermöglichen einen unvergleichlichen Blick über das geschäftige Hafenleben und die Dächer der Metropole. Die Gäste erreichen das Hotel über einen eigenen Eingang oder über Europas längste Rolltreppe. Mit der Tube gelangt man in einem Tunnel aus Licht und Farben auf das ehemalige Dach des alten Kaispeichers. Eintauchen, durchatmen, wohlfühlen und Energie tanken: Im Day Spa im sechsten Stock sind Hotelgäste ebenso willkommen wie Hamburger. Auf einer Fläche von 1.300 qm wird der Day-Spa eine Welt für Erholung und Auszeit vom stressigen Alltag bieten. Anwendungsräume für Einzelpersonen und Paare, ein 20 Meter langer, beheizter Indoor - Pool, verschiedene Saunen sowie Dampfbäder, zwei begehbare Frischluftloggien mit Blick über Elbe und Hafen, eine Lounge, ein Ruheraum sowie ein  professioneller Fitnessbereich für das Westin Workout garantieren Entspannung für Körper und Seele. Eine private Spa Suite mit Massageraum und Dampfdusche rundet das Angebot ab. Quelle: Westin Hotels & Resorts

21.11.2016

YotelAIR Hotel in Paris Charles de Gaulle eröffnet

YOTEL, bekannt durch luxuriöse, aber günstige Hightech-Hotels, hat sein neuestes “Transit-Hotel” auf dem Pariser Flughafen “Charles de Gaulle“ eröffnet. Unter der Marke „YOTELAIR“ gibt es die speziell für Vielreisende konzipierte Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeitn bereits auf den Flughäfen London Heathrow, London Gatwick und Schiphol Amsterdam.   Die “Cabins” genannten Zimmer werden stundenweise vermietet. Das ist perfekt für Reisende, die eine längere Wartezeit bis zu ihrem Weiterflug zu überbrücken haben, von Flugverspätungen überrascht werden oder nach einem Langstreckenflug und bevor es in ein wichtiges Meeting geht, eine Ruhepause in privater Atmosphäre zu schätzen wissen. Wer einen sehr frühen Flug gebucht hat, gibt bereits in der Nacht zuvor sein Gepäck auf und kann am nächsten Morgen ein wenig länger schlafen. Die Rezeption, Mission Control genannt, ist 24 Stunden besetzt. In der Lounge gibt es kostenlose Heißgetränke. Snacks und Reisebedarf kommen aus dem Automaten. Die 80 Zimmer haben ein eigenes Bad, HD-TV und kostenloses W-Lan. Das YOTELAIR befindet sich hinter den Sicherheitskontrollen in Terminal 2E des Charles de Gaulle Airport. Die sogenannten „Wash and Go“-Cabins kosten 15 Euro die Stunde. Für die Premium-Cabins gibt es ein Eröffnungs-Special: 4 Stunden kosten 59 Euro, eine ganze Nacht ab 99 Euro. Quelle: YOTEL

19.11.2016

Lufthansa bietet Geräteschutzversicherung an

Lufthansa bietet ihren Passagieren ab sofort eine Geräteschutzversicherung speziell für Flugreisen an. Damit können Fluggäste zukünftig beispielsweise Tablets und mobile Telefone unter anderem gegen Glasbruch- oder Flüssigkeitsschäden versichern. Auch bei Schäden durch Sand oder Sonnenmilch sowie bei Feuer-, Kurzschluss und Überhitzungs-schäden greift die Geräteschutzversicherung. Mit 39,99 Euro für Einzelpersonen beziehungsweise 49,99 Euro für Familien gewährleistet die Versicherung einen Schutz an maximal 42 Urlaubstagen pro Reise für beliebig viele Reisen pro Jahr. Der Vertrag endet nach einem Jahr automatisch, ohne Kündigung. Fluggäste können die Versicherung bis zum Tag des Abflugs abschließen. Der Schutz beginnt mit dem Betreten des Flugzeugs am Heimatflughafen und endet mit dem Ausstieg an selbigem. Versichert sind alle mitgeführten elektronischen Geräte. Diese müssen nicht einzeln registriert werden, was den Abschluss der Versicherung für Kunden erleichtert. Die Reparaturkosten im Schadensfall decken im ersten Gerätejahr 100 Prozent des Kaufpreises, bis zu einer Höhe von 3.000 Euro. Im zweiten Gerätejahr werden 80 Prozent, im dritten und vierten 60 Prozent sowie im fünften Gerätejahr noch 40 Prozent des Kaufpreises erstattet. Quelle: Deutsche Lufthansa AG Media Relations

18.11.2016

United Airlines beschleunigt Sicherheitskontrollen am Chicago O´Hare Airport

United Airlines wird die Sicherheitskontrollen an Airports beschleunigen und hat dazu als erste Fluggesellschaft der USA am Heimatflughafen Chicago O´Hare sogenannte „Automated Screening Lanes“ eingeführt. Unmittelbar am komplett neu gestalteten Sicherheitscheck des TSA Precheck®-Bereichs in Terminal 1 in Chicago eröffnete United jetzt neue Abfertigungsreihen einzig mit dem Ziel, die Sicherheitskontrollen im Sinne der Passagiere zu beschleunigen. Die neuen Zugänge zum Sicherheitscheck sind so angeordnet, dass bis zu fünf Passagiere gleichzeitig ihre persönlichen Gegenstände in individuelle Wannen auf das Band zum Durchleuchten legen können. Leere Wannen werden nicht mehr per Hand, sondern vollautomatisch an den Beginn jeder Abfertigungsreihe zu den wartenden Gästen zurück transportiert. Chicagos Bürgermeister Rahm Emanuel: „Diese Automated Screening Lanes an den Checkpoints der TSA sind ein Erfolg. Wir lassen damit die unakzeptable Wartezeit von einst 104 Minuten in O´Hare hinter uns und verfügen jetzt über eine der kürzesten Wartezeiten verglichen mit anderen großen Flughäfen im Land. Die Einführung des modernisierten Systems für Sicherheitschecks an den Checkpoints der TSA ist eine der jüngsten technologischen Errungenschaften bei United. Im vorigen Monat eröffnete United am Drehkreuz Los Angeles die erste Automated Screening Lane, der Newark Liberty International Airport wird noch im November mit der gleichen Einrichtung folgen. Quelle: Claasen Communication

17.11.2016

Lufthansa Asien Specials

Die Preisaktion der Lufthansa Group für Asien-Flüge läuft noch bis zum 30. November.  und gilt für Reisen mit Antritt bis zum 31. Mai 2017. Die Specials von Lufthansa, Austrian Airlines und SWISS gelten für Reisen mit Antritt bis zum 31. Mai 2017 und sind inklusive Steuern, Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Preisbeispiele: Mumbai ab € 499,- Peking ab € 499,- Shanghai ab € 499,- Bangalore ab € 539,- Chennai ab € 539,- Nanjing ab € 539,-Qingdao ab € 539,- Hongkong ab € 549,- Seoul ab € 569,- Singapur ab € 569  Nagoya ab € 599,-Osaka ab € 599,-Sapporo ab € 599,-Tokio ab € 599,-

10.11.2016

Neues Transitvisum für Katar

08.11.2016

Lufthansa Group: Mit Economy Flex schneller an Bord gehen

Seit Mittwoch genießen Inhaber von Economy Flex Tickets mehr Vorteile. Ab sofort kann man mit einem Economy Flex Ticket auf allen Flughäfen in Deutschland die Security Fast Lanes nutzen. Dies gilt für alle von Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS durchgeführten Flüge. Zusätzlich dürfen Reisende mit Exonomy Flex Ticket das Priority Boarding auf allen von Austrian Airlines und Lufthansa durchgeführten Europa-Flügen (außer auf Flügen in die/von der Schweiz) nutzen.

03.11.2016

Melbourne: Kostenloses W-LAN für Besucher

Die Stadt Melbourne bietet seit Ende September an vielen öffentlichen Orten ein kostenloses W-LAN an. Momentan steht das Angebot an Bahnhöfen im Central Business District, in einigen Einkaufspassagen und dem Melbourne Convention and Exhibition Center zur Verfügung. Nach und nach sollen weitere Hotspots folgen. Inklusive der Angebote der Städte Ballarat und Bendigo soll im Großraum Melbourne bis Jahresende das größte öffentliche Netzwerk Australiens entstehen. Mehr Informationen zum dem Projekt inklusive Karte der Hotspots und Nutzungsbedingungen finden Sie auf der Website des Victorian Government.

26.10.2016

Qatar Airways erhält Auszeichnung für die Al Safwa First Class Lounge

Die exklusive Al Safwa First Class Lounge von Qatar Airways am Hamad International Airport wurde am 15. Oktober im Rahmen einer Preisverleihung in Marbella, Spanien, mit dem renommierten Seven Star First Class Lounge-Award der Seven Stars Luxury Hospitality und Lifestyle Awards ausgezeichnet. Die Organisation, welche die als Luxus-Oscars bekannten Auszeichnungen verleiht, zeichnet mit dem Gütesiegel „Signum Virtutis“ außergewöhnliche Gastfreundschaft sowie die besten Lifestyle-Marken aus. Die Al Safwa First Class Lounge ist die weltweit erste Lounge, die diesen besonderen Award erhalten hat. Damit tritt sie einer Elite-Runde von Unternehmen bei, die Träger dieses Exzellenz-Gütesiegels sind. Inspiriert durch das Museum für islamische Kunst in Doha bietet die Al Safwa First Class Lounge von Qatar Airways in Zusammenarbeit mit dem Doha Nationalmuseum eine Reihe von islamischen Kunstinstallationen und Artefakten zur Besichtigung an. Passagiere haben außerdem die Möglichkeit à la carte zu speisen. Auch ein Business-Center, ein Luxus-Spa, ein Film-, Media- oder Spielzimmer sowie ein ausgewiesener Familienbereich stehen zur Benutzung zur Verfügung. Private Zimmer sind mit einem Bett, einem TV, einem Schreibtisch sowie einem eigenen Bad mit Dusche ausgestattet. Alternativ besteht die Möglichkeit, in einem der vielen luxuriösen Räume, die in der Lounge zu finden sind, zu entspannen und dabei die arabische Gastfreundschaft zu genießen. Die Al Safwa First Class Lounge ist für Passagiere, die in der First Class des A380 von Qatar Airways fliegen, verfügbar. Qatar Airways bietet ihren First Class-Service auf ausgewählten Flügen nach London, Paris, Bangkok, Guangzhou in China und seit 15. September 2016 auch nach Sydney an. Der Seven Star First Class Lounge-Award ist die neueste Ergänzung einer Reihe anderer Auszeichnungen, die die Fluggesellschaft in diesem Jahr bereits erhalten hat. Dazu zählen die Preise für die weltweit beste Business Class, die weltweit beste Business Class Airline Lounge und das beste Airline Service Personal im Nahen Osten von den renommierten Skytrax 2016 World Airline Awards. KM, Quelle: Qatar Airways

25.10.2016

KLM mit besseren Startzeiten für Dresden

Ab 30. Oktober 2016 bietet KLM noch bessere Anschlussmöglichkeiten ab Dresden zum KLM-Drehkreuz Amsterdam-Schiphol. Flug KL1810 startet täglich außer samstags um 11.20 Uhr (vorher 18.05 Uhr) in Dresden und landet um 12.50 Uhr (vorher 19.35 Uhr) in Amsterdam. Von Amsterdam aus fliegt KL1809 täglich um 09.20 Uhr (vorher 16.10 Uhr) nach Dresden mit Ankunft um 10.45 Uhr (vorher 17.35 Uhr). KM, Quelle: KLM

24.10.2016

Skytrax vergibt 5 Sterne an Etihad Airways

Seit 1999 gibt es das „Skytrax Certified Five Star Airline Rating“. Die Auszeichnung für den höchsten Qualitätsstandard haben bislang nur acht andere Airlines erhalten: ANA, Asiana Airlines, Cathay Pacific, EVA Air, Garuda Indonesia, Hainan Airlines, Qatar Airways und Singapore Airlines.  Im Rahmen einer dreimonatigen Prüfung werden zahlreiche Kriterien wie Sitzkomfort, Unterhaltungsprogramm oder Service und Catering an Bord der Flugzeuge geprüft. Das Lounge- und Duty-Free-Angebot steht ebenso auf dem Prüfstand.  Besonders hervorgehoben hat sich Etihad durch ihr innovatives Kabinenkonzept und der hohen Servicebereitschaft des Personals.  In der Vergangenheit wurde Etihad bereits mehrfach von Skytrax für ihre First und Business Class ausgezeichnet. KM, Quelle: Etihad Airways

18.10.2016

Italien: Für Freitag Generalstreik geplantItalien: Für Freitag Generalstreik geplant

Kommenden Freitag, den 21. Oktober, hat der italienische Gewerkschafstbund USB zu einem Generalstreik aufgerufen. Die Streiks im Flugbereich sollen ganztägig anhalten, der Bahnverkehr nur zwischen voraussichtlich 09-17.00 Uhr. Der öffentliche Nahverkehr soll auch bestreikt werden, die jeweilige Dauer ganz regional unterschiedlich ausfallen.

14.10.2016

Delta: Berlin - New York nonstop

Ab 26. Mai 2017 fliegt Delta Airlines täglich im Joint Venture mit Air France/ KLM und Alitalia wieder zwischen Berlin-Tegel und New York (J.F. Kennedy-Airport, Delta-Terminal 4). Von dort fliegt Delta über ihr Drehkreuz New York JFK weiter zu über 60 Destinationen in Nordamerika, Lateinamerika und in der Karibik.   Der Flugplan:  Abflug Berlin um 13.30 Uhr, Ankunft New York um 16.19 Uhr Rückflug New York ab 19.49 Uhr, Ankunft Berlin um 10.30 Uhr Zum Einsatz soll eine Boeing 767-300 mit 225 Sitzplätzen kommen. Delta One - die Business Class von Delta Airlines bietet horizontale Flat-Bed-Sitze. Delta Comfort + heißt die Premium Economy Class von Delta Airlines. Vorteile gegenüber der Economy Class:  Bis zu zehn Zentimeter mehr Beinfreiheit, 50 Prozent mehr Neigungswinkel der Rückenlehne und Priority Boarding.

13.10.2016

Eurowings: Mehr Flüge im Winterflugplan

Eurowings baut im kommenden Winterflugplan (ab 30. Oktober) ihr wachsendes Flugangebot weiter aus. Erstmals fliegen die Maschinen der Eurowings Europe von der neuen Station in Salzburg sechsmal pro Woche nach Zürich, dreimal pro Woche nach Genf, viermal nach Brüssel, fünfmal nach Paris und dreimal in der Woche nach Hamburg. Köln/Bonn wird siebenmal pro Woche angeflogen. Zu den neuen Flugzielen ab Wien gehören: Malaga, Fuerteventura, Las Palmas oder Jerez de la Frontera, Rom, Pisa, Marsa Alam oder Faro. Die kubanische Hauptstadt Havanna erweitert in der Wintersaison das Interkontinentalprogramm mit einem Flug pro Woche ab Köln. Außerdem wird die Strecke von Köln Richtung Miami (USA) und zurück zum ersten Mal im Winter bedient. Die amerikanische Destination wurde im Sommer 2016 bereits neu aufgenommen. Die Langstreckenverbindungen nach Varadero (Kuba), Mauritius und Phuket (Thailand) werden ab Köln in ihrer Frequenz erhöht. Zum Flugangebot ab Düsseldorf kommen die Destinationen Lanzarote, Fuerteventura und Lissabon hinzu. Ab Hamburg können Passagiere im Winter neu nach Teneriffa sowie Fuerteventura fliegen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

07.10.2016

British Airways: Kostenpflichtige Getränke und Snacks

Ab 11. Januar bietet British Airways auf der Kurzstrecke Speisen und Getränke ihren Ecnomy Class-Gästen nur noch gegen Entgelt an.

30.09.2016

Lufthansa engagiert sich für Eurowings

Lufthansa übernimmt für Eurowings im Rahmen einer "Wet-Lease-Kooperation" bis zu 40 Flugzeuge der airberlin-Flotte. Gleichzeitig kauft die Lufthansa-Gruppe auch noch die letzen Anteile an Brussels Airlines auf und Anfang 2017 sollen die Brussels-Flugzeuge dann ebenfalls die Flotte von Eurowings ergänzen.

29.09.2016

Kanada hat noch einmal die Übergangsfrist für die elektronische Einreisegenehmigung ETA verlängert.

Wie das Auswärtige Amt mitteilt, können die kanadischen Behörden jetzt bis 9. November die Einreise auch ohne ETA gewähren. Bislang war der 29. September der Stichtag. Flugreisende aus Deutschland, die kein Visum benötigen, müssen nun vom 10. November an vor der Abreise zwingend im Internet eine elektronische Einreisegenehmigung beantragen. Bei der Einreise auf dem Land- oder Seeweg wird keine ETA benötigt. Die Einreisegenehmigung ist fünf Jahre gültig. Die Gebühr beträgt sieben Kanadische Dollar, das sind rund fünf Euro. Den ETA-Ausdruck müssen die Reisenden nicht bei sich haben. Allerdings müssen sie mit dem Pass einreisen, mit dem sie die Genehmigung beantragt haben. Die elektronische Einreisegenehmigung Electronic Travel Authorization (eTA) gilt für alle Reisenden aus Ländern außerhalb der USA, für deren Einreise kein Visum erforderlich ist und die mit dem Flugzeug einreisen. Damit sind auch Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz betroffen. Alle genannten Flugreisenden müssen ab dem 10.11.2016 vor dem Abflug nach Kanada die eTA beantragen. Die Einreisegenehmigung ist ab Ausstellungsdatum für fünf Jahre oder bis zum Ablaufdatum des Reisepasses gültig. Die Ausstellung einer eTA für Kanada ist im Normalfall innerhalb eines Konsulararbeitstages möglich, kann in Ausnahmefällen aber auch bis zu 72 Stunden dauern. Die Beantragung kann im Vorfeld der Flugreise online erfolgen. Auf der Homepage des kanadischen Ministeriums für Staatsbürgerschaft und Einwanderung (Citizenship and Immigration Canada) können Sie prüfen, ob die neue eTA-Regelung auf Sie zutrifft und die Einreisegenehmigung beantragen. Im Antragsformular sind neben Personal- und Passdaten auch Informationen zur Reise anzugeben. Im Zuge der elektronischen Beantragung ist eine Gebühr zu entrichten. Deutsche Staatsbürger können sich auch auf der Seite des Auswärtigen Amts informieren.Alle Angaben gelten ohne Gewähr auf Vollständigkeit und vorbehaltlich behördlicher Änderungen.

23.09.2016

China: Visa-Praxis wieder gelockert

Die verschärften Regelungen für nach dem 01.01.2014 ausgestellte Reisepässe wie Vorlage des alten Passes, Auflistung besuchter Länder etc. sind wieder aufgehoben.      

22.09.2016

Emirates: Vorab-Sitzplatzreservierung kostet extra

Für Tickets der preisgünstigsten Tarife in der Economy Class - "Special" und "Saver" - erhebt Emirates mit Buchung ab 03. Oktober eine Gebühr. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der Flugdauer: Kurzstrecke 10 Euro - Mittelstrecke 25 Euro - Langstrecke 35 Euro. Keine Gebühren entstehen bislang für die anderen Economy-, Business und First Class-Tarife sowie für Sitzplatzreservierungen im Rahmen des Online-Check ins ab 48 Stunden vor Abflug. 

13.09.2016

Japan-Flüge ab € 549,-

Lufthansa und SWISS bieten mit Joint-Venture Partner ANA noch bis 30. Oktober günstige Flugpreise nach Japan. Economy Class ab € 549,-/ Business Class ab € 1.099,-. Reisezeitraum 30.10.2016-31.03.2017

08.09.2016

Flughafen Frankfurt: Neue Relaxzonen

Am Flughafen Frankfurt laden zwei neue Ruhezonen Fluggäste zum Verweilen und Innehalten ein. In loungeartiger Atmosphäre können sie es sich auf rückenschonenden Relaxliegen, Clubsesseln und Hockern bequem machen und von der Ferne träumen. Zusätzlich sorgen transparente Wände in Bereichen, die mit Liegen ausgestattet sind, für mehr Privatsphäre und Wohlfühlatmosphäre. Wer arbeiten möchte findet genügend Steckdosen zum Aufladen der elektronischen Geräte in den Liege- und Sitzbereichen sowie kostenfreies WLAN.Die neuen Relaxzonen laden im Terminal 1 im Bereich des Gates Z11 und im Terminal 2 gegenüber der Gates E2 bis E5 zu einer Auszeit ein. Weitere Entspannungsbereiche befinden sich bei den Gates A 26, A 50 und B 42 sowie im Terminal 2 gegenüber der Gates D 1 bis D 4. KM, Quelle: Fraport

07.09.2016

Kostenlose SIM-Karte für Indien

Ab Ende September kostenlose Prepaid SIM-Karten für alle Besucher mit E-Visum, so die Ankündigung des indischen Tourismusministers Mahesh Sharma. Wenn alles so klappt wie geplant, ist das eine riesige Erleichterung für alle Indienreisenden, denn der Kauf einer SIM-Karte in Indien war bislang alles andere als einfach. Und mit dieser kostenlosen SIM-Karte ist man in der Lage schnell Kontakt aufzunehmen, zum Beispiel in Notfällen. So soll es funktionieren: Nach Ankunft am Flughafen legt man am Schalter der staatlichen Telefongesellschaft BSNL sein E-Visum und Reisepass vor und erhält dann die SIM-Karte. Zusätzlich gibt es noch ein Welcome-Kit mit touristischen Informationen, Stadtplänen oder Notfallnummern.     Ausführliche Infos (in englischer Sprache) in einem Artikel auf der Website von KeralaTelecom KM, Quelle: travel one/ Kerala Telecom

06.09.2016

SWISS: Menüs à la Carte auch in der Economy

Swiss International Air Lines (SWISS) erweitert ihr SWISS Choice Angebot in der Economy Class auf Langstreckenflügen ab der Schweiz mit Menüs à la Carte. Neben dem bestehenden Speisen-Angebot an Bord stehen den Gästen neu verschiedene exklusive Menüs zur Auswahl, die sie gegen eine Gebühr vorbestellen können. Angeboten werden sechs unterschiedliche Menüs, die auf die Vorlieben und Bedürfnisse der SWISS Fluggäste abgestimmt sind. Dazu zählen das bekannte Zürcher Kalbsgeschnetzelte, ein „Swiss Brunch“, eine kalte Platte mit Schweizer Trockenfleisch- und Käsespezialitäten oder ein Vital-Menü für Reisende, die eine leichte Mahlzeit möchten. Ein Gourmet-Menü und japanische Spezialitäten runden das Angebot ab. Die Preise für die Menüs variieren zwischen 29 CHF und 49 CHF. Zu den Menüs können SWISS Fluggäste wahlweise eine 0.375lt Flasche kalifornischen Chardonnay oder italienischen Sangiovese erwerben. Die Menüs à la Carte ersetzen das bestehende Speise- und Getränkeangebot in der Economy Class nicht, sondern ergänzen es nach individuellem Wunsch der Fluggäste. Die Verfügbarkeit der Menüs pro Flug ist begrenzt. Die Menüs können ab sofort für von SWISS durchgeführte Flüge mit einer SWISS Flugnummer mit Abflug ab dem 7. September auf swiss.com/swisschoice vorbestellt werden, dies spätestens bis 24 Stunden vor Abflug. Ausgenommen sind Flüge nach Kairo, Tel Aviv und Shanghai.KM, Quelle: SWISS

05.09.2016

ANA: Mehr internationale Flüge

Immer mehr Reisende aus Nordamerika reisen über Tokio weiter in asiatische Metropolen. Diese Entwicklung nimmt ANA zum Anlass, das Angebot von Tokio/ Haneda in Richtung USA auszubauen. Ab 30. Oktober gibt es nun Direktflüge nach New York und Chicago ab Tokio/ Haneda. Vorraussetzung für die Einführung der neuen USA-Strecken ist eine neue Vereinbarung zwischen den USA und Japan, die nun auch tagsüber, in der Zeit zwischen 06.00 h und 23.00 Uhr, Flüge in die USA und aus den USA erlaubt.    Ebenfalls ab 30. Oktober startet eine neue Verbindung zwischen Tokio/ Haneda und Kuala Lumpur. KM, Quelle: ANA

01.09.2016

China: Weitere Verschärfungen beim Visa-Antrag

Wie das Auswärtige Amt mitteilt, kommt es aktuell zu strengeren Vorschriften bei der Erteilung chinesischer Visa. Antragsteller mit Reisepässen, die nach dem 01. Januar 2014 ausgestellt wurden, müssen teilweise auch den vorherigen, abgelaufenen Reisepass vorlegen. Ist der alte Pass nicht mehr vorhanden, weil er z.B. eingezogen wurde, muss man eine Erklärung über den Verbleib unterschreiben und gleichzeitg alle in den letzten drei Jahren, also ab 01. 01.2014, besuchten Länder inklusive Aufenthaltsdauer auflisten.  Es gibt Hoffnung, dass es sich nur um eine vorübergehende Regelung handelt, die im Rahmen erhöhter Sicherheitsmaßnahmen wegen des vom 4-5. September in China (Hangzhou) stattfindenen G20-Gipfels eingeführt wurde. KM, Quelle: Auswärtiges Amt

31.08.2016

Electronic Travel Authorization (eTA) für die Einreise nach Kanada

UPDATE: Electronic Travel Authorization (ETA) Pflicht gilt ab 30. September 2016 Die im März gewährte Übergangszeit für die Einführung der neuen Einreisebestimmungen läuft am 30. September aus. Danach ist die Einreise nach Kanada nur mit gültiger Electronic Travel Authorization (eTA) möglich. Diese Änderung gilt für alle Reisenden aus Ländern außerhalb der USA, für deren Einreise kein Visum erforderlich ist und die mit dem Flugzeug einreisen. Damit sind auch Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz betroffen. Alle genannten Flugreisenden müssen ab dem 30.09.2016 vor dem Abflug nach Kanada die eTA beantragen. Die Einreisegenehmigung ist ab Ausstellungsdatum für fünf Jahre oder bis zum Ablaufdatum des Reisepasses gültig. Die Ausstellung einer eTA für Kanada ist im Normalfall innerhalb eines Konsulararbeitstages möglich, kann in Ausnahmefällen aber auch bis zu 72 Stunden dauern. Die Beantragung kann im Vorfeld der Flugreise online erfolgen. Auf der Homepage des kanadischen Ministeriums für Staatsbürgerschaft und Einwanderung (Citizenship and Immigration Canada) können Sie prüfen, ob die neue eTA-Regelung auf Sie zutrifft und die Einreisegenehmigung beantragen. Im Antragsformular sind neben Personal- und Passdaten auch Informationen zur Reise anzugeben. Im Zuge der elektronischen Beantragung ist eine Gebühr zu entrichten. Deutsche Staatsbürger können sich auch auf der Seite des Auswärtigen Amts informieren.Alle Angaben gelten ohne Gewähr auf Vollständigkeit und vorbehaltlich behördlicher Änderungen. Hier geht es direkt zum eTA-Antrag. Informationen in deutscher Sprache zum Ausfüllen des Antrages finden Sie hier. Den Bearbeitungsstand des Antrages kann man hier einsehen.  Stand: August 2016

29.08.2016

Flughafen Frankfurt: Infomodule informieren über Weiterreise

Der Flughafen Frankfurt ist eines der bedeutendsten internationalen Luftverkehrsdrehkreuze. Luftfahrt, Schiene und Auto verbinden sich hier zum intermodalen Tor zur Welt. Täglich reisen rund 200.000 Passagiere über den Airport, die sich seit Kurzem auf Intermodalanzeigen über Anschluss-Reisemöglichkeiten informieren können. Ob abgehende Verbindungen vom Fern-, Regional- oder Busbahnhof, aktuelle Informationen über den Autobahnverkehr sowie freie Kapazitäten des Car- und Bikesharings – auf den Intermodalanzeigen in deutscher und englischer Sprache haben Fluggäste und Besucher Hinweise zur Weiterreise stets im Blick. Im Bus- und Bahnbereich wird neben der Verspätung in Echtzeit auch die Wegezeit zur nächsten Station angezeigt. Wer mit dem Auto weiterfahren möchte, kann sich über mögliche Verkehrsbehinderungen, die damit einhergehende zusätzliche Fahrzeit und die betroffene Streckenlänge informieren. Zu finden sind die praktischen Monitore in Terminal 1, Bereich B sowie in Terminal 2, Ankunftsbereich. Zwei weitere Intermodalanzeigen werden bis Jahresende in den Bereichen A und C des Terminals 1 installiert. KM, Quelle Flughafen Frankfurt

25.08.2016

Brussels Airlines: Mit Economy Privilege mehr Komfort in der Economy Class 25.08.2016 Fides Reisen Als „Economy Plus“ angekündigt, ist die neue Reiseklasse auf Langstreckenflügen seit dem 1. Juli nun als „Economy Privilege“ am Markt. Als Alternative zwis

Als „Economy Plus“ angekündigt, ist die neue Reiseklasse auf Langstreckenflügen seit dem 1. Juli nun als „Economy Privilege“ am Markt. Als Alternative zwischen der Economy oder der Business Class bietet die Economy Privilege Class zwar weniger Komfort als die Business Class, aber mehr Vorteile als die Economy Class. Im Detail: 8 cm mehr Beinfreiheit doppelter Neigungswinkel der Rückenlehne abgetrennter Bereich im vorderen Teil der Economy Class Amenity Kit mit Reiseaccesoires hochwertiger Kopfhörer Vliesdecke heißes Tuch nach dem Abflug Glas Champagner (Laurent Perrier) zur Begrüßung* erweitertes kulinarisches Erlebnis zusätzliche Wasserflasche Neuhaus Pralinenschachtel * nicht auf Nachtflügen Der Aufpreis für die Economy Privilege wird zusätzlich zum gebuchten Ticket bezahlt. Bis zum 15.09.2016 kann man die neue Reiseklasse zu einem Einführungspreis von 99 Euro je Strecke testen. Danach werden 120 Euro Aufschlag berechnet. KM, Quelle: Brussels Airlines

24.08.2016

London: Night Tube gestartet

Ab 19.8. fahren die Züge auf den Strecken Central Line und Victoria Line an Freitagen und Samstagen im 24h- Betrieb. Die Linien Jubilee, Northern und Piccadilly sollen bald folgen. Mehr Infos bei den Londoner Verkehrsbetrieben: https://tfl.gov.uk/campaign/tube-improvements/what-we-are-doing/night-tube

22.08.2016

Neues Moxy in Eschborn eröffnet

Am 1. August eröffnete Marriott International das zweite Hotel seiner Lifestyle-Marke Moxy in Deutschland. Das neue 176 Zimmer umfassende Moxy Frankfurt Eschborn wendet sich mit seiner Kombination aus bezahlbarem Preis (Eröffnungsangebote ab 69 Euro) und dem Flair eines Boutique-Hotels an eine neue Generation Reisender. Das Moxy Frankfurt Eschborn, rund 15 Minuten von der Frankfurter Innenstadt entfernt, setzt auf freches Design zum erschwinglichen Preis. Die Inneneinrichtung zeichnet sich durch edle Materialien, klare Linienführung und viele gemeinsam genutzte Bereiche aus. Die helle, modern gestaltete Lobby lädt Gäste zum Entspannen ein. So können es sich die Gäste beispielsweise nach einem anstrengenden Training am pinken Moxy-Boxsack im Gym oder mit einem guten Buch aus der hauseigenen Moxy Bibliothek in der einladenden Lobby machen. Der „Living Room #ATTHEMOXY" bildet das Herzstück des Hotels, in dem Gäste bei lässiger Musik entspannen und dank der schnellen und im ganzen Haus kostenlos nutzbaren W-LAN-Verbindung und zahlreich vorhandener USB-Anschlüsse bequem arbeiten können. Versiegelte Betonböden, ausgewählte Kunstwerke und künstlerisch gestaltete Bierkrüge an den Wänden spiegeln die lokale Kultur wider. Farbakzente und eine gemütliche Raumbeleuchtung runden die entspannte Atmosphäre ab. Die 176 modernen Zimmer verfügen über schallgedämpfte Wände und 42-Zoll-LCD-Flatscreens. Bett und bequeme Sessel sind in beruhigenden, neutralen Farben gehalten, während ein vom Boden bis zur Decke reichendes Kunstwerk jedem Zimmer seinen ganz eigenen Charme verleiht. Das durchdachte Design ist mit Glasregalen und offenen Kleiderschränken schlicht und zugleich stylish gehalten. Gleiches gilt für die Bäder mit pinkfarbenem Föhn, Power-Dusche, gratis Toilettenartikeln von Muk und großzügigem Waschtisch. Ganz an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst zeigt sich auch das Gastrokonzept „24/7 Dining #ATTHEMOXY". Gäste können sich in der Dining Area selbst aus einer großen Auswahl an Essen und Getränken bedienen, darunter frische Säfte, Kaffee, krosse Panini oder regionale Spezialitäten wie Sauerbraten und Spätzle, aber auch gesunde Alternativen wie Salate oder Antipasti. Abends werden Cocktails, verschiedene Biere und Wein serviert.Ein flexibler, modern ausgestatteter Tagungsraum mit Tageslicht steht Gästen für geschäftliche Anlässe zur Verfügung. Der Meeting-Tisch lässt sich zu einem Shuffleboard umwandeln und sorgt damit für kreative, spielerische Pausen. KM, Quelle: uschi liebl pr/ Marriot International Inc.

19.08.2016

Mehr Freigepäck bei Cathay

Mit Neubuchung ab 15. September gelten die neuen Freigepäckregeln für Cathay Pacific. Dann dürfen Passagiere der Economy Class, Premium Economy und Business Class zwei Gepäckstücke mit insgesamt 30 kg statt 20 kg kostenlos mitnehmen. First Class-Passagiere dürfen drei Gepäckstücke mitnehmen. Bei der Tochtergesellschaft Cathay Dragon wird die kostenlose Handgepäckmenge von 5 kg auf 7 kg erhöht. KM, Cathay Pacific

18.08.2016

Mehr Zeit für Kontrollen auf Schanghais Flughäfen einplanen

Seit Anfang der Woche werden bereits beim Betreten der Terminals die ersten Reisenden- und Gepäckkontrollen durchgeführt. Es wird geraten, mehr Zeit als bisher einzuplanen und rechtzeitig am Flughafen zu erscheinen. Zur Zeit sind Pudong und Hongqiao die beiden einzigen Flughäfen in China mit zusätzlichen Kontrollen. Im Rahmen des neuen Anti-Terror-Gesetzes sollen auch anderen Orten des öffentlichen Transports wie Bahnhöfen, Häfen, Bus-Terminals oder in der U-Bahn sowie bei Großveranstaltungen Kontrollen vorgenommen werden. KM, Quelle: travel one

05.08.2016

Qatar Airways kommt steigender Nachfrage auf Maskat-Route nach

Ab dem 01. August bietet Qatar Airways Reisenden ein größeres Flugangebot nach Maskat, der Hauptstadt des Oman. Mit der Einführung eines zusätzlichen Fluges steigt die Anzahl der Verbindungen vom Hamad International Airport in Doha auf täglich fünf, bzw. wöchentlich 35 Flüge an. Passagiere, die nach Maskat reisen, profitieren zudem auf Ihrem Stopover über Doha von den ausgezeichneten Einrichtungen des Hamad International Airport, wie etwa der Al Mourjan Business Class Lounge von Qatar Airways, die kürzlich vom Bewertungsportal Skytrax weltweit als „Best Business Class Airline Lounge“ ausgezeichnet wurde. Qatar Airways neueste Verbindung nach Maskat startet in Doha um 02.20 Uhr und erreicht Maskat um 05.00 Uhr. Der Rückflug aus Maskat startet um 06.45 Uhr und landet um 07.25 Uhr in Doha. Qatar Airways setzt auf Flügen von und nach Maskat einen A320 ein und bietet Passagieren damit sowohl ihre kürzlich ausgezeichnete Business Class als auch die Economy Class als Reisemöglichkeiten an. Im Rahmen der Farnborough Airshow wurde Qatar Airways vergangene Woche bei den Skytrax World Airline Awards 2016 mit den Preisen für die „World’s Best Business Class“, die „Best Business Class Airline Lounge“ sowie den „Best Airline Staff Service in the Middle East“ ausgezeichnet. Zusätzlicher täglicher Flug zwischen Doha und Maskat ab dem 01. August 2016 (Ortszeiten): Abflug Doha QR 1130 um 02:20 Uhr, Ankunft Maskat um 05:00 Uhr Abflug Maskat QR 1131 um 06:45 Uhr, Ankunft Doha um 07:25 Uhr KM, Quelle: Qatar Airways

01.08.2016

Mini-Beamer für die Jackentasche

Klein und praktisch: Der taiwanesische Hersteller Aiptek hat einen Projektor entwickelt, der in jede Jackentasche passt und unkompliziert auf Geschäftsreisen mitgenommen werden kann. „MobileCinema i70“ ist dank integriertem Akku und WLAN-Support völlig kabellos einsetzbar. Daten von iOS- oder Android-Geräten finden via Airplay oder Miracast ihren Weg zum Beamer, während sich andere Zuspielgeräte per WiFi über die kostenlose App „EZ Cast“ oder Mini-HDMI verbinden lassen. Trotz seiner kompakten Größe (85mm x 85mm x 17mm) bringt der DLP-Projektor mit 70 Lumen ein scharfes, kontrastreiches Bild von bis zu 80 Zoll Diagonale an die Wand, bei einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Durch die eingebaute, wiederaufladbare Batterie ist der „MobileCinema i70“ nicht ans Stromnetz gebunden und eignet sich somit auch für spontane Präsentationen. Der nur 132 Gramm schwere Pico-Projektor verfügt über einen integrierten Lautsprecher sowie energiesparende RGB LEDs mit einer Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden und kostet rund 330 Euro. KM, Quelle: Fides Reisen Lufthansa City Center

28.07.2016

Lufthansa Systems und Napster kooperieren

Napster erobert als erster Musikstreaming-Dienst in Deutschland die Lüfte! Um zukünftig die musikalische Vielfalt auch in der Luft zu genießen, gehen Napster und Lufthansa Systems eine strategische Partnerschaft ein. Napster wird auf Basis von BoardConnect von Lufthansa Systems ausgewählte Playlists, Hörbücher und auch Hörspiele für Kinder anbieten und so die Reisezeit noch angenehmer und unterhaltsamer gestalten. Gemeinsam wollen Napster und Lufthansa Systems bereits im Sommer dieses Jahres Eurowings als erste Airline mit dem gemeinsamen Angebot ausstatten. Neben der Bereitstellung der großen Musikvielfalt und den Hörbüchern von Napster ist die größte Innovation, dass Passagiere zur Nutzung der Medieninhalte zukünftig nicht mehr die im Flugzeug verbauten Bildschirme benutzen müssen, sondern ihre eigenen Smartphones oder Tablets per Bord-eigenem WLAN mit BoardConnect verbinden und damit anschließend u.a. ein ausgewähltes Angebot des Musikstreaming-Pioniers genießen können. Sowohl die von Napster erstellten Playlists, als auch die Hörbücher und das Kinderrepertoire werden monatlich aktualisiert und bieten jede Menge angesagte und top-aktuelle Inhalte für jede Altersgruppe. Zusätzlich zum ausgewählten Musikprogramm an Bord, bietet Napster zunächst allen Eurowings-Passagieren nach dem Flug Vergünstigungen an. So können alle Fluggäste, die sich während des Fluges registrieren, anschließend drei Monate lang das komplette Napster-Angebot für nur einen Euro genießen und Musik an Hand von Playlists, Empfehlungen und Tipps entdecken. Favorisierte Künstler, Alben oder einzelne Titel sowie individuell erstellte Playlists lassen sich im Nutzerarchiv ablegen und leicht verwalten. Lieblingssongs und -alben sind auf bis zu drei Endgeräten der Betriebssysteme iOS, Android oder Windows über Smartphone, Tablet oder PC/Mac abrufbar. Der Premiumservice erlaubt auch das Herunterladen einzelner Songs, kompletter Alben oder Playlists, um sie offline, ohne Verbindung mit dem mobilen Internet oder WLAN zu hören – die perfekte Lösung, um Musik auch unterwegs zu genießen. KM, Quelle: Lufthansa Systems

25.07.2016

Mövenpick Hotels & Resorts: Weltweit führend im Bereich Nachhaltigkeit

Mövenpick Hotels & Resorts wurden durch Green Globe für ihr Nachhaltigkeitsbestreben bewertet und erzielten im  aktuellen Report 2015 der Umweltorganisation eine durchschnittliche Erfüllungsquote von 84 Prozent. Das sind 2,5 Prozent mehr als der Durchschnitt aller von Green Globe zertifizierten Unternehmen weltweit. KM, Quelle: Fides Reisen Lufthansa City Center

20.07.2016

LOT: Business Class Special in die USA

Eine Sondertarif für die Business Class bietet LOT noch bis 29. Juli (letzter Buchungstag) für Reisen bis zum 31.08. Im Dreamliner geht es für 1509 Euro nach New York oder für ab 1619 Euro nach Chicago. Die Preise gelten ab Deutschland zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. In der Reise muss eine Nacht von Samstag auf Sonntag enthalten sein oder die Reise mindestens 3 Tage dauern. Der Maximalaufenthalt ist auf einen Monat begrenzt. 

18.07.2016

SWISS: Surfen und Telefonieren auf Langstrecken

Auf Langstreckenflügen mit der Boeing 777-300ER kann der Reisende während des Fluges mit SWISS Connect E-Mails abrufen, Social Media Seiten besuchen oder einfach so im Internet surfen. Die Nutzung von Streaming oder Voice Services wird nicht empfohlen. Ab einer Flughöhe von 10.000 Fuß kann es losgehen.   Ein Datenpaket mit 20 MB kostet ca. 8 Euro, 50 MB 17 Euro und für 120 MB zahlt man ca 36 Euro. Passagiere der First Class erhalten 50 MB kostenlos.   Sobald das Kabinenpersonal es gestattet, ist auch das Telefonieren an Bord der Boeing 777-300ER möglich. Die Kosten hierfür werden durch den individuellen Telefonanbieter und der Betreiberfirma AeroMobile berechnet. KM, Quelle: SWISS  

15.07.2016

Skytrax World Awards: Die besten Airlines weltweit gekürt

Zwischen August 2015 und Mai 2016 hat die internationale Rating-Gesellschaft "Skytrax Research" im Rahmen einer Kundenbefragung insgesamt 19,2 Millionen Fluggäste aus mehr als 100 Ländern zu insgesamt 280 verschiedenen, international führenden wie auch national agierenden, Airlines befragt. Die Qualität der Airlines - am Boden wie in der Luft - sollte anhand 41 verschiedener Messgrößen wie zum Beispiel Check-in und Boarding, Ankunft und Transfer, Lounges, Sitzkomfort, Kabinensauberkeit, Speisen- und Getränkeangebot an Bord, Inflight Entertainment und Servicepersonal beurteilt werden. Als beste Airline weltweit wurde Emirates gekürt. Lufthansa schaffte es auf Platz 10 und erhielt noch die Einzelauszeichnungen "Best Airline in Western Europe" und "Best Airline Transatlantic". Alle Platzierungen und Einzelwertungen hier lesen

13.07.2016

Erstklassig reisen in Air Canadas neuer International Business Class

Seit Frühjahr 2016 wird die neue International Business Class auf den Strecken zwischen Frankfurt und Toronto sowie zwischen Frankfurt und Calgary angeboten. Passagiere reisen erstklassig und können sich in exklusiver Atmosphäre einer privaten Suite erholen. Der bequeme Sessel lässt sich auf Knopfdruck in ein komplett flaches Bett mit 203 cm Länge verwandeln. Elektronisch verstellbare Kissen und eine Massagefunktion sorgen für zusätzlichen Komfort. Für kulinarische Höhenflüge sorgt die erlesene Bordküche. Ein großer, ausklappbarer Tisch kann bequem als Arbeitsfläche genutzt werden. Beste Unterhaltung verspricht ein persönliches Entertainment System auf großem 18-Zoll Touchscreen mit einer Auswahl an über 600 Stunden Musik und Filmmaterial.  Bereits vor dem Abflug genießen Business Class Gäste zahlreiche zusätzliche Serviceangebote, wie beispielsweise Priority Check-In, eine bevorzugte Sicherheitskontrolle, Maple Leaf Lounge Zugang oder den beliebten Air Canada Concierge Service.

11.07.2016

Berlin: TXL-Bus nur noch zwischen Tegel - Hauptbahnhof

Der TXL-Bus verkehrt nur noch zwischen Tegel und Hauptbahnhof . Die Strecke von/ bis Alexanderplatz kann lt. der BVG auf Grund des starken Verkehrsaufkommens nicht mehr verlässlich bedient werden. Die Regelung gilt bis auf Weiteres. Mehr Infos

08.07.2016

Mit JAL in der Premium Economy Class nach Japan

JAL Premium Economy – das bedeutet mehr Beinfreiheit: 107 cm Sitzabstand! Da der JAL SKY PREMIUM Sitz eine feste Rückenschale hat, bleibt der Sitzabstand gleich, auch wenn der vordere Sitz verstellt wird. Erweiterte Sitzfunktionen wie die breite Beinstütze, die dreifach verstellbare Fußablage, auf Kopfhöhe eine Abtrennung zum Nachbarsitz oder der individuelle, 30,7 cm große Touch-Screen-Bildschirm bieten das besondere Plus an Komfort. Wenn Sie noch arbeiten müssen, ist der große Tisch hilfreich, ebenso USB-Anschluss und Steckdose. Oder mit JAL Inflight WiFi E-Mails checken, senden oder im Netz surfen. Sie entspannen in der JAL Lounge, nachdem Sie Ihre zwei Freigepäckstücke à 23 kg am Business Class Schalter eingecheckt haben, und an Bord genießen Sie Service-Extras in einem separaten Kabinenbereich. Übrigens nutzen JAL Passagiere in Japan kostenlos WiFi – dank der Kooperation von JAL und ‚NTT East Wi-Fi‘ bzw. ‚Wi2 Wi-Fi‘. Die innerdeutsche Anreise nach Frankfurt mit „Rail&Fly“ bzw. Flüge mit Lufthansa oder airberlin sind inbegriffen. * Preis pro Person für Hin- und Rückflug einschließlich Steuern und Gebühren zzgl. vertriebswegabhängiges Service-Entgelt. Es gelten besondere Tarifbedingungen.

06.07.2016

Oman Air - Verbesserte Umsteigezeiten

Ab Frankfurt und München profitieren Passagiere in Richtung indischer Subkontinent, Indischer Ozean oder Südostasien von günstigen Umsteigezeiten ohne langen Aufenthalt.

04.07.2016

Lufthansa mit Internet auf Kurz- und Mittelstreckenflügen

EASA gibt grünes Licht: Ergänzende Musterzulassung ausgestellt Im Oktober dieses Jahres werden die ersten Lufthansa-Flugzeuge der Kurz- und Mittelstreckenflotte mit Breitband-Internet an Bord starten. Sukzessive wird bis voraussichtlich Mitte 2018 die gesamte Lufthansa-A320-Flotte mit der innovativen Technologie ausgestattet. Bereits jetzt ist ein wichtiger Meilenstein erreicht: Lufthansa Technik hat die ergänzende Musterzulassung der EASA erhalten und ist damit der erste Entwicklungsbetrieb in Europa mit dieser Zertifizierung. Das so genannte Supplemental Type Certificate (STC) ist notwendig für die Installation einer Ka-Band-Antenne in der A320-Familie und somit für Flugzeuge vom Typ A319, A320 und A321. Dabei wird nachgewiesen, dass die nachträgliche Modifikation (Hardware oder Software) am Flugzeug mit den gültigen Bauvorschriften der EASA übereinstimmt. Dies ist notwendig, um die Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit sicher zu stellen.   Das erste Flugzeug wurde im Juni mit der Technologie ausgestattet. In der nun folgenden Testphase wird das System an Bord auf Funktionalität und Stabilität geprüft. Voraussichtlich ab Oktober werden Lufthansa-Fluggäste das neue Internetangebot nutzen können. Andere Fluggesellschaften des Konzerns folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Das künftige Angebot von Lufthansa und ihrem Technologie-Partner Inmarsat basiert auf der neuesten Breitband-Satelliten-Technologie (Ka-Band) und bietet die nahtlose, zuverlässige Abdeckung auf Kurz- und Mittelstreckenflügen durch das Inmarsat-Netz Global Xpress (GX). Fluggäste werden den Internetzugang mit eigenen mobilen Endgeräten über WLAN nutzen können. Damit werden neben einfachen E-Mail-Diensten auch anspruchsvollere Anwendungen bis hin zum Streaming möglich. Außerdem können Fluggäste zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Mobiltelefon SMS und Datentransfer über den eigenen Mobilfunkvertrag nutzen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Flugzeug-Modifikation ist Lufthansa Technik für den Einbau aller Systeme und Komponenten sowie für die luftfahrt- und zulassungsrechtlich erforderlichen Arbeiten verantwortlich. In Europa wurde der erste Einbau der Ka-Band-Antenne von Honeywell für das Kommunikationsnetz GX erfolgreich realisiert. Für die Installation des Systems waren neben den elektrischen Modifikationen auch Strukturarbeiten innerhalb und außerhalb der Flugzeugkabine notwendig. Alle Modifikationen wurden durch den lizensierten Entwicklungsbetrieb der Lufthansa Technik konzipiert und zugelassen. Die eingebauten Komponenten wurden so in die Kabinen-Infrastruktur integriert, dass sie für Gäste nahezu unsichtbar und von der Flugzeugbesatzung leicht zu bedienen sind. Die Arbeiten können in bis zu vier Tagen oder während regulärer Wartungsereignisse durchgeführt werden. Lufthansa Systems stellt die nötige IT-technische Infrastruktur an Bord der Flugzeuge zur Verfügung. Dazu zählen etwa der Netzwerkbetrieb sowie das innovative FlyNet-Portal für die Passagiere. Lufthansa Systems und Lufthansa Technik haben außerdem eine langfristige Partnerschaft mit dem globalen Satellitenbetreiber Inmarsat etabliert, um auch weiteren Fluggesellschaften eine moderne, multifunktional einsetzbare Onboard-IT-Plattform mit Breitband-Internetzugang anbieten zu können. Sowohl die Lufthansa Group als auch künftige Kunden im Drittmarkt profitieren von dieser starken Partnerschaft durch zusätzliche Leistungen. Lufthansa führte am 15. Januar 2003 auf der Langstrecke den weltweit ersten Linienflug mit Breitband-Internetzugang durch. Das technisch zuverlässige System musste 2006 trotz wachsender Beliebtheit bei den Fluggästen eingestellt werden, weil die notwendigen Satelliten von Connexion by Boeing nicht weiter betrieben wurden. Seit Dezember 2010 bietet Lufthansa erneut als erste Fluggesellschaft auf ihren Interkontinentalflügen einen Breitband-Internetzugang an. Seit Juni 2015 ist FlyNet auf allen 107 Langstreckenflugzeugen der Lufthansa-Flotte verfügbar. Lufthansa betreibt die weltgrößte internetfähige Langstreckenflotte. Quelle: Deutsche Lufthansa AG, Media Relations Lufthansa Group

30.06.2016

EU: Neue "Schwarze Liste" der Fluggesellschaften

216 Airlines aus 21 Staaten erhalten keine Erlaubnis Europa anzufliegen. Die vollständige Liste finden Sie hier als PDF-Download.

29.06.2016

Sunny Cars auch in Japan

Länderzuwachs in Asien: Ab sofort sind bei Sunny Cars auch Mietautos für Japan buchbar. Damit erweitert das Mietwagen-Unternehmen sein Angebot um 250 Mietstationen, darunter auch in den großen Metropolen Tokio, Osaka, Hiroshima und Sapporo. Alle Fahrzeuge, die bei Sunny Cars für Japan buchbar sind, sind mit einem GPS ausgestattet und auch der Zusatzfahrer ist in den Mietwagen-Angeboten für Japan bereits enthalten. Außerdem gilt die Voll-Voll-Tankregelung, bei der das Fahrzeug mit derselben Tankfüllung wie bei der Übernahme wieder zurückgegeben wird. Fester Bestandteil sämtlicher Preispakete von Sunny Cars sind alle wichtigen Inklusive-Leistungen. Das Mietauto für Japan gibt es bei Sunny Cars für den Reisezeitraum ab dem 15. August 2016 beispielsweise in der Kategorie mit dem Fahrzeugtyp Mazda 2, viertürig und mit Automatik und Klimaanlage, zum Wochenpreis ab 384 Euro. Verpflichtend für Mietwagenkunden ist ein internationaler Führerschein, den sie zusammen mit der nationalen Fahrerlaubnis mit sich führen müssen. Der wichtigste Unterschied zum deutschen Straßenverkehr ist für Japan-Urlauber der Linksverkehr. Zudem liegt die Geschwindigkeitsbegrenzung auf japanischen Landstraßen meist bei 50 Stunden-kilometern und auf Autobahnen, für die Mautpflicht herrscht, bei 100 Stundenkilometern. Ihren Mietwagen können Sie hier direkt online buchen oder per Mail bei uns im Business Travel Team bestellen.     KM, Quelle: Sunny Cars

27.06.2016

airberlin: Neues Tarifkonzept ab Mitte Juli

Das neue Tarifmodell von airberlin heißt "Fare Choices" und gilt ab dem 12. Juli 2016.  Auf der Kurz- und Mittelstrecke gibt es zukünftig drei Tarife: Economy Light - Economy Classic - Economy Flex. Der bisherige FlyDeal-Tarif fällt weg. Die neuen Tarife sind miteinander kombinierbar und auch unterschiedliche Tarife auf Hin- und Rückflug sind erlaubt. Umbuchungen/ Stornierungen sind im Economy Light Tarif nicht möglich, im Economy Classic Tarif nur gegen Entgelt. Beim Meilensammeln bleibt auf der Kurz- und Mittelstrecke alles wie bisher. Neu: Auf Langstreckenflügen werden die Meilen entsprechend der Entfernungsmeilen angerechnet. Diese Änderungen gelten erst für Buchungen ab dem 12. Juli 2016. Sonderaktion: 25 % mehr Prämien und Statusmeilen für Topbonus-Inhaber auf Flugbuchungen in der Zeit zwischen 12. Juli - 31.12.2016. Unabhängig von der Sonderaktion werden die Meilenwerte für Vielflieger dauerhaft verbessert: Silver Status Card um + 5%, Gold Status Card um 10 % und Platinum Status um 35%. KM, Quelle: airberlin

21.06.2016

Bangkok Airport mit Schlafboxen

Auf der B-Ebene des Suvarnabhumi Airport finden wartende Passagiere jetzt ein Schlafbox-Hotel. Die Kabinen sind nur 4 qm groß, bieten aber ungestörte Ruhe. Zwei Stunden kosten ca. 15 Euro, jede weitere rund 7 Euro - kostenloses W-Lan inklusive. Mehr Infos unter http://www.boxtelthailand.com

14.06.2016

Hongkonk: Abfluggebühr ab 01. August

Ab 01. August kassiert der Airport Chep Lap Kok Airport von jedem abfliegenden Passagier eine Gebühr. Die Höhe der "Construction Fee" wird abhängig von Flugstrecke und - klasse erhoben und gilt auch für Transitpassagiere.

13.06.2016

Cathay Pacific: 3-fach Meilen sammeln

Bis 31. Juli spendiert Cathay auf Flügen in der Premium Eco von Frankfurt oder Düsseldorf nach Hongkong dreifache Meilen. Gilt auch für Weiterflug nach Asien, Australien oder Neuseeland.

10.06.2016

Air France: Pilotenstreik geplant

Für den 11.-14. Juni planen die Piloten der Air France einen Streik. Welche Flüge betroffen sind, ist noch nicht absehbar. Air France bietet kostenlose Umbuchung bei Flugantritt bis 21. Juni oder Gutscheine zur Anrechnung auf noch spätere Termine oder andere Flugziele.

09.06.2016

Lufthansa: Aussetzung der Flüge nach Venezuela

Ab dem 18. Juni zunächst stoppt Lufthansa die Flüge von Frankfurt nach Caracas. Venezuela steckt in einer seit Monaten anhaltenden Regierungskrise und hat mittlerweile große Probleme, die aus einheimischen Ticketverkäufen generierten Bolivar in andere Währungen, wie z.B. Euro, umzutauschen. Nachdem Lufthansa schon dreistellige Millionenbeträge abgeschrieben hat, wurde nun die Notbremse gezogen.

08.06.2016

Deutsche Bahn: Neue Angebote im ICE Portal

Im ICE Portal, dem digitalen Reisebegleiter im ICE, stehen den Reisenden ab sofort neue Angebote zur Verfügung. Neben diversen kostenfreien Informationen rund um die Reise erweitert die Deutsche Bahn (DB) das Bordprogramm um kurzweilige Spiele für Groß und Klein, Hörbücher unterschiedlicher Genres sowie verschiedene kostenpflichtige Tageszeitungen.   Zum Start umfasst das digitale Zeitungsangebot die Titel Bild, Bild am Sonntag, Die Welt, Die Welt Kompakt, Welt am Sonntag, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung und Financial Times. Partner hierfür ist der Anbieter iKiosk der Axel Springer SE. Die Abrechnung für die jeweils genutzte Zeitung erhält der Reisende zusammen mit seiner Handyrechnung. Bei den Hörbüchern und Hörspielen stehen insgesamt neun verschiedene kostenlose Exemplare zur Wahl. Das Angebot wechselt monatlich. Auf Titel mit unterschiedlichen Spielzeiten wird ebenso geachtet wie auf einen attraktiven Genre-Mix. Beispielhaft sind Namen wie Simon Beckett, Andreas Eschbach oder David Baldacci zu nennen. In der Kategorie Hörspiel begleiten anfangs Serien wie John Sinclair, Sherlock Holmes und Jules Verne die Bahnreisenden. Partner für diesen neuen Streaming-Dienst im ICE Portal ist die Zebralution GmbH. Das ICE Portal der DB öffnet sich als Startseite im Browser, sobald sich der Reisende mit seinem eigenen mobilen Endgerät mit dem Bord-WLAN verbindet. Das Bordprogramm bietet verschiedene Informationsbereiche. Unter „Meine Fahrt“ informiert eine Zuglaufleiste aktuell über den Reiseverlauf. Auch stehen Tipps und Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zum nächsten Halt zur Verfügung. Das „Städtejournal“ gibt Tipps für zunächst 50 ICE-Haltebahnhöfe in Deutschland. In der „DB Welt“ finden Reisende unter anderem Informationen zum Speise- und Getränkeangebot im ICE, zu Flinkster – mein Carsharing und zu Call a bike, den Mieträdern der DB. KM, Quelle: Deutsche Bahn AG

06.06.2016

United startet neue Nonstop-Flüge zwischen Europa und den USA

United Airlines hat für die Sommerreisesaison 2016 neue Verbindungen von Europa zu ihren Drehscheiben an der amerikanischen Ostküste aufgenommen. So wurden soeben neue tägliche Nonstop-Flüge zwischen Barcelona und Washington Dulles sowie von Lissabon zur US-Hauptstadt gestartet. Ebenso täglich verkehrt United nonstop von Athen nach New York/Newark, womit die Fluggesellschaft nach einiger Zeit der Unterbrechung in diesem Sommer wieder ihren Griechenland-Service aufnimmt. Mit diesen drei neuen Transatlantikflügen verfügt United ab New York/ Newark und Washington, D.C. über die meisten internationalen Verbindungen unter allen US-Airlines.   Passagiere, die in der United BusinessFirst reisen, genießen an Bord spezielle Menüs mit regionalen Produkten, die vom „United Team of Chefs“ zusammengestellt wurden. Die Flatbeds in United BusinessFirst gewährleisten, dass der Gast ausgeruht und frisch an seinem Ziel ankommt. Passagiere in United Economy Plus können sich auf mehr Beinfreiheit an Bord freuen und auch hier werden, wie auch in der gesamten United Economy Kabine, kostenlose mehrgängige Menüs serviert. Hinzu kommen weitere Speisen, die United zum Kauf anbietet. Neben den drei saisonalen Transatlantikflügen fügt United in diesem Jahr weitere neue Verbindungen dem globalen Streckennetz hinzu, die für Geschäfts- und Privatreisende gleichermaßen interessant sind.• So hat United angekündigt, ab Oktober die bestehenden Flüge zwischen San Francisco und Tel Aviv auf tägliche Verbindungen auszubauen. Die Airline begann die Flüge nach Tel Aviv im März und ist die erste Fluggesellschaft, die Israel direkt mit der Westküste der USA verbindet.• Im Mai startete United Airlines als erste Airline die transpazifische Route von San Francisco nach Xian in China. Sie ist auch hier die erste US-Fluggesellschaft, die über einen Xian-Service verfügt.• Ab dem 1. Juni richtet United den längsten direkten Linienflug der Welt ein: Zwischen San Francisco und Singapur verkehrt eine Boeing 787. Damit bietet United auch den einzigen Nonstop-Flug zwischen den USA und Singapur an. • Ab 1. Juli startet United eine neue Verbindung ab San Francisco nach Auckland/Neuseeland, die dreimal pro Woche angeboten wird. In der Winterhochsaison wird dieser Service auf täglich ausgebaut. • Ab dem 13. Juli wird es – zum ersten Mal in der Luftfahrtgeschichte – Nonstop-Verkehr zwischen San Francisco und Hangzhou in China geben. Auch hier hat United die Vorreiterrolle unter allen US-Airlines inne. Athen-New – York/NewarkDer tägliche Nonstop-Flug zwischen Athen (ATH) und dem Newark Liberty International Airport (EWR) wird mit einer Boeing 767-300 durchgeführt. Die Flugzeit beträgt elf Stunden Richtung Westen und 9 Stunden 50 Minuten in östlicher Richtung.Barcelona – Washington DullesFür die Nonstop-Verbindungen zwischen Barcelona (BCN) und dem Washington Dulles International Airport (IAD) wird eine Boeing 767-400 eingesetzt: Die Flugzeit beträgt 9.15 Stunden ab Barcelona und 8.10 Stunden ab Washington, D.C. United verfügt ferner seit Jahren über eine Nonstop-Verbindung von Madrid nach New York/Newark.Lissabon – Washington DullesEine Boeing 757-200 verkehrt auf der Strecke zwischen Lissabon (LIS) und Washington Dulles. Die Flugzeiten: 8.20 Stunden in westlicher und 7.25 Stunden in östlicher Richtung. Ferner bietet United bereits seit 19 Jahren das ganze Jahr über tägliche Flüge zwischen der portugiesischen Hauptstadt und New York/Newark an. KM, Quelle: Claasen Communication

03.06.2016

easyJet: Strengeres Vorgehen bei verspäteten Passagieren

easyjet grift durch: Wer zukünftig weniger als 30 Minuten vor Abflug seine Bordkarte scannen lassen will, bleibt vor verschlossener Schranke stehen. Die 30-Minuten-Regel galt eigentlich schon immer, wird jetzt nur strenger durchgesetzt. In der Vergangenheit gelang es verspäteten Reisenden immer wieder, das Schalterpersonal doch noch mit Charme und Geschick vom Einlass zu überzeugen. Damit ist Schluss, denn easyJet setzt nun auf Technik. Die Schranken der Durchlasskontrollen sind so programmiert, dass sie sich bei weniger als 30 Minuten gar nicht mehr öffnen. Stattdessen bekommt der Nachzügler die Info, sich am Schalter zu melden. Für 150 Euro, Rettungsgebühr genannt, besteht die Möglichkeit, innerhalb von 2 Stunden auf einen anderen Flug umzubuchen. Maßgeblich für die 30-Minuten-Regel ist die Aufgrund von Livedaten ermittelte, tatsächliche Abflugzeit. Die Regelung gilt zunächst für den Flughafen London-Gatwick, wie die englische Zeitung "The Independant" berichtet. KM, Quelle: aerotelegraph.de  

01.06.2016

Business Class Special zur Neueröffnung der Cathay Pacific Lounge "The Pier"

In ein paar Wochen ist es soweit, dann öffnet die Business Class Lounge The Pier von Cathay Pacific am Flughafen Hong Kong wieder ihre Pforten. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen erstrahlt die Lounge dann in neuem Glanz. The Pier befindet sich am Gate 65 in der Nordwesthalle des Hong Kong International Airport. Insgesamt umfasst die Lounge eine Fläche von 3.600 Quadratmetern und damit 1.000 Quadratmeter mehr als zuvor. Der Umbau der Business Class Lounge folgte im Zuge der Neugestaltung der gesamten Brand. Unter dem Motto „Life Well Travelled“ sollen sich die Gäste von Cathay Pacific sowohl an Bord als auch am Boden wie zu Hause fühlen. Für alle, die die neue Lounge persönlich kennenlernen möchten, lohnt sich das aktuelle Business Class Special der asiatischen Premiumairline. Buchbar ist das Angebot ab sofort bis einschließlich 3. Juli 2016. Der Reisezeitraum muss zwischen dem 1. Juni und dem 31. August 2016 liegen. Ab 1.939* Euro fliegen Geschäftsreisende oder Urlauber ab Düsseldorf oder Frankfurt in die Megametropole Hong Kong. Auf das chinesische Festland kostet der Business Class Flug ab 1.839* Euro. Darüber hinaus bietet Cathay Pacific noch weitere Specials nach Asien, Neuseeland und Australien:Japan ab € 2.029*Korea ab € 2.049*Taiwan ab € 2.189*Südostasien (z.B. Vietnam) ab € 2.095*Australien ab € 2.939*Neuseeland ab € 3.019* *Beispielpreise inklusive Steuern & Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Im Ticketpreis enthalten ist das Rail&Fly Ticket für die 1. Klasse. KM, Quelle: global communications experts

27.05.2016

"LIVE JAPAN PERFECT GUIDE TOKYO" für ausländische Besucher

Gurunavi, Inc., Tokyu Corporation und Tokyo Metro Co., Ltd. haben "LIVE JAPAN PERFECT GUIDE TOKYO" (LIVE JAPAN, http://livejapan.com) ins Leben gerufen, einen kompletter Reiseführer-Service für ausländische Besucher in Japan, der in Zusammenarbeit mit 18 weiteren Unternehmen und einer öffentlichen Verwaltungsbehörde erstellt worden ist. Es gibt viele mehrsprachige Reiseinformationsdienste für Besucher aus dem Ausland in Japan, aber es wird immer schwieriger für Touristen, die passenden Webseiten auszuwählen. Als Reaktion darauf haben die 21 privaten und öffentlichen Einrichtungen, die LIVE JAPAN unterstützen, ihr Know-how genutzt und stellen Informationen bereit, die den Bedürfnissen der ausländischen Besucher entgegenkommen. Die Website bietet Informationen in acht Sprachen -- Japanisch, Englisch, vereinfachtes & traditionelles Chinesisch, Koreanisch, Malaysisch, Indonesisch und Thai (manche Inhalte sind in einigen der Sprachen nur begrenzt verfügbar). Die Einzelheiten dieses Dienstes sind wie folgt: -- Leitfaden zu Anlagen und Einrichtungen: Hier können Sie herausfinden, was in Tokio jetzt gerade los ist, mit vier Kategorien: "Besichtigen", "Speisen" "Einkaufen" und "Unterkunft". Neben einer kurzen Beschreibung der einzelnen Einrichtungen mit Kontakt- und Standortinformationen kann man auch auf einen Link klicken, um diese Information auf Social-Networking-Sites zu teilen. Die wichtigste Besonderheit ist die "LIVE INFORMATION"-Funktion zur Bereitstellung von Informationen in Echtzeit, damit die Anwender mitbekommen können, was gerade in Tokio passiert. Eine weitere Rubrik enthält nützliche Services, die auf die Probleme und Bedürfnisse von Besuchern eingehen: 1) eine nützliche Reisekarte, die Besuchern bei der Lokalisierung von wichtigen Einrichtungen in insgesamt 19 Kategorien wie Geldautomaten, WLAN-Hotspots, etc. hilft, 2) Routensuche, Flughafenbus und weitere Hinweise zu Beförderung und Verkehrsmitteln, und 3) eine Seite für Notfälle, auf der die Nummer des Polizeinotrufs 110 und der Notruf der Feuerwehr 119 sowie medizinische Notfallnummern, Kontaktinformationen der Botschaft etc. aufgeführt sind. Ebenfalls auf der Seite findet sich ein Banner, das mit "Safety Tips" verknüpft ist, einer von der Tourismusbehörde Japans zur Verfügung gestellten App mit Informationen zum Katastrophenschutz. (Details können Sie unter http://www.jnto.go.jp/safety-tips/pc/index.html abrufen) -- Die Informationsinhalte umfassen 1) Features dazu, wie sich der Aufenthalt in Tokio genießen lässt, sowie saisonale Trends, 2) eine Einführung in die japanische Kultur, zum Beispiel zu Gebeten an Shinto-Schreinen, und 3) detaillierte Anleitungen für die Benutzung von Zügen, Zahlungen im Restaurant etc. KM, Quelle: ots/PRNewswire

13.05.2016

Qatar Airways setzt A380 nach Guangzhou ein

Qatar Airways hat den Ausbau der Doha-Guangzhou-Verbindung durch die Einführung ihres Flaggschiffs, des Airbus A380, auf dieser Route bekanntgegeben. Guangzhou wird somit nach London, Paris und Bangkok die vierte Destination von Qatar Airways mit A380-Service sein. Die täglichen Flüge an Bord des größten Passagierflugzeugs der Welt werden ab dem 01. Juli 2016 vom Hamad International Airport in Doha in Richtung Guangzhou Baiyun International Airport starten.Passagiere an Bord der Flüge QR874 und QR875 auf ihrer Reise nach Guangzhou kommen so in den Genuss der individuellen Reiseerfahrung an Bord des A380 Superjumbo von Qatar Airways. Der A380 bietet Passagieren ein hohes Maß an Komfort und setzt dank verlässlicher, aktuellster Technik neue Maßstäbe für das Wohlbefinden der Reisenden an Bord. Breite Sitze, ein niedriger Geräuschpegel, angenehme Luftzirkulation sowie eine exakte Temperaturregelung finden sich unter den zahlreichen Vorzügen des A380, der Passagieren einen entspannten und komfortablen Flug auch auf langen Strecken ermöglicht. Die 517 Flugzeugsitze verteilen sich über die beiden Flugdecks in einer Drei-Klassen-Konfiguration, bestehend aus 8 Sitzen in der First Class, 48 Sitzen in der Business Class sowie 461 Sitzen in der Economy Class. Alle Sitze der drei Kabinenklassen wurden eigens für Qatar Airways entworfen und in enger Zusammenarbeit mit Designern und Herstellern gefertigt. Auf dem Oberdeck befinden sich acht First Class-Suiten in einer 1-2-1-Sitzreihenkonfiguration. Sie sind mit einem 2,30 m auf seiner ganzen Länge ausfahrbaren flachen Bett, einem 26-Zoll-HD-Bildschirm mit interaktivem Entertainment-System und einem Bad im Spa-Stil mit luxuriösen Pflegeprodukten ausgestattet. Alle Sitze sind direkt vom Gang aus erreichbar. Die ausgezeichnete Business Class im A380 von Qatar Airways bietet auf dem Oberdeck 48 Sitze in einer 1-2-1-Sitzreihenkonfiguration, die sich in 2 m lange, vollständig flache Betten umwandeln lassen und direkten Zugang zum Gang haben. 17-Zoll-HD-Bildschirme ermöglichen Zugriff auf bis zu 3.000 Unterhaltungsmöglichkeiten. Das Oberdeck verfügt über eine geräumige Lounge, in die sich Premium-Passagiere aus der typischen Flugzeugumgebung zurückziehen können – einzigartig beim A380. Zudem können Passagiere der First und Business Class auf einen À-la-carte-Menüservice zurückgreifen und sich über luxuriöse Amenity Kits von Giorgio Armani freuen. Die beiden Kabinen der Economy Class an Bord des Qatar Airways A380 befinden sich auf dem Oberdeck in einer 2-4-2-Sitzreihenkonfiguration sowie auf dem Hauptdeck in einer 3-4-3-Sitzreihenkonfiguration. Jeder Sitz in der Economy Class ist rund 47 cm breit und verfügt über einen Sitzabstand von 81 cm. Hohe Decken auf dem Hauptdeck sowie eine Konfiguration mit weniger Sitzen ermöglichen eine der geräumigsten Reiseerfahrungen über den Wolken. KM, Quelle: Qatar Airways

05.05.2016

„WhatsApp Taxi“ von Taxi Deutschland: Taxibestellung jetzt einfacher als je zuvor

Dieser innovative Service ist in Deutschland einmalig und stammt von der Genossenschaft der Taxizentralen, Taxi Deutschland eG. Die Genossenschaft betreibt bereits die gleichnamige Taxi-App und präsentiert sich einmal mehr als moderner Dienstleister mit einem Gespür für Trends. „WhatsApp Taxi“ ist ideal für Fahrgäste, die schnell und einfach ein Taxi bestellen wollen. Für weitere Sonderwünsche oder den Fahrpreisrechner steht die Taxi-Deutschland-App zur Verfügung. So funktioniert’s: Die Servicenummer „WhatsApp Taxi“ 0170-339 8423 in den eigenen Smartphone-Kontakten abspeichern. Will man ein Taxi bestellen, schickt man per WhatsApp den Standort an diesen Kontakt – ganz simpel im Chat. Der Nutzer erhält daraufhin eine Antwort mit seiner aktuellen Adresse und kann mit einer Bestätigung das Taxi bestellen. Optional lässt sich ein Taxi bis zu 24 Stunden im Voraus buchen. Service bundesweit verfügbarDer Bestellservice „WhatsApp Taxi“ ist in nahezu allen größeren Städten in ganz Deutschland vollautomatisiert verfügbar. In kleineren Städten und in ländlicher Umgebung, in denen kein elektronisches Buchungssystem existiert, liefert „WhatsApp Taxi“ die Rufnummer einer Taxizentrale oder eines ortsansässigen Taxiunternehmens, sodass man dort das gewünschte Taxi telefonisch bestellen kann. Die Genossenschaft launcht regelmäßig innovative Taxiservices und setzt technologisch und beim Kundenservice neue Maßstäbe. Sie betreibt die mobile Taxirufnummer 22456, die seit 2006 aus jedem Mobilfunknetz zur lokalen Taxizentrale verbindet. Auch lässt sich via Taxi-Deutschland-App die Fahrt mit VISA, Mastercard oder per PayPal direkt in der App bezahlen. KM, Quelle: Aufgesang Public Relations GmbH

03.05.2016

Satellitenterminal in München in Betrieb

Der Satellit bietet 27 gebäudenahe Flugzeugabstellpositionen, über die Fluggäste direkt und ohne Bustransfer ins Flugzeug gelangen. Mit dem neuen Abfertigungsgebäude erhöht sich die Kapazität des von Lufthansa und des Airline-Verbundes Star Alliance genutzten Terminals 2 um weitere elf Millionen auf insgesamt 36 Millionen Passagiere. Als eines der modernsten Flughafengebäude weltweit wird das Terminal den Gästen in seinen attraktiven, lichtdurchfluteten Hallen ein angenehmes Ambiente mit vielfältigen Shopping- und Gastronomieangeboten bieten. Fluggästen stehen zudem fünf neue Lufthansa-Lounges zur Verfügung. Auch Reisende, die nicht planmäßig vom Satelliten abfliegen, haben die Möglichkeit, sich persönlich einen Eindruck vom neuen Gebäude zu verschaffen. Die Fahrt mit der Flughafen-U-Bahn steht allen Passagieren in Besitz einer gültigen Bordkarte offen. Die Fluggäste erwartet im Satellitenterminal auf über 7.000 Quadratmetern ein völlig neues Gastronomie- und Shopping-Erlebnis. Insgesamt entstehen 15 Einzelhandelsflächen, sieben Restaurants und Cafés sowie drei Duty-Free-Bereiche. Bayerisches Lebensgefühl und Münchner Flair werden hier erlebbar sowohl in der Architektur als auch im facettenreichen Waren-, Speisen- und Getränkeangebot. Die Realisierung des neuen Satellitengebäudes erfolgte im geplanten Zeit- und Kostenrahmen. Die Gesamtinvestition für das Satellitenterminal einschließlich der Erweiterung der Gepäckförderanlage und der Vorfeldflächen beträgt rund 900 Millionen Euro. KM; Quelle: Flughafen München

02.05.2016

Singapur: Fingerabdrücke bei der Einreise

Seit dem 20. April 2016 gelten neue Bestimmungen für die Einreise nach Singapur. Von jedem Reisenden, d. h. auch von nicht-visapflichtigen Besuchern, werden an der Passkontrolle bei jeder Ein- und/oder Ausreise Fingerabdrücke digital eingescannt. Ausgenommen sind Personen unter sechs Jahren. Die Kontrollen sollen nach und nach eingeführt werden, begonnen wird an den Grenzübergangen zu Land und zu See. Die Flughäfen folgen dann.  Weitere Informationen:  Immigration & Checkpoint Authority (ICA) Einreisebehörden Singapur www.mfa.gov.sgwww.singapur.diplo.de KM, Quelle: Auswärtiges Amt

29.04.2016

Lufthansa Business Class Europa Special

Der Aktionszeitraum für Business Class Europa-Angebote von Lufthansa läuft noch bis zum 31. August 2016. Preisbeispiele:  Ab 329 Euro nach Amsterdam  Barcelona Bydgoszcz Ibiza Jersey Luxembourg Mailand Paris Rom Venedig Ab 339 Euro nach  LyonMadrid Malaga Ab 359 Euro nach Lissabon  Zagreb Ab 369 Euro nach Helsinki  London Oslo Stockholm ab 379 Euro Dubrovnik ab 389 Euro Birmingham oder Toulose ab 399 Euro Krakau ab 439 Euro Die genannten Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt, und gelten auf ausgewählten Punkt-zu-Punkt-Verbindungen. KM; Quelle: Deutsche Lufthansa AG

19.04.2016

Neue CodeshareVerbindungen für SIA, Lufthansa und SwissGäste

Das im November 2015 geschlossene neue kommerzielle Joint Venture zwischen der Lufthansa Group und Singapore Airlines (SIA) trägt erste Früchte: die drei beteiligten Airlines Lufthansa, Singapore Airlines (SIA) und Swiss International Air Lines (Swiss) erweitern ihre CodeshareAbkommen. Das bedeutet für die Fluggäste dieser Airlines, dass ab sofort noch mehr Verbindungern und Flugziele gebucht werden können.   Zusätzlich zum Hub Frankfurt können Kunden mit den erweiterten CodeshareVerbindungen von Singapore Airlines fortan auf mehr als 20 CodesharingStrecken über die Hubs München und Zürich bequem von/zu verschiedenen Orten in Österreich, Belgien, Deutschland und der Schweiz reisen.Lufthansa und Swiss nehmen ihrerseits auf Basis des neuen Joint Ventures folgende neuen CodeshareVerbindungen in SüdOstAsien und im SüdWestPazifik in ihre Flugpläne auf: Lufthansa ab Frankfurt über Singapore jetzt neu: Indonesien:• Denpasar• JakartaSwiss ab Zürich über Singapore jetzt neu:Australien:• Adelaide• Brisbane• Melbourne• Sydney• PerthIndonesien:• JakartaMalaysia:• Kuala LumpurNeuseeland:• Auckland• Christchurch Reisende zu diesen Destinationen können dann zunächst mit Lufthansa oder Swiss ab Frankfurt und Zürich nach Singapore fliegen und dort nahtlos auf den jeweiligen Anschlussflug von Singapore Airlines mit Lufthansa oder SwissFlugnummer umsteigen. Das in Deutschland oder der Schweiz aufgegebene Gepäck wird durchgecheckt und vom Fluggast erst am Zielflughafen wieder in Empfang genommen. Wie bisher haben die Passagiere die Möglichkeit, über Miles & More oder andere Star Alliance Vielfliegerprogramme bei der jeweiligen PartnerAirline Meilen zu sammeln und einzulösen. KM, Quelle: Lufthansa Group

18.04.2016

Frühbucher Cathay Pacific

Wer rechtzeitig bucht, kann für den Zeitraum vom 10. Juni bis zum 31. Dezember mit Cathay Pacific zu Sonderpreisen in der Business Class nach Asien fliegen. Der Vorausbuchungszeitraum beträgt 60 Tage. Preisbeispiele Hong Kong ab € 2.080 Shanghai/Shanghai Pudong International ab € 1.969 Peking ab € 1.969 Taipei ab € 2.640 Kaohsiung ab € 2.640 Taichung ab € 2.640 Seoul/Incheon International ab € 2.099 Busan ab € 2.099 Jeju ab € 2.099 Hiroshima ab € 2.559 Tokio/Narita International ab € 2.579 Nagoya ab € 2.579 Okinawa ab € 2.565 Osaka/Kansai International ab € 2.580 Sapporo/New Chitose ab € 2.565 Fukuoka ab € 2.565   Die genannte Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Cathy Pacific

12.04.2016

Austrian Airlines: Ni hao, China!

Im Sommerflugplan bietet Austrian Airlines zwei neue Ziele in China an: Ab 06. April Schanghai und ab 05. September Hongkong. Insgesamt bietet Austrian Airlines ab September dann bis zu 31 wöchentliche Nonstop-Flüge nach Asien an: 5 x pro Woche nach Hongkong und Peking und bis zu 7 x pro Woche nach Schanghai, Bangkok und Tokio. KM, Quelle: Austrian Airlines

11.04.2016

Mit Lufthansa Express Rail von Dortmund nach Frankfurt

Seit 1. April bietet Lufthansa Express Rail mit Dortmund ein neues Ziel für Lufthansa-Gäste. Fünf ICE-Züge mit eigener Flugnummer und ausgewiesenem Lufthansa-Sitzbereich verbinden Dortmund-Hauptbahnhof (DTZ) täglich mit dem Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen (FRA) und siebenmal täglich zurück. So können Fluggäste bequem und umsteigefrei ihren Anschlussflug erreichen. Die Zugverbindung kann zusammen mit dem Lufthansa-Ticket gebucht werden. Passagiere profitieren dabei von einer Anschluss- und Umbuchungsgarantie sowie einer Meilengutschrift für Miles & More. Passagiere checken sich bequem 23 Stunden bis 15 Minuten vor der planmäßigen Abfahrt des Zugs online oder mobil ein und erhalten automatisch alle Bordkarten für die Reise, welches gleichzeitig als Zug-Fahrschein gilt. Das Reisegepäck können Lufthansa-Gäste direkt nach Ankunft im AiRail-Terminal am Flughafen Frankfurt abgeben. Dieses befindet sich im Übergang zwischen Fernbahnhof und Flughafen Terminal 1. Gäste, die nur mit Handgepäck reisen, können sich direkt zu ihrem Abflug-Gate begeben. Fluggäste in der Business Class, HON Circle Member und Senatoren können die DB-Lounge am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens nutzen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

08.04.2016

Deutsche Bahn: Zwei Wochen Sperrung zwischen Hannover und Kassel

Von Samstag, 23. April bis Sonntag, 08. Mai 2016 erneuert die Bahn auf der Schnellfahrstrecke zwischen Hannover und Kassel rund 130.000 Tonnen Schotter. Die Bahn wird die Auswirkungen für ihre Kunden so gering wie möglich halten und im Fernverkehr während der zweiwöchigen Sperrung über 90 Prozent der planmäßigen Kapazitäten anbieten. Auch der Messehalt in Hannover wird in dieser Zeit weiter bedient.   Folgende Linien des Fernverkehrs werden betroffen sein: ICE Linien 11 Berlin—Kassel—Frankfurt—Stuttgart—München, 12 Berlin—Kassel—Frankfurt—Karlsruhe—Schweiz, 20/22 Hamburg—Hannover—Kassel—Frankfurt—Karlsruhe—Schweiz/Stuttgart, 25 Hamburg/Bremen—Hannover—Würzburg—Nürnberg/Augsburg—München und IC-Linie 26 Hamburg—Hannover—Kassel—Gießen—Frankfurt—Karlsruhe. Es kommt zu Fahrzeitverlängerungen bis zu 60 Minuten sowie teilweise zu Haltausfällen, Umleitungen und vereinzelten Zugausfällen. Im Nahverkehr werden bei DB Regio einzelne Linien mit Ausfällen auf Teilabschnitten betroffen sein.Zusätzlich zu den gesetzlichen Fahrgastrechten bietet die DB betroffenen Kunden während der Streckensperrung folgende Kulanzregelungen an: Kunden mit einer ICE- oder IC-Zeitkarte im Abo werden aktiv von der DB angesprochen und erhalten eine Teilerstattung. Betroffene Kunden mit einer BahnCard 100 werden gebeten, sich für die Kulanzregelung beim BahnCard-Service zu melden. Zeitkarteninhaber mit IC-Berechtigung können zudem ohne Aufpreis die ICE-Züge nutzen. Bereits erworbene Flex- und Sparpreistickets sowie Reservierungen werden kostenlos erstattet. Für die bisher gekauften Sparpreistickets wird die Zugbindung aufgehoben. Detaillierte Infos zu den Fahrzeiten erhalten Reisende in Kürze im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. Die Fahrgäste werden über Lautsprecheransagen, Aushänge in den Bahnhöfen sowie in den Zügen durch das Zugbegleitpersonal informiert. Reisende werden gebeten, die Fahrplanabweichung bei ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen. KM, Quelle: Deutsche Bahn AG

04.04.2016

Neu im Streckennetz der deutschen Flughäfen

Im Sommerflugplan 2016 sind zahlreiche neue Flugverbindungen zu und von den großen deutschen Flughäfen aufgenommen worden. Berlin - Tegel Dubrovnik mit Air Berlin (erst ab 14. Mai) Gaziantep mit Turkish Airlines (erst ab 5. Juli) London City Airport mit British Airways (erst ab 19. Juni) London Stansted mit British Airways (erst ab 19. Juni) Sheffield/Doncaster mit Flybe Sofia mit airberlin Split mit airberlin (erst ab 15. Mai) Berlin-Schönefeld: Bordeaux mit Easyjet Burgas mit Germania (erst ab 30. Mai) Catania mit Easyjet (erst ab 28. Juni) Pristina mit Easyjet Toulouse mit Easyjet (erst ab 10. Mai) Tunis mit Tunisair   Neu ab Hamburg Belgrad mit Air Serbia (erst ab 15. Juni) Bordeaux mit ASL Airlines France (erst ab 5. Mai) Bukarest mit Blue Air Kiew mit Wizz Air (erst ab 17. April) Lyon mit ASL Airlines France (erst ab 2. Mai) Marseille mit ASL Airlines France (erst ab 2. Mai) Skopje mit Wizz Air (erst ab 17. April)   Neu ab Frankfurt Reykjavik (Island) mit WOW Air (erst ab Juni) Shenzhen mit Air China (erst ab Mai) Austin (Texas/USA) mit Condor (erst ab Juni. San Jose (Kalifornien/USA) mit Lufthansa ( erst ab Juli) Panama City mit Lufthansa( bereits seit Winter) Nairobi mit Lufthansa (bereits seit Winter) Tampa (Florida/USA) mit Lufthansa (bereits seit Winter) Rio de Janeiro mit Condor (bereits seit Winter) Neu ab München Denver mit Lufthansa (ab Mitte Mai) Teheran mit Lufthansa (erst ab Juli) Detroit mit Delta Air Lines (erst ab Ende Mai) Riad und Jeddah mit Saudia Halifax mit Condor (erst ab Juni) Havanna mit Condor (erst ab Juni) Windhoek mit Condor (erst ab Juni)   Neu ab Köln/Bonn Ankara mit Borajet Bangkok mit Eurowings (bereits im Winter gestartet) Boston mit Eurowings (erst ab 1. Juni) Brindisi mit Eurowings Cancun mit Eurowings (bereits im Winter gestartet) Edremit mit Borajet Gaziantep mit Tailwind Airlines Istanbul Sabiha Gökcen Airport mit Borajet Kayseri mit Tailwind Airlines Ljubljana mit Adria Airways Mauritius mit Eurowings (erst ab Mai an) Miami mit Eurowings (erst ab 1. September) Monastir mit Tunisair Moskau-Domodedovo mit Eurowings Moskau-Vnukovo mit Pobeda Phuket mit Eurowings (im Winter gestartet) Varna mit Eurowings   Neu ab Düsseldorf Airport Bastia mit Eurowings Bologna mit airberlin Boston mit airberlin Cork mit Aer Lingus Dubrovnik mit Air Berlin East Midlands Airport mit Eurowings Edinburgh mit Eurowings Friedrichshafen mit VLM Havanna mit airberlin Ibiza mit Condor Pula mit airberlin Rijeka mit airberlin San Francisco mit airberlin Southampton mit Flybe Singapur mit Singapur Airlines (erst ab Juli) Split mit airberlin

23.03.2016

Lufthansa setzt auf Big Data und Analytics-Technologie

Lufthansa treibt die Digitalisierung bei Flugreisen voran. Ziel ist es, den Kunden mit der Lufthansa App immer am Ort des Geschehens zu begleiten und seine Reise noch angenehmer zu gestalten - am Flughafen, den Lounges, am Gate. Hierzu testet Lufthansa als erste Airline am Münchener Hub sogenannte Location-based-Services. Hat der Kunde die standortbezogenen Services seines Smartphones aktiviert, kann ihm Lufthansa über die Lufthansa App genau die Angebote und Services unterbreiten, die an seinem aktuellen Standort relevant sind und seinen Aufenthalt komfortabler machen. In der Testphase erhalten Kunden in München ein Angebot für einen Zugang zur Business Lounge für 25 Euro. Diese personalisierte Push-Message wird dem Fluggast, der sich in der Nähe einer Lounge befindet, zugeschickt, wenn er noch keinen automatischen Lounge-Zugang durch Kundenstatus oder Buchungsklasse besitzt. Dies funktioniert durch sogenannte „i-Beacons“, die an relevanten Stellen im Terminal installiert sind. In den kommenden Monaten ist eine Ausweitung der Location-based-Services auch auf andere Flughäfen geplant. Die Business Lounge bietet dem Fluggast sowohl Speisen und Getränke „all inclusive“ als auch eine angenehme Atmosphäre zum Arbeiten oder Entspannen. Eine weitere Annehmlichkeit ist das personalisierte Angebot an einen Lufthansa Economy-Class-Kunden, ein Upgrade in die Business Class kaufen zu können. Im Kurz- und Mittelstreckenbereich ist dies bereits eingeführt, es wird derzeit auf fünf Langstrecken getestet: von München nach Los Angeles und Seoul, von Frankfurt nach Delhi, Shanghai und Toronto. Die Weiterentwicklung des elektronischen Gepäckbelegs in der Lufthansa App ist ein weiteres Beispiel, wie Lufthansa in der Digitalisierung und der Nutzung von Big Data und Analytics-Technologien voranschreitet. So können Lufthansa-Gäste seit neustem über den digitalen Gepäckbeleg sehen, wo sich ihr Gepäck gerade befindet. Nach der Ankunft wird der Gast von der App über das genaue Gepäckband informiert. Dieser Service ist zurzeit an den Flughäfen Frankfurt, München, Stuttgart und Mailand verfügbar und wird weiter ausgerollt. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG Media Relations

21.03.2016

Lufthansa mit digitalen Gepäckservices

Im Rahmen der Weiterentwicklung von Produkten und Service-Angeboten entlang der gesamten Reisekette hat die Fluggesellschaft ihre digitalen Gepäckservices weiterentwickelt. Fluggäste können über einen Link auf ihrer mobilen Bordkarte in der Lufthansa-App verfolgen, wo sich ihr aufgegebenes Gepäck gerade befindet. Nach der Ankunft am Zielflughafen wird der Gast von der App über das konkrete Gepäckband und ab Juni auch über die genaue Uhrzeit der Bereitstellung seines Gepäckstückes informiert. So kann er eine mögliche Wartezeit beispielsweise für eine Erfrischung in der Lounge oder für Einkäufe am Flughafen nutzen. Dieses Service-Angebot wird zunächst in Frankfurt, München, Stuttgart und Mailand nutzbar sein und dann sukzessive auf andere Flughäfen ausgeweitet. Ist das Gepäck im Ausnahmefall einmal nicht auf dem gleichen Flug mitgekommen, bekommt der Passagier eine Information und kann über einen Link in der Lufthansa-App schnell und einfach über ein vor ausgefülltes Formular einen Nachsendeauftrag stellen. Die Wartezeit am Gepäckband und der Gang zum Lost-and-Found-Schalter erübrigen sich, das Gepäck wird später bequem nach Hause oder an den Aufenthaltsort nachgeliefert. Eine weitere Innovation im Gepäck-Bereich ist die Kooperation von Lufthansa mit Rimowa. „Rimowa Electronic Tag“ ist die erste digitale und voll integrierte Mobilitätslösung. Sie macht das Fliegen mit Gepäck komfortabler, schneller und sicherer. Während heute noch Koffer oder Reisetatschen per Hand eingecheckt und mit einen Papieranhänger („paper tag“) beklebt werden müssen, können Lufthansa-Fluggäste künftig mit dem „Rimowa Electronic Tag“ auch ihr Gepäck von Zuhause oder unterwegs mit der Lufthansa-App einchecken. Aus ihrer digitalen Bordkarte heraus übermitteln sie mit einem Klick die Daten von ihrem Smartphone via Bluetooth an ihr mit „Rimowa Electronic Tag“ ausgestattetes Gepäckstück. Die Gepäckdaten werden sofort auf dem im Koffer integrierten Display angezeigt. Der so eingecheckte Koffer muss künftig nur noch am Lufthansa-Baggage-Drop-off-Schalter auf das Band gestellt werden. Die auf dem elektronischen Display angezeigten Gepäckdaten entsprechen in Größe und Aussehen den heutigen Papieranhängern. Die wichtigen Informationen sind geschützt vor Feuchtigkeit, Hitze, Kälte, Sturz und Erschütterung und können nicht abreißen. Nach erfolgreich verlaufenen Tests mit Kunden seit Herbst letzten Jahres, läuft die Markteinführung seit 14. März 2016. Parallel führt Lufthansa im Rahmen eines Tests mit der EU-Kommission den Home- „Printed-Baggage-Tag“ ein. Dabei kann der Passagier für Flüge innerhalb der EU seinen „baggage tag“ zu Hause auf handelsüblichem Papier ausdrucken und in eine Hülle stecken, die am Koffer befestigt wird. Am Flughafen funktioniert die Gepäckabgabe dann ebenfalls schnell und komfortabel am Self-Bag-Drop-Automaten oder am Check-In-Schalter. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AGMedia Relations Lufthansa Group

18.03.2016

China Visum teurer

Wie die Botschaft der VR China mitteilte, gelten seit dem 14.03.2016 neue Gebühren für das Visum der VR China. Im August letzten Jahres wurden die Bearbeitungsgebühren des Chinese Visa Application Service Center, welches für die Visabearbeitung zuständig ist, bereits auf 65,45 Euro erhöht. Die Kosten für ein China Visum stellen sich daher ab sofort wie folgt zusammen: 60 Euro pro Person für das Visum für Staatsbürger der Schengen-Staaten, gültig für ein-, zwei- oder mehrmalige Einreise 65,45 Euro pro Person für die Konsulatsgebühren des Chinese Visa Application Service Center (CVASC) Somit belaufen sich ab sofort die gesamten Kosten für ein China Visum auf 125,45 Euro. Bei postalischer Visabeantragung kommen zudem noch eine Versandpauschale des CVASC und das Porto hinzu. KM, Quelle: one billion voices PR/ Botschaft VR China

14.03.2016

Update: Neue Einreiseregelung für Kanada

Ab 15. März muss vor der Einreise eine eTA (Electronic Travel Authorization) beantragt werden. Dieser Stichtag gilt immer noch, aber wer über die nötigen Reisedokumente verfügt, darf auch ohne eTA den Flug antreten. Laut der kanadischen Einwanderungsbehörde soll diese Übergangsregelung bis Herbst gelten. Ein genauer Stichtag für die eTA-pflicht ist noch nicht bekannt.

03.03.2016

Kanada: Neue Einreiseregelung ab 15. März

Ab dem 15. März müssen alle Reisende, die ohne Visum nach Kanada einreisen dürfen, dennoch vorab eine sog. eTA (Electronic Travel Authorization) beantragen. Die Registrierung ist online möglich und kostet 7 kanadische Dollar. Für die Registrierung benötigt man einen gültigen Reisepass, eine Kreditkarte sowie eine Email-Adresse.  eTa - Allg. Infos (in deutscher Sprache) Zur Online-Registrierung

25.02.2016

USA: Weitere Länder vom Visa Waiver Programm ausgeschlossen

Die USA haben die Einschränkungen für visumfreie Einreise verschärft. Nun sind auch Reisende, die nach dem 01. März 2011 Libyen, Somalia oder den Jemen besucht haben, vom Visa Waiver Programm ausgeschlossen. Bislang galt die Ausnahmeregelung nur für den Iran, Irak, Syrien oder den Sudan.

05.02.2016

Update USA-Einreise: Neues Gesetz ab sofort in Kraft/ Regelungen für Doppelstaatler und Geschäftsreisende

Wie schon berichtet, müssen Reisende die nach dem 01. März 2011 den Iran, Irak, Sudan oder Syrien besucht haben, ein Visum für die USA-Einreise beantragen und sind vom Visa-Waiver-Programm ausgeschlossen. Dies Gesetz ist nun seit 21. Januar in Kraft. Alle bislang erteilten ESTA-Genehmigungen für diesen Personenkreis sind ab sofort ungültig. Das neue Gesetz betrifft auch Doppelstaatler: Staatsangehörige von Iran, Irak, Syrien oder Sudan sind ebenfalls vom Visa Waiver Programm ausgeschlossen. Den US-Behörden bekannte Doppelstaatler mit bislang gültiger Genehmigung werden von den US-Behörden direkt per E-Mail über die Aufhebung informiert. Soweit bislang bekannt, muss dieser Personenkreis zukünftig ein Visum für die Einreise in die USA beantragen. Allen von dieser neuen Regelung betroffenen Reisenden wird dringend empfohlen, vor Einreise in die USA rechtzeitig in Kontakt mit den Auslandsvertretungen der USA in Deutschland zu treten, um den individuellen Status zu überprüfen und im Bedarfsfall ein Visum zu beantragen. Derzeit noch unklar ist, ob weitere Personenkreise, die sich aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit wie zum Beispiel Mitarbeiter von Nichtregierungsorganisationen, Journalisten oder Geschäftsreisende, die sich nach dem 01.03.20111 in einem der vier og. Länder aufgehalten haben, nach Einzelfallprüfungen nicht doch am Visa-Waiver-Programm teilnehmenkönnen. Weitere Informationen:Auswärtiges AmtHomeland Security

03.02.2016

John F. Kennedy Airport: Passagiere werden bei Einreise fotografiert

Ab sofort werden auf dem John F. Kennedy Airport in New York einreisende Passagiere zum Abgleich der biometrischen Daten zusätzlich fotografiert. Stimmt das Bild mit dem im Reisepass überein und es gibt keine Probleme, sollen die Bilder lt. der Einreisebehörde U.S. Customs and Border Protection die Bilder wieder gelöscht werden. Weiter heißt es, dass die zusätzlichen Kontrollen für mehr Sicherheit und vor "Identitätsdiebstahl" schützen. Betroffen von der zusätzliche Kontrolle sind Reisende, die erstmals nach dem Visa Waiver-Programm ohne Visum in die Staaten einreisen und heimkehrende US-Bürger. KM, Quelle: Travel One Morning New

01.02.2016

Lufthansa: Günstige Langstreckenflüge ab Berlin

Für Reisende ab Berlin bietet Lufthansa aktuell günstige Preise für Langstreckenflüge ab Berlin in die USA und nach Kanada, Asien und Südamerika. Buchbar bis 23. Februar 2016. Die Aktionspreise sind bis 23. Februar 2016 buchbar und gelten für Reisen vom 3. Februar bis 30. Juni 2016. Preisbeispiele für USA, Kanada & Mittelamerika Für Reisen zwischen 13. Mai und 30. Juni 2016 fällt ein Preisaufschlag von 200 € an Destination/ Economy Class/ Premium EconomyBoston ab 529 €* ab 929 €*Calgary ab 759 €* ab 1.159 €*Chicago ab 599 €* ab 999 €*Dallas ab 599 €* ab 999 €*Denver ab 699 €* -Detroit ab 529 €* ab 929 €*Houston ab 599 €* ab 999 €*Los Angeles ab 799 €* -Montreal ab 499 €* ab 799 €*New York ab 499 €* ab 799 €*Orlando ab 629 €* -Panama-Stadt ab 599 €* -Philadelphia ab 529 €* ab 829 €*San Francisco ab 799 €* ab 1.299 €*Seattle ab 649 €* ab 1.049 €*Tampa ab 629 €* -Toronto ab 499 €* ab 799 €*Vancouver ab 759 €* ab 1.159 €*Washington, D.C. ab 549 €* ab 949 €* Preisbeispiele für Südamerika Destination/ Economy Class/ Premium EconomyBogotà ab 599 €* ab 1.149 €*Buenos Aires ab 749 €* -Caracas ab 699 €* ab 1.249 €*Rio de Janeiro ab 649 €* ab 1.199 €*São Paulo ab 649 €* ab 1.199 €* Preisbeispiele für Asien Destination/ Economy Class Bangalore ab 529 €* Bangkok ab 549 €* Chennai ab 529 €* Delhi ab 499 €* Hongkong ab 549 €* Malé ab 599 €* Mumbai ab 499 €* Nagoya ab 599 €* Nanjing ab 529 €* Osaka ab 599 €* Peking ab 499 €* Qingdao ab 529 €* Seoul ab 589 €* Shanghai ab 529 €* Shenyang ab 529 €* Singapur ab 569 €* Tokio ab 599 €* * Die Preise gelten ab ausgewählten deutschen Flughäfen inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt

21.01.2016

Lufthansa setzt verstärkt auf E-Paper

Lufthansa wird ihren Fluggästen künftig eine deutlich erweiterte Auswahl von deutschsprachigen und internationalen Magazinen und Zeitungen anbieten. Die Ausweitung des Angebotes wird durch die verstärkte Nutzung von ePaper-Angeboten der Medien möglich.   Rund zweieinhalb Stunden am Tag nutzen Menschen in Deutschland durchschnittlich ihr Smartphone oder Tablet. Auch ein Großteil der Fluggäste führt mindestens ein mobiles Endgerät auf Reisen mit sich. Diesem Trend entspricht Lufthansa mit der Digitalisierung ihres Leseangebotes. Die Erweiterung des Spektrums an Zeitungen und Magazinen in mehr Genres und Sprachen hat gleichzeitig auch für die Umwelt einen positiven Effekt. eJournals sind umweltfreundlicher und nachhaltiger, da kein Papier, keine Druckfarben und keine Logistik für die Distribution benötigt werden. Die Reduzierung der Print-Auflage bedeutet zugleich auch weniger Gewicht an Bord und somit einen geringeren Kerosinverbrauch. Starttermin ist der 21. Januar 2016. Ab diesem Datum können alle Lufthansa-Fluggäste ab drei Tagen vor ihrem Flug mit der Eingabe ihres Buchungscodes oder der Ticketnummer und des Namens über lh.com/eJournals zwei eJournals ihrer Wahl auf ihr elektronisches Gerät herunter laden. Fluggäste, die per E-Mail vor dem Flug eine Benachrichtigung mit Details zu ihrer Reise erhalten, haben diese Möglichkeit bereits seit Anfang Januar. Ab März 2016 wird Lufthansa ihren Gästen, je nach Reiseklasse und Vielfliegerstatus, unterschiedlich viele Downloads anbieten. Zusätzlich ist es möglich, weitere Digital-Zeitungen oder -Zeitschriften gegen eine Gebühr zu erwerben. Die Lektüre steht auch nach Beendigung des Fluges als PDF-Datei unbegrenzt zur Verfügung. In den Lounges, auf Flügen in der der First- und Business Class, sowie an den Flughäfen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und München werden zusätzlich auch weiterhin Zeitungen und Magazine in der gedruckten Version angeboten. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

18.01.2016

Flughafen Frankfurt richtet kostenlose Yoga-Räume für Passagiere ein

Sport und Entspannung vor dem Abflug: Yoga-Freunde können jetzt am Frankfurter Flughafen ganz in Ruhe ihre Übungen machen. Der Airport hat zwei Yoga-Räume eröffnet und mit allen nötigen Utensilien professionell ausgestattet. Matten liegen bereit, eine Spiegelwand hilft, die eigenen Übungen zu kontrollieren. Auf den Bildschirmen laufen Yoga-Anleitungen mit Musik. Informationen zu den Übungen findet man in den ausgelegten Flyern. Gedämpftes Licht und das wandfüllende Bild eines Buddhas schaffen das passende Ambiente. Der Flughafen Frankfurt spricht mit diesem neuen Service vor allem Umsteiger an, die bis zu ihrem Weiterflug genügend Zeit haben. Die Yoga-Räume befinden sich im Terminal 1, hinter der Sicherheitskontrolle bei C14-C16 und im Terminal 2, hinter der Grenzkontrolle bei D1-4. Die Yoga-Räume sind durchgehen geöffnet, der Zugang ist kostenlos. KM, Quelle: Flughafen Frankfurt  

15.01.2016

USA: Striktere Visabestimmungen bald in Kraft

USA - Reisende, die in den letzten fünf Jahren den Iran, Irak, Sudan oder Syrien besucht haben, könnten bald von der visafreien Einreise ausgeschlossen werden. Die vom US-Kongress Ende letzten Jahres beschlossene Verschärfung der Einreise-Auflagen soll in den nächsten Wochen umgesetzt werden. KM, Quelle: Auswärtiges Amt

14.01.2016

ASL Airline France: 3 neue Strecken ab Hamburg

Von Mai an steuert die Fluggesellschaft von Frankreichs größtem Arbeitgeber Hamburg an. Die Airline eröffnet dann Linienflüge nach Bordeaux, Lyon und Marseille. Mit Flugpreisen ab 49 Euro für die einfache Strecke drängt ASL Airlines France auf den deutschen Markt. Anfang Mai starten drei Routen ab Hamburg nach Marseille und Lyon (jeweils montags und freitags) sowie nach Bordeaux (jeweils dienstags und donnerstags). Geflogen wird dabei mit 147-sitzigen Boeing-Jets. Der Zeitpunkt für den Markteinstieg für diese bislang nicht bedienten Linienstrecken ist gut gewählt. Im Juni und Juli sind Bordeaux, Lyon ubnd Marseille schließlich auch Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft. Außerdem sind sie gleichermaßen bei Geschäftsreisenden und Urlaubern nachgefragt. Mit Urlaubsflügen kennt sich ASL Airlines France aus. Das Tochterunternehmen der Französischen Post bietet neben dem Frachttransport diverse Charterdienste an, darunter beispielsweise auch für Thomas Cook, Croisi Europe oder Look Voyages. Klassische Liniendienste sind allerdings für die Fluggesellschaft noch etwas neues. KM, Quelle: Lufthansa City Center

12.01.2016

Qatar Airways bietet Wi-Fi 15 Min gratis

Seit Ende letzten Jahres bietet Qatar Airways ihren Passagieeren die WiFi-Verbindung für die ersten 15 Minuten gratis an. Wer länger online bleiben möchten, zahlt für eine Stunde 5 US-Dollar, 3 Stunden Nutzung schlagen mit 10 US-Dollar zu Buche und für 20 US-Dollar kann man den gesamten Flug über "on" sein. Reisende der First Class erhalten diesen Service während des gesamten Fluges kostenlos. KM, Qatar Airways

11.01.2016

Europcar erweitert Fahrzeugflotte um Hybridmodelle

Seit Jahren setzt Europcar seinen Fokus verstärkt auf umweltfreundliche Fahrzeugmodelle. In diesem Zuge baut Europas größte Autovermietung jetzt ihr Angebot an Hybridmobilität aus. In der aktuellen Fahrzeugflotte sind deshalb folgende Plug-in-Hybridmodelle zu finden: VW Golf GTE, VW Passat Variant GTE und Mercedes-Benz S-Klasse. Im Jahr 2016 sollen darüber hinaus unter anderem Hybdridmodelle von Audi und Peugeot hinzukommen. Während der VW Golf GTE und die Mercedes-Benz S-Klasse in der regulären Europcar Flotte integriert sind, ist der VW Passat Variant G TE ausschließlich über Selection buchbar. Mit Selection bietet Europcar Kunden die Möglichkeit, verbindlich das gewünschte Fahrzeugmodell an ausgewählten Stationen in Baden-Baden, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart zu buchen. KM, Quelle: Europcar

08.01.2016

Erfolgreiches Konzept: Steigenberger Hotel Group führt preisgekrönte „Green Meetings" in zwölf weiteren Hotels ein

Die Steigenberger Hotel Group weitet das „grüne" Vorzeigeprojekt „Green Meetings" auf zwölf weitere Häuser aus. Durch den Erfolg des Konzepts im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt in Berlin stellen die beteiligten Hotels – unter anderem in Berlin, Wien und Amsterdam – seit dem 1. Dezember 2015 ihr Tagungsangebot komplett auf die nachhaltige Dienstleistung um. Auf diese Weise können Hotelgäste CO2-kompensiert und somit besonders umweltverträglich arbeiten.   Bei „Green Meetings" sind sämtliche Pauschalen „grün". So sind die Tagungen durch die Klimaschutzorganisation atmosfair nicht nur CO2-kompensiert, sondern bieten auch eine kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung – zertifiziert durch ein Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001. Dabei liegt die Nachhaltigkeit der „Green Meetings" im ganzheitlichen Ansatz. So integriert die ökologische Dienstleistung über alle Planungsphasen hinweg umweltfreundliche Konzepte. Angefangen bei der CO2-neutralen An- und Abreise mit der Deutschen Bahn über die Verwendung nachhaltigen Equipments bis hin zur Verpflegung der Gäste mit vor Ort filtriertem Trinkwasser und Bio- sowie Fairtrade-Produkten aus überwiegend regionalem Anbau. So lassen sich die Auswirkungen auf die Umwelt möglichst gering halten, was – ohne Zusatzkosten oder Einschränkungen in Sachen Komfort oder Meetingqualität – einen Mehrwert schafft. Für die Vereinbarkeit professioneller Tagungen mit einem umfangreichen Konzept umweltverträglichen Handelns wurde das Steigenberger Hotel Am Kanzleramt im Jahr 2015 mit dem vom German Convention Bureau e.V. und dem Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. initiierten „Meeting Experts Green Award" in der Kategorie „Nachhaltige Veranstaltung" ausgezeichnet. Der Award wird deutschlandweit in fünf Kategorien an Unternehmen und Institutionen der Veranstaltungsbranche verliehen. KM, Quellle: Steigenberger Hotel Group

18.12.2015

airberlin connect - airberlin führt 3G Internet an Bord ein

Gemeinsam mit AeroMobile, dem führenden Anbieter von Inflight-Konnektivitätslösungen, installiert airberlin auf ihrer gesamten Langstrecken-Flotte 3G-Konnektivität. Damit ist airberlin dairnie erste Fluggesellschaft, die den AeroMobile Dienst 3G eXPhone anbieten wird. Das erste Flugzeug, das mit dem neuen Service ausgestattet wird, ist ein Airbus A330-200 mit der amtlichen Kennung D-ABXC. Fluggäste können mit dem 3G-Dienst ihre eigenen mobilen Geräte verwenden, um Kurznachrichten zu versenden und im Internet zu surfen - bei gleicher Qualität wie am Boden. Telefonie wird auch weiterhin an Bord von airberlin nicht gestattet sein. Bisher wird in Flugzeugen 2,5G-Konnektivität genutzt. Mit dem neuen 3G-Service können die Gäste schnellere Verbindungen an Bord nutzen. Der Service ist ganz einfach zu verwenden: Die Fluggäste schalten lediglich ihr Mobiltelefon oder Smartphone ein, deaktivieren den Flugmodus und verbinden sich mit dem Mobilfunknetz an Bord. Die Gebühren werden von dem jeweiligen Telefonanbieter des Gastes festgelegt und über die Monatsrechnung abgerechnet. Das neue 3G-Angebot ist Bestandteil von „airberlin connect“ – dem Internetangebot der Fluggesellschaft. airberlin ist die erste deutsche Airline, die Internetzugang nicht nur auf der Langstrecke, sondern auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen anbietet. Über das Internetangebot steht Fluggästen bei airberlin auf Kurz- und Mittelstreckenflügen ein Entertainment-Angebot mit TV-Serien und Filmen zur Verfügung, das ebenfalls auf dem eigenen Endgerät genutzt werden kann. Insgesamt können Gäste sich aus mehr als 180 Stunden ihr persönliches Unterhaltungsprogramm zusammenstellen. Auf der Langstrecke steht den Gästen weiterhin das In-Seat Entertainment System RAVE zur Verfügung KM, Quelle: airberlin

08.12.2015

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg - Bestes Business-Hotel Deutschlands

Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg wurde bei der Certified-Star-Award-Verleihung 2015/16 zum Sieger in der Kategorie Certified Business Hotel® (bis 150 Zimmer) gekürt. Außerdem erreichte das 4 Sterne Superior Haus jeweils den zweiten Platz als Certified Conference Hotel® und Certified Green Hotel®.   Der Award prämiert die besten Geschäftsreise- und Tagungshotels Deutschlands. Abgestimmt haben rund 3.700 Experten, unter anderem Mitglieder des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), Travel Manager, Business-Reisende und Veranstaltungsplaner. Gastgeber des Events war das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg. Till Runte, Geschäftsführer der Certified GmbH: „Mit diesem Abend hat das Team um Inhaberin Cornelia Graessner-Neiss nochmals alle Qualitätskriterien bestätigt.“   Das 4 Sterne Superior Haus liegt im Starnberger Fünf-Seen-Land, nur 25 Kilometer südlich von München und verfügt über 117 Zimmer und neun Suiten. Mit 400 Quadratmetern Veranstaltungsfläche für bis zu 256 Personen bietet es den idealen Rahmen für Tagungsgäste und Geschäftsreisende. Dank seines mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Gourmetrestaurants Aubergine zieht es auch Gourmet- und Kurzurlauber an.   KM, Quelle: Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

03.12.2015

London - Flughafenzubringer fallen aus

Zwischen Weihnachten und Neujahr fallen die öffentlichen Zubringer von der Londoner Innenstadt zu den Flughäfen Gatwick und Heathrow aus. Wegen umfassender Baumaßnahmen müssen Passagiere Ende des Jahres auf langsamere Alternativen zu den Schnellzügen Gatwick Express und Heathrow Express umsteigen. Konkret bedeutet das, dass sie statt etwas weniger als 30 Minuten nun 90 Minuten zwischen Innenstadt und den beiden Flughäfen einplanen müssen. So stellt der Gatwick Express seinen Shuttle zwischen London Gatwick Airport und dem Bahnhof London Victoria Station in der Zeit vom 24. Dezember ab 23 Uhr bis zum 4. Januar 2016 bis 4 Uhr ein. Nicht ganz so lange werden die Erneuerungsarbeiten vom Heathrow Express auf der Strecke London Heathrow Airport bis Paddington Station dauern: Dort fahren die Bahnen zwischen dem 24. Dezember, 20.25 Uhr, und dem 29. Dezember, 5.25 Uhr, nicht. Anschließend (bis 2. Januar 2016) verkehrt der Heathrow Express statt im 15-Minuten-Takt nur im 30-Minuten-Takt. Als Ausweichmöglichkeit stehen ab Victoria Station Bahnverbindungen mit dem Southern und Thameslink Train bis Gatwick zur Verfügung. Nach Heathrow können Gäste ab Paddington Station den Heathrow Connect Train nutzen. KM, Quelle: Lufthansa City Center/ BIZ Travel

25.11.2015

Air China startet Direktflug-Verbindung Chengdu-Paris

Air China wird ab 12. Dezember 2015 eine Nonstop-Verbindung zwischen Chengdu und Paris einführen. Damit wird Paris nach Amsterdam, Frankfurt, London und Moskau das fünfte europäische Flugziel in Europa, das Air China von Chengdu aus anfliegt. Diese Verbindung ermöglicht Passagieren aus Chengdu die Ankunft in Paris in lediglich ca. 11 Stunden. Der Flughafen Chengdu ist nach Beijing, Shanghai, Guangzhou und Shenzhen zu Chinas fünftgrößter Ressource für abfliegende Reisende geworden und Europa steht als eines der populärsten Ziele auf dem zweiten Platz - nach anderen asiatischen Regionen für Reisende in Sichuan. Die Flüge CA457/8 werden viermal wöchentlich am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag angeboten. Der ausgehende Flug startet von Chengdu um 01.30 Uhr und landet in Paris um 06.20 Uhr. Der Rückflug startet von Paris um 12.15 Uhr und landet in Beijing um 06.00 am nächsten Tag. Die Flüge werden mit dem Airbus 330-200 durchgeführt. Im Airbus können die Sitze in der Business Class in vollständig flache Betten umgewandelt werden und in allen Buchungsklassen werden persönliche AVOD-Systeme (Audio/Video auf Abruf) angeboten, um die Passagiere während der gesamten Flugdauer zu unterhalten. KM, Quelle: ots Air China

24.11.2015

airberlin: Ab Düsseldorf mit vier neuen Langstreckenzielen

airberlin legt zum Start der wichtigen Sommersaison im Mai 2016 gleich vier neue Langstreckenziele auf und setzt dabei auf das Drehkreuz Düsseldorf. Darüber hinaus werden die bestehenden Verbindungen von Düsseldorf nach New York (JFK) und Los Angeles ausgebaut. USA: Drei neue Ziele und Frequenzerhöhungen ab Sommer 2016 Erstmals wird je ein A330-200 von airberlin ab Düsseldorf am 6. Mai nach Dallas Fort Worth und am 7. Mai nach Boston fliegen. Ebenfalls ab 6. Mai wieder neu im Programm: Düsseldorf – San Francisco mit zunächst drei Flügen pro Woche, ab Juni dann fünf Mal pro Woche. Damit hat airberlin mit Los Angeles und San Francisco wieder zwei Destinationen in Kalifornien im Programm. Damit insbesondere der Geschäftsreiseverkehr ein noch einheitlicheres Flugprogramm bei airberlin vorfindet, werden die Verbindungen von Düsseldorf nach New York (JFK) und Los Angeles um jeweils eine Frequenz pro Woche erhöht. Die beliebte Route zwischen Düsseldorf und New York wird dann zwei Mal täglich bedient und Los Angeles wird künftig täglich angeflogen. Unverändert zum Vorjahressommer bietet airberlin außerdem tägliche Flüge zwischen Düsseldorf und Miami sowie drei Mal pro Woche zwischen Düsseldorf und Fort Myers an. Damit ist airberlin weiterhin die einzige Airline, die eine Nonstop-Verbindung von Deutschland nach Fort Myers im Programm hat. Auch die täglichen Verbindungen von New York und Chicago nach Berlin-Tegel bleiben bestehen. Kuba: Ab Sommer 2016 auch nach Havannaairberlin erweitert das Flugangebot nach Kuba und fliegt vorbehaltlich behördlicher Genehmigung ab 28. Mai 2016 erstmals von Düsseldorf aus nach Havanna. Zwei Mal pro Woche startet airberlin dann in die kubanische Hauptstadt, die aktuell als Trendziel boomt. Darüber hinaus fliegt airberlin ab Sommer 2016 statt zwei Mal, dann drei Mal pro Woche von Düsseldorf aus nach Varadero. Die Flugtage ergänzen sich optimal, so dass Reisende die Möglichkeit haben, die beiden Ziele bei ihrer Reiseplanung mit einander zu kombinieren und die Vielfalt Kubas zu erleben. Produktoffensive auf der LangstreckeMehr Komfort in der Economy Class: die gesamte Langstreckenflotte wird derzeit sukzessive mit 40 zusätzlichen XL Seats, die 15 cm mehr Beinfreiheit als in der normalen Economy Class bieten, ausgerüstet. Für Gäste mit einem FlyFlex Tarif ist der XL Seat inklusive. Bis zum kommenden Sommerflugplan vereinheitlicht airberlin darüber hinaus ihre Langstreckenflotte und rüstet auch die drei verbliebenen Flugzeuge des Typs A330-200, die bislang in einer All-Economy-Konfiguration unterwegs sind, mit einer Business Class aus. Alle 14 Langstreckenflugzeuge verfügen dann über die Business Class mit jeweils 19 komfortablen FullFlat Sitzen. KM, Quelle: airberlin

23.11.2015

Air France/ KLM: Änderung bei Sitzplatzreservierung

Mit Gültigkeit ab dem 1. Dezember 2015 und für Flüge ab dem 26. Januar 2016 ändern Air France und KLM das Prozedere bei der Standard-Sitzplatzreservierung.Das aktuelle "First Come First Served" Prinzip ist laut Aussagen der beiden Airlines oftmals nicht flexibel genug, um den Statuskunden oder auch Familien Wunschsitzplätze freizuhalten. Daher müssen ab kommenden Monat alle Kunden ohne Vielfliegerstatus, die sich für einen Standard-Sitzplatz in Economy Class entscheiden:• vor dem Check-in diesen gegen eine Gebühr von bis zu 20 € bzw. 6.500 Flying Blue-Meilen zu reservieren• während des Check-ins diesen gratis zu reservieren Bei dem neuen Prozedere werden die meisten Vielflieger von Air France und KLM (Flying Blue Platinum-, Gold- und Silver-Mitgliedern) und diejenigen, die flexible Economy Class-Tickets kaufen (Y-, B- und M-Klasse), weiterhin jederzeit gratis vor Abflug einen Standard-Sitzplatz in Economy Class reservieren können. Gleiches gilt für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität. Familien, die mit Kindern unter 12 Jahren reisen, werden von Air France und KLM Sitze gratis vorreserviert - spätestens 2 Tage vor Abflug, sofern nicht bereits eine Sitzplatzreservierung gegen Gebühr erfolgt ist. Das neue Prozedere zur Reservierung eines Standard-Sitzplatzes in Economy Class wird in verschiedenen Phasen eingeführt: Die erste Phase betrifft Ziele in Asien, Lateinamerika, der Karibik und des Indischen Ozeans, für eine Wahl des Sitzplatzes ab dem 1. Dezember 2015 und Flüge ab dem 26. Januar 2016.KM, Quelle Air France/ KLM

20.11.2015

Eurowings: Neue USA Ziele

Ab 01. Mai fliegt Eurowings 3 x die Woche nach Miami. Ab 04. Mai kommt Boston mit ebenfalls drei wöchentlichen Flügen und Las Vegas mit zwei Durchläufen dazu. KM, Quelle: Eurowings

04.11.2015

London-Gatwick: Neuer Service für schnellere Passkontrolle

Mit dem Service "Premium Passport Control" bietet der Flughafen London Gatwick eine Möglichkeit, die Passkontrollen schneller zu passieren. Der Service steht allen Passagieren zur Verfügung, ist aber nicht kostenlos. Das Tagesticket kostet 16 Euro. KM

03.11.2015

Four Seasons: Weltweit kostenloses W-LAN

Die Four Seasons Hotel bieten ihren Gästen nun weltweit kostenloses W-LAN im Hotel an. Zudem wurde auch die Netzqualität verbessert. In China und Indien ist allerdings mit Einschränkungen des Angebotes zu rechnen.  KM, Quelle: Four Seasons

02.11.2015

Lufthansa: Ganzjährige Specials nach Nordamerika

Mit einer Vorausbuchungsfrist von 7 Tagen bietet Lufthansa diverse amerikanische Ziele zu günstigen Tarifen an. Ausgenommen ist der Reisezeitraum 17.12.2015 - 10.01.2016. Preisebeispiele: Düsseldorf - New York ab 499 € München – Chicago ab 649 € Frankfurt – Detroit ab 649 € München – Houston ab 699 € Frankfurt - Dallas/ Fort Worth ab 699 € München - Washington D.C. ab 669 € Frankfurt – Denver ab 799 € Frankfurt - San Francisco ab 799 € Frankfurt - Los Angeles ab  799 € Die genannten Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Für einige Ziele gelten gesonderte Reisezeiträume.  KM; Quelle: Lufthansa    

30.10.2015

Weltweiter Messekalender 2016/ 2017

AUMA - der Ausstelunngs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft - bietet auf seiner Webseite Termine und Statistiken zu internationalen und nationalen deutschen Messen an. Hier geht es zur Datenbank. 

23.10.2015

Aus Germanwings wird Eurowings

Ab dem 25. Oktober verschwindet Germanwings als Marke komplett vom Markt und Eurowings betreibt und vermarktet dann das komplette Streckennetz beider, bislang noch unter jeweils eigenem Namen auftretenden, Fluggesellschaften.

22.10.2015

British Airways: Neue Lounge in Singapur

In der neu eröffneten Lounge präsentiert British Airways weltweit die erste "Concorde" Bar. Um die "innere Uhr" leichter an die neue Zeitzone anzupassen, wird den Gästen ein digitaler Panorama-Blick auf die Sykline der Stadt mit den aktuellen Lichtverhältnissen der jeweiligen Tageszeit angeboten.. Der Hauptbereich der Lounge bietet Raum zum Arbeiten, Entspannen und Dinieren in exklusiver Umgebung. Die „Concorde“ Bar ist Reisenden in British Airways´ First und zugangsberechtigten Gästen vorbehalten. KM, Quelle: British Airways

20.10.2015

United Airlines: Neue Nonstop-Verbindungen ab San Francisco

United Airlines steuert ab dem 8. Mai 2016 Xi’an in China für die Sommersaison dreimal pro Woche an. Ab dem 1. Juli 2016 bedient die Airline zudem die Strecke San Francisco-Auckland (Neuseeland) zunächst dreimal pro Woche und weitet diesen Service dann im Oktober 2016 auf eine tägliche Direktverbindung aus. Die Flüge können bereits jetzt gebucht werden. KM, Quelle: United Airlines    

16.10.2015

Studie: Stress auf Geschäftsreisen

Jeder zweite Unternehmensleiter kritisiert erhöhten Stress auf Geschäftsreisen. Das ist ein Fünftel mehr als im Vorjahr. 39 Prozent der Chefs beschweren sich vor allem über schlecht geplante Reiseverbindungen. Für genauso viele Führungskräfte ist die Orientierung am Reiseziel besonders nervenaufreibend. Das sind Ergebnisse der Studie "Chefsache Business Travel 2015" von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Vollständige Studie lesen.

30.09.2015

Avis: Neue Station in Frankfurt

Die Avis Autovermietung hat in dieser Woche im Herzen Frankfurts die neue Station Frankfurt City eröffnet – in unmittelbarer Nähe zur Zeil, einer der belebtesten  Einkaufsmeilen Europas. In der Stiftstraße 9-17 bietet die Station ihren Kunden von Montag bis Samstag von 9 bis 19 Uhr eine umfangreiche Auswahl an Fahrzeugen. Zur Eröffnung lockt ein Rabatt von bis zu 20 Prozent bis zum 31. Oktober 2015 (bei Buchung bis zum 29. September 2015). KM, Quelle: Global Communication Experts GmbH

28.09.2015

Cathay Pacific: Ab Juni 2016 nonstop von Madrid nach Hong Kong

Ab 02. Juni 2016 ( vorbehaltlich Regierungsgenehmigung) fliegt Cathay Pacific 4 x pro Woche ab Madrid in Richtung Hong Kong und bietet damit die einzige Direktverbindung an. Geflogen wird immer dienstags, donnerstags, samstags und sonntags.  KM, Quelle: Cathay Pacific

25.09.2015

British Airways: Neue Verbindung vom Flughafen Wien nach London Gatwick auf

Ab sofort fliegt British Airways täglich außer samstags, jeweils abends nach London Gatwick. Die Fahrt in die Londoner City dauert mit dem Gatwick Express 15 Minuten. KM, Quelle: Flughafen Wien

22.09.2015

Lufthansa City Center Netzwerk wächst

Der LCC-Reisebüroverbund durfte im August mit BS Travel einen neuen Franchisepartner in Kasachstan willkommen heißen. BS Travel betreut derzeit um die 100 Unternehmen aus verschiedensten Branchen und unterhält drei Reisebüros in Astana, Almaty und Shymkent. „Kasachstan ist für die Bundesrepublik der mit Abstand wichtigste Handelspartner in Zentralasien und ein wichtiges Drehkreuz für Geschäftsreisen in die Region. Wir freuen uns daher mit BS Travel einen wertvollen Partner gewonnen zu haben, der die Präsenz von Lufthansa City Center in Zentralasien weiter stärkt“, erklärt Klaus Henschel, Geschäftsführer der Lufthansa City Center Franchisezentrale in Frankfurt am Main.   Ebenfalls neu bei LCC ist Intourist Thomas Cook in Moskau – spezialisiert auf Geschäftsreisen und MICE. Und auch in Europa will LCC im Bereich Geschäftsreisen weiter wachsen: Mit ODT kam im Frühsommer ein neuer Partner aus Frankreich dazu, in Griechenland schloss sich GSS International aus Athen an. Ebenfalls neu dabei ist das Unternehmen Horncastle mit Reisebüros in Newcastle upon Tyne, Norwich und Edinburgh.   In Amerika konnte LCC Viajes Cuernavaca in Mexiko-Stadt für sich gewinnen. Das Reisebüro firmiert unter „Lufthansa City Center Global Travel“ – der Servicemarke für multinational ausgerichtete Firmenkunden. Travel Adventures International aus Pretoria und Reynolds Travel in Springs sind neue LCC-Business-Travel-Partner in Südafrika.   KM, Quelle: Lufthansa City Center

18.09.2015

Brussels Airlines mit Direktflug zwischen Bremen und Brüssel

Mit dem Flug SN2596/2597 fügt Brussels Airlines die Stadt Bremen an ihr wachsendes Streckennetz hinzu. Ab heute, verbindet die belgische Fluggesellschaft fünf Mal in der Woche Bremen mit Brüssel. Die Flugzeit beträgt 70 Minuten.   Alle Flüge werden mit einem 50-Sitzer‚ Embraer Regional Jet‘ durchgeführt. Bremen ist die 7. Destination, die Brussels Airlines in Deutschland anfliegt. KM, Quelle: Brussels Airlines  

15.09.2015

Cathay Pacific: Mehr Freigepäck in Premium Economy und Business Class

Passagiere der Cathay Pacific Airways reisen ab sofort noch bequemer nach Down Under: Die asiatische Premium-Airline erhöht in den beiden Reiseklassen Premium Economy und Business Class das Freigepäck auf Flügen ab Frankfurt und Düsseldorf zu verschiedenen Zielen in Australien und Neuseeland. Statt der bisherigen 30 Kilogramm können Reisende der Premium Economy Class jetzt 35 Kilogramm Freigepäck und Business Class-Reisende 40 Kilogramm Freigepäck aufgeben. Dieses Angebot gilt ab sofort auf allen von Cathay Pacific durchgeführten Flügen ab Frankfurt und Düsseldorf nach Adelaide, Brisbane, Cairns, Melbourne, Perth, Sydney und Auckland.

14.09.2015

SWISS: Gepäcketikette zum Selberdrucken

Gäste, die mit SWISS ab Zürich fliegen und online auf swiss.com einchecken, haben nun die Möglichkeit, die Gepäcketikette für ihr Aufgabegepäck zu Hause auszudrucken. Dank dieser neuen Option können sie wertvolle Zeit am Flughafen sparen. Die Funktion der Gepäcketikette zum Selberdrucken ist für alle Abflüge mit SWISS ab Zürich inklusive Weiterflüge (ohne Codeshare) verfügbar. SWISS ist damit die erste Fluggesellschaft mit Netzwerkbetrieb, die ihren Fluggästen diese Möglichkeit umfassend zur Verfügung stellt. Die Gepäckfreimengen bleiben unverändert bestehen. KM, SWISS

11.09.2015

Austrian Airlines: Ab April 2016 nach Shanghai

Austrian Airlines nimmt nächstes Jahr wieder eine neue Langstrecken-Destination in Asien auf. Ab 4. April 2016 wird die heimische Fluglinie ganzjährig mit einer Boeing 777 nach Shanghai fliegen. Im April 2016 werden die Flüge fünf Mal pro Woche durchgeführt, ab 1. Mai 2016 dann täglich. Damit bietet Austrian Airlines neben Peking ein zweites Flugziel in China an. Die Flugdauer von Wien zum über 8.500 km entfernten Shanghai beträgt rund 10:20 Stunden. Die Destination ist nicht nur für den Punkt-zu-Punkt-, sondern insbesondere für den Transferverkehr interessant. Rund zwei Drittel der Passagiere werden am Drehkreuz Wien umsteigen und vor allem Richtung West- und Osteuropa weiterfliegen. KM, Quelle: Austrian Airlines

26.08.2015

Frankreich: Choice Hotels mit mobilem WLAN

Die französischen Choice Hotels stellen für sechs Euro am Tag ihren Gästen mobiles Wlan zur Verfügung. Bis zu zehn Geräte können an den mobilen Hotspot, der auch außerhalb des Hotels funktioniert, angeschlossen werden. KM, Quelle: Choice Hotels

20.08.2015

airberlin: topbonus Online shoppen und automatisch Meilen sammeln

Das Vielfliegerprogramm topbonus von airberlin hat Kooperationen mit mehr als 15 beliebten Online-Portalen gestartet - darunter Zalando, Amazon und ebay. Wer bei diesen Portalen einkauft, kann jetzt gleichzeitig Meilen sammeln. Einzigartig ist dabei die Sammelmöglichkeit bei Amazon, die bisher kein anderes Vielflieger- oder Bonusprogramm bietet. KM, Quelle: airberlin

13.08.2015

Airport Nürnberg: 24h gratis Wi-Fi

Das kostenfreie Internet-Angebot  am Flughafen wird ausgeweitet: Passagiere und Besucher können am Albrecht Dürer Airport ab sofort 24 Stunden gratis im World Wide Web surfen. Pünktlich zum Start der Ferienzeit beginnt eine 3-wöchige Testphase, ab 1. September  wird der Regelbetrieb aufgenommen. Im gesamten Terminal können Fluggäste und Besucher am Airport Nürnberg ab sofort kostenlos und ohne Zeitbeschränkung das kabellose Internet nutzen und mit Laptop, Tablet oder Smartphone online gehen. Vor dem Abflug zum Businesstermin E-Mails oder das Wetter am Zielort checken, Wartezeit überbrücken oder virtuelle Feriengrüße verschicken bevor der Urlaubsflieger gestartet ist – dank einer Kooperation mit der Telekom  Deutschland GmbH ist das am Flughafen mit allen mobilen Geräten nun möglich. „Das Bedürfnis des Menschen nach Mobilität ist gestiegen, das gilt auch für die Kommunikation. Wir freuen uns, wenn unsere Fluggäste durch die Ausweitung des kostenfreien Internet-Zugangs jetzt noch entspannter abheben können“, so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe. Das Angebot spricht nicht nur Fluggäste an, auch Abholer und andere Besucher am Flughafen können am Flughafen 24 Stunden gratis surfen. Dabei ist die Eingabe persönlicher Daten nicht erforderlich. Der Nutzer wählt das WLAN- Netz der Telekom aus und klickt dann auf „Online gehen“. Das Angebot kann beliebig oft genutzt werden und ist kostenfrei. In Kombination mit den Steckdosen für Handy, Laptop und Tablet, die der Airport Nürnberg zusammen mit der N-ERGIE gratis zum Laden der mobilen Geräte anbietet, wird der Flughafen den Bedürfnissen einer zunehmend mobilen und kommunikativ vernetzten Gesellschaft gerecht. Weitere Informationen zum 24h free Wi-Fi am Albrecht Dürer Airport Nürnberg finden Sie unter http://www.airport-nuernberg.de/wifi KM, Quelle: Flughafen Nürnberg GmbH

03.08.2015

Air Malta: Aktion - Spa-Erlebnis an Bord

Air Malta bot mit der Aktion „The Sky Spa" seinen Gästen das allererste Spa-Erlebnis an Bord eines kommerziellen Kurzstreckenfluges. Es wurde der Flug KM 116/7 nach/von Gatwick zur Vorstellung der innovativen und exklusiven Spa-Behandlungen an Bord ausgewählt. Keine andere Fluggesellschaft bietet den Passagieren in der Economy Class einen solchen kostenlosen Service an. Die Aktion wurde durch die Kooperation mit den in der Spa- und Beautybranche von Malta sehr renommierten Myoka Spas möglich. Zwei professionelle Spa-Mitarbeiter hießen die Passagiere mit Proben verschiedener Beautyprodukte an Bord willkommen. Später verwöhnten sie die Fluggäste dann mit kostenlosen und luxuriösen Behandlungen, beispielsweise mit Hand-, Fuß- und Nackenmassagen. Währenddessen lauschten die Passagiere entspannender Musik. KM, Quelle: Air Malta

23.07.2015

Flughafen Hamburg eröffnet das "Upper Deck"

Noch „hamburgischer“, noch moderner, noch mehr Service: Der Flughafen Hamburg hat am Dienstag einen neugestalteten Wartebereich für die Passagiere eröffnet. Das sogenannte „Upper Deck“, zu dem alle Fluggäste kostenlos Zutritt haben, befindet sich im Sicherheitsbereich in Höhe von Gate A17. Zahlreiche Steckdosen und komfortable Sitzmöglichkeiten sorgen für ein entspanntes Warten in hanseatischer Atmosphäre und verkürzen die Zeit bis zum Abflug. In einem umfangreichen Projekt wird Hamburg Airport in den kommenden Monaten weitere Wartebereiche in der Fluggastpier modernisieren und individuell nach verschiedenen Hamburg-Merkmalen designen. KM, Quelle: Flughafen Hamburg

13.07.2015

Salzburger Flughafen: Neue Business Lounge eröffnet

Nach nur 2 ½ Monaten Bauzeit eröffnete der Salzburger Flughafen in Terminal 1 seine erste Business Lounge.   Die Notwendigkeit für eine Business Lounge wurde schon lange erkannt, Anfragen von Fluggesellschaften und Passagieren gab es in der Vergangenheit viele. Die Realisierung in den letzten Jahren scheiterte schlichtweg an Platzmangel. Um die neue Business Lounge realisieren zu können, wurden die ehemaligen Büro-Räumlichkeiten von Salzburg Airport Services (S.A.S.) und AUA/Tyrolean Technik umgebaut und auf die Bedürfnisse der Businesskunden hin adaptiert. Auf einer Fläche von 80 m² finden bis zu 25 Business Gäste Platz. Als erste Vertragspartner konnten British Airways und Turkish Airlines gewonnen werden, die für ihre Business Class Passagiere und Statuskunden die Räumlichkeiten nutzen werden. In finaler Ausarbeitung befinden sich die Nutzungsprogramme mit Austrian Airlines, Lufthansa und Air Berlin. Zusätzlich wird bei freien Kapazitäten auch ein Einzelverkauf für EUR 36,- inkl. MwSt. angeboten. Vouchers kann man direkt vor Ort am Ticketcenter der Salzburg Airport Service in der Check-in Halle des Terminals 1 erwerben. Frühstück 05:00-11:00 Uhr: Croissant, Brötchen/Brot, Miniplunder, Marmeladen, Honig und dgl. Mittag bis Abend, ab 11:00 Uhr bis Lounge Ende: verschiedene Sorten Sandwiches, Aufstriche wechselndes Tagesgericht kalt oder warm abwechselnd kleine Kuchen, kleine Desserts, Fruchtsalat KM, Quelle: Salzburger Flughafen

10.07.2015

Lufthansa Premium Economy Specials

Für diverse Ziele in Asien, Afrika und Nahost bietet Lufthansa noch bis zum 30. Juli ihre Premium Economy Class zu Sonderpreisen an. Die Tickets sind teilweise bis zu 200 Euro reduziert. Asien Buchungszeitraum: 1. bis 30. Juli 2015 Reiseantritt: 8. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 Bangalore ab 1.199 €/ Bangkok ab 1.199 €/ Hongkong ab 1.249 € Mumbai ab 999 €/ Nagoya ab 1.499 €/ Nanjing ab 1.299 € Osaka ab 1.499 €/ Peking ab 1.199 €/ Qingdao ab 1.299 € Seoul ab 1.249 €/ Shanghai ab 1.199 €/ Shenyang ab 1.299 € Singapur ab 1.199 €/ Tokio ab 1.499 € USA & Kanada Buchungszeitraum: ganzjährig Reiseantritt: 26. Oktober bis 16. Dezember 2015 // 11. Januar bis 13. März 2016 Atlanta ab 1.199 €/ Boston ab 1.099 €/ Charlotte ab 1.199 € Chicago ab 1.099 €/ Dallas ab 1.199 €/ Denver ab 1.299 € Detroit ab 1.099 €/ Houston ab 1.199 €/ Montreal ab 1.099 € New York ab 999 €/ Philadelphia ab 999 €/ Seattle ab 1.299 € Toronto ab 1.099 €/ Vancouver ab 1.299 €/ Washington, D.C. ab 1.099 € Die genannten Preise gelten für die Premium Economy Class für Hin- und Rückflug auf ausgewählten Verbindungen, auf denen die Buchungsklasse N bereits verfügbar ist. Inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Quelle: Deutsche Lufthansa

02.07.2015

United Airlines: Seit zehn Jahren Berlin-New York

United Airlines feierte gestern den zehnten Jahrestag der Nonstop-Flüge zwischen Berlin-Tegel und dem New Yorker United-Drehkreuz Newark Liberty International Airport. Die Verbindung wurde im Jahr 2005 eröffnet. Der Flugplan Im Sommer startet Flug UA125 täglich um 9.40 Uhr in Berlin und kommt in New York/Newark am gleichen Tag um 12.35 Uhr an. Der Rückflug UA 124 startet um 17.50 Uhr in New York/Newark mit Ankunft in der deutschen Hauptstadt um 8.00 Uhr am nächsten Tag. Die Flugzeit beträgt acht Stunden und 55 Minuten westwärts und acht Stunden und zehn Minuten in östlicher Richtung. Derzeit bedient United die Strecke zwischen Berlin-Tegel und New York/Newark mit einer Boeing 767-400 mit 242 Sitzen an Bord – 39 Flatbeds in BusinessFirst und 203 Plätzen in der United Economy, inklusive der 70 Sitze United Economy Plus, die über mehr persönliche Raumfreiheit an Bord verfügt.   Die Berlin-Flüge sind mit komfortablen Umsteigezeiten in das große Streckennetz ab New York/Newark integriert, wodurch Passagiere Ziele in ganz Amerika bequem erreichen. United verfügt in New York/Newark über Verbindungen zu über 300 Destinationen in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie in der Karibik, darunter mehr als 100 Ziele mit Nonstop-Service. Product und Service Mit United BusinessFirst bietet die Airline ihren Gästen eine hochwertige Business Class. BusinessFirst zeichnet sich durch 180 Grad flache Betten mit einer Länge von 1,93 Metern aus. Am Platz findet der Gast ein individuelles On-demand Entertainment-System vor, samt 39 Zentimeter großem Bildschirm. Zu den Serviceelementen in BusinessFirst gehört auch der Anschluss für Laptops, USB-Zugänge sowie Menüs mit mehreren Gängen, samt kostenlosem Wein.  United Economy hält für ihre Passagiere kostenloses Essen samt einer Auswahl an Wein, Bier, Softdrinks, Säften, Kaffee und Tee bereit. Auch in dieser Klasse gibt es ein persönliches On-Demand Inflight Entertainment.  United Economy Plus bietet bis zu 15,2 Zentimeter mehr Beinfreiheit am Platz. Die Klasse liegt vor der Economy Kabine und erlaubt es Passagieren, bei Ankunft vorrangig von Bord zu gehen.  Quelle: Claasen Communication - Pressemitteilung

26.06.2015

Neue SWISS Tarifoptionen für Europaflüge ab sofort buchbar

Für alle SWISS Flüge in Europa gilt ein vollständig neues Tarifsystem, das Fluggästen mehr Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten bietet. Zur Wahl stehen drei Economy Class Tarife sowie ein Business Class Tarif, die individuelle Bedürfnisse erfüllen. Neu bezahlen Reisende jeweils nur für die Services, die sie in Anspruch nehmen möchten. Alle Tarife beinhalten standardmässig den Flug, ein Handgepäckstück, Snack & Getränke an Bord, eine feste Sitzplatzvergabe beim Check-In ab 23 Stunden vor Abflug sowie Prämien- und Statusmeilen. Zudem kommen alle SWISS Gäste auch weiterhin in den Genuss des bekannten SWISS Bordservices mit regionalen Schweizer Produkten. Die Tarife und inkludierten Leistungen sind transparent, jeweils bis zum letzten Sitz verfügbar und auf Hin- und Rückflug miteinander kombinierbar. Economy Light Tarif Der neue „Light“ Tarif ist die günstigste Wahl für Reisende, die nur mit Handgepäck unterwegs sind und keine Ticketflexibilität benötigen. Gegen eine Gebühr kann sowohl ein Gepäckstück (ab 19 CHF) als auch ein Sitzplatz (ab 12 CHF) dazu gebucht werden. Der Light Tarif ist bereits ab 99 CHF für einen Hin-und Rückflug ab Zürich und für 79 CHF ab Genf buchbar. Economy Classic Tarif Der „Classic“ Tarif beinhaltet alle Services, die bereits bisher bei einer Buchung in Economy Class inbegriffen waren und umfasst Leistungen wie beispielsweise ein Freigepäckstück und eine Sitzplatzreservierung. Der Classic Tarif ist für alle europäischen Destinationen jeweils zu einem Aufpreis von 25 CHF für einen einfachen bzw. 50 CHF für einen Flug Hin-und Zurück gegenüber dem Light Tarif buchbar. Economy Flex Tarif Der „Flex“ Tarif richtet sich vor allem an Passagiere wie etwa Geschäftsreisende, die volle Flexibilität in ihrer Reiseplanung benötigen und ein erweitertes Produktangebot wünschen. Der Flex-Tarif ermöglicht zusätzlich die Sitzplatzvorreservierungen in der „bevorzugten Sitzzone“ zuvorderst in der Economy Class sowie die kostenlose Umbuchung des Fluges. Die Preisdifferenz zum Classic Tarif variiert je nach Flugroute zwischen 30-100 CHF für einen einfachen Flug. Der Flex Tarif ist ab 209 CHF für einen Hin-und Rückflug ab Zürich und für 189 CHF ab Genf buchbar. Business Class Tarif Neben den drei Economy Tarifen gibt es weiterhin einen Business Class Tarif, der alle gewohnten Services und Annehmlichkeiten dieser Reiseklasse wie den Lounge-Zugang, eine erhöhte Freigepäckmenge, die Sitzplatzreservierung inklusive freiem Nebensitz, Priority Boarding sowie neu volle Flexibilität bei Umbuchung und Erstattung des Tickets umfasst. Der Business Class Tarif ist das hochwertigste Angebot und besonders geeignet für Geschäftsreisende sowie für anspruchsvolle Privatreisende. SWISS führt das Tarifkonzept als gemeinsames Konzept mit Lufthansa und Austrian Airlines ein, das den Fluggästen auch mehr Konsistenz bei Buchungen innerhalb der Lufthansa Gruppe bietet. Bei Lufthansa und Austrian Airlines erfolgt der Verkaufsstart in diesem Sommer zu einem späteren Zeitpunkt. KM, Quelle: SWISS

19.06.2015

Lufthansa-Specials nach Nordamerika

Folgende Ziele können im Rahmen des Specials gebucht werden: Miami ab € 669,- / New York ab € 679,-/ Chicago ab € 799,-/ Boston ab € 859,- Philadelphia ab € 859,-/ Montreal ab € 899,-/ Washington ab € 909,- Orlando ab € 939,-/ Las Vegas ab € 959,- Die Angebote sind nur noch bis 23. Juni 2015 für folgende Reisezeiten buchbar: 17. August bis 25. Oktober 2015 17. bis 24. Dezember 2015 18. März bis 3. April 2016 Die genannten Preise gelten für Flüge ab Berlin und sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.  

15.06.2015

Flughafen Helsinki wird ruhiger

Seit Anfang des Monats ist es am finnischen Hauptstadtflughafen ruhiger geworden. Im Rahmen des Projekts "Silent Airport" wurden die Durchsagen für Passagiere, die bislang im ganzen Terminal zu hören waren, abgeschafft. Stattdessen sind die Passagiere aufgefordert, sich an den Anzeigetafeln oder über mobile Endgeräte selbst zu informieren. Wichtige Durchsagen wie Notrufen sind weiterhin auf dem ganzen Flughafen zu hören. KM, Quelle: Flughafen Helsinki

04.06.2015

British Airways: Sale noch bis 9. Juni

British Airways bietet zu ausgewählten Zielen noch bis zum 9. Juni Sonderpreise an. Der Hinflug muss bis 30. Juni oder zwischen 20. August und 05. Dezember angetreten werden. Preisbeispiele: Johannesburg ab €545/ Nairobi ab €547/ Amman ab €405 Dubai ab €444/ Abu Dhabi ab €495/ Delhi ab €514 Mumbai ab €529/ Chengdu ab €512/ Beijing ab €515 Singapore ab €522/ Bangkok oder Seoul ab €542/ Kuala Lumpur ab €556 Preise für die Economy Class ab Hamburg inkl. Steuern, Gebühren und vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: British Airways

03.06.2015

Chalair Aviation: 9 Mal pro Woche Köln – Lyon

Chalair Aviation, ein Partner von Air France/KLM, ist am gestrigen Montag erstmals vom Köln Bonn Airport nach Lyon gestartet. Die Maschine vom Typ Beechcraft 1900 mit 19 Sitzen ist ab sofort 9 Mal pro Woche auf der Strecke Köln/Bonn-Lyon unterwegs. Start in Köln/Bonn ist jeweils montags bis donnerstags um 8.35 Uhr und 20.05 Uhr sowie freitags um 15.05 Uhr. Passagiere können vom Vielfliegerprogramm „Flying Blue" der Air France/KLM profitieren und Meilen sammeln. KM, Quelle: Flughafen Kölln/ Bonn

01.06.2015

Indien: Touristenvisum bei Ankunft heißt ab sofort e-Tourist Visa (eTV)

Die indische Regierung hat das Touristenvisum bei Ankunft umbenannt: Seit dem 15. April heißt das Verfahren e-Tourist Visa (eTV). An den Voraussetzungen für das Visum sowie den Abläufen ändert sich nichts. Das bisherige „Tourist Visa On Arrival (TVoA) enabled with Electronic Travel Authorization (ETA)“ wurde Ende 2014 von der indischen Regierung eingeführt, um deutschen und weiteren ausländischen Touristen bestimmter Nationalitäten die Einreise nach Indien zu erleichtern. Auch unter dem neuen Namen müssen Urlauber vorab online einen sogenannten Antrag unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html ausfüllen. Die Kosten für das Visum betragen 60 US-Dollar. Es gilt für Personen, die eine Erholungs- oder Studienreise, eine kurze medizinische Reise, eine gelegentliche Geschäftsreise oder einen Besuch bei Freunden oder Verwandten in Indien geplant haben. Die Einreise nach Indien muss innerhalb von 30 Tagen nach Genehmigung erfolgen. KM, Quelle: BZ.COMM

01.06.2015

Cathay Pacific: Doppelte Asia Miles auf der Strecke Düsseldorf - Hong Kong

Anlässlich der neuen Verbindung von Düsseldorf nach Hong Kong bietet Cathay Pacific Airways Reisenden ein besonderes Meilenspecial: Mitglieder des Vielfliegerprogramms Asia Miles sammeln vom 01. September bis zum 30. November 2015 auf der Strecke Düsseldorf-Hong Kong in allen vier Reiseklassen doppelte Asia Miles. Für das Angebot können sich Asia Miles Mitglieder ab sofort registrieren: http://asiamil.es/1LEcnbw KM, Quelle: Global Communications

27.05.2015

airberlin: Auch im Winter nach Island

airberlin bietet in diesem Jahr erstmalig auch im Winter zwei wöchentliche Flüge nach Reykjavík an. Die Berliner sind damit die erste deutsche Airline mit einem ganzjährigen Flugprogramm nach Island. Von November bis April fliegt airberlin immer donnerstags und sonntags von Berlin-Tegel nonstop auf die Insel am nördlichen Polarkreis. Im Sommer fliegt airberlin bereits 16 Mal pro Woche ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München und Wien nonstop nach Reykjavik und erweitert auch hier das Angebot. Im Vergleich zum Vorjahr wurden die Laufzeiten der Flüge von Anfang Mai bis Ende Oktober so verlängert, dass airberlin insgesamt rund 50 Prozent mehr Kapazität anbieten kann. Zubringerflüge nach Berlin sind in der Wintersaison ab zahlreichen Flughäfen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar, zum Beispiel ab Düsseldorf, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien und Zürich. KM, Quelle: airberlin

21.05.2015

Cathay Pacific: Neue Specials ab Düsseldorf

Bis Ende Juni sind die aktuellen Specials der Cathay noch buchbar. Reisezeitraum: 01.09. - 31.12.2015. Preisbeispiele: Kuala Lumpur oder Manila ab 495 Euro Ho Chi Minh City, Bangkok oder Chiang Mai ab 499 Euro Hong Kong ab 549 Euro Peking, Shanghai, Chengdu, Guangzhou, Nanjing, Xiamen oder Jakarta ab 585 Euro Fukuoka, Okinawa, Sapporo, Osaka oder Seoul ab 675 Euro Nagoya, Tokio oder Busan ab 669 Euro Die genannten Preise gelten für die Economy Class und sind inklusive Steuern, Gebühren und vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Cathay Pacific

20.05.2015

Lufthansa: Acht neue Sommerdestinationen ab Frankfurt und München

Italienisches Ambiente mit mittelalterlichen Palazzi und Kirchen, dazu typische Cafes und Restaurants: Die Hauptstadt Umbriens ist künftig nur noch eineinhalb Flugstunden von München entfernt. Seit dem 10. Mai 2015 fliegt Lufthansa zweimal wöchentlich Perugia von ihrem südlichen Drehkreuz an. Von hier bestehen ideale Anschlussverbindungen von allen innerdeutschen und den meisten europäischen Flughäfen. Die Embraer 195 mit der Flugnummer LH 1924 startet jeweils sonntags um 10.45 Uhr sowie dienstags um 15 Uhr. Im August wird der Dienstagsflug auf Donnerstag verlegt. Dadurch erhalten Lufthansa-Kunden die Möglichkeit, im Ferienzeitraum ein verlängertes Wochenende einzuplanen. Perugia ist nur eines von insgesamt acht neuen Urlaubsdestinationen: Ab München stehen ebenso Heraklion/Kreta und das schottische Glasgow auf dem Flugplan, ab Frankfurt fliegt Lufthansa erstmals in diesem Sommer nach Bodrum/Türkei und nach Cagliari/Sardinien. Eine Premiere im Sommer ist auch der im Herbst gestartete Dienst von Frankfurt nach Marrakesch/Marokko.  Reykjavik/Island und Sevilla/Spanien sind neue Ziele ab beiden Drehkreuzen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

18.05.2015

Air France. Saisonale Verbindung nach Minneapolis/St. Paul

Air France bietet ab sofort wieder Flüge zwischen Paris-CDG und Minneapolis-Saint Paul an. Die Air France-Flüge ergänzen die ganzjährig von Delta Air Lines angebotenen Flüge auf dieser Strecke.  Bis zum 7. Juni 2015 fliegt Air France die Strecke 4-mal pro Woche, zwischen dem 8. Juni und dem 30. August täglich und zwischen dem 31. August und dem 27. September 5-mal wöchentlich. Zwischen Amsterdam und Minneapolis/St. Paul bietet Delta im Sommerflugplan 3 tägliche Flüge an. Ab Bremen, Düsseldorf, Hannover, Köln/Bonn und Nürnberg bieten KLM und Delta die schnellste Verbindung aller Airlines nach Minneapolis/St. Paul an. Ab Stuttgart bietet Air France die schnellste Verbindung aller Airlines in die Metropole in Minnesota an. KM, Quelle: Air France/ KLM

15.05.2015

Singapore Airlines: Stopover in Singapur ab 1 Euro

Im Rahmen des Singapore Stopover Holiday-Programms können Passagiere von Singapore Airlines noch bis 31. Mai eine Stopover-Hotelübernachtung bereits für einen Euor pro Person buchen. Dieser Preis gilt für Buchungen bis zum 31. Mai und für Aufenthalte bis 30. Juni 2015. Im Preis sind neben der Hotelübernachtung nochd er Flughafentransfer, unbegrenzte Fahrten mit dem SIA Hop-on Bus, kostenlose Eintritte zu den Top-Attraktionen sowie weitere Leistungen im Bereich Essen und Lifestyle enthalten. KM, Quelle: Singapore Airlines

13.05.2015

Cathay Pacific Airways: Limousinen-Service erweitert

Ab sofort können nicht nur Passagiere der First Class (in den Buchungsklassen F und A) und Passagiere der Business Class (in den Buchungsklassen J und C) sondern auch Reisende der Business Class in der Buchungsklasse D den exklusiven Limousinen-Service von Cathay Pacific nutzen. KM, Quelle: Global Communication

12.05.2015

Flughafen Frankfurt: Schneller Umsteigen mit „Gate to Gate“-Service

Bequemer und schneller zum Anschlussflug: Wer am Frankfurter Flughafen umsteigt, kann neuerdings eine Abkürzung direkt über das Vorfeld nehmen. Der neue „Gate to Gate“-Service ist besonders für Umsteiger interessant. Diese werden vom Servicepersonal direkt am Ankunfts-Gate empfangen und durch eventuell notwendige Sicherheits- oder Grenzkontrollen begleitet. Bei größeren Distanzen wartet ein Fahrer mit Limousine auf dem Vorfeld, der die Fluggäste auf kürzestem Weg zum neuen Abflug-Gate bringt. Der Preis von 85Euro gilt für bis zu vier Personen auf derselben Verbindung. Die Mindestumsteigezeit zwischen zwei Flügen beträgt 45 Minuten. Den „Gate to Gate“-Service können Fluggäste unabhängig von ihrer Airline oder Buchungsklasse in Anspruch nehmen. Er muss mindestens 48 Stunden vor dem Umsteigen in Frankfurt gebucht werden. Kürzere Vorausbuchungsfristen können auf Anfrage vereinbart werden. Eine kostenlose Stornierung ist bis 24 Stunden vor der Ankunft in Frankfurt möglich. KM, Quelle: Fraport

11.05.2015

airberlin: Neues Tarifsystem - Just-Fly-Tarif ohne Gepäck

Ab sofort bietet airberlin auf der Kurz- und Mittelstrecke jetzt vier individuelle Tarife an, die unterschiedliche Leistungen enthalten. Bordservice und Handgepäck sind bereits im preisgünstigsten Tarif enthalten. Stufenweise kommen weitere Extras hinzu. Die Tarife im Überblick: JustFly:- Snack & Getränke/ Check-in Optionen/ topbonus Meilen/ Handgepäck FlyDeal:- Snack & Getränke/ Check-in Optionen/ topbonus Meilen/ Handgepäck plus zusätzlich 23 kg Freigepäck FlyClassicSnack & Getränke/ Check-in Optionen/ topbonus Meilen/ Handgepäck/ 23k g Freigepäck plus zusätzlich- Vorabend Check-in - Sitzplatzreservierung - Umbuchung gegen Gebühr FlyFlex:- Snack & Getränke/ Check-in Optionen/ topbonus Meilen/ Handgepäck/ 23k g Freigepäck/ Vorabend Check-in/ Sitzplatz-reservierungplus zusätzlich- 1 weiteres Freigepäck (2 x 23 kg Freigepäck insg) - XL-Seat - Umbuchung/ Stornierung - Priority Services KM, Quelle: airberlin

06.05.2015

Miles & More: Servicekarte jetzt auch digital

Ab sofort ist die Miles & More Servicekarte als Miles & More App auch digital verfügbar. Über den QR-Code auf dem Display des iPhones kann man weltweit für Lufthansa –Flüge einchecken, Zugang in eine der Lufthansa Lounges erhalten und in den Lufthansa WorldShop-Filialen an den Flughäfen oder bei Sixt Prämienmeilen einlösen. Das Portfolio der teilnehmenden Partner, bei denen man sich über die digitale Miles & More Servicekarte ausweisen kann, wird sukzessive ausgeweitet. Zum kostenlosen Download der Miles & More App. KM, Quelle: Miles&More

05.05.2015

Köln/ Bonn: Schnelle Kontrolle mit EasyPASS

Ausweis scannen, Schleuse betreten, in die Kamera schauen – fertig. Ab sofort können Passagiere am Köln Bonn Airport bei der Ein- und Ausreise das sogenannte EasyPASS-Verfahren nutzen. Die ersten 4 e-Gates sind im Terminal 2 in Betrieb genommen worden. Weitere 4 e-Gates sind für das Terminal 1 geplant. EasyPASS kann bei der Einreise in den Schengenraum und bei der Ausreise aus dem Schengenraum von allen volljährigen Inhabern eines elektronischen Reisepasses der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz genutzt werden. Auch der neue deutsche Personalausweis berechtigt zur Nutzung der e-Gates. Dabei werden zunächst die Echtheit und die Gültigkeit des Ausweis-Dokuments elektronisch geprüft. Anschließend wird das von einer Kamera im e-Gate aufgenommene Echtbild der zu kontrollierenden Person mit dem im Ausweis-Chip gespeicherten Lichtbild abgeglichen. Stimmen sie überein, öffnet sich der Ausgang der Schleuse. KM, Quelle: Köln Bonn Airport

04.05.2015

Adria Airways: Direktflüge Berlin-Tegel - Ljubljana

Premiere für Adria Airways am Flughafen Berlin-Tegel! Seit dem 24. April 2015 fliegt die Airline neu ab Berlin-Tegel und verbindet die deutsche Haupt-stadt mit der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Insgesamt dreimal pro Woche – immer montags, mittwochs und freitags – startet Adria Airways mitten ins Herz Sloweniens. Auf der Strecke setzt Adria Airways Maschinen des Typs Bombardier CRJ900 ein. An Bord haben 90 Passagiere Platz. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

30.04.2015

Mailand: Expo startet am 01. Mai

Die EXPO, die in diesem Jahr in Mailand stattfindet, ist vom 1. Mai bis 31. Oktober Bühne für 140 Länder. Auf der technischen und kunsthandwerklichen Leistungsschau, die sich 2015 um die Schlagworte Nahrung, Energie, Globus und Leben dreht, ist auch Deutschland wieder mit einem eigenen Pavillon vertreten. Die Bundesrepublik präsentiert sich unter dem Motto „Be active!“ – und so werden die Besucher des deutschen Pavillons, der den vielversprechenden Namen „Field of Ideas“ trägt, dazu aufgefordert, mit interaktiven „SeedBoards“ die Exponate zu steuern und Medieninhalte abzurufen. Tickets, die vor dem Start der Weltausstellung bis zum 30. April online gekauft werden, erhalten Sie bis zu 20 Prozent günstiger. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

30.04.2015

Lufthansa: Weltweite Angebote nur für kurze Zeit

Noch bis zum 31.05.2015 bietet Lufthansa günstige Raten für weltweite Ziele an. Der Hinflug muss zwischen dem 07.05.2015 - 08.12.2015 und der Rückflug zwischen dem 10.05.2015 - 08.03.2016 angetreten werden. Die Vorausbuchungsfrist beträgt 7 Tage. Preisbeispiele: Tel Aviv ab 269 Euro Dubai ab 399 Euro Amman ab 449 Euro Delhi ab 539 Euro Peking ab 549 Euro Muscat ab 549 Euro Johannesburg ab 599 Euro Singapur ab 599 Euro Bogota ab 649 Euro Sao Paulo ab 649 Euro Seoul ab 659 Euro Tokio ab 689 Euro Osaka ab 689 Euro Nagoya ab 689 Euro Sapporo ab 689 Euro Aschgabad ab 699 Euro Die genannten Preise gelten für die Economy Class und sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Lufthansa  

27.04.2015

Finnair: Tarif „Light“ ab Mai auch für Europa und Naher Osten freigeschaltet

Light ist der preiswerteste Tarif im Ticketangebot der Finnair und ist für Passagiere konzipiert, die ausschliesslich mit Handgepäck reisen. Die Tarifart Light wurde bereits am 17. März 2015 für Finnair-Flüge zwischen Finnland, Skandinavien und den baltischen Staaten eingeführt, und wird am 5. Mai 2015 ebenfalls für den Verkauf und für Reisen von und nach Europa und dem Nahen Osten (außer Russland) freigeschaltet. Light-Tickets sind nicht veränderbar und nicht erstattbar und gelten für den Hin- und Rückflug. Es gilt das normal zulässige Handgepäck. Möchte ein Kunde dennoch Gepäck aufgeben, kann dieses für Hin- und Rückflug in der Buchung vermerkt werden. Wird die Gepäckgebühr in diesem Fall im Voraus über das Computerreservierungssystem bezahlt, ist dies erheblich günstiger als die Bezahlung am Flughafen. KM, Quelle: Finnair Deutschland

24.04.2015

airberlin: Meilen der Familienmitglieder konsolidieren

topbonus, das Meilenprogramm von airberlin, ändert die Spielregeln für Familien: Die zwischen April und September 2015 erflogenen Prämienmeilen von einzelnen Familienmitgliedern können auf einem topbonus Konto konsolidiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass jedes Familienmitglied ein eigenes topbonus Konto besitzt, auf dem im Aktionszeitraum seine erflogenen Prämienmeilen gutgeschrieben werden. Aber topbonus wird nicht nur familienfreundlicher, sondern auch alltagsrelevanter. Die Kooperation mit dem Multipartner-Bonusprogramm DeutschlandCard. DeutschlandCard wurde erweitert. Teilnehmer sammeln zum Beispiel beim Einkaufen bei den teilnehmenden Partnern Punkte und können diese anschließend unter anderem in topbonus Prämienmeilen eintauschen. Zu den Partnern der DeutschlandCard gehören beispielsweise EDEKA, Marktkauf und Esso sowie zahlreiche Online Partner. Von Vorteil ist dabei seit neustem, dass sowohl die Punkte der DeutschlandCard im Verhältnis 1:1 in Meilen getauscht, als auch topbonus Prämienmeilen im Verhältnis 3:1 in DeutschlandCard Punkte getauscht werden können. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte man nur Punkte in Meilen tauschen. Zum Start der erweiterten Partnerschaft mit der DeutschlandCard bietet topbonus attraktive Extrameilen an. Bei den verschiedenen Aktionen können bis zu 2.000 Extrameilen gesammelt. werden. Ab 3.000 Meilen gibt es bereits attraktive Prämienflüge. KM, Quelle: airberlin

23.04.2015

Cathay Pacific: Frühbucher Special nach China, Japan und Korea

Am 1. September 2015 startet Cathay Pacific erstmals ab Düsseldorf in Richtung Asien, Australien und Neuseeland. Zur Einführung des neuen Fluges legt die asiatische Airline ab sofort ein attraktives Special in Economy Class, Premium Economy Class und Business Class auf. Buchbar ist das Düsseldorf-Spezial ab sofort bis zum 31. Mai 2015 und gilt für den Reisezeitraum zwischen dem 1.September und 31. Dezember 2015. Preisbeispiele Economy Class ab Düsseldorf: Peking oder Shanghai ab 585 Euro Tokio, Nagoya, Okinawa, Osaka, Fukuoka und Sapporo ab  659 Euro* Seoul, Pousan und Cheju in Korea kosten zwischen dem  669 Euro*. Preisbeispiele Premium Economy Class ab Düsseldorf: Peking oder Shanghai 1.305 Euro Preisbeispiele Business Class ab Düsseldorf: Korea ab 1.749 Euro/ Japan ab 2.149 Euro/ China ab  2.155 Euro   Die genannten Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.   KM, Quelle: Cathay Pacific

17.04.2015

Emirates: Ab Dezember Airbus A380 zwischen Kopenhagen und Dubai

Ab 1. Dezember 2015 setzt Emirates auf Flügen von Kopenhagen nach Dubai sein A380-Flaggschiff ein. Die dänische Hauptstadt wird die erste Destination in Skandinavien mit einem A380-Liniendienst sein. Weltweit eine Besonderheit: Der Airbus A380 wird erstmals über eine Zwei-Klassen-Konfiguration mit einer Kapazität von 615 Sitzplätzen verfügen. Mit dieser neuen Konfiguration wird Emirates auf der Strecke zwischen Dubai und Kopenhagen insgesamt 8.610 Sitze pro Woche anbieten – mehr als jede andere internationale Airline. Der Airbus A380 ist außerdem das Verkehrsflugzeug mit den niedrigsten CO2-Emissionen pro Passagierkilometer. KM, Quelle: Emirates

16.04.2015

Turkish Airlines: Direktflüge nach San Francisco

Seit Anfang der Woche fliegt Turkish Airlines mit San Francisco das elfte amerikanische Ziel im Flugplan an. Ab Istanbul startet der Flieger fünf Mal pro Woche - montags, dienstags, donnerstags, freitags und sonntags – Richtung Kalifornien. KM, Quelle: Turkish Airlines

09.04.2015

Finnair Ab Oktober mit A350 nach Asien

Ab 25. Oktober fliegt Finnair als erste europäische Airline mit dem Airbus 350 ab Helsinki nach Asien. Als erstes Ziel in Asien wird Shanghai angeflogen, ab 21. November Peking, ab 04. Dezember Bangkok. Ab 01. Februar 2016 kommt die Strecke Helsinki - Hong Kong dazu. Vor dem Start auf der Langstrecke setzt Finnair den Airbus 350 testweise auch auf Flügen zwischen Helsinki und Europa ein. Am 07. Oktober beispielsweise auf der Strecke Frankfurt - Helsinki oder am 08. Oktober zwischen Helsinki und Paris. Alle Flüge sind bereits jetzt buchbar. KM, Quelle: Finnair

07.04.2015

Berlin Tegel: Sommerflugplan 2015

Mit Beginn des Sommerflugplans 2015 fliegen einige Airlines Berlin – Tegel erstmalig an. Andere Airlines haben neue Destinationen in ihr Portfolio aufgenommen. Neue Airlines auf einen Blick: Die belgische Fluggesellschaft Jetairfly fliegt ab dem 18. April neu ab Berlin nach Antwerpen. Die Strecke Berlin-Tegel nach Antwerpen wird dreimal wöchentlich – immer montags, mittwochs und samstags – angeboten.  Erstmalig ab dem 24. April startet Adria Airways von Berlin nach Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens. Die Verbindung wird immer montags, mittwochs und freitags bedient. Ab dem 2. Mai fliegt Azal Azerbaijan Airlines neu von Berlin-Tegel nach Baku. Insgesamt zweimal pro Woche wird die Strecke Berlin – Baku von der aserbaidschanischen Fluggesellschaft angeboten. Von Berlin-Tegel in die weite Welt: Mit 13 Inlandsflügen, 103 europäischen Zielen, 12 Interkontinentalverbindungen, davon 7 Langstrecken, sowie gestiegenen Frequenzen bietet der TXL-Sommerflugplan ausgezeichnete Verbindungen in die Welt. Neue Strecken sind: Ab dem 13. April erweitert airberlin  ihr Streckennetz um zwei Destinationen: Dreimal täglich startet die Airline von Berlin-Tegel nach Prag. Billund in Dänemark wird ab dem 13. April täglich ab Berlin angeflogen. Weiterhin erhöht airberlin die Anzahl der Flüge nach Danzig, Graz und Warschau. Ab dem 23. Mai fliegt die Airline einmal pro Woche neu nach Rimini.  Die Airline Estonian Air fliegt Berlin bereits seit dem 14. März neu an. Sie verbindet dreimal wöchentlich Tallinn, die Hauptstadt Estlands, mit Berlin.  Alitalia baut ihr Streckennetz weiter aus: Zweimal pro Woche startet die italienische Fluggesellschaft ab Berlin nach Pisa. Im Codeshare mit airberlin verbindet Alitalia die deutsche Hauptstadt bereits mit den drei Städten Mailand, Venedig und Rom. Die niederländische Transavia Airline bietet ab dem 1. April eine Verbindung ab Berlin-Tegel nach Rotterdam. Sechsmal pro Woche wird die Strecke Berlin-Rotterdam geflogen. Nach Palermo und Izmir geht es von Berlin-Tegel mit Germanwings. Palermo wird ab dem 4. April zweimal die Woche bedient. Ab dem 5. Mai fliegt die Airline zweimal wöchentlich nach Izmir. Die lettische Airline AirBaltic startet neu ab Tegel nach Tallinn. Ab dem 6. Mai wird die Hauptstadt Estlands viermal wöchentlich angeflogen. Vueling baut sein Streckennetz ab Berlin weiter aus. Die Verbindung von Berlin-Tegel nach Santiago de Compostela steht ab dem 28. Juni im Flugplan der Airline. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

04.04.2015

Flughafen Sydney: SkyTeam eröffnet exclusive Lounge

SkyTeam, die globale Airline-Allianz, hat ihre neue Exclusive Lounge am Flughafen Sydney offiziell eröffnet. Die Präsenz der Allianz auf dem australischen Markt wächst kontinuierlich, denn sie bietet heute wöchentlich mehr als 80 Abflüge vom internationalen Flughafen Sydney, die von China Airlines, China Eastern, China Southern, Delta Air Lines, Garuda Indonesia, Korean Air und Vietnam Airlines durchgeführt werden.   Die dritte Exclusive Lounge im globalen Streckennetz von SkyTeam, die Sydney Lounge, wurde in dem für SkyTeam typischen modernen Stil entworfen. Die Lounge bietet eine luxuriöse und geräumige Räumlichkeiten, von denen der Passagiere vor dem Flug beeindruckende Aussichten auf den Flughafen und die ikonische „grüne botanische Wand“ genießen können, die für frischen Wind sorgt. Zu den Schlüsselmerkmalen und Annehmlichkeiten gehören:   KM, Quelle: SkyTeam

02.04.2015

Turkish Airlines: Karlsruhe/ Baden Baden – Istanbul ab Sommer nonstop

Turkish Airlines bietet ab 30. Juni 2015 vier wöchentliche Nonstopflüge ab Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) nach Istanbul-Atatürk (IST) an. Über das Drehkreuz in Istanbul sind zahlreiche Umsteigedestinationen zum Beispiel in Asien und Afrika erreichbar. Zum Einsatz kommen moderne Flugzeuge vom Typ Airbus A319 mit bis zu 144 Sitzplätzen. KM, Quelle: Baden Airpark

01.04.2015

China Airlines: Günstiges Upgrade in die Premium Economy Class

Für langfristig planende Reisende bietet China Airlines jetzt ein Upgrade in die Premium Economy Class. Das Early Bird Upgrade kostet einen Aufpreis von 199 Euro für eine Strecke und gilt sowohl für neue Buchungen als auch für bereits ausgestellte Tickets.  Das Angebot ist gültig auf der Frankfurt-Taipei v.v.nonstop Strecke und ist buchbar bis 31. Mai 2015 für einen Reisezeitraum vom 2. November 2015 bis 30. April 2016 ( inklusive Weihnachts- und Osterferien). KM, Quelle: China Airlines

31.03.2015

China Airlines: Günstiges Upgrade in die Premium Economy Class

Für langfristig planende Reisende bietet China Airlines jetzt ein Upgrade in die Premium Economy Class. Das Early Bird Upgrade kostet einen Aufpreis von 199 Euro für eine Strecke und gilt sowohl für neue Buchungen als auch für bereits ausgestellte Tickets.  Das Angebot ist gültig auf der Frankfurt-Taipei v.v.nonstop Strecke und ist buchbar bis 31. Mai 2015 für einen Reisezeitraum vom 2. November 2015 bis 30. April 2016 ( inklusive Weihnachts- und Osterferien). KM, Quelle: China Airlines

30.03.2015

airberlin: exklusiver Wartebereich in Nürnberg eröffnet

Business Class Gäste von airberlin, topbonus Kunden ab Silverstatus und Gäste, deren Ticket im Flyflex Tarif gebucht wurde, haben Zutritt zu dem 100 Quadratmeter großen Exklusiven Wartebereich und können nun die Zeit bis zu ihrem Abflug im exklusiven Wartebereich an den Gates A13/A14 effektiv und entspannt verbringen 48 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Neben den bequemen Ledersesseln gehören kostenfreie Erfrischungs- und Heißgetränke, kostenfreie Zeitungen und Zeitschriften sowie Stromanschlüsse für Laptop und Handy zum besonderen Service. Das Angebot ergänzt den bereits bestehenden exklusiven Parkbereich, der sich im Parkhaus P1 auf Ebene 2 befindet und Parkplätze für topbonus Teilnehmer mit Status Silver, Gold und Platinum bereithält. KM, Quelle: airberlin

27.03.2015

American Airlines: Neuer täglicher Flug zwischen Frankfurt und Miami

Ab dem 15. Mai 2015 wird American Airlines einen weiteren täglichen Flug in die Vereinigten Staaten von Frankfurt (FRA) nach Miami (MIA) mit einer Boeing 767-300 anbieten. Durch die neue Strecke von Frankfurt zum American Airlines Drehkreuz in Miami werden 130 weitere regionale und internationale Verbindungen nach Mexiko, der Karibik sowie Zentral- und Südamerika angeboten. American Airlines bietet nun vier tägliche Flüge in der Hochsaison von Frankfurt zu den Drehkreuzen Miami, Dallas/Fort Worth, Charlotte und Philadelphia. Des Weiteren verbindet American Airlines Düsseldorf mit einem Direktflug nach Chicago sowie München mit Philadelphia. KM, Quelle: American Airlines

26.03.2015

Iberia: Hamburg – Madrid ab Sommer

Ab 29 März fliegt Iberia auch direkt zwischen Hamburg und Madrid. Hamburg ist das siebte deutsche Ziel nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, München und Stuttgart. Das neue Ziel wird vier Mal wöchentlich von Iberia angeflogen. KM, Quelle: Iberia

25.03.2015

Berlin: Gratis-W-LAN an den Flughäfen

Passagiere und Besucher der Flughäfen Schönefeld und Tegel können ab jetzt 60 Minuten kostenfrei im Internet surfen. Der Zugang basiert auf dem HotSpot-Angebot der Deutschen Telekom. Um das Angebot nutzen zu können, müssen die Nutzer zunächst den WLAN-Empfang ihres mobilen Endgerätes aktivieren und dann das Netzwerk „Free Airport WiFi Telekom“ auswählen. Im Browser öffnet sich im Anschluss das HotSpot-Portal der Telekom. Mit Klick auf den Button „Jetzt online gehen“ gelangen Reisende und Besucher auf die WLAN-Seite der Flughafengesellschaft und erhalten die wichtigsten Informationen zu ihrem Flug, aktuelle An- und Abfahrtzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel sowie Standortinformationen des jeweiligen Flughafens. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

24.03.2015

Lufthansa Group: Neuerungen im Sommerflugplan

Die Fluggesellschaften im Lufthansa-Verbund – Austrian Airlines, Brussels Airlines, Germanwings, Lufthansa und Swiss – fliegen im kommenden Sommer zahlreiche neue Ziele an und erhöhen auf bestehenden Strecken die Frequenzen. Lufthansa – Neue Verbindungen Ab Frankfurt nach Bydgoszcz (Polen), Aalborg ( Dänemark), Frankfurt - Bodrum und Cagliari (Sardinien/Italien) Ab München nach Heraklion (Griechenland), Perugia (Umbrien/Italien), Glasgow (Schottland/Großbritannien) und Kairo (Ägypten) Ab Frankfurt und München nach Sevilla (Spanien) und Reykjavík (Island) Germanwings - Neue Verbindungen Ab Düsseldorf nach Athen, Jerez de la Frontera (Spanien), Jersey (Großbritannien), Reykjavik (Island), Porto und Faro (Portugal) und Marseille (Frankreich) Ab Berlin nach Palermo (Sizilien/Italien) Von Berlin und Hamburg nach Izmir (Türkei) Ab Hamburge nach Bari (Italien) Ab Stuttgart nach Nizza (Frankreich), Amsterdam ( Niederlande), Valencia (Spanien), Tunis (Tunesien) und Tirana (Albanien) Ab Köln/ Bonn nach Priština (Kosovo) Swiss - Neue Ziele Ab Zürich 22 neue Ziele, z. B. Leipzig, Bilbao (Spanien) oder Göteborg (Schweden) Ab Genf 12 neue Ziele darunter Valencia (Spanien) und Dublin (Irland). Austrian Airlines – Neue Ziele Ab Wien nach Menorca (Balearen/Spanien), Miami (USA) und Odessa (Ukraine) Brussels Airlines – Neue Ziele ab Brüssel nach Bordeaux (Frankreich), Lourdes (Frankreich/Pyrenäen), Calvi (Korsika). Dubrovnik und Zagreb (beide Kroatien), St. Petersburg (Russland), Olbia (Sardinien/Italien), Ibiza (Balearen/Spanien), Riga (Lettland), Billund (Dänemark). Washington (USA) und Yaoundé (Kamerun)  KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

20.03.2015

airberlin/ Etihad: Weltweite Specials

Noch bis 08. April (Australien bis 22. April) bietet airberlin im Verbund mit Etihad über das Drehkreuz Abu Dhabi verschiedene weltweite Ziele zum Sonderpreis an.   Preisbeispiele ab Berlin, Düsseldorf oder Stuttgart, andere Abflughäfen mit Aufpreis: Brisbane, Melbourne, Perth oder Sydney ab 999 Euro Abu Dhabi oder Dubai ab 462 Euro   Mumbai ab 519 Euro/ Bangkok ab 540 Euro   Kuala Lumpur ab 579 Euro/ Jakarta ab 594 Euro Die genannten Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 5. April und 30. November 2015. Die Australienangebote gelten für Flüge zwischen dem 1. April und  30. September 2015. KM, Quelle: airberlin

19.03.2015

Transavia: Berlin – Rotterdam ab April

Transavia, ein Tocherunternehmen der Air France/ KLM fliegt ab 01. April von Berlin-Tegel nach Rotterdam/ Den Haag. Geflogen wird täglich, außer montags. Ab Berlin-Tegel fliegt Transavia auch nach Nantes und Eindhoven. KM, Quelle: Transavia

16.03.2015

Germanwings: Köln/ Bonn und Stuttgart zukünftig ab beiden Berliner Flughäfen

Germanwings fliegt künftig als einzige Fluggesellschaft sowohl von Köln/Bonn als auch von Stuttgart die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld an. Die deutsche Airline erhöht dafür die Zahl der täglichen Berlin-Flüge ab Köln/Bonn auf bis zu 13, ab Stuttgart auf zehn. Damit hat sie das auf den Strecken umfangreichste Angebot aller Fluggesellschaften. Germanwings legt dafür jeweils drei neue tägliche Verbindungen zwischen Berlin-Schönefeld und Köln/Bonn sowie Stuttgart auf. Bisher flog Germanwings bereits bis zu zehnmal pro Tag zwischen Köln/Bonn und Berlin-Tegel und bis zu sieben Mal pro Tag von Stuttgart nach Berlin-Tegel. Die Fluggäste hatten in der Vergangenheit vermehrt auch Flugverbindungen zum Airport Schönefeld im Südosten der Hauptstadt nachgefragt. Auf den neuen Strecken Köln/Bonn – Berlin-Schönefeld und Stuttgart – Berlin-Schönefeld startet Germanwings zu Preisen ab 19,99 Euro inklusive aller Steuern und Entgelte. Die neuen Flüge starten ab Köln/Bonn zum 5. Oktober 2015, ab Stuttgart zum 25. Oktober 2015. KM, Quelle: Germanwings

11.03.2015

Lufthansa: Neues First-Class-Erlebnis ab München

Ab sofort können Lufthansa-Fluggäste auf allen Langstreckenverbindungen ab München die neue First Class erleben. Ende vergangener Woche erfolgte der letzte Umbau der First-Class-Kabine in einem Airbus A340-600 der Münchner Langstreckenflotte. Insgesamt fliegen ab München 24 Flugzeuge vom Typ A340-600 und A330-300 in diesem Winter 22 interkontinentale Ziele an. In der preisgekrönten First Class genießen Gäste einen individuellen Service und eine reichhaltige Auswahl hochwertiger Speisen und Getränke. Die acht First Class Sitze lassen sich jeweils zu einem Bett mit einer Länge von 2,07 Metern und einer Breite von 80 Zentimetern ausfahren und ermöglichen einen tiefen und entspannenden Schlaf. Die neue Business Class wartet mit herausragendem Liege- und Sitzkomfort auf. Per Knopfdruck lässt sich der Sitz in ein bequemes Bett mit einer horizontalen Liegefläche von 1,98 Metern Länge verwandeln. Auf den 15-Zoll-Monitoren können Gäste das erweiterte, individuelle Unterhaltungsangebot an Bord genießen. Die neue Premium Economy bietet 50 Prozent mehr Freiraum, einen aufgewerteten Service sowie die Möglichkeit, zwei Gepäckstücke aufzugeben. Im Verlauf dieses Jahres wird Lufthansa ihre Gäste in der Business Class mit einem neuen, noch persönlicheren Restaurant-Service verwöhnen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

09.03.2015

Flughafen Tegel: Bundespolizei startet EasyPASS

Seit Montag sind in Terminal C am Flughafen Berlin-Tegel vier sogenannte eGates in Betrieb. Damit haben Reisende nun die Möglichkeit das automatisierte Grenzkontrollsystem EasyPASS bei der Einreise zu nutzen und so die Grenzkontrolle einfacher und schneller zu passieren. Die Nutzung der eGates ist freiwillig und kostenlos. Bürger der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz, die EasyPASS nutzen, benötigen einen elektronischen Reisepass. Deutsche Staatsangehörige können zudem den neuen deutschen Personalausweis verwenden. Die Nutzung von EasyPASS setzt in jedem Fall die Volljährigkeit des Reisenden voraus. Nachdem das Dokument am Eingang der Schleuse ausgelesen und auf dessen Echtheit überprüft wird, erfolgt in der Schleuse der Abgleich des Live-Bildes der Person mit dem im Chip gespeicherten Lichtbild. Wird die Identität der Person bestätigt und liegen keine polizeilich relevanten Erkenntnisse vor, öffnet sich die Schleuse. Die Grenzkontrolle ist damit vollzogen und der Reisende kann einreisen. Eine Speicherung persönlicher Daten findet nicht statt. KM, Quelle: Berliner Flughäfen Seit Montag sind in Terminal C am Flughafen Berlin-Tegel vier sogenannte eGates in Betrieb. Damit haben Reisende nun die Möglichkeit das automatisierte Grenzkontrollsystem EasyPASS bei der Einreise zu nutzen und so die Grenzkontrolle einfacher und schneller zu passieren. Die Nutzung der eGates ist freiwillig und kostenlos. Bürger der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz, die EasyPASS nutzen, benötigen einen elektronischen Reisepass. Deutsche Staatsangehörige können zudem den neuen deutschen Personalausweis verwenden. Die Nutzung von EasyPASS setzt in jedem Fall die Volljährigkeit des Reisenden voraus. Nachdem das Dokument am Eingang der Schleuse ausgelesen und auf dessen Echtheit überprüft wird, erfolgt in der Schleuse der Abgleich des Live-Bildes der Person mit dem im Chip gespeicherten Lichtbild. Wird die Identität der Person bestätigt und liegen keine polizeilich relevanten Erkenntnisse vor, öffnet sich die Schleuse. Die Grenzkontrolle ist damit vollzogen und der Reisende kann einreisen. Eine Speicherung persönlicher Daten findet nicht statt. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

09.03.2015

Steigenberger: Debüt in Istanbul

Bis Juni 2016 entsteht auf der europäischen Seite der Millionenmetropole das Steigenberger Hotel Istanbul Airport. Es wird über 210 Zimmer und Suiten verfügen. Für Tagungen und Events steht ein Veranstaltungsbereich mit einem 883 qm großen Ballsaal und mehreren Meetingräumen über 164 qm zur Verfügung. Zur Entspannung lädt eine 1200 qm große Fitness- und Spa-Landschaft mit Swimmingpool, Anwendungsbereichen für Massagen und Beauty sowie Hamam und finnischer Sauna ein. Das gastronomische Angebot des modernen Fünf Sterne Hotels umfasst zwei Restaurants und eine Lounge. Dabei liegt es nur sechs Kilometer vom bedeutenden Ataturk International Airport entfernt. KM, Quelle: Steigenberger Hotel Group

09.03.2015

Frankfurt: Neuer Premium-Service – Limo-Transfer zwischen Flughafen und Messe

Fraport und die Messe Frankfurt bieten den Besucherinnen und Besuchern der Frankfurter Messe ab sofort zwei neue Premium-Services. Messebesucher haben nun die Möglichkeit, direkt vom Gate zur Messe oder von der Messe zum Gate gebracht zu werden. Der Messe to Gate Service beinhaltet die Abholung mit einer Limousine an einem von drei wählbaren Meeting-Points auf dem Messegelände. Nach Ankunft am Flughafen Frankfurt übernimmt das Servicepersonal den Check-in sowie die Aufgabe des Gepäcks. Der Gast passiert eine separate Sicherheitskontrolle und bei Bedarf eine Passkontrolle. In einer Limousine gelangt der Passagier schließlich zu seinem Abflug-Gate. Auch der Gate to Messe Service bietet eine Rundumbetreuung vom Flughafen bis zur Messe Frankfurt. Ein Servicemitarbeiter begrüßt den Passagier dabei direkt am Ankunfts-Gate, um ihn bei Bedarf über eine Einreisekontrolle zur Gepäckausgabe zu begleiten. Nach der Gepäckausgabe kann sich der Gast in einer exklusiven Limousine bereits auf seinen Messebesuch freuen. Der derzeitige Preis von 99 Euro je Service gilt für Einzelpersonen sowie für Gruppen bis zu vier Personen pro gemeinsamen Flug. Beide Services müssen mindestens 24 Stunden vor Abflug gebucht werden. KM, Quelle: Fraport

05.03.2015

Neue Eurowings: Preisspecials für Kurz- und Langstrecke

Zum Herbst 2015 geht eine neue Airline an den Start: Eurowings. Bislang als Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa auf Kurz- und Mittelstrecken unterwegs, wird die seit den 90er-Jahren bestehende Marke ab November viele neue Ziele in Europa und der ganzen Welt anfliegen. Bereits jetzt sind Ziele in der Dominikanischen Republik, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Thailand und Kuba zu buchen. Preisbeispiele: Varadero ab 229,99 Euro Punta Cana (Dom Rep.) ab 229,99 Euro Phuket ab 199,99 Euro Dubai ab 99,99 Euro Bangkog ab 199,99 Euro Die genannten Preise gelten für einen einfachen Flug und sind ohne Steuern und Gebühren und zuzüglich vetriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Germanwings

04.03.2015

Lufthansa: Ab Winter nonstop nach Panama

Lufthansa baut ihr Streckennetz nach Südamerika weiter aus. Ab 16. November 2015 wird die Fluggesellschaft erstmals Verbindungen nach Panama-Stadt ganzjährig anbieten, vorbehaltlich behördlicher Zustimmung. Ein Flugzeug vom Typ Airbus A340-300 wird fünfmal pro Woche auf der Route zwischen Frankfurt und der mittelamerikanischen Wirtschaftsmetropole eingesetzt. Lufthansa weitet außerdem ihre Kooperation mit der panamaischen Fluggesellschaft Copa aus. Künftig können Lufthansa-Fluggäste mit der Partnerairline weitere 50 Destinationen in Ländern Mittel- und Südamerikas sowie der Karibik bequem erreichen. Zu den wichtigsten Reisezielen im Netzwerk von Copa zählen unter anderem Flughäfen in Peru, Ecuador, Costa Rica, Nicaragua und Guatemala. Die Zeiten der Lufthansa-Dienste sind so auf die Anschlussflüge von Copa abgestimmt, dass Passagiere komfortabel am Copa-Drehkreuz Tocumen umsteigen können. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

03.03.2015

Germania: Direktflug ab Hamburg Maschhad/ Iran

Ab sofort fliegt Germania einmal pro Woche von der Hansestadt nach Maschhad im Nordosten des Iran. Diese Route ist die einzige direkte Flugverbindung zwischen Maschhad und einer Destination in Europa. Mit der Aufnahme der Strecke weitet Germania das Angebot in Hamburg aus. Bereits im vergangenen November hatte die Fluggesellschaft hier die Trenddestination Marrakesch in Marokko ins Programm genommen. Die neue Route von Hamburg nach Maschhad ist Teil eines größeren Engagements der Fluggesellschaft in Iran. Neben Hamburg fliegt Germania bereits von Berlin und Düsseldorf in die Landeshauptstadt Teheran. KM, Quelle: Germania

26.02.2015

Air France: Asien-Specials noch bis 03. März buchen

Nur noch bis nächsten Dienstag bietet Air France verschiedene Ziele in Asien zu Sonderpreisen an. Die Tickets gelten für Reisen ab sofort, je nach Destination sind die Reisezeiträume unterschiedlich definiert. Preisbeispiele: Delhi ab 489 Euro, Mumbai ab 489 Euro oder Bangalore ab 539 Euro Peking ab 463 Euro, Bangkok ab 493 Euro, Shanghai ab 493 Euro Jakarta ab 527 Euro, Tokio ab 559 Euro, Osaka ab 578 Euro Ho Chi Minh-Stadt ab 597 Euro, Seoul ab 622 Euro Reisezeitraum Indien: bis 30.11.2015 außer zwischen 22.07.2015 und 31.08.2015. Andere Ziele: Für Abflüge nach Peking ab 01.03.2015 bis 21.06.2015 außer zwischen 23.03 und 29.03.2015. Für Abflüge nach Jakarta ab sofort bis 21.06.2015 außer zwischen 23.03 und 29.03.2015. Für Abflüge nach Shanghai ab 14.03.2015 bis 21.06.2015 Für Abflüge nach Tokio, Osaka und Seoul ab sofort bis 30.06.2015 Für Abflüge nach Ho-Chi-Minh Stadt ab 22.04.2015 bis 21.06.2015 Für Abflüge nach Bangkok ab 11.05.2015 bis 21.06.2015. Die genannten Preise gelten für einen Hin- und Rückflug ab/nach Hamburg inkl. Steuern Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Air France

26.02.2015

Eurowings: Wien wird erste Basis außerhalb Deutschlands

Ihren ersten Standort außerhalb Deutschlands wird die neue Eurowings in Wien haben. Auf Wunsch und in enger Absprache mit Austrian Airlines sollen zunächst zwei Flugzeuge des Typs Airbus A320 dort stationiert werden und Punkt-zu-Punkt-Verbindungen auf Europa-Strecken anbieten. Mit der neuen Marke Eurowings will die Lufthansa-Gruppe neue Märkte im preissensiblen Privatreisesegment und ihre führende Position in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien absichern. Bis Ende 2015 sollen unter einem gemeinsamen Dach die Fluggesellschaften Eurowings und Germanwings, sowie weitere Flugbetriebe in Europa mit kostengünstigen Kurz- und Langstreckenangeboten neue Kunden gewinnen und dabei Qualität zu günstigen Preisen bieten.  Der erste Airbus A320 startete am 1. Februar 2015 in neuer Eurowings-Lackierung zum Erstflug von Hamburg nach Prag und bietet Platz für 162 Passagiere. In den kommenden Wochen werden weitere Maschinen im neuen Design folgen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

25.02.2015

Südafrika: Änderung der Einreisebestimmungen für Reisen nach Sambia & Tansania

Der Nachweis über die Gelbfieberimpfung, die jeder Fluggast bisher auf den Strecken zwischen Südafrika und den Ländern Sambia und Tansania vorweisen musste, muss ab sofort nicht mehr erbracht werden, so berichtet South African Airways (SAA). Die offiziellen südafrikanischen Gesundheitsbehörden haben die  Mitteilung von SAA, dass die bisher vorgeschriebene Gelbfieberimpfung nicht mehr verpflichtend ist, bestätigt. KM, Quelle: Der Mobilitätsmanager  

24.02.2015

Hyatt Hotels: Kostenloses Wlan in allen Hotels weltweit

Seit letzter Woche können Gäste der Hyatt Hotels weltweit in allen Häusern der Kette kostenlos in Zimmern und öffentlichen Bereichen das Wlan nutzen. Das Angebot ist unabhängig davon, über welchen Weg das Zimmer gebucht wurde. KM, Quelle: Hyatt   

20.02.2015

Flughafen Berlin-Tegel: Neuer Dienstleister mit Valet-Parkservice

Das Berliner Startup Caryaa bietet Reisenden, die mit dem eigenen Auto zum Hauptstadtflughafen anreisen, einen Parkservice sowie weitere Services. Direkt nach der Vorfahrt am Flughafenterminal B übernimmt ein Caryaa Mitarbeiter den Wagen und überführt den Wagen in eine denkmalgeschützte Halle nahe des Airports. Bis zu 12 Stunden vor Abflug kann der Parkservice gebucht werden und kostet ab 16 Euro pro Tag. Die Wochenendpauschale von Freitag 12 Uhr bis Montag 12 Uhr kostet ab 60 Euro. Bei der Rückkehr übergibt der Caryaa Mitarbeiter das Auto wieder pünktlich am Terminal B. Die Mitarbeiter sind im Umgang mit unterschiedlichsten Fahrzeugtypen und 24h-Wachdienst sorgt für sicheres Parken. Sollte es dennoch zu einer Beschädigung am Fahrzeug kommen, springt die Versicherung von Caryaa ein. Zu den weiteren Leistungen gehören Zusatzdienste wie Autoreinigung, Auftanken oder Überführung in eine Werktstatt. KM, Quelle: caryaa

19.02.2015

Iberia: Online Check-in gleich nach Kauf des Flugtickets möglich

Iberia hat einen neuen kostenlosen Service eingeführt, der Kunden erlaubt, online einzuchecken, sobald sie ihre Tickets gekauft haben, unabhängig vom Flugdatum. Der Service ist gültig für alle Flüge, die von Iberia, Iberia Express und Iberia Regional Air Nostrum in Ländern durchgeführt werden, in denen Online Check-in verfügbar ist, ausgenommen Großbritannien, USA, Mexiko, Guatemala, El Savador und Kuba.  KM, Quelle: Iberia

18.02.2015

Lufthansa: Ab November erstmals nach Panama

Lufthansa baut ihr Streckennetz nach Südamerika weiter aus. Ab 16. November 2015 wird die Fluggesellschaft erstmals Verbindungen nach Panama-Stadt ganzjährig anbieten, vorbehaltlich behördlicher Zustimmung. Ein Flugzeug vom Typ Airbus A340-300 wird fünfmal pro Woche auf der Route zwischen Frankfurt und der mittelamerikanischen Wirtschaftsmetropole eingesetzt. Die Reisezeit beträgt rund zwölf Stunden und 25 Minuten. Lufthansa weitet außerdem ihre Kooperation mit der panamaischen Fluggesellschaft Copa aus. Künftig können Lufthansa-Fluggäste mit der Partnerairline weitere 50 Destinationen in Ländern Mittel- und Südamerikas sowie der Karibik bequem erreichen. Zu den wichtigsten Reisezielen im Netzwerk von Copa zählen unter anderem Flughäfen in Peru, Ecuador, Costa Rica, Nicaragua und Guatemala. Die Zeiten der Lufthansa-Dienste sind so auf die Anschlussflüge von Copa abgestimmt, dass Passagiere komfortabel am Copa-Drehkreuz Tocumen umsteigen können. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

17.02.2015

Visum: Indische Botschaft wechselt in Berlin und München Dienstleister

Die indische Botschaft wechselt in Berlin und München zum 26.02.2015 den Dienstleister. Der bisherige Partner, die Firma Cox & Kings, nimmt in Berlin bereits ab 20. Februar keine Anträge per Post mehr an. Bis ein Nachfolger den Dienst aufnimmt, wird empfohlen, in Berlin und München zwischen dem 20. Und 25. Februar keine Neueinträge einzureichen. KM, Quelle: Travel one

13.02.2015

Cathay: Düsseldorf-Hongkong Special bis 22. Februar verlängert

Ab 01. September 2015 fliegt Cathay Pacific viermal wöchentlich nonstop von Düsseldorf nach Hong Kong. Zur Einführung des neuen Fluges ab Düsseldorf hat Cathay den Buchungszeitraum für das  Willkommensangebot bis 22.02.2015 für Flüge nach Hongkong im September verlängert. Das Ticket in der Economy Class ist bereits ab 555 Euro, in der Premium Economy ab 975 Euro und in der Business Class ab 1985 buchbar. Die genannten Preise sind inkl. Steuern & Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Reisezeitraum 01.-30. September 2015 auf der Strecke Düsseldorf – Hong Kong – Düsseldorf. KM, Quelle: Cathay Pacific

13.02.2015

Lufthansa: Weltweite Specials - nur noch bis 17.02.2015

Bangkok ab 549 Euro/ Bogota ab 699 Euro/ Buenos Aires ab 749 Euro Chennai ab 529 Euro/ Delhi ab 519 Euro/ Doha ab 509 Euro Dubai ab 399 Euro/ Hong Kong ab 549 Euro/ Jakarta ab 549 Euro Johannesburg ab 579 Euro/ Kuala Lumpur ab 549 Euro/ Lagos ab 589 Euro Mumbai ab 479 Euro/ Muscat ab 499 Euro/ Nagoya ab 599 Euro Nanjing ab 619 Euro/ Sapporo ab 649 Euro/ Osaka ab 649 Euro Peking ab 499 Euro/ Qingdao ab 699 Euro/ Rio de Janeiro ab 729 Euro Sao Paulo ab 799 Euro/ Seoul ab 699 Euro/ Shanghai ab 499 Euro Shenyang ab 669 Euro/ Singapur ab 599 Euro/ Tokio ab 659 Euro Die genannten Preise sind inklusive Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt, und gelten für die Economy Class. Der Hinflug kann bis 30.06.2015 erfolgen, der Rückflug bis 30.09.2015. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa  

12.02.2015

Etihad Airways: Auch 2014 wieder „World’s Leading Airline“

Mit The Residence, der einzigartigen Drei-Zimmer-Suite über den Wolken, feinsten Speisen in der First Class, kreiert vom Chefkoch an Bord, vollkommen flachen Betten in der Business Class und 750 Stunden on-demand Unterhaltungsprogramm in der Economy Class hat Etihad ein neues Niveau für exzellente Flugreisen geschaffen. Diese Verdienste sind von der Branche und den Gästen gleichermaßen anerkannt worden: Etihad Airways wurde bei den World Travel Awards 2014 zum sechsten Mal in Folge zur „World's Leading Airline“* gewählt und darüber hinaus in den Kategorien „World’s Leading Airline – First Class“** und „World’s Leading Cabin Crew“*** ausgezeichnet. Diese beeindruckende Anerkennung bestärkt Etihad darin, auch weiterhin den Service und außergewöhnlichen Luxus an Bord sowie am Boden auf ein noch höheres Niveau zu bringen, um ein einzigartiges Reiseerlebnis zu schaffen. *sechs Jahre in Folge / **sieben Jahre in Folge / ***zwei Jahre in Folge KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

11.02.2015

Miles & More: Doppelte Meilen im März

Wer seine Lufthansa Tickets in der Zeit vom 1. bis 31. März 2015 mit seiner Miles & More Kreditkarte bezahlt, bekommt doppelte Meilen gutgeschrieben. Jede Lufthansa Ticket mit Reiseantritt in Deutschland, kann für die Aktion registriert werden – das gilt auch für im Reisebüro gekaufte Tickets. Die Anmeldung für die Aktion kann unter doppelte-meilen.de vorgenommen werden. Die Gutschrift der zusätzlichen Prämienmeilen erfolgt ca. 8 Wochen nach Aktionsende auf dem Miles & More Konto. KM, Quelle: Miles & More

09.02.2015

Cathay Pacific: Ab Düsseldorf nach Hongkong

Cathay Pacific Airways bietet ab September viermal die Woche Nonstop-Flüge zwischen Düsseldorf und Hongkong an. Die Flüge starten in Düsseldorf montags, dienstags, donnerstags und samstags jeweils um 13:20 Uhr. Die Flugdauer beträgt rund zwölf Stunden. Auf der neuen Verbindung von Düsseldorf nach Hongkong setzt die Airline eine Maschine vom Typ Boeing B777-300ER ein. Das Flugzeug mit 275 Sitzen wurde speziell für Langstrecken entwickelt. Es ist in einer Vier-Klassen-Konfiguration ausgestattet. Neben den Buchungsklassen First-, Business- und Economy-Class gibt es zusätzlich eine Premium-Economy-Class. KM, Quelle: Flughafen Düsseldorf

06.02.2015

Lufthansa: Neue Premium Economy jetzt ab München

Tokio/Haneda, Hongkong und Shanghai heißen die ersten Destinationen, die Lufthansa ab München mit der neuen Premium Economy Class an Bord anfliegt. Mitte Februar folgt die Verbindung nach Seoul. Mit der Umrüstung weiterer Flugzeuge vom Typ Airbus A340-600 werden im Sommer weitere Ziele ab München folgen. Ein Ticket für die Premium Economy Class bietet dem Reisenden mehr rund 50 Prozent mehr Freiraum, einen aufgewerteten Service und erlaubt die Mitnahme von zwei Gepäckstücken bis zu je 23 Kilogramm- Gegen einen Aufpreis von 25 Euro haben die Passagiere zudem die Möglichkeit, vor ihrem Abflug die Annehmlichkeiten der Lufthansa Business Lounges zu genießen. Die Nutzung der Lounges war bislang ausschließlich Statuskunden vorbehalten und kann ansonsten nicht dazu gebucht werden. Der Preis für einen Flug in der neuen Premium Economy Class liegt näher an dem Ticketpreis für die Economy als für die Business Class – bei einem Hin- und Rückflug über den Nordatlantik oder nach Asien beträgt der Aufschlag je nach Streckenlänge im Schnitt circa 600 Euro. KM: Quelle: Deutsche Lufthansa AG

05.02.2015

Flughafen Frankfurt: App zeigt Wartezeiten an Kontrollstellen an

Sicherheit hat im Luftverkehr oberste Priorität, deshalb ist es richtig und wichtig, dass die Passagierkontrollen zum Abflugbereich sorgfältig durchgeführt werden – auch wenn dies mehr Zeit für den Passagier auf dem Weg zu seinem Flug bedeutet. Zur besseren Planbarkeit eventueller Wartezeiten an den Kontrollstellen bietet Fraport exklusiv einen neuen Service an: Die Frankfurt Airport App liefert ab sofort die voraussichtlichen Wartezeiten an Pass- und Sicherheitskontrollen in Echtzeit aufs Smartphone. Auch an den Infokiosken des Flughafens Frankfurt werden die Daten in Echtzeit angezeigt. KM, Fraport AG

04.02.2015

Tallin: Mehr Verbindungen ab Berlin

Die Hauptstadt Estlands ist zukünftig noch besser ab Berlin-Tegel zu erreichen. Ab dem 14. März 2015 bietet die Fluggesellschaft Estonian Air dreimal wöchentlich eine Nonstop-Verbindung von Berlin-Tegel aus nach Tallinn an. Die Verbindung steht jeweils montags, mittwochs und samstags im Flugplan der Airline. Air Baltic fliegt ab dem 6. Mai 2015 ab Berlin-Tegel nach Tallin. Die Strecke wird viermal wöchentlich (montags, mittwochs, donnerstags und freitags) geflogen. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

03.02.2015

Alitalia: Ab Berlin und Düsseldorf und Berlin nach Mailand-Linate, Venedig und Rom

Seit dem 15. Dezember 2014 bietet Alitalia zu seinen bestehenden Flügen ab Frankfurt und München neue tägliche Verbindungen ab Berlin Tegel und Düsseldorf nach Mailand Linate, Venedig und Rom. Die Flüge werden mit neuen Düsenjet-Flugzeugen des Typs Embraer E175 (88 Sitze) im Codeshare mit airberlin durchgeführt. An Bord stehen zwei Service-Klassen zur Auswahl: „Ottima“ (Business Class) und „Classica“ (Economy Class). KM, Quelle: Lufthansa City Center

02.02.2015

Sixt: Immer mehr Stationen in den USA

Sixt setzt seine Expansion in Nordamerika mit Hochdruck fort: ab sofort ist der Autovermieter auch am Detroit Metro Airport präsent. Im Laufe dieses Jahres sind weitere Standorte an wichtigen Verkehrsknotenpunkten geplant, darunter Vermietstationen am Dallas-Fort Worth International Airport, am Boston-Logan International Airport sowie am Philadelphia International Airport. Zudem plant Sixt neue Innenstadt-Stationen in weiteren bedeutenden Metropolen des Kontinents. Insgesamt verfügt Sixt aktuell über 50 Standorte in den USA und hat damit die Stationszahl im Laufe des vergangenen Jahres nahezu verdoppelt (Anfang 2014: 26 Standorte). KM, Quelle: Sixt

30.01.2015

Lufthansa Group: Sonderpreise für weltweite Ziele

Lufthansa und ihre Partner Austrian Airlines und SWISS bieten aktuell attraktive Preise zu weltweiten Destinationen an. Bis zum 17. Februar 2015 läuft die Aktion noch, die Reisen können, je nach Reiseziel - bis zum 30. Juni oder 30. Juli 2015 bzw. angetreten werden. Preisbeispiele:   Afrika, Asien, Nahost & Südamerika Johannesburg ab 579 Euro/ Bangalore ab 519 Euro/ Bangkok ab 549 Euro Chennai ab 529 Euro/ Delhi ab 519 Euro Hongkong ab 549 Euro/ Mumbai ab 479 Euro Nagoya ab 599 Euro/ Nanjing ab 619 Euro Osaka ab 649 Euro/ Peking ab 499 Euro Qingdao ab 699 Euro/ Seoul ab 699 Euro Shanghai ab 499 Euro/ Shenyang ab 669 Euro Singapur ab 599 Euro/ Tokio ab 659 Euro Nahost Doha ab 509 Euro/ Dubai ab 399 Euro Kuwait ab 449 Euro/ Tel Aviv ab 269 Euro Südamerika Bogotà ab 699 Euro/ Buenos Aires ab 749 Euro* Rio de Janeiro ab 729 Euro/ São Paulo ab 799 Euro USA Atlanta ab 629 Euro/ Boston ab 529 Euro Chicago ab 529 Euro/ Dallas ab 549 Euro Los Angeles ab 759 Euro/ New York ab 549 Euro Philadelphia ab 499 Euro/ San Francisco ab 789 Euro Washington ab 529 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug ab ausgewählten Abflughäfen inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Es gelten weitere Bedingungen. Insbesondere für USA-Flüge werden für bestimmte Reisetermine Aufschläge erhoben. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

27.01.2015

Titanic Hotels: Bald drei Hotels in Berlin

Nach einer erfolgreichen Neueröffnung des Titanic Comfort Mitte im Jahr 2011, steht Titanic Hotels kurz vor der Eröffnung des neuen Titanic Deluxe Berlin, welches im Februar 2015 seine Türen öffnen wird. Mit der für den Herbst geplanten Eröffnung eines weiteren Haus betreiben die ansonsten nur in der Türkei vertretenen Titanic Hotels drei Häuser in Berlin.  Die 208 Zimmer und Suiten des Titanic Deluxe Berlin befinden sich dann im ehemaligen Magazingebäude und Kostümhaus der Deutschen Staatsoper in Berlins historischer Mitte. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde sorgsam grundsaniert und umgebaut, um allen Maßstäben und Annehmlichkeiten eines Luxus Hotels in Berlin gerecht zu werden. Erwähnenswert ist das authentische türkische Hamam inmitten eines 1000 m² großen Spa-Bereichs mit eigenem Fitnessstudio und der große und prachtvolle Ballsaal. Im Herbst 2015 eröffnet in Berlin das dritte Haus der Titanic Hotel Gruppe, das Titanic Business Berlin. Die Direkt im Stadtteil Mitte, an der Chausseestraße, entsteht derzeit eines der modernsten Tagungs- und Veranstaltungshotels in Berlin. Unweit vom Hauptbahnhof gelegen, direkt zwischen den U-Bahnhaltestellen Naturkundemuseum und Schwarzkopffstraße, wird das Hotel derzeit als kompletter Neubau errichtet. Alle der 389 Zimmer und Suiten entsprechen dem modernstem Standard der Vier-Sterne Superior Kategorie ausgestattet und das moderne und orientalisch angehauchte Design wird auch internationale Gäste ansprechen. Auch hier wird ein großer Ballsaal entstehen und der 3.000 m² große Health Club, welcher sich über zwei Etagen erstreckt, verfügt über einen original türkischen Hamam. Ein großer Indoor-Swimmingpool mit Fitnessstudio runden das Gesamtpaket ab. KM, Quelle: Titanic Hotels

26.01.2015

Germanwings: Neuer Flug zwischen Berlin und Köln – ab März auch sonntags

Mit Start des Sommerflugplans 2015 am 29. März schließt Germanwings eine Lücke auf der Strecke zwischen Köln und Berlin: Ab dann können die Gäste der deutschen Airline auch am Sonntagvormittag vom Rhein an die Spree reisen und so ihre Reise noch flexibler planen. Der zusätzliche Flug wird mit einem Airbus A319 angeboten. Germanwings startet ab Köln/Bonn um 9.55 Uhr und erreicht Berlin/Tegel um 11.05 Uhr. Der Rückflug steht für 11.40 Uhr im Flugplan und endet mit der flugplanmäßigen Landung am Konrad-Adenauer-Flughafen um 12.50 Uhr. KM, Quelle: Germanwings

23.01.2015

LCC World View: Aktuelle Ausgabe – Business in Hongkonk

Hongkong ist eine multikulturelle Metropole und seine Bewohner sind den Umgang mit Besuchern aus dem Ausland gewohnt. Viele global agierende Unternehmen organisieren von Hongkong aus ihre Aktivitäten in China oder anderen Ländern im asiatischen Markt.  Die Online-Broschüre „LCC World View“ informiert in kurzer und knapper Form über alles Wichtige zum Reiseziel. Der Geschäftsreiseführer beinhaltet neben hilfreichen Informationen zu Einreisebestimmungen und Reisevorbereitungen auch einen Business-Knigge und Insider-Tipps eines LCC Partners vor Ort. Zur aktuellen Ausgabe KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center  

22.01.2015

Lufthansa: Special für die Business Class – Europa ganz entspannt

Zu verschiedenen europäischen Zielen bietet Lufthansa zur Zeit Sonderpreise für ihre Business Class. Die Vorausbuchungsfrist beträgt nur einen Tag. Preisbeispiele: Paris, Barcelona, Basel, Mailand oder Rom ab 349 Euro Brüssel  ab 359 Euro, Madrid ab 369 Euro Istanbul, Lissabon, London, Malaga, Nizza, Palma di Mallorca  ab 379 Euro Genf, Malta  ab 389 Euro Faro, Stockholm, Zürich ab 399 Euro Athen ab 429 Euro, Budapest ab 449 Euro, Moskau ab 499 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug in der Business Class inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Lufthansa

19.01.2015

PartnerPlusBenefit: Doppelte BenefitPunkte auf Asien Flügen

Wer noch bis 31. März 2015 mit Austrian, Lufthansa, Scandinavian Airlines oder SWISS nach Asien und in den pazifischen Raum fliegt, bekommt die doppelten BenefitPunkte gutgeschrieben. Gleichzeitig zählt jedes Ticket als Los für das PartnerPlusBenefit Gewinnspiel, bei dem 3 Upgrades in die neue Lufthansa Premium Economy verlost werden. KM, Quelle: PartnerPlusBenefit

15.01.2015

Italien: Fluglotsenstreik am Freitag

Wer morgen nach Italien fliegt, muss mit Einschränkungen rechnen, vor allem auf Kurz- und Mittelstrecken. Laut der italienischen Fluglotsengewerkschaft ist der Ausstand für die Zeit von 13 bis 17 Uhr angekündigt. KM, Quelle: DMM

13.01.2015

Flughafen Stuttgart: Gratis Surfen im Internet für 60 Minuten

Am Stuttgarter Flughafen können Passagiere und Besucher jetzt auch kostenlos im Internet surfen. Mit Laptop, Tablet-PC oder Smartphone gibt es gratis Zugriff auf das Worldwide Web. Der Zugang über das Wireless Local Area Network (WLAN) ist auf 60 Minuten am Tag beschränkt. Wer vor Ort in den Terminals oder vor dem Abflug im Gate sein Gerät startet, muss zuerst die Telekom als Netzwerk auswählen, den Internetbrowser starten und eine beliebige Website aufrufen. Dadurch wird automatisch auf die Hotspot-Seite der Telekom weitergeleitet, auf der man dann seine Mobilfunk-Nummer eingeben muss. Danach erhält man per SMS den Zugangscode, der den Internetzugang freischaltet. KM, Quelle: Flughafen Stuttgart

09.01.2015

SWISS: Neu auch ab Dresden und Leipzig

Neuigkeiten zum Sommerflugplan 2015: SWISS fliegt erstmals von Dresden (ab 29. März 2015) und Leipzig (ab 18. April 2015) bis zu zweimal täglich direkt nach Zürich. Der Hin- und Rückflug ist bereits ab 89 Euro inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt, buchbar. KM, Quelle: SWISS

07.01.2015

DB: Neue IC-Verbindung zwischen Berlin und Köln

Seit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember gibt es eine weitere IC-Verbindung auf der Strecke von Köln über Hannover nach Berlin. Bis zunächst Freitag, 24. April 2015, wird jeweils montags bis freitags ein weiterer IC von Berlin (Abfahrt 7.06 Uhr) über Wolfsburg (8.20 Uhr), Hannover (8.56 Uhr), Bielefeld (9.53 Uhr) und Düsseldorf (Ankunft 11.42 Uhr) nach Köln (12.12 Uhr) verkehren. KM, Quelle: Deutsche Bahn AG

30.12.2014

ANA: Ab Januar mehr Freigepäck - 2 Koffer kostenlos mitnehmen

Zum 08. Januar können Gäste der Economy und Premium Economy Class statt einem, nun zwei Gepäckstücke von bis zu je 23 Kilogramm kostenlos aufgeben.  Die Regelung gilt nicht für vor dem 08. Januar ausgestellte Tickets. KM, Quelle: ANA

29.12.2014

American Express: Weltweit kostenfrei surfen für Karteninhaber

Ab sofort haben Inhaber der American Express Gold Card, der American Express Platinum Card, der BMW Premium Card Carbon oder Business Platinum Card kostenfreien Zugang zum Boingo-Netzwerk und können an über eine Million weltweiten Hotspots kostenlos surfen. KM, Quelle: American Express

22.12.2014

Air France: Wiedereröffnung der Lounge in New York

Seit einigen Wochen ist die neu gestaltete Air France-Lounge am Flughafen John F. Kennedy in New York eröffnet. Die Lounge befindet sich im Terminal 1 des Flughafens JFK in der Nähe der Sicherheitskontrollen. Über zwei Stockwerke hinweg bietet die Lounge den Reisenden der Business, La Première (First Class) sowie SkyTeam Elite Plus-Passagieren einen Platz zum Entspannen. Die Lounge bietet viele Annehmlichkeiten, die speziell für Reisende, die auf einen Nachtflug warten, ausgelegt sind. Dafür stehen verschiedene Bereich zur Verfügung: KM, Quelle: Air France

19.12.2014

Cathay Pacific: Specialpreise weltweit – nur bis 15. Januar buchbar

Für die Economy Class bietet Cathay Pacific mit Buchung bis 15. Januar günstige-Flüge nach Südostasien, Australien und Neuseeland und Vietnam an. Der Reisezeitraum liegt zwischen Januar und Ende Juni.  Preisbeispiele ab Frankfurt: Da Nang/ Hanoi ab 605 Euro/ Ho Chi Minh City/Saigon ab 609 Euro Cebu/ Clark – Angeles/ Manila ab 765 Perth ab 995 Euro/ Adelaide oder Melbourne ab 999 Euro Brisbane/ Cairns/ Sydney ab 1.009 Euro/ Auckland ab 1.065 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Cathay Pacific

18.12.2014

Update: "Schwarze Liste" der EU Kommission

Die Europäische Kommission hat darüber informiert, dass die Gemeinschaftsliste der Luftfahrtunternehmen, für die in der Europäischen Union ein Flugverbot gilt, aktualisiert wurde. Die neue Liste gilt seit dem 11. Dezember 2014 mit folgenden Änderungen: Alle Fluggesellschaften aus Libyen stehen nun auf der EU-Flugsicherheitsliste und dürfen nicht mehr in den europäischen Luftraum fliegen Es wurden keine Länder deren Luftfahrtunternehmen auf der EU-Flugsicherheitsliste stehen gestrichen Mit der aktualisierten EU-Flugsicherheitsliste wird 308 in den folgenden 21 Staaten zugelassenen Luftfahrtunternehmen der Betrieb im Luftraum der EU vollständig untersagt: Afghanistan, Angola, Benin, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Dschibuti, Äquatorialguinea, Eritrea, Gabun (mit Ausnahme von drei Fluggesellschaften, für die Beschränkungen und Auflagen gelten), Indonesien (ausgenommen fünf Fluggesellschaften), Kasachstan (mit Ausnahme einer Fluggesellschaft, für die Beschränkungen und Auflagen gelten), Kirgisistan, Liberia, Libyen, Mosambik, Nepal, Philippinen (mit Ausnahme von zwei Fluggesellschaften), Sierra Leone, São Tomé und Príncipe, Sudan und Sambia. In der Liste sind auch zwei Fluggesellschaften einzeln aufgeführt: Blue Wing Airlines (Suriname) und Meridian Airways (Ghana), so dass insgesamt 310 Luftfahrtunternehmen betroffen sind. Die "Schwarze Liste" ist hier abrufbar über den Internetlink

17.12.2014

Qatar Airways: Ab sofort mit A380 nach Bangkok

Aufgrund der hohen Nachfrage hat Qatar Airways den Start für den Einsatz des A380 von Anfang 2015 vorgezogen und fliegt ab sofort die Strecke zwischen Doha und Bangkok mit dem Prestigeflieger.    KM, Quelle: Qatar Airways

15.12.2014

Germanwings: Ab 2015 noch mehr Verbindungen

Im kommenden Jahr wird das Germanwings-konzept um interkontinentale Strecken erweitert. Unter einem gemeinsamen Dach werden zunächst die beiden bereits bestehenden Fluggesellschaften Germanwings und Eurowings mit ihren bisherigen Streckennetzen und Crews fliegen. Für die neuen Europa-Angebote wird die bisherige Flotte von Eurowings bis 2017 durch eine komfortable Airbus A320-Flotte ersetzt. Im kommenden Jahr werden unter der Marke Eurowings weitere Europastrecken ergänzt.                                                                                             Neben den europäischen Strecken wird die „neue Eurowings“ Ende 2015 auch günstige Langstreckenflüge ab Köln/Bonn anbieten. Die ersten interkontinentalen Ziele werden unter anderem in Florida, im Indischen Ozean und im südlichen Afrika liegen. Für diese Verbindungen kommen Airbus A330-200 mit 310 Sitzen zum Einsatz. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa                                                                                        

15.12.2014

Germanwings: Ab 2015 noch mehr Verbindungen

Im kommenden Jahr wird das Germanwings-konzept um interkontinentale Strecken erweitert. Unter einem gemeinsamen Dach werden zunächst die beiden bereits bestehenden Fluggesellschaften Germanwings und Eurowings mit ihren bisherigen Streckennetzen und Crews fliegen. Für die neuen Europa-Angebote wird die bisherige Flotte von Eurowings bis 2017 durch eine komfortable Airbus A320-Flotte ersetzt. Im kommenden Jahr werden unter der Marke Eurowings weitere Europastrecken ergänzt.                                                                                             Neben den europäischen Strecken wird die „neue Eurowings“ Ende 2015 auch günstige Langstreckenflüge ab Köln/Bonn anbieten. Die ersten interkontinentalen Ziele werden unter anderem in Florida, im Indischen Ozean und im südlichen Afrika liegen. Für diese Verbindungen kommen Airbus A330-200 mit 310 Sitzen zum Einsatz. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa                                                                                        

12.12.2014

Lissabon: Ab Januar Touristensteuer fällig

Wer mit einem internationalen Flug oder per Schiff nach Lissabon einreist, muss ab 01. Januar 2015 eine Kurtaxe in Höhe von einem Euro pro Person/ Tag bezahlen.  Maximal müssen pro Person/ Aufenthalt aber nur 7 Euro bezahlt werden. Von Touristen, die mit dem Zug, dem Bus oder Auto einreisen, wird keine Kurtaxe erhoben. KM, Quelle: Fremdenverkehrsamt Lissabon

11.12.2014

Meridiana: Neue Direktverbindung Berlin-Tegel nach Turin

Seit Ende November fliegt Meridiana zweimal wöchentlich von Berlin-Tegel direkt nach Turin. Geflogen wird jeweils freitags und sonntags, die Flugzeit beträgt 2 Stunden. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

10.12.2014

Japan Airlines: Ab 1.499 Euro in der Premium Economy nach Japan

Für bis zu 34 Ziele ab Deutschland bietet JAL Tickets in der Premium Economy zum Preis ab 1.499 Euro an. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 05. Januar - 15. März 2015, die Tickets müssen 7 Tage vor Abflug gekauft sein. Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug und sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: JAL

10.12.2014

British Airways: Bordmahlzeit vorab online bestellen

British Airways bietet während einer aktuell laufenden Testphase ihren Gästen die Möglichkeit, die Bordmahlzeiten schon vor der Abreise auszuwählen und online zu reservieren. Der Service steht Reisenden in der First, Club World und World Traveller Plus Klasse zur Verfügung und wird vorerst nur auf den Strecken Dallas, Las Vegas, Phoenix, Rio de Janeiro, Seattle und Vancouver angeboten. KM, Quelle: British Airways

04.12.2014

airberlin: WiFi- Service auf der Kurzstrecke

Die airberlin group hat die ersten beiden Flugzeuge innerhalb ihrer Flotte mit dem neuen WiFi-Service „airberlin connect“ ausgestattet. Die zwei Airbus A320 mit den Kennungen D-ABNJ und OE-LEL (eingesetzt auf den Strecken Stuttgart-Abu Dhabi ab 01. Dezember – und – bereits seit 24. November Wien – Abu Dhabi) verfügen nun über ein WiFi-System des Herstellers Panasonic Avionics Corporation, das es Gästen ermöglicht, mit dem eigenen Smartphone, Tablet oder Laptop während des Fluges auf das Internet zuzugreifen. airberlin bietet für die Nutzung von airberlin connect verschiedene Zeit- beziehungsweise Datenpakte an. Bereits ab 4,90 Euro können Gäste 30 Minuten inklusive 20 MB Datenvolumen über den Wolken online sein. Eine Stunde Internetzugang inklusive 50 MB Datenvolumen kostet 8,90 Euro. Im Preis inbegriffen ist die Nutzung des Entertainment-Angebots, das auch nach Ablauf der Zeit- beziehungsweise Datenpakete für die gesamte Dauer des Fluges ohne weitere Zusatzkosten verfügbar ist. Gäste, die den gesamten Flug online sein möchten, erhalten auf der Mittelstrecke für 13,90 Euro inklusive 90 MB Datenvolumen das „Full Flight Paket“ sowie auf der Langstrecke für 18,90 Euro inklusive 120 MB Datenvolumen. Die Bezahlung der Pakete erfolgt bequem per Kreditkarte über den Webbrowser auf dem eigenen Mobilgerät oder Laptop. KM, Quelle: airberlin

03.12.2014

Europcar: Audi startet mit der quattro Flotte in den Winter

Die Wintersaison steht vor der Tür und damit auch die Zeit, in der die Straßenverhältnisse aufgrund von Regen, Laub, Schnee und Matsch nicht immer optimal sind. Autos mit Allradantrieb bieten hier zusätzliche Sicherheit und mehr Agilität durch eine höhere Fahrstabilität. In der Wintersaison erweitert Europcar seinen Fuhrpark um die „quattro Flotte". Diese setzt sich aus 150 Fahrzeugen von Audi zusammen und umfasst die Modelle Audi A4 Avant, Audi A4 allroad quattro, Audi A6 allroad quattro, Audi A6 Limousine, Audi A7 Sportback, Audi Q3 und Audi Q5. Bis zum 30. April 2015 können die Fahrzeuge verbindlich an den folgenden zehn Europcar Stationen gebucht werden: Hamburg Wandsbek, Hamburg Flughafen, Berlin Alexanderplatz, Köln Deutz, Düsseldorf Flughafen, München Ingolstädter Straße, München Flughafen, Stuttgart Flughafen, Frankfurt Hanauer Landstraße und Frankfurt Flughafen. KM, Quelle: Europcar

01.12.2014

China: 11 Städte bieten mittlerweile 72-Stunden visafreie Einreise

Beijing war 2012 die erste Stadt, die Touristen auf einem Weiterflug in ein Drittland, einen 72-stündigen Aufenthalt ohne Visum erlaubte. Andere Städte folgten dem Beispiel und aktuell ist der visafreie Aufenthalt in folgenden Städten möglich:  Peking, Shanghai, Chengdu, Guangzhou, Chongqing, Guilin, Dalian, Shengyang, Xi'an, Guilin, Kunming und Hangzhou planen.  Berechtigt zur visafreien Einreise sind Touristen aus den Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren 42 Ländern, darunter auch Russland oder die USA. KM, Quelle: Chinarundreisen

01.12.2014

Alitalia: Wieder Direktflüge ab Berlin-Tegel

Alitalia fliegt ab dem 15. Dezember 2014 wieder ab Berlin-Tegel. Im Codeshare mit airberlin verbindet die italienische Airline die Hauptstadtregion täglich mit den Flughäfen Mailand-Linate, Venedig und Rom. Auf allen Strecken kommt eine 88-sitzige Maschine vom Typ Embraer 175 zum Einsatz. Reisende können dabei zwischen zwei Bordklassen wählen. Den klassischen Bordservice – Snack und Getränk – erhalten Passagiere der Economy Class „Classica“. Die Business Class „Ottima“ zeichnet sich durch mehr Platz und Komfort an Bord aus. Außerdem sind zwei Gepäckstücke sowie der Zugang zu den SkyTeam-Lounges im Tarif inbegriffen. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

27.11.2014

Lufthansa: Amerika Specials jetzt buchen

Aktuell bietet Lufthansa verschiedene amerikanische Destinationen zu günstigen Preisen an. Die Vorausbuchungsfrist beträgt 7 Tage. Ausgenommen ist der Reisezeitraum vom 17.12.2014 - 05.01.2015.   Preisbeispiele ab Frankfurt: New York ab 459 Euro (nur noch bis 30. November buchbar) Detroit ab 619 Euro/ Las Vegas ab 709 Euro Miami ab 789 Euro/ Montreal oder Toronto ab 609 Euro Mexiko Stadt ab 809 Euro Preisbeispiele ab Berlin: Atlanta ab 669 Euro/ Denver ab 729 Euro/ Philadelphia ab 609 Euro Preisbeispiele ab Hamburg: Boston oder Washington D.C. ab 609 Euro/ Houston ab 669 Euro/ Los Angeles ab 709 Euro San Francisco oder Vancouver ab 729 Euro Preisbeispiele ab Düsseldorf: Chicago ab 520 Euro/ Charlotte ab 659 Euro Orlando ab 719 Euro/ Seattle ab 699 Euro Die genannten Preise sind für Hin- und Rückflug in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich Serviceentgelt. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa  

20.11.2014

Lufthansa: Einführungsangebot für die Premium Economy Class

Das neue Produkt der Lufthansa, die Premium Economy Class, bietet auf Langstrecken bis zu 50 Prozent mehr Platz, mehr Service und mehr Extras. Die neue Klasse wird nach und nach eingeführt, die unterschiedlichen Einführungszeiten auf den einzelnen Strecken sind extra aufgeführt. Die Preisbeispiele gelten ab Frankfurt für ausgewählte Strecken Ab 999 Euro ab Frankfurt nach: Mumbai** oder Delhi*     Ab 1.199 Euro ab Frankfurt nach: Bengaluru, Bangkok***, Chicago, New York***, Detroit**, Peking, Washington D.C., Toronto**, Singapur*     Ab 1.199 Euro ab Frankfurt nach: Denver**, Jakarta***, Kuala Lumpur***, Seattle**, Seoul, Vancouver**   Ab 1.249 Euro ab Frankfurt nach: Johannesburg*, Hong Kong, Houston*, Miami*, Orlando**     Ab 1.399 Euro ab Frankfurt nach: Los Angeles, Mexiko Stadt, San Francisco*     Ab 1.499 Euro ab Frankfurt nach: Sao Paulo, Bogota**, Buenos Aires, Nagoya***, Osaka**, Tokio   Die Specials sind bis 09. Dezember buchbar und gelten für den Reisezeitraum 22.11.2014 - 31.10.2015 für den Hinflug und 23.11.2014- 31.01.2016 für den Rückflug Die Vorausbuchungsfrist beträgt 1 Tag.   * Reise: ab 22.04.15, Boston ab 27.04.15, Washington ab 01.12.14, Shanghai ab 28.01.15 ** Reise an 12.08.15, Teheran, Bogota und Detroit ab 20.08.15 *** Reise: ab 04.06.15, New York ab 29.03.15, Bangkok ab 03.06.15 KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

17.11.2014

VDR: Reisekostenrecht - Snacks gelten ab 2015 als volle Mahlzeiten

Künftig müssen Geschäftsreisende jeden Snack als vollwertige Mahlzeit angeben, wenn sie ihn zu einer Uhrzeit erhalten, an der üblicherweise Mahlzeiten eingenommen werden. Die Verpflegungsmehraufwendungen müssen dann in der Reisekostenabrechnung entsprechend gekürzt werden. So sieht es das ergänzte Anwenderschreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF) zur Reform des steuerlichen Reisekostenrechts vor, das das Anwenderschreiben vom 30. September 2013 ersetzt. Danach ist jeder Snack – nach Aussagen von Fachleuten sogar Chips oder Minilaugenstangen – als volle Mahlzeit zu werten, wenn er anstelle der Mahlzeit tritt, „welche üblicherweise zu der entsprechenden Zeit eingenommen wird“. Das heißt, je nach Uhrzeit des Fluges, der Bahn-, Fernbus- oder Schifffahrt müsste die „Mahlzeit“ dann mit 4,80 Euro (als Frühstück) oder 9,60 Euro (als Mittag- oder Abendessen) von der Verpflegungspauschale abgezogen werden. Bei Auslandsreisen teilweise auch noch höhere Beträge. „Für die Reisenden wird es kaum verständlich sein, dass ein kleiner Snack im Flugzeug, der um die Mittagszeit auf einem innerdeutschen Flug eingenommen wird, zu einer Kürzung der Verpflegungspauschale um fast zehn Euro führt“, sagt Dirk Gerdom, Präsident des deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR. Der VDR fürchtet außerdem, dass die Regelung, die ab 2015 in Kraft tritt, in der Praxis große Probleme verursacht: Die Unternehmen müssen ermitteln, ob es sich um ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen gehandelt hat. Außerdem ist nicht geklärt, welche Regelung bei Nachtflügen und Mahlzeiten nach Mitternacht greift. KM, Quelle: VDR Verband Deutsches Reisemanagement

17.11.2014

Einreise Hongkong: Deutsche dürfen ab sofort E-Gates nutzen

Deutsche Staatsbürger können seit dem 01. November bei der Einreise am Flughafen Hongkong die biometrischen E-Gates nutzen und so Zeit bei den Einreiseformalitäten sparen. Voraussetzung für die Nutzung der sogenannten. „E-Channels“ ist die vorherige, aber einmalige Registrierung am Flughafen oder im Macau Ferry Terminal. Ausführliche Infos gibt es hier : http://www.gov.hk/en/nonresidents/visarequire/echannel/germany.htm Im Gegenzug können sich Einwohner Hongkongs, die in Besitz eines Reisepasses der "Hong Kong Special Administrative Region" sind, bei Einreise für das automatisierte Grenzkontrollsystem „Easypass“ der deutschen Bundespolizei registrieren lassen und zukünftig bei der Einreise Zeit sparen. Diesen Service bieten aktuell die Büros der Bundespolizei an den Flughäfen Frankfurt und München, weitere Flughäfen sollen folgen. KM, Quelle: Travel one  

17.11.2014

Germanwings: Düsseldorf – Istanbul 2 x wöchentlich

Istanbul ergänzt seit kurzem das Germanwings-Angebot ab Düsseldorf. Die deutsche Airline bietet ihren Fluggästen künftig zwei wöchentliche Verbindungen in die Metropole am Bosporus an. Sie baut damit ihr Streckennetz ab dem größten Flughafen Nordrhein-Westfalens weiter aus. Germanwings startet jeweils dienstags um 10:35 Uhr in Düsseldorf und erreicht den Istanbuler Flughafen (Sabiha Gökçen) um 14:50 Uhr Ortszeit. Samstags verlässt ein Germanwings-Jet die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt um 6:05 Uhr und landet um 10:20 Uhr Ortszeit in Istanbul. KM, Quelle: Germanwings

17.11.2014

Lufthansa: Premium Economy startet früher

Neun Tage früher als geplant, nämlich ab 22. November 2014, wird die neue Reiseklasse erstmals auf allen Strecken angeboten, die mit einer Boeing 747-8 geflogen werden (u.a. nach Bangalore, Buenos Aires, Chicago, Hong Kong, Los Angeles, Mexiko-Stadt, Peking, Sao Paolo, Seoul, Tokio-Haneda und Washington D.C.). Ursprünglich war der Starttermin auf der neuesten und modernsten Langstreckenflotte von Lufthansa für den 1. Dezember vorgesehen. Die neue Kabine konnte jedoch schneller als geplant eingebaut werden. Fluggäste auf der Boeing 747-8 können nun bereits ab Ende November sämtliche Vorteile und den Komfort der Premium Economy Class nutzen. Als Einführungsangebot werden Buchungen in der Premium Economy Class noch bis zum 9. Dezember 2014 bis zu 15 Prozent günstiger angeboten. Economy-Class-Gäste können vor Antritt ihrer Reise auf die Premium Economy Class gegen einen Aufpreis upgraden. Miles & More-Teilnehmer können ab sofort auch ihre Meilen oder eVouchers für das Upgrade nutzen. Bei Verfügbarkeit von Premium-Economy-Plätzen sind auch kurzfristige Upgrades am Flughafen möglich  Die gesamte Langstreckenflotte soll bis Spätsommer 2015 mit der Premium Economy Class ausgestattet sein. Die Langstreckenflugzeuge von Lufthansa werden sukzessiv umgerüstet, nach der B747-8-Flotte wird nun die Airbus A380-Flotte mit der neuen Klasse ausgestattet Buchbar ist die Premium Economy jedoch bereits schon auf vielen Strecken.  KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

13.11.2014

USA: Änderungen bei ESTA-Beantragung

Für die visumfreie Einreise in die USA muss vor Einreise eine sogenannte ESTA-Genehmigung mittels eines Online-Formular (http://www.cbp.gov/travel/international-visitors/esta) eingeholt werden. Seitdem 03. November ist das Formular um einige zusätzliche Fragen ergänzt worden. Alle Felder sind nun Pflichtfelder und müssen zwingend ausgefüllt werden. Folgende Angaben werden ab sofort zusätzlich abgefragt: alle jemals benutzten Namen (Geburts- oder Mädchennamen) Namen der Eltern Personalausweisnummer (sofern vorhanden) Informationen zum Arbeitgeber Notfallkontaktdaten in oder außerhalb der Vereinigten Staaten Geburtsort zusätzliche Angaben zum Reisepass bzw. Frage nach weiteren Reisepässen Bereits erteilte ESTA-Genehmigungen besitzen weiterhin Gültigkeit – bis zum regulären Ablauf. Die zusätzlichen Angaben müssen nicht nachträglich ergänzt werden. KM, Quelle: CBP / DMM

12.11.2014

Sixt: Mehr als 900 BMW zur Wintersaison mit Webasto-Standheizungen ausgerüstet

Sixt bietet seinen Kunden pünktlich zum Beginn der Wintersaison Fahrzeuge von BMW mit Standheizungen von Webasto an. Insgesamt werden mehr als 900 BMW mit Standheizungen ausgerüstet, darunter BMW 5er, BMW 6er, BMW 6er Gran Coupé, BMW 7er und BMW X5. Die Fahrzeuge mit „Webasto Standheizung on board“ sind je nach Verfügbarkeit und ohne Aufpreis erhältlich. KM, Quelle: Sixt

11.11.2014

Lufthansa City Center: Drei neue Franchise-Partner in Zentral- und Südamerika sowie in Vorderasien

Nachdem Lufthansa City Center (LCC) dieses Frühjahr sein Engagement auf dem nordamerikanischen Geschäftsreisemarkt mit Travel Resources Limited in Kanada weiter ausbauen konnte, folgen nun zwei neue Franchise-Partner in Zentral- und Südamerika: In San Jose (Costa Rica) ist Colón Corporativo, Teil der Colón Group, neues Mitglied des Netzwerkes unabhängiger Reisebüros, in Rio de Janeiro (Brasilien) ist EBT dem global agierenden Unternehmernetzwerk von LCC beigetreten. Beide sind Mitglied von LCC Global Travel, der multinational ausgerichteten Service Brand von LCC. Darüber hinaus konnte LCC einen neuen Franchise-Partner in der Türkei gewinnen. Das ebenfalls auf Geschäftsreisen spezialisierte Reisebüro Arkas Travel ist der erste Business Plus Partner in der Türkei und mit Niederlassungen in Ankara, Istanbul, Izmir und Bursa vertreten, die alle als Business Plus Büros von LCC operieren. Von den neuen Partnerschaften profitieren auch Geschäftsreisende aus Deutschland, denn durch den engen Kontakt zwischen den deutschen und internationalen Reisebüros von LCC können Business Trips in wichtige Geschäftsreisemetropolen noch besser betreut werden. KM, Quelle: Lufthansa City Center

10.11.2014

Lufthansa Group: 260 Ziele im Winterflugplan

Die Fluggesellschaften im Lufthansa-Verbund – Austrian Airlines, Brussels Airlines, Germanwings, Lufthansa und SWISS – bieten ihren Kunden auch im bevorstehenden Winterflugplan 2014/15 ein dichtes und mit wöchentlich 18.900 Flügen hochfrequentes Streckennetz. Über ihre Drehkreuze Frankfurt, München, Zürich, Wien und Brüssel, aber auch auf vielen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, verbinden die Lufthansa-Verbund-Airlines im Winter 260 Ziele in 100 Ländern auf vier Kontinenten miteinander. Die Winterflugpläne der einzelnen Verbund-Airlines gelten vom Sonntag, 26. Oktober 2014 bis Samstag, 28. März 2015. Die wichtigsten Neuheiten der fünf Lufthansa Verbund-Airlines: Lufthansa -          Neu ab München nach Gran Canaria, Split, Valencia, Marrakesch und Miami -          Delhi wird ab Frankfurt künftig mit dem Airbus A380 bedient -          Dritter wöchentlicher Flug zwischen Frankfurt-Luanda SWISS -          Zwischen Zürich und Miami vier zusätzliche Flüge -          Drei zusätzliche Flüge nach São Paolo -          Los Angeles wieder täglich -          Ab Genf weiterhin Flüge nach Kopenhagen, Rom, Lissabon und Pristina. Austrian Airlines -          Aufstockung auf sechs wöchentliche Flüge nach Newark ab April 2015, ab Juni sogar auf eine tägliche Anbindung Aufstockung der Flüge nach Chişinău auf bis zu zehn Verbindungen wöchentlich Brussels Airlines Riga ab 26. Oktober neu Zusätzliche Flüge ab Brüssel nach Tel Aviv, Madrid, Marrakesch, Budapest, Genf, Vilnius, Hannover, Bologna. Auch die Afrika-Ziele Douala, Yaoundé, Nairobi, Kigali, Bujumbura und Luanda werden durch zusätzliche Flüge besser angebunden. Germanwings Germanwings bietet im kommenden Winterflugplan von den Standorten Berlin/Tegel, Dortmund, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn und Stuttgart insgesamt 84 Ziele an. Schwerpunkt für den Ausbau des Angebots bildet weiterhin Düsseldorf; dort übernimmt Germanwings weitere Strecken von Lufthansa. Die Übernahme von Lufthansa-Strecken wird mit Düsseldorf – Zürich am 8. Januar 2015 kommenden Jahres vollständig umgesetzt. Ganz neu legt Germanwings die Strecke Düsseldorf – Istanbul mit zwei wöchentlichen Flügen auf. Berlin/Tegel – Tel Aviv, mit zwei Verbindungen pro Woche ebenfalls von Lufthansa übernommen, ergänzt das Germanwings-Angebot in der Hauptstadt. Mit einer Verbindung in der Woche startet die deutsche Airline zudem ab Köln/Bonn eine neue Strecke in die Hafenstadt Larnaca auf Zypern. Quelle: Deutsche Lufthansa AG Media Relations Lufthansa Group

07.11.2014

Gesundheit: Allergiewörterbuch für Reisen ins Ausland

Wer auf bestimmte Lebensmittel wie Nüsse, Soja, Fisch, Meeresfrüchte oder Eier verzichten muss, sollte sich auch im Ausland verständlich machen können, denn eine allergische Reaktion kann im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein. Das Europäische Verbraucherzentrum hat daher jetzt ein Allergiewörterbuch für 21 europäische Amtssprachen sowie Türkisch, Russisch, Isländisch und Norwegisch zusammengestellt, worin 130 der wichtigsten allergieauslösenden Lebensmittel übersetzt werden. Besonders praktisch: Auf einer Karte, die ins Portemonnaie passt, lassen sich schon vor Reiseantritt unter dem Satz „Ich habe eine Allergie gegen...“ die Lebensmittel in der entsprechenden Sprache notieren. So sind betroffene Geschäftsreisende beispielsweise für den Restaurantbesuch mit dem Geschäftspartner bestens vorbereitet. Das Allergiewörterbuch steht unter www.eu-verbraucher.de als kostenloses PDF zum Download bereit. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

06.11.2014

Lufthansa: Weltweite Specials jetzt buchen

Bis zum 18.November bietet Lufthansa verschiedene weltweite Destinationen zu Sonderpreisen an. Der Hinflug muss zwischen dem 06.11.2014 und 22.03.2015 erfolgen, der Rückflug zwischen dem 11.11.2014 - 22.06.2015. Preisbeispiele: Buenos Aires ab 849 Euro Bogota ab 749 Euro Kairo ab  309 Euro Dubai ab  469 Euro Hong Kong ab  599 Euro Jakarta ab  579 Euro Johannesburg ab  629 Euro Kuala Lumpur ab  579 Euro Muscat ab  579 Euro Osaka  ab  729 Euro Peking ab  529 Euro Qingdao ab  569 Euro Rio de Janeiro ab  699 Euro Sao Paulo ab  719 Euro Sapporo ab  749 Euro Seoul ab  699 Euro Shanghai ab  519 Euro Shenyang ab  569 Singapur ab  649 Euro Tel Aviv ab  329 Euro Tokio ab  729 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflüge in der Economy Class ab Deutschland und sind inklusive Steuern und Gebühren, und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa  

05.11.2014

VDR: Prämierung der besten Geschäftsreise- und Tagungshotels

Die Hotelzertifizierung des deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR hat am Mittwoch bei der Award-Gala im Scandic Hotel Berlin Potsdamer Platz die Preise für die besten Certified Hotels und Certified Serviced Apartments verliehen. Mit dem Award wurden bereits zum dritten Mal die besten Geschäftsreise- und Tagungshotels sowie zum ersten Mal auch Serviced Apartments prämiert, die ein VDR-Siegel tragen. Die Preisträger: Certified Business Hotels bis 150 Zimmer 1. ATLANTIC Grand Hotel Bremen/ 2. Fleming‘s Hotel München-City/ 3. Van der Valk Hotel Moers Certified Business Hotels ab 150 Zimmer 1. Hotel nikko Düsseldorf/ 2. Sofitel Hamburg Alter Wall/ 3. Side Hotel Hamburg Certified Conference Hotel bis 150 Zimmer 1. Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg/ 2. Hotel Schloss Neuhardenberg/ 3. Mercure Hotel Dortmund Westfalenhallen Certified Conference Hotel ab 150 Zimmer 1. ATLANTIC Congress Hotel Essen/ 2. Sofitel Munich Bayerpost/ 3. InterContinental Berlin Certified Green Hotel  1. ATLANTIC Hotel SAIL City Bremerhaven/ 2. Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg/ 3. Hotel UHU Köln Certified Serviced Apartments 1. Aparthotel Adagio Berlin Kurfürstendamm/ 2. Adina Apartment Hotel Hamburg Michel/ 3. Arcona LIVING GOETHE87 Berlin Der Sonderpreis der Jury geht an das Forsthaus Grüna Chemnitz/Grüna, der Sonderpreis der Prüfer an das Hotel Residenz Passau und das THE WESTIN LEIPZIG ist der „Best Performer“ - ein Sonderpreis für Hotels, die sich am besten weiterentwickelt haben. Abgestimmt haben rund 1.560 Dienstreise- und MICE-Verantwortliche, unter anderem Mitglieder des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsplaner e.V.. KM, Quelle: VDR

04.11.2014

Flughafen Oslo: Work Zone – Zutritt ohne Vielfliegerstatus

Geschäftsreisende, die ihre Wartezeit am Flughafen gern für die Arbeit nutzen möchten, aber keinen Zutritt zu einer entsprechend ausgestatteten Lounge haben, finden jetzt am Osloer Flughafen einen gesonderten Bereich: Die „Work Zone“ am Ende des internationalen Flugsteiges verfügt über Stromanschlüsse, Arbeitstische für Computer sowie Trennwände zur Lärmreduzierung und für mehr Privatsphäre. Hier können Geschäftsleute ungestört ihre E-Mails checken oder an der nächsten Präsentation feilen. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

03.11.2014

airberlin: Zweimal täglich Berlin-Abu Dhabi

Ab sofort verbindet airberlin die deutsche Hauptstadt zweimal täglich mit Abu Dhabi. Die zweite tägliche Frequenz ermöglicht nicht nur zusätzliche Reiseoptionen in das Emirat, sondern auch mehr Anschlussverbindungen via Abu Dhabi in das globale Streckennetz des airberlin Partners Etihad Airways. So geht es für Reisende ab Berlin dank des zweiten täglichen Fluges mit nur einem Zwischenstopp zu zahlreichen zusätzlichen Zielen in Asien, Australien und Indien, beispielsweise nach Delhi, Melbourne, Mumbai, Perth, Shanghai oder Sri Lanka. KM, Quelle: airberlin

30.10.2014

Etihad: Fernreise-Specials für die Economy und Business Class

Noch bis 13. Novmeber bietet Etihad für ihre Economy Class folgende Sonderpreise an: Bangkok ab 519 Euro, Kuala Lumpur ab 549 Euro, Jakarta ab 569 Euro oder Ho-Chi-Minh Stadt ab 579 Euro. Die Specials für die Business Class sind nur bis 03. November zu buchen. Schnellentschlossene können dann nach Bangkok, Phuket, Kuala Lumpur oder Ho-Chi-Minh für jeweils ab 1599 Euro fliegen. Die Reisen können ab sofort angetreten werden, letzter Rückreisetermin ist der 20. Juni 2015. Die genannten Preise gelten für Abflüge ab Deutschland inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Etihad

28.10.2014

Zürich: Extra Sicherheitskontrollen

Die amerikanische Transportsicherheitsbehörde TSA dehnt einzelne Sicherheitsmaßnahmen auf weitere europäische Flughäfen aus. Nun sind auch Fluggäste betroffen, die ab Zürich mit Direktflügen in die USA einreisen wollen. Passagiere, die mit Direktflügen in die USA reisen wollen, müssen ab sofort mit zusätzlichen Sicherheitskontrollen am Abflug-Gate rechnen. Unter anderem kann dabei auch die Funktionsfähigkeit elektronischer Geräte überprüft werden. Passagiere sollten sicherstellen, dass ihre Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Fotoapparate oder andere elektronische Geräte aufgeladen sind. Gemäß DMM ist es nicht erlaubt, Geräte mit leeren Akkus mit an Bord zu nehmen. Verantwortlich für die Umsetzung der neuen Sicherheitsmaßnahmen sind die einzelnen Fluggesellschaften mit Direktflügen von Zürich in die USA. KM, Quelle: Lufthansa City Center

24.10.2014

London Heathrow Express: Bezahlung bald auch in Euro oder Dollar möglich

Ab 23. Oktober können Reisende ihr Ticket für den Zubringerzug zwischen dem Londoner Flughafen Heathrow und der Innenstadt statt mit Kreditkarte nun auch bar in Euro oder Dollar bezahlen und sparen damit zum Beispiel die bei Zahlung mit Kreditkarte entstehende Gebühr für die Umrechnung von Euro in Pfund. KM, Quelle: Heathrow Express  

20.10.2014

airberlin und Alitalia: Codeshare-Partnerschaft unterzeichnet

Alle wöchentlichen 412 Nonstop-Flüge von airberlin und Alitalia zwischen Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz werden mit Beginn des Winterflugplans als Codeshare-Flüge durchgeführt. Ab 26. Oktober 2014 werden die drei täglichen airberlin Flüge von Düsseldorf sowie die zwei täglichen Flüge von Berlin-Tegel nach Mailand-Linate anstatt nach Malpensa durchgeführt. Auch die drei täglichen Flüge der österreichischen Fluglinie NIKI, die zur airberlin group gehört, werden nach Linate verlegt. Fluggäste von airberlin und Alitalia können ab 1. November 2014 im gesamten Streckennetz, als Teilnehmer der Vielfliegerprogramme beider Airlines, Meilen sammeln und einlösen. Der internationale Flughafen Linate am östlichen Stadtrand von Mailand kann vom Stadtzentrum aus in 20 Minuten oder weniger erreicht werden. Linienbusse verkehren regelmäßig alle 30 Minuten zwischen Flughafen und Hauptbahnhof. Linate ist ein bedeutendes Drehkreuz für Alitalia, die derzeit 22 Destinationen mit bis zu 687 wöchentlichen Flügen von diesem Flughafen aus bedient. KM, Quelle: airberlin 

17.10.2014

Singapore Airlines: New York Special ab 459 Euro

Während der Wintermonate bietet Singapore Airlines Flüge nach New York an. Mit den Flugzeiten (sehr frühe Ankunft in New York, späte Rückreise) lässt sich der Aufenthalt in der US-Metropole optimal nutzen. Das Special kann noch bis zum 04. November gebucht werden und gilt für den Reisezeitraum 03. Nov. 2014 bis 04. Dez 2014 und 05 Jan. 2015 bis 19.Mrz 2015. Geflogen wird mit dem A380. Im Preis eingeschlossen sind 2 x 23 kg Freigepäck und die Bordkarte Plus. Der Preis gilt für Hin- und Rückflug ab Frankfurt inklusive Steuern und Gebühren und zuzügliche vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Singapore Airlines   

15.10.2014

Barcelona: Ab Frühjahr 2015 neues Hotel der Marriott Autograph Collection

Im Frühjahr 2015 steht die Eröffnung des Cotton House, Barcelona an. Das Boutique-Hotel mit seinen 83 Zimmern, viele davon mit Balkon, befindet sich im Stadtzentrum, in einem markanten Bau aus dem 19. Jahrhundert. Zu den bemerkenswerten Features zählen außergewöhnliche öffentliche Bereiche wie mehrere Lounges, eine Dachterrasse mit Pool sowie eine bewirtete grüne Gartenterrasse. Die Inneneinrichtung stammt von dem viel gerühmten Lázaro Rosa Violán und verbindet ein Ambiente aus coolem Kolonialflair mit einem Hauch von Barcelona. Die Autograph Collection versteht sich als eine kontinuierlich expandierende Gruppierung unabhängiger Hotels in besonderen Destinationen, ausgewählt aufgrund ihres ausgeprägten Charakters und ihrer bemerkenswerten Besonderheiten. Ob nah oder fern, von markant bis historisch - die Häuser der Marke gelten als einzigartig und außergewöhnlich. Die Auswahl reicht von der boutiquehotelartigen Jagdhütte in den Bergen von Colorado bis zum neoklassizistischen Palast in Prag. Das Erfolgsgeheimnis der noch relativ jungen Marke sind die strengen Selektionskriterien sowie die wirklich einzigartigen Erlebnisse, welche die einzelnen Häuser bieten.   KM, Quelle: uschi liebl pr

14.10.2014

AIRail und Airportbus: Exklusive Zubringerservices für Lufthansa Gäste in Frankfurt

Eine Geschäftsreise stressfrei beginnen bzw. nach der Landung bequem ins Büro oder nach Hause kommen – mit Lufthansa AIRail und Lufthansa Airport Bussen ist das ganz leicht, auch wenn man seinen Standort nicht in unmittelbarer Nähe zum Lufthansa Drehkreuz in Frankfurt hat. Die Zubringerservices sind ideal für Geschäftsreisende rund um Düsseldorf, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Köln, Saarbrücken, Siegburg/Bonn, Straßburg oder Stuttgart. Von dort aus gelangen Sie mit dem Zubringerservice direkt zum Flughafen Frankfurt. Das Angebot ist taktgenau auf die Flugverbindungen am Drehkreuz Frankfurt abgestimmt und wir gleich zusammen mit dem Lufthansa Ticket gebucht. Für die Reise mit AIRail und Lufthansa Airport Bussen werden übrigens auch BenefitPunkte gutgeschrieben. Die AIRail Verbindungen im Überblick: Düsseldorf Hbf. – Frankfurt Flughafen (täglich bis zu 12 Hin- und Rückfahrten) Neu ab 15.12.2014: : Karlsruhe Hbf. – Frankfurt Flughafen (täglich 5 Hin- und Rückfahrten) Neu ab 15.12.2014: : Kassel-Wilhelmshöhe – Frankfurt Flughafen (täglich 4 Hin- und Rückfahrten) Köln Hbf. (über Siegburg/Bonn) – Frankfurt Flughafen täglich bis zu 26 Hin- und Rückfahrten) Siegburg/Bonn – Frankfurt Flughafen (täglich bis zu 26 Hin- und Rückfahrten) Stuttgart Hbf. – Frankfurt Flughafen (täglich bis zu 12 Hin- und Rückfahrten) Lufthansa Airport Bus – mit dem Bus zum Flug Lufthansa bietet Ihnen seit Längerem auf der Strecke Straßburg – Frankfurt Flughafen einen eigenen Airport Bus Service an. Die Nonstop-Verbindung ist optimal auf den Lufthansa Flugplan abgestimmt und gewährleistet minimale Umsteigezeiten – ein Service, über den sich ab 1. Dezember 2014 auch Gäste aus dem Raum Kaiserslautern und Saarbrücken freuen dürfen. Für Lufthansa Airport Bus Verbindungen kann man auch ein Ticket erwerben, wenn man keinen Weiterflug mit Lufthansa oder einer anderen Airline gebucht haben. KM, Quelle: PartnerPlusBenefit  

13.10.2014

Flughafen Hamburg: Check-in und Gepäckabgabe jetzt auch am Automaten möglich

Hamburg Airport bietet seinen Fluggästen seit September 2014 einen neuen Service: An modernen Check-in- und Gepäckaufgabeautomaten, können Passagiere nun ihre Bordkarte drucken und ihr Gepäck selbst aufgeben. Bei der Gepäckaufgabe reicht dazu das Einscannen der Bordkarte. Die neuen Anlagen wurden in Terminal 1 installiert und können derzeit von Passagieren der Airlines Lufthansa und easyJet genutzt werden. Im Laufe der Zeit werden weitere Airlines hinzukommen. Neben der Automatennutzung besteht selbstverständlich weiterhin die Möglichkeit, den Check-in-Vorgang und die Gepäckaufgabe am Schalter vorzunehmen. KM, Quelle: Flughafen Hamburg  

10.10.2014

airberlin buiness points: Extra-Punkte für Prämienflug bei Neuanmeldung

airberlin business points ist das Bonusprogramm von airberlin und NIKI für Firmen. Teilnehmende Unternehmen erhalten für geschäftliche Flüge mit airberlin, NIKI, Etihad Airways und weiteren Partner-Airlines wertvolle Punkte und können damit Reisekosten senken und den Komfort für ihre fliegenden Mitarbeiter erhöhen. Die Punkte können für Prämienflüge in der Economy oder Business Class sowie für Upgrades in die Business Class eingelöst werden. Firmen, die sich bis zum 15. November 2014 neu für business points registrieren, können einmalig einen Bonus von 300 Punkten erhalten, der dem Wert eines innerdeutschen Prämienfluges entspricht. Gutgeschrieben werden die extra Punkte, wenn bis 30. November 2014 zwei Flüge wahrgenommen/angetreten wurden. KM, Quelle: airberlin

10.10.2014

Lufthansa: Asien- Kurfristspecials

Bis zum 14. Oktober bietet Lufthansa verschiedene Ziele in Asien zu Sonderpreisen an. Das Ticket nach Shanghai oder Peking kostet ab 529 Euro. Nanjing wird für 579 Euro, Singapur ab 619 Euro oder Seoul ab 699 Euro angeboten. Der Hinflug muss zwischen dem 01.01. und 20.03.2015 liegen, der Rückflug muss zwischen dem 07.01 und 20.06.2015 angetreten werden. Die genannten Preise gelten für einen Hin- und Rückflug ab Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

09.10.2014

Flughafen Bremen: Kostenfreies WLAN für eine halbe Stunde

Fluggäste und Besucher des Airport Bremen können ab sofort über das WLAN des Flughafens mit ihren Smartphones und Laptops pro Tag 30 Minuten kostenlos im Internet surfen. Dieser Service fußt auf dem schon bestehenden HotSpot-Angebot der Deutschen Telekom. Und so geht’s:  Wer mit seinem Notebook oder Smartphone surfen will, muss nur seinen Internet-Browser starten. Es öffnet sich automatisch eine Startseite mit einem Link zum kostenlosen Zugang. Dort erfolgt durch eine einfache Authentifizierung und nachfolgender Bestätigung der angezeigten Zeichenkombination die Freischaltung für die 30 Minuten. KM, Quelle: Flughafen Bremen      

08.10.2014

Lufthansa: Preisanpassung für Sitzplatzreservierung auf Langstreckenflügen

Zum 1. Oktober 2014 hat  Lufthansa die Preise für die Reservierung von Sitzplätzen mit mehr Beinfreiheit in der Economy Class auf Langstreckenflügen angepasst.. Die Preise werden in drei Zonen eingeteilt und variieren dann je nach Streckenlänge. Für die Zone „Interkont nah“ wurde der Preis auf 50 Euro pro Segment gesenkt. Auf „Interkont Standard“ – Strecken bleibt es unverändert bei 70 Euro pro Segment und für die Zone „Interkont fern“ wurde der Preis auf 90 Euro pro Segment erhöht. Die Preise für Sitze mit mehr Beinfreiheit auf kontinentalen Strecken bleiben unverändert bei 20 Euro pro Flugsegment KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

07.10.2014

Swissôtel Berlin: Club Lounge Special

Die Club Lounge auf der 9. Etage ist wie ein Wohnzimmer im Swissôtel Berlin. In dieser exklusiven Lounge mit einem fantastischen Ausblick auf die Berlin City West kann man den  Tag mit einem Frühstück in privater Atmosphäre beginnen. Am Nachmittag wird Kaffee oder Tee mit Gebäck angeboten. Besonders am Abend bietet die herrliche Aussicht eine fabelhafte Kulisse für ein Abendessen oder kleine Snacks und Drinks. Das Angebot wird durch eine Auswahl an Zeitschriften, Tageszeitungen, Büchern und Spielen für eine individuelle Freizeitgestaltung abgerundet. Kostenloses WLAN ist im Lounge Special ebenfalls inklusive. KM, Quelle: Swissôtel Berlin

06.10.2014

London Heathrow: Lufthansa ab sofort im neuen „Queens Terminal“

Lufthansa und Austrian Airlines haben nach Umzug in das moderne „Queen’s Terminal“ am Flughafen London Heathrow (LHR) den Flugbetrieb aufgenommen. In den kommenden zwei Wochen folgen die übrigen Group Fluggesellschaften Brussels Airlines, Germanwings und Swiss. Bis Ende November werden 23 der künftig 24 Star Alliance Partner in das moderne Terminal umgezogen sein In der größten Lounge außerhalb Deutschlands können bis zu 350 Gäste auf 1.600 Quadratmetern entspannen oder arbeiten. In einer Senator und einer Business Lounge laden komfortable Sitzgelegenheiten im neusten Lounge-Design zum Verweilen und Entspannen ein. Neu können sich nun auch Frequent Traveller auf einen Zugang zur neuen Lufthansa Business Lounge freuen. Dies war in der Vergangenheit durch die Nutzung einer Vertrags-Lounge nicht möglich. Lufthansa wird in Zone B beheimatet sein und gemeinsam mit Austrian Airlines und Germanwings die Ticketschalter betreiben. Premiumgäste haben innerhalb dieses Bereichs einen eigenen Ticketschalter. Die Minimum Connecting Time kann innerhalb des neuen Terminals von 75 Minuten auf 60 Minuten reduziert werden. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

01.10.2014

Cathay Pacific: Neuer Limousinen-Service

Ab dem 1. Oktober erleben Fluggäste von Cathay Pacific Airways Limited bereits vor dem Abflug ganz neuen Komfort: Auf allen Langstreckenflügen ab Deutschland haben Gäste der First Class (Buchungsklassen F und A) und Business Class (Buchungsklassen J und C) die Möglichkeit, einen kostenfreien* Limousinen-Service zu und von den Flughäfen Frankfurt, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg sowie Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart zu reservieren**. Buchungen werden ab dem 15. September entgegengenommen. In einem Umkreis von 70 Kilometern zum Flughafen werden Fluggäste am Anreisetag in Mercedes Benz Limousinen  abgeholt, auf dem Rückweg bringt der Limousinen-Service die Reisenden ohne Zeitverlust direkt nach der Ankunft an ihr nächstes Ziel. * Bis zu einem Radius von 70 Kilometern um den jeweiligen Flughafen ist der Limousinen-Service kostenfrei. ** Dieses Angebot gilt nicht in Verbindung mit Rail&Fly. Bitte beachten:  Die Zubringerflüge ab Frankfurt, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg sowie Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart müssen im Cathay Pacific Langstreckenticket eingeschlossen sein. KM, Quelle: Global Communication  

30.09.2014

Norwegian: Neuer Direktflug ab Berlin nach London

Die Fluggesellschaft Norwegian fliegt neu seit dem 15. September sechsmal pro Woche (außer samstags) nonstop von Berlin-Schönefeld nach London-Gatwick. Norwegian ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Skandinaviens und zugleich die drittgrößte Low-Cost-Airline Europas.   KM, Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg

26.09.2014

Flughafen Wien: Fastlane Service für Miles & More Frequent Traveller

Ab sofort können Fluggäste mit der silbernen Miles & More Statuskarte die Priority Fastlane im Austrian Star Alliance Terminal benutzen. Die Flughafenformalitäten sind somit schneller erledigt und das Reisen wird exklusiver! Der Eingang zur bevorzugten Sicherheitskontrolle ist mit der Aufschrift „Priority Fastlane“ gekennzeichnet. Um den neuen Service zu nutzen, genügt es, wenn Passagiere die Frequent Traveller-Karte gemeinsam mit der Bordkarte vorweisen. KM, Quelle: Lufthansa experts

25.09.2014

London Heathrow: Neues Terminal 2 für Lufthansa und Partner

Unter dem Namen „Queen’s Terminal“ hat seit dem 4. Juni 2014 das neue Terminal 2 am Flughafen Heathrow geöffnet, in dem vorwiegend Fluggesellschaften der Star Alliance beheimatet sind. Im Zeitraum vom 1. bis 15. Oktober 2014 ziehen Lufthansa, Austrian Airlines, Germanwings, SWISS und Brussels Airlines dort ein. Bis dahin wird auch die neue und größte Lufthansa Auslandslounge mit über 1.600 Quadratmetern fertiggestellt. Sie bietet ausreichend Platz für einen Senator- und Business Loungebereich, zu dem künftig auch Frequent Traveller Zugang haben. Lufthansa, Austrian Airlines und Germanwings teilen sich in Zone B einen gemeinsamen Ticketschalter. Reisende der Business Class sowie HON Circle Member, Senatoren, Frequent Traveller und Star Gold Karteninhaber haben hier eigene Ticket- und Check-in Schalter. Bis zum Umzug ins neue Terminal 2 am 1. Oktober 2014 lädt Lufthansa HON Circle Member und Business Class Reisende, die in Frankfurt oder München mit Lufthansa in der First Class weiterreisen, aufgrund baulicher Einschränkungen in die Star Alliance Business Class Lounge ein. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

24.09.2014

Emirates: A380 jetzt auch ab Frankfurt im Einsatz

Das Emirates-Flaggschiff wird ab sofort auf einer der drei täglichen Verbindungen von Dubai nach Frankfurt eingesetzt. Damit wächst das A380-Streckennetz der Airline auf 30 Destinationen weltweit. Neben der neuen A380-Verbindung ab Frankfurt setzt die Airline das weltweit größte Passagierflugzeug bereits auf beiden täglichen Flügen ab München ein. Die Ausstattung des Flugzeuges ist exklusiv. Passagiere der First Class und der Business Class erleben die Bord-Lounge mit Bar als beliebten Treffpunkt in 40.000 Fuß Flughöhe. Die 14 First-Class-Privatsuiten bieten Reisenden einen Ort zum Entspannen mit zahlreichen Annehmlichkeiten. In allen Klassen haben Fluggäste an Bord WLAN-Zugang und genießen das vielfach ausgezeichnete Bordunterhaltungsprogramm ice mit über 1.800 On-Demand-Kanälen. KM, Quelle: Emirates

23.09.2014

Lufthansa: First Class Reisen zu Business Class Preisen

Lufthansa: First Class Reisen zu Business Class Preisen Der Verkaufszeitraum für die First Class Aktion wurde bis 31. Dezember verlängert. Dieses exklusive Angebot empfiehlt sich sowohl für Geschäftsreisende, die perfekt entspannt zu ihren Terminen kommen möchten. Im Frankfurter First Class Terminal oder in der First Class können die Reisenden in der Lounge verweilen, in der Limousine zum Flugzeug gelangen, einen vorzüglichen Service und ausgezeichnete Speisen an Bord genießen. Das Angebot gilt für Hinflüge bis 31. Dezember 2014 und Rückflüge mit Reiseantritt bis zum 07. Januar 2015. Preisbeispiele: Nord-, Mittel- und Südamerika Atlanta ab 5.349 Euro/ Boston ab 5.149 Euro/ Buenos Aires ab 7.259 Euro Chicago ab 5.349 Euro/ Dallas ab 5.389 Euro/ Los Angeles ab 6.039 Euro New York ab 4.949 Euro/ Philadelphia ab 5.149 Euro/ Rio de Janeiro ab 7.129 Euro San Francisco ab 6.039 Euro/ Washington D.C. ab 5.349 Euro Asien, Afrika & Nahost Abu Dhabi ab 4.259 Euro/ Bangalore ab 4.959 Euro/ Delhi ab 4.789 Euro Doha ab 4.649 Euro/ Dubai ab 4.359 Euro/ Hongkong ab 5.719 Euro Johannesburg ab 6.049 Euro/ Kuala Lumpur ab 5.319 Euro/ Mumbai ab 4.769 Euro Osaka ab 6.729 Euro/ Peking ab 5.749 Euro Seoul ab 6.919 Euro/ Shanghai ab 5.749 Euro Singapur ab 5.629 Euro/ Tokio ab 6.719 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug auf ausgewählten Nonstop-Verbindungen inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Die Vorausbuchungsfrist beträgt 7 Tage. Es gelten weitere Bedingungen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

22.09.2014

Germanwings: Ab sofort zwischen Hamburg und Dresden

Seit 1. September 2014  verbindet Germanwings die beiden Elbstädte Hamburg und Dresden werktags morgens und abends mit je einem einen Flug an. Sonntags ist ein Abendflug buchbar. Von Hamburg aus startet die Airline jeweils um 7.00 Uhr, Ankunft in Dresden ist um 8.05 Uhr. Der Rückflug in den Norden beginnt planmäßig um 8.40 Uhr und endet um 9.45 Uhr in Fuhlsbüttel. Abends startet Germanwings ab Hamburg um 18.25 Uhr und landet um 19.30 Uhr in Dresden. Dort verlässt der Germanwings-Jet den Airport um 20.05 Uhr wieder und erreicht die Hansestadt um 21.10 Uhr. KM, Quelle: Germanwings

19.09.2014

Flughafen Amsterdam: Kostenloses WLAN rund um die Uhr

Flugreisende und Besucher des Amsterdamer Flughafens Schiphol können ab sofort 24 h tägliche das kostenfreie WLAN-Angebot des Flughafens nutzen. In der Vergangenheit war das Angebot auf eine Stunde kostenloses surfen begrenzt. KM, Quelle: airliners.de

18.09.2014

British Airways: Neue Reisebestimmungen für Reisen mit Kindern von und nach Südafrika

Ab 01. Oktober 2014 ändern sich die Reisebestimmungen für Reisen mit Kindern von und nach Südafrika. Eltern müssen eine Geburtsurkunde ihrer Kinder (bis 18 Jahren) mitführen, auf der auch die vollständigen Details der Eltern zu sehen sind. KM, Quelle: British Airways  

17.09.2014

Flughafen: Tegel Neuer Parkplatz eröffnet

Am Flughafen Tegel stehen ab sofort rund 200 zusätzliche Parkplätze für PKW zur Verfügung. Die Flughafengesellschaft reagiert damit auf die wachsende Nachfrage vor dem Hintergrund steigender Passagierzahlen. In den vergangenen Monaten hat die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH eine Fläche am Flughafen (gegenüber Mercure Hotel) zu einem öffentlichen Parkplatz P10 ausgebaut. Dieser dient künftig als Überlauf und wird nach Bedarf geöffnet. Auf dem Parkplatz P10 stehen rund 200 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Die Entfernung zum Terminal A beträgt ca. 15 Minuten Fußweg. Genutzt werden kann der Parkplatz für 19 Euro/Tag oder 59 Euro/Woche. Die Anfahrt ist ausgeschildert. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

16.09.2014

Frankfurt Airport: Erstes Element Hotel in Europa eröffnet

Am 29. August 2014 eröffnete mit dem "Element Frankfurt Airport" das erste europäische Haus der auf Nachhaltigkeit fokussierten Starwood-Marke. Im neuen Stadtteil Gateway Gardens, nur wenige Minuten vom Frankfurter Flughafen entfernt bietet das Hotel mit modernem Design, einem LEED-zertifizierten Gebäude und hervorragendem Preisleistungsverhältnis vor allem für längere Aufenthalte beste Voraussetzungen. Zu den besonderen Merkmalen des Hotels gehören: - Vollausgestattete Küchenzeile in jedem Zimmer - Schnelles WLAN und kostenfreie Festnetztelefonate in 18 ausgewählte Länder inklusive - 24-Stunden-Shop "Restore" für Getränke, Salate und Sandwiches sowie Zutaten zur Zubereitung von Speisen im eigenen Zimmer - Spanisches Restaurant Limones, zwei Tagungsräume, Espresso-Bar, Fitnesscenter und ein Raum mit Waschmaschinen und Trocknern - Gesundes Frühstücksbuffet sowie ein Cocktail oder Bier im Rahmen des allabendlich angebotenen Get-Togethers in der Lobby sind im Übernachtungspreis ebenfalls inklusive KM, Quelle: Stromberger PR

15.09.2014

Emirates: Weltweite Specials für die Economy oder Business Class

Mit Buchung bis zum 18. September bietet Emirates Sonderpreise weltweit an. Die Specials gelten für die Economy und Business Class. Der Reisezeitraum liegt zwischen 15. September 2014 und 15 März 2015. Preisbeispiele: Doha, Dubai oder Maskat  Economy ab 399 Euro/ Business ab 1999 Euro                                                                                Accra oder Johannesburg Economy ab 599 Euro/ Business ab 2199 Euro Bangalore , Ho Chi Minh-Stadt, Hongkong, Islamabad, Kuala Lumpur, oder Peshawar  Economy ab 549 Euro / Business ab 2199 Euro Bangkok, Colombo, Dhaka oder Mumbai Economy ab 499 Euro/ Business ab 2199 Euro Chennai, Delhi, Peking oder Shanghai: Economy ab 529 Euro/ Business ab 2199 Euro Seoul, Singapur, Tokio Haneda oder Narita: Economy ab 599 Euro/ Business ab 2199 Euro Die genannten Preise gelten für Abflüge ab z.B. Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München und sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Ausgenommene Reisezeiträume: 11.12.2014 -11.01.2015 KM, Quelle: Emirates  

12.09.2014

Lufthansa: Tariferhöhung seit 11. September

Für Ticketausstellungen seit dem 11. September erhöht Lufthansa die Ticketpreise. Für Tickets in der Economy Class auf Strecken nach Nordamerika erhöhen sich die Preise in der Low Season um 20 Euro, in der sog. Shoulder Season um 30 Euro und in der High Season um 20 Euro. Die Business Class Tarife für Nordamerika werden nicht erhöht. Die Preise für Tickets nach Asien, Afrika, Nahost und Südamerika werden in der Economy Class pauschal um 5 Euro erhöht, in der Business Class um 10 Euro. Die Klassen K, L und P sowie Tarife nach Japan sind von der Erhöhung ausgenommen Die Europa-Tarife werden sowohl in der Economy als auch in der Business Class um jeweils 10 Euro erhöht. Die Erhöhung gilt für Direkt- und Umsteigeverbindungen. Ausgenommen von der Tariferhöhung sind Strecken nach Österreich und die Schweiz sowie der innerdeutsche Verkehr. Für Tarife in der Premium Economy und First Class gilt die Preiserhöhung nicht. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

11.09.2014

Germanwings: Ab Berlin jetzt auch nach Paris und Moskau

Ab sofort fliegt Germanwings ab Berlin/Tegel nach Paris sowie Moskau. Die Verbindung zwischen Berlin und Paris wird ab sofort an jedem Wochentag jeweils morgens und abends angeboten. Am Wochenende fliegt Germanwings samstagmorgens und jeden Sonntagabend. Nach Moskau verkehrt Germanwings künftig ab Berlin täglich am späten Vormittag. Lediglich sonntags startet die Airline etwas später um 14.45 Uhr. In der russischen Hauptstadt steuert die Airline den Flughafen Vnukovo an - drittgrößter Airport der Stadt und etwa 30 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums und nur etwa elf Kilometer von der Moskauer Ringautobahn entfernt gelegen. KM, Quelle: Germanwings

10.09.2014

Air Dolomiti Neue Verbindung Bologna-München

Air Dolomiti, die italienische Tochtergesellschaft der Lufthansa-Gruppe, übernimmt ab 08. Dezember die Strecke München-Bologna. Die neue Verbindung schließt sich den bereits bestehenden Air Dolomiti-Flügen mit dem Code EN an. Diese Flüge werden unter der wirtschaftlichen Verantwortlichkeit von Air Dolomiti durchgeführt. Die Verbindung München-Bologna wurde bereits seit längerem von der Muttergesellschaft Lufthansa durchgeführt. KM, Quelle: Air Dolomit

08.09.2014

Air France: Weltweite Angebote - noch bis 17. September

Für die Wintermonate bietet Air France zu verschiedenen weltweiten Zielen noch bis zum 17. September Specialpreise an. Preisbeispiele für Nordamerika: - New York ab 459 Euro/ Chicago ab 469 Euro - Boston, Philadelphia, Tampa oder Washington ab 499 Euro - Dallas oder Detroit ab 529 Euro - Denver, Los Angeles oder San Francisco ab 579 Euro Reisezeitraum: ab 01.11.2014 bis 16.12.2014 und ab 06.01.2015 bis 22.03.2015 Afrika und mittlerer Osten: - Nairobi ab 539 Euro/ Johannesburg oder Yaounde ab 599 Euro - Kapstadt ab 669 Euro/ Beirut ab 349 Euro/ Amman ab 369 Euro/ Dubai ab 379 Euro Reisezeitraum: ab sofort bis 22.03.2015, für einige Ziele gibt abweichende Bedingungen Asien und Indien: - Hongkong ab 499 Euro - Bangkok, Kuala Lumpur oder Ho Chi Minh-Stadt ab 529 Euro - Singapur ab 549 Euro - Peking, Shanghai, Guangzhou oder Jakarta ab 599 Euro - Osaka ab 629 Euro/ Wuhan ab 649 Euro - Bangalore, Mumbai oder Delhi ab 479 Euro Reisezeitraum: ab sofort bis 22.03.2015, für einige Ziele gelten abweichende Bedingungen. Südamerika: - Buenos Aires ab 599 Euro/ Montevideo oder Santiago de Chile ab 669 Euro - Rio de Janeiro ab 679 Euro/ Brasilia oder Sao Paulo ab 699 Euro - Bogota ab 719 Euro/ Caracas ab 749 Euro/ Lima ab 929 Euro Reisezeitraum: ab sofort bis 22.03.2015 Die genannten Preise gelten für einen Hin- und Rückflug ab/nach Hamburg inkl. Steuern, Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Air France

04.09.2014

Cathay Pacific: Doppelte Meilen sammeln bei aktueller Asia Miles Aktion

Mitglieder des Vielfliegerprogramms Asia Miles von Cathay Pacific und Dragonair können jetzt bei zwei bevorstehenden Aktionen noch mehr Meilen sammeln: Auf ausgewählten Asien-Strecken* schreiben die beiden Airlines nun doppelte Asia Meilen gut. Dies gilt sowohl für die First und Business als auch die Premium Economy Class. Für eine Reise zwischen 1. September und 30. November 2014 können sich Mitglieder vor Abflug ab sofort für die „Doppelte Asia Miles“-Promotion unter http://asiamil.es/1toto0U registrieren. Für einen Flug in der Business Class von Frankfurt nach Peking und zurück werden dem Konto beispielsweise 34.616 Meilen gutgeschrieben. Der Flug in der Business Class kostet nach Hong Kong ab 3.409 Euro oder nach Guangzhou/Kanton ab 3.749 Euro. Bei einer Neuregistrierung für die Asia Miles erhalten Mitglieder einen einmaligen Willkommensbonus von 500 Meilen. Die genannten Preise gelten für Flüge ab/an Deutschland inklusive Rail&Fly, Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Cathay Pacific

03.09.2014

Germanwings: Ab sofort täglich von Düsseldorf nach London-Stansted

Die neue Verbindung wird werktags morgens und abends angeboten, sodass Fluggäste ihren geschäftlichen oder privaten Aufenthalt in London perfekt nutzen können. Der Airport ist nach London-Heathrow der zweitgrößte der britischen Hauptstadt. Stansted verfügt über eine hervorragende Verkehrsanbindung an das Zentrum und den Nordosten Londons, in dem viele Unternehmen ihren Sitz haben. Germanwings bedient die neue Strecke im sogenannten doppelten Tagesrand: Werktags ist morgens und abends ein Flug im Angebot. Samstags und sonntags gibt es jeweils nur einen Flug. KM, Quelle: Germanwings

01.09.2014

Tunesien: Ab 1.Oktober 2014 Inkrafttreten der Ausreisesteuer

Das Fremdenverkehrsamt Tunesien teilt mit, dass ab 01. Oktober von ausreisenden Touristen ein Steuer in Höhe von 30 Tunesischen Dinars (entspricht ca13 Euro) verhoben wird.  So wie es auch seit Jahren in vielen Urlaubsdestinationen der Fall ist, wird diese Steuer durch eine Steuermarke erhoben. Diese ist an allen Verkaufsstellen der Finanzkasse, der Häfen und der Flughäfen sowie an den Grenzposten bei Transit über Landweg zu erwerben. Die Steuermarke wird z.B. in den Reisepass und durch die Grenzpolizei bei der Ausreise des Touristen abgestempelt. KM, Quelle: Tunesisches Fremdenverkehrsamt

30.08.2014

Deutsche Bahn: Einsteiger BahnCard 25 - zweite BahnCard kostenlos

Ab 1. September kann man mit der Deutschen Bahn (DB) beim Bahnfahren doppelt sparen: Beim Kauf einer Einsteiger BahnCard 25 erhält man einen Gutschein für eine zweite Einsteiger BahnCard 25 gratis zum Verschenken dazu. Das Angebot gilt ab dem ersten Gültigkeitstag drei Monate lang und kostet 19 Euro für die 2. Klasse und 39 Euro für die 1. Klasse. Nach Ablauf der drei Gültigkeitsmonate geht sie in ein reguläres BahnCard 25-Abo über, sofern sie nicht spätestens sechs Wochen vor Laufzeitende gekündigt wird. Ein Umtausch oder eine Erstattung sind nicht möglich. Die kostenlose Einsteiger BahnCard 25 ist ohne Abonnement und muss nicht gekündigt werden. KM, Quelle: Deutsche Bahn        

28.08.2014

Etihad: Business Class Specials – nur bis Montag zu buchen

Zu sechs verschiedenen weltweiten Zielen bietet Etihad noch bis zum o1. September Sonderpreise für ihre Business Class an. Ab 1800 Euro inklusive Steuern und Gebühren (zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt) kostet das Ticket ab Deutschland nach Abu Dhabi, Dubai, Bangkok, Colombo, Manila oder Ho-Chi-Minh Stadt.   Zum Angebot der Etihad Business Class gehören 50% Bonus Meilen mit Etihad Guest, kostenfreier Chauffeur Service zum Airport und Zugang zu den luxuriösen Airport-Lounges. An Bord warten Sessel, die zu einem komplett flachem Bett umzuwandeln sind, ein Persönlicher Food & Beverage Manager, der “Dine Anytime” Service & a la carte Menüs sowie viele weitere Extras. Die genannten Preise gelten für Flüge ab Frankfurt und den Reisezeitraum zwischen 01. September und 30. November 2014. Abflüge ab München, Frankfurt, Düsseldorf oder Berlin sind möglich, Tarife variieren. Bei Flügen ab/bis Berlin oder teilweise ab/bis Düsseldorf werden die Teilstrecken Deutschland - Abu Dhabi von airberlin durchgeführt. Für Abflüge an einem Freitag, Samstag oder Sonntag fällt eine zusätzliche Gebühr von 30 Euro an. KM, Quelle: Etihad

28.08.2014

Flughafen Hannover: Kostenloses WLAN in allen Terminals

Ab sofort bietet der Hannover Airport in Kooperation mit der Telekom einen weiteren neuen Service an -  Fluggäste und Besucher können jetzt überall in den Terminals kostenlos im Internet surfen. Der neue, kostenlose Wi-Fi-Service steht für eine Stunde pro Tag  für alle WLAN-fähigen Endgeräte zur Verfügung und ist sowohl im öffentlichen Bereich des Flughafens als auch im Wartebereich nutzbar. Die persönliche Anmeldung erfolgt über Hotspots der Telekom und ist in den Terminals A, B und C sowohl in der Ankunfts- als auch in der Abflugebene möglich. Nach Ablauf der kostenfreien 60 Minuten kann dann zustäzlich und bequem ein Hotspot-Tagespass gegen Gebühr erworben werden. KM, Quelle: Hannover Airport

27.08.2014

United Airlines: Neue App scannt Reisepass

Als erste US-amerikanische Fluggesellschaft bietet United Airlines seinen Fluggästen ab sofort die Möglichkeit, mit Hilfe ihrer mobilen Endgeräte (iOS oder Android) den Reisepass einzuscannen, um dann für internationale Flüge einzuchecken Fluggäste können die Funktion zum Einscannen ihrer Reisepässe für Auslandsflüge ab 24 Stunden vor dem Abflug nutzen. Nach dem Aufrufen des Check-in-Vorgangs der App haben sie die Wahl, bereits hinterlegte Passangaben aufzurufen oder ihren Reisepass einzuscannen. Hierzu verwendet die App die Kamera des mobilen Geräts und nimmt die Datenseite des Passes auf – ähnliche Verfahren kommen bereits bei mobilen Bankgeschäften zum Einsatz. Jumio Inc., ein auf Beglaubigungen spezialisierter Dienstleister, überprüft daraufhin den eingescannten Pass. Sobald dies abgeschlossen ist, lässt sich die Bordkarte erstellen. Fluggäste, die neben ihrem Pass weitere Reisedokumente wie Visa benötigen, müssen auch weiterhin am Flughafen einchecken. KM, Quelle: United Airlines  

26.08.2014

Studie: Jeder dritte Geschäftsreisende von politischen Unruhen betroffen

Geschäftsreisende sind von politischen Krisen oft direkt betroffen – aktuelle Beispiele sind Israel und die Ukraine. Belegt wird dies durch die Studie „Chefsache Business Travel 2014“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV): Demnach haben 34 Prozent aller Geschäftsreisenden schon mindestens einmal erlebt, dass Unruhen im Zielland ihre Reise behindert oder unmöglich gemacht haben. Bei 7 Prozent ist dies sogar schon dreimal oder häufiger vorgekommen. In der Liste der häufigsten Probleme auf Geschäftsreisen nehmen politische Krisen damit den fünften Platz ein. Häufigstes Hindernis sind extreme Wetterlagen. 220 Geschäftsreisende beantworteten für die DRV-Studie die Frage, von welchen Problemen sie bei Geschäftsreisen schon mindestens einmal betroffen waren. Daraus ergibt sich folgendes Ranking: Bei 63 Prozent wurde die Ab- oder Weiterreise durch eine Extremwetterlage wie Sturm oder heftigen Schneefall verhindert. 61 Prozent hatten Verspätung wegen eines Streiks und konnten die Reise deswegen nicht antreten. 54 Prozent verpassten einen Weiterflug wegen einer zu knappen Umsteigezeit oder eines Flughafenwechsels. 45 Prozent benötigten zu viel Zeit beim Einchecken oder der Sicherheitskontrolle und verpassten dadurch ihren Flug. Bei 34 Prozent wurden Reisen von politischen Unruhen im Zielland behindert oder unmöglich gemacht.   28 Prozent bekamen Probleme am Zoll, weil sie nicht wussten, dass man bestimmte Produkte – etwa Lebensmittel – nicht einführen darf. 26 Prozent hatten Probleme mit ihrem Visum, so dass sie nicht ab- oder einreisen durften. 23 Prozent konnten nicht abreisen, weil sie nicht wussten, dass sie dafür ihren Reisepass benötigen. „Die aktuellen Ereignisse beispielsweise in Israel verdeutlichen auf dramatische Weise: Unternehmen brauchen stets verlässliche Informationen, wo sich ihre Mitarbeiter befinden“ sagt Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV und ergänzt: „Wenn Probleme auf Geschäftsreisen auftreten, sind Unternehmen mit einem professionellen Reisemanagement besser aufgestellt“. Geschäftsreisebüros helfen dabei, eine Vielzahl der von den Befragten genannten Probleme zu vermeiden. Die Reiseexperten bieten Zugang zu tagesaktuellen Informationen über Krisen, Streiks oder Wetterlagen im Abreise- und Zielland und stellen rechtzeitig alle wichtigen Infos zu Einreise- und Zollbestimmungen zur Verfügung. Geht unterwegs etwas schief, ermöglichen sie durch Umbuchungen, dass gestrandete Reisende trotzdem sicher ihr Ziel erreichen. Durch einen 24-Stunden-Service stellen Geschäftsreiseprofis dies rund um die Uhr sicher. So lassen sich Reisehindernisse aus dem Weg räumen oder zumindest effizienter beseitigen. Durch professionelles Traveller Tracking – also das Lokalisieren der Reisenden mit Zugriff auf die jeweiligen individuellen Reisedaten (Flüge, Hotels etc.) – wissen Unternehmen jederzeit, wo sich ihre Mitarbeiter auf Geschäftsreisen befinden. KM, Quelle: DRV

25.08.2014

Emirates: Sondertarife für die Economy und Business Class

Noch bis zum 02. September bietet Emirates auf ausgewählten Strecken Sonderpreise für die Economy oder Business Class. Der Reisezeitraum liegt zwischen September und November 2014. So kostet der Flug nach Dubai und zurück in der Economy Class ab 380 Euro, in der Business Class ab 1980 Euro. Für jeweils 480 Euro in der Economy Class oder 2280 Euro in der Business Class geht es nach Bangok, Colombo, Dhaka oder Kuala Lumpur. Folgende Ziele sind für 580 Euro in der Economy Class oder 2280 Euro in der Business Class zu buchen: Johannesburg, Hongkong, Jakarta, Lahore, Peking, Shanghai, Singapur oder Tokio Haneda. Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug ab Deutschland, inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.   KM, Quelle: Emirates    

22.08.2014

SWISS: Kurzfrist-Specials zu weltweiten Zielen

Noch bis 26.08. bietet SWISS verschiedene weltweite Ziele zu Sonderpreisen an. Der Reisezeitraum liegt zwischen 01. September 2014 und 22. März 2015. Die Vorausbuchungsfrist beträgt 7 Tage. Preisbeispiele: Delhi ab 532 Euro Hongkong ab 651 Euro Mumbai ab 522 Euro Peking ab 553 Euro São Paulo ab 835 Euro Shanghai ab 553 Euro Singapur ab 672 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug ab Deutschland, inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.   KM, Quell: SWISS  

21.08.2014

SkyTeam: Mit dem Travel Pass Asien entdecken

SkyTeam, die größte Airline-Allianz im Raum Asien-Pazifik, präsentiert ihren neuen Go Round Asia and South West Pacific Pass, mit dem Kunden 26 Länder flexibel bereisen können. Der Go Round Asia and South West Pacific Pass ist der neueste der regionalen SkyTeam Travel Passes. Er entspricht einem „Mini Round the World Ticket“ und bietet Kostenersparnisse auf Flügen, die von SkyTeam-Mitgliedern in den betreffenden Regionen durchgeführt werden. Kunden, die den Go Round Asia and South West Pacific Pass buchen, können in Economy oder Business Class mindestens drei bis maximal elf Flüge auswählen. Die Tarife werden innerhalb von drei Meilenpaketen zu 13.000, 17.000 und 21.000 Meilen berechnet. Die Reise muss im gleichen Land angetreten und beendet werden und mindestens einen Zwischenstopp in Australien oder Neuseeland enthalten. Im Gegensatz zu den anderen regionalen Pässen der SkyTeam-Allianz kann der Go Round Asia and South West Pacific Pass auch ohne interkontinentalen Hin- und Rückflug oder Round the World-Ticket gebucht werden und gilt für Reisen, die in der Region angetreten werden. Außerdem beträgt die Vorausbuchungsfrist für den Pass nur drei Tage. KM, Quelle: SkyTeam

20.08.2014

airberlin: Auktion für Business Class Upgrades

airberlin ist die erste deutsche Airline, die eine Auktion für Business Class Upgrades auf der Langstrecke anbietet. Mit „airberlin exquisite“ haben Gäste die Möglichkeit bis 72 Stunden vor Abflug für ein Upgrade in die Business Class zu bieten. Unter airberlin.com/upgrade kann jeder Gast prüfen, ob eine Auktion für den jeweiligen Flug zur Verfügung steht und ein Gebot abgeben. Ob dieses erfolgreich war, erfährt der Gast bis 12 Stunden vor Abflug. Mit dem Upgrade genießen Gäste den Komfort der neuen airberlin Business Class sowie die Vorzüge Priority Check-in, Fast Lane Boarding und Lounge-Zutritt. airberlin hat die Ausstattung ihrer Business Class mit den neuen FullFlat Sitzen im Frühjahr 2014 abgeschlossen und bietet damit ihren Gästen vollständig horizontale Betten. KM, Quelle: airberlin

19.08.2014

Deutsche Bahn: Mehr mobile Zahlungsarten

Mehr Zahlungsoptionen für die mobile Buchung bei der Deutschen Bahn (DB): Ab sofort können Privatkunden der DB auch bei der mobilen Buchung via Handy oder Tablet per SOFORT Überweisung zahlen. Der Bezahldienst steht nun auch für sämtliche Tickets zur Verfügung, die über die App DB Navigator und über die mobile Website m.bahn.de gebucht werden. SOFORT Überweisung ergänzt die mobil verfügbaren Zahlungsarten Kreditkarte und Lastschrift. Für Kunden ist SOFORT Überweisung eine besonders einfache und sichere Zahlungsoption: Eine Registrierung ist nicht notwendig. Kunden benötigen lediglich ein für Online-Banking freigeschaltetes deutsches Bankkonto. KM, Quelle: DB Mobility Logistics AG

15.08.2014

SWISS: Weitere Anpassungen im Preiskonzept für Europa-Flüge

Das bereits Ende Juni 2014 eingeführte Preiskonzept für Europa-Flüge ab Zürich weitet SWISS neu auf Basel aus. Seit 13. August 2014 profitieren SWISS Kunden auf weiteren Europa-Strecken ab Zürich und neu auch ab Basel von günstigeren Angeboten ohne Mindestaufenthaltsdauer an der Zieldestination. KM, Quelle: SWISS

14.08.2014

China Southern Airlines: Nonstop zwischen New York und Guangzhou

Seit Anfang August fliegt China Southern Airlines dreimal pro Woche (Mo, Mi, Fr, So) nonstop zwischen Guangzhou und  New York City. Geflogen wird mit einer Boeing 777‐300ER mit 309 Sitzen. 4 Plätze in der First Class, 34 in der Business Class, 44 in der Premium Economy Class and 227 in Economy Class stehen zur Verfügung.   New York, ist nach Los Angeles und Vancouver, die dritte Destination von China Southern Airlines in Nordamerika. KM, Quelle: China Southern Airlines

12.08.2014

ANA: Premium Economy ab September auf allen Strecken ab Deutschland

ANA: Premium Economy ab September auf allen Strecken ab Deutschland Ab dem 26. September 2014 weitet ANA ihren Premium Economy Service auch auf die neue Strecke Düsseldorf – Tokio aus. Der Erfolg der Premium Economy auf den Strecken Frankfurt und München nach Tokio sprechen für die beliebte Zwischenklasse, und ANA reagiert auf den Wunsch des Marktes nach größtmöglichem Komfort zu guten Preisen. Mit einer Sitzplatzbreite von rund 50 Zentimetern und einem Sitzabstand von etwa 100 Zentimetern erleben Fluggäste ein komplett neues Komfortgefühl. Mit USB-, Laptop- und iPOD-Anschluss an jedem Sitz können sie sich individuell die Zeit vertreiben. Die große Auswahl an Entertainment-Programmen (AVOD-System) unterstützen sie dabei. Viele zusätzliche Services am Boden, wie der Priority Check-in und Priority Baggage Service, und an Bord, wie der zusätzliche Meal-Service, garantieren entspanntes Reisen von Anfang bis Ende. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

11.08.2014

World Travel Awards 2014: The Ritz Carlton, Berlin ist „Germany's Leading Business Hotel"

Das The Ritz-Carlton, Berlin wurde bei den diesjährigen World Travel Awards zum besten Business Hotel Deutschlands gewählt. Das Haus am Potsdamer Platz überzeugte mit seiner Kombination aus Servicequalität, Produkt und Ausstattung sowie seinem Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Auszeichnung, die auf einer Befragung von unabhängigen Experten aus der Reiseindustrie basiert, wurde bei der feierlichen World Travel Awards Europe Gala Ceremony 2014 in Athen verliehen. Mit dem Titel Germany’s Leading Business Hotel ist das The Ritz-Carlton, Berlin automatisch für die Auszeichnung zum World’s Leading Business Hotel nominiert, die im November 2014 in Marrakesch verliehen wird. Die World Travel Awards werden seit 1993 alljährlich für besondere Leistungen in der Reise- und Tourismusbranche verliehen und werden oft als die „Oscars der Reisebranche“ bezeichnet. KM, Quelle:; The Ritz Carlton

08.08.2014

SWISS: Nordamerika Specials ab 489 Euro

Noch bis zum 12. August 2014 bietet SWISS günstige Tickets zu ausgewählten Zielen in Nordamerika an.  . Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 23.10. - 16.12.2014 und 25.12.2014 - 22.03.2015. So kostet das Ticket nach Chicago ab 489 Euro, nach New York oder Boston geht es ab 549 Euro. Für das Ticket nach Los Angeles und zurück zahlt man ab 669 Euro. Die genannten Preise gelten auf ausgewählten Verbindungen für Hin- und Rückflug in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Es gelten weitere Bedingungen. KM, Quelle: SWISS  

07.08.2014

SWISS: Duty Free-Produkte jetzt online vorbestellen

SWISS Kunden können ihre Duty Free-Produkte jetzt online vorbestellen und sich sich an Bord direkt an ihren Platz liefern lassen. Zum Beispiel Uhren von Longines, Tissot, Certina, Rado, Hamilton, Ck und SWATCH zu attraktiven Preisen. Dieser komfortable, kostenlose neue Service steht den Kunden 4 Tage bis 4 Wochen vor Abflug zur Verfügung. Die Vorbestellung erfolgt über das Online-Formular unter swiss.com/dutyfree, telefonisch oder per E-Mail. Dies bestellten Produkte werden dann direkt an den Platz geliefert, wo sie in bar, mit Kreditkarte oder Prämienmeilen bezahlt werden. KM, Quelle: SWISS  

06.08.2014

Frankfurter Flughafen: Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander exklusiv bei Hertz

Für Mietwagenkunden von Hertz steht am Flughafen Frankfurt am Main jetzt der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander bereit. Er ist das weltweit erste elektrisch angetriebene SUV mit permanentem Allradantrieb. Mit fünf Sitzplätzen und bis zu 1.472 Litern Gepäckraumvolumen bietet das Fahrzeug eine sehr hohe Funktionalität. Sein Hybridsystem beinhaltet einen 89 kW/121 PS starken Zweiliter-Benzinmotor, zwei Elektromotoren mit jeweils 60 kW/82 PS an Vorder- und Hinterachse, einen 70-kW-Generator sowie eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Fahrbatterie. Dies sorgt für eine rein elektrische Reichweite von 52 Kilometern* und eine Gesamtreichweite von 827 Kilometern*. Der Verbrauch liegt bei 1,9 l/100 km*, die CO2-Emissionen betragen lediglich 44 g/km*. Die Batterie kann an jeder gesicherten Haushaltssteckdose in rund fünf Stunden aufgeladen werden, an einem Schnellladegerät dauert dieser Vorgang nur 30 Minuten. Bei Bedarf kann die Batterie auch über den eingebauten Verbrennungs-Motor laden. Die emissionsarmen Automatik-Fahrzeuge sind ab sofort exklusiv an der Hertz-Station buchbar: Frankfurt Rhein-Main Flughafen, Terminals 1 und 2, Telefon: 069/69593244 (Öffnungszeiten Terminal 1 täglich von 06:00-24:00 Uhr, Terminal 2 täglich von 06:00-23:00 Uhr). *Gemessen im neuen europäischen Fahrzyklus NEFZ KM, Quelle: Mitsubishi

05.08.2014

E-POSTSCAN: Der digitale Briefkasten

Wer viel unterwegs ist – ob beruflich oder privat – und keine wichtige Post verpassen möchte, kann sich mit „E-POSTSCAN der Deutschen Post seine tägliche Post als Scan auf den Computer schicken lassen. Abhängig von der Laufzeit des Abonnements wird die scannbare Post digitalisiert und werktäglich weitergeleitet. Die Originale bleiben erhalten und werden einmal wöchentlich an eine definierte Adresse - Wohnsitz, eine Alternativadresse oder Packstation - gesendet. Mehr Infos http://www.epost.de/privatkunden/epostscan.html KM, Quelle: Deutsche Post

04.08.2014

Flughafen Dortmund: Fast Lane – Der schnellste Weg zur Sicherheitskontrolle

Am Dortmund Airport können Fluggäste nun die Wartezeit an der Sicherheitskontrolle verkürzen. Für 5 Euro sind nun sogenannte „Fast Lane-Tickets“ an der Information auf der Abflugebene erhältlich, zahlbar in bar sowie mit EC- und Kreditkarte. Und so funktioniert es: Fast Lane-Ticket und Bordkarte vor das Kontrollgerät an der Fast Lane halten und die Überholspur zur Sicherheitskontrolle nutzen. KM, Quelle: Flughafen Dortmund

01.08.2014

airberlin: topbonus Service Card jetzt für kurze Zeit zu 99 Euro

Ob zusätzliches Freigepäck oder kostenfreie Sitzplatzreservierungen: Teilnehmer des airberlin Vielfliegerprogramms topbonus können mit der topbonus Service Card zahlreiche Vorteile genießen. Bis einschließlich 17. August 2014 ist die topbonus Service Card für 99 statt 119 Euro pro Jahr bestellbar. Inhaber einer topbonus Service Card können je nach Tarif zwei Gepäckstücke à 32 kg aufgeben. Anstelle eines Koffers kann alternativ auch Sportgepäck mitgenommen werden. Weitere Vorteile der topbonus Service Card ist die kostenlose Sitzplatzreservierung sowie der kostenlose Vorabend Check-in sowie ein Rabatt auf die Reservierung von XL-Seats. KM, Quelle: airberlin

31.07.2014

germanwings: Zusammenarbeit mit Air Canada intensiviert

germanwings und das Star Alliance Mitglied Air Canada erweitern ihre Zusammenarbeit. germanwings wird Airline-Partner des Air Canada Vielfliegerprogramms Aeroplan. Die Kunden beider Airlines profitieren ab sofort von der Kooperation. So können die Mitglieder des Air Canada Vielfliegerprogramms Aeroplan künftig auch bei allen über das Reisebüro gebuchten Flügen mit germanwings Meilen sammeln. germanwings und Air Canada wollen ihre Zusammenarbeit in Zukunft noch weiter intensivieren. KM, Quelle: germanwings

30.07.2014

LCC World View: Sao Paulo Thema der aktuellen Ausgabe

Mit der Broschüre „LCC World View“ informieren die Lufthansa City Center ihre Geschäftsreisenden über die Business-Destinationen dieser Welt. In kurzer und knapper Form wird alles Wichtige zum Reiseziel zusammengefasst. Thema der aktuellen Ausgabe ist die Destination Sao Paulo. Hier geht es zum Download der Broschüre: http://web.lcc.de/lcc24/MS33/BP/LCC_WorldView_SaoPaulo_1407.pdf KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

28.07.2014

Thailand: Visa Run künftig nicht mehr möglich

Für touristische Aufenthalte in Thailand ist für deutsche Staatsangehörige grundsätzlich kein vor der Einreise einzuholendes Visum erforderlich, sofern die Weiter- oder Rückreise mittels Flugschein oder Bus- bzw. Zugticket nachgewiesen werden kann. Die zulässige Aufenthaltsdauer liegt bei 30 Tagen und eine Verlängerung des visumfreien Aufenthalts ist nicht möglich. Sofortige Wiedereinreisen ohne Visum auf dem Landweg (sog. Visa-run) waren  seit dem 08. Mai 2014 allenfalls noch für touristische Zwecke möglich, nicht für einen fortwährenden Aufenthalt. Diese Regelung soll ab August 2014 auch für Einreisen auf dem Luftweg gelten. Vor der Einreise bei einer thailändischen Auslandsvertretung eingeholte Visa berechtigen im Regelfall unabhängig von der Art der Einreise zu einem Aufenthalt von längstens 60 Tage. Touristenvisa können einmalig um 30 Tage verlängert werden. Deutsche, die beabsichtigen, sich länger in Thailand aufzuhalten, benötigen ein „Non Immigrant“ Visum. Nähere Informationen zu den einzelnen Visatypen sind dem Internetauftritt der thailändischen Einwanderungsbehörden (in englischer Sprache) zu entnehmen: www.immigration.go.th    KM, Quelle: Auswärtiges Amt

25.07.2014

Lufthansa: Weltweite Specials jetzt buchen

Noch bis zum 31.07.2015 bietet Lufthansa Specials zu verschiedenen Destinationen weltweit an. Der Hinflug muss zwischen dem 15.08.2014 und 22.03.2015 erfolgen, der Rückflug zwischen dem 21.08.2014 und 22.06.2015 Preisbeispiele: Delhi ab 529 Euro Peking ab 559 Euro Shanghai ab 579 Euro Hongkong ab 649 Euro Johannesburg ab 659 Euro Singapur ab 669 Euro Rio de Janeiro ab 789 Euro Sao Paulo ab 829 Euro   Die genannten Preise gelten für Hin-und Rückflug in der Economy Class und sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

17.07.2014

USA/ UK: Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Einreise

Die US-Behörde für Transportsicherheit (TSA) hat angekündigt, dass für Direktflüge aus Europa, dem mittleren Osten und Afrika bei Einreise in die USA ab sofort erhöhte Sicherheitsmaßnahmen gelten. Die strengeren Kontrollen gelten insbesondere für elektronische Geräte. Wer bei der Sicherheitskontrolle beispielsweise kein voll funktionsfähiges Smartphone, Laptop oder Tablet vorführen kann, könnte vom Flug ausgeschlossen werden. Es empfiehlt sich daher, den Akku der Geräte vorher ausreichend aufzuladen und zur Sicherheit ein Ladegerät mit auf Reisen zu nehmen und bei den Sicherheitskontrollen längere Wartezeiten einzuplanen. Mehr Infos unter www.tsa.gov KM, Quelle: TSA 

16.07.2014

airberlin: topbonus eröffnet Prämienshop

Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums eröffnet topbonus, das Vielfliegerprogramm von airberlin, einen Online-Prämienshop. Ab sofort können topbonus Teilnehmer ihre Meilen nicht nur für Prämienflüge oder Business Class Upgrades, sondern auch für eine Vielzahl an Produkten aus den Bereichen Multimedia, Sport und Freizeit, Wohnen, Reise sowie Wellness eintauschen. Der Prämienshop steht unter shop.topbonus.de zur Verfügung. Die Produkte können sowohl komplett mit topbonus Prämienmeilen als auch mit einer Kombination aus Meilen und Kreditkartenzahlung erworben werden. KM, Quelle: airberlin

15.07.2014

Lufthansa: Weltweite Specials für Flüge ab August

Für Reisen ab dem 15. August bietet Lufthansa bei Buchung bis 30.07.2014 günstige Tickets zu ausgewählten Zielen weltweit an. Preisbeispiele ab Frankfurt: Delhi ab 529 Euro/ Peking ab 559 Euro/ Shanghai ab 579 Euro/ Hong Kong ab 649 Euro/ Johannesburg ab 659 Euro/ Singapur ab 669 Euro/ Rio de Janeiro ab 789 Euro/ Sao Paulo 829 Euro. Die Preise gelten für den Reisezeitraum Hinflug 15.08.2014 - 22.03.2015 und Rückflug 21.08.2014 - 22.06.2015 und sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Lufthansa

14.07.2014

LAN/ TAM Airlines: Aktion „Entdecke Südamerika“

Noch bis 15. Juli sind die Specials der LATAM Group nach Südamerika für den  Reisezeitraum 07.08.-08.12.2014 buchbar. Nach Montevideo geht es ab 649 Euro, nach Santiago de Chile oder Rio de Janeiro ab 749 Euro und nach Buenos Aires ab 759 Euro. Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug ab Frankfurt und sind inklusive aller Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: LATAM Group

11.07.2014

miles & more: Meilennachkauf bald nicht mehr möglich

Die Möglichkeit, fehlende Meilen für einen Prämienflug der Lufthansa Group zu kaufen, wird nur noch wenige Wochen zur Verfügung stehen und im Laufe des Juli 2014 aus dem Miles & More Programm genommen.  KM, Quelle: miles&more

10.07.2014

Air France: China Specials jetzt buchen

Zusammen mit KLM bietet Air France noch bis zum 15. Juli verschiedene Ziele im Reich der Mitte zu günstigen Konditionen an. Der erste Hinflug ist am 26. August, der erste Rückflug ist am 01.10.2014 möglich. Preisbeispiele ab Hamburg: Wuhan, Chengdu, Hangzhou oder Xiamen ab 459 Euro Peking ab 479 Euro/ Guangzhou ab 489 Euro   Shanghai, Hongkong, Chongqing, Nanjing oder Xi An ab 499 Euro Shenyang ab 509 Euro/ Harbin ab 519 Euro/ Kunming ab 529 Euro Changsa ab 549 Euro/ Qingdao ab 559 Euro/ Wenzhou ab 579 Euro Urumqui ab 759 Euro Die genannten Preise gelten für einen Hin- und Rückflug ab/nach Hamburg inkl. Steuern, Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Air France

10.07.2014

Flughafen Frankfurt: Neuer Begleitservice im Angebot

Ab sofort können Passagiere den neuen Begleitservice „My Airport Guide“ am Frankfurter Flughafen buchen. Geschulte Mitarbeiter empfangen Fluggäste zum Beispiel am Fernbahnhof, bringen sie zum Check-in, kümmern sich um das Gepäck und begleiten sie durch die Sicherheitskontrolle und auf Wunsch zum Gate. Der Begleitservice hilft auch ankommenden Fluggästen und Transit-Passagieren, die Wert auf einen persönlichen Service legen. Die Reisenden werden zur Lounge gebracht oder erhalten Unterstützung beim Tax-Refund. Der Begleitservice kann bis zu 48 Stunden vor Eintreffen am Flughafen gebucht werden. Es gibt zwei Varianten des neuen Services: Beim „Welcome Service“ werden die Fluggäste beispielsweise am Taxi-Stand oder Regionalbahnhof abgeholt und bis zum Check-in begleitet. Ankommende Passagiere werden am Gepäckband erwartet und zum Zug oder Taxi gebracht. Der „Welcome Service“ für zwei Personen kostet 30 Euro. Beim „Guide Service“ bringen die Begleiter die Fluggäste auch durch die Sicherheitskontrollen bis zum Abflug-Gate und umgekehrt. Dieser Service ist für zwei Passagiere inklusive Handgepäck ab 60 Euro buchbar. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

09.07.2014

Lufthansa City Center: ISO-Zertifizierung erneuert

Der TÜV Rheinland bescheinigt Lufthansa City Center erneut ein effektives System für die Erfüllung von Qualitätszielen: Im Frühjahr hatten sich der Geschäftsreisebereich „Business Plus“ der LCC Zentrale in Frankfurt sowie alle Business Plus Partner in Deutschland den externen Audits unterzogen und sind nach der Norm DIN EN ISO 9001 für ihr Qualitätsmanagement zertifiziert worden. Zu den Maßnahmen der Qualitätssicherung von LCC gehören unter anderem interne Audits, Meetings mit den jeweiligen Qualitätsbeauftragten, regelmäßige Befragungen zur Kundenzufriedenheit, interne Mitarbeiterbewertungen, ein erfolgreiches Reklamations- und Beschwerdemanagement sowie kontinuierliche Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter. Der TÜV Rheinland stellte den Business Plus Büros sowie der LCC Zentrale eine durchgehend hohe Mitarbeiterqualifikation aus. Darüber hinaus ergaben Stichproben eine intensive Kommunikation mit den Kunden, woraus der TÜV Rheinland eine sehr starke Kundenbindung zu den LCC Büros ableitet. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

08.07.2014

Hamburg Airport: Parkhaus P1 eröffnet

Ab sofort steht Besuchern und Passagieren des Hamburger Flughafens das neue, komfortablere Parkhaus P1 nahe der Terminals zur Verfügung. Auf einer Fläche von über 70.000 m², so groß wie ca. zehn Fußballfelder, stehen rund 2.800 Parkplätze auf insgesamt sechs Ebenen zur Verfügung. Zur Eröffnung des neuen Parkhauses P1 gibt es Geschenke für Parkkunden. Wer bereits im Voraus online einen Parkplatz im P1 reserviert, spart bei jeder Buchung zehn Euro. Den speziellen Eröffnungstarif finden Fluggäste unter: www.hamburg-airport.de/online_parkplatzreservierung. KM, Quelle: Hamburg Airport

04.07.2014

Lufthansa City Center: Security Management mit „LCC Travel Alert“ optimieren

Das Thema Fürsorgepflicht des Arbeitgebers bei Geschäftsreisen und Auslandsaufenthalten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gesetzlich ist der Arbeitgeber verpflichtet, die Risiken einer Dienstreise richtig einzuschätzen und seine Mitarbeiter entsprechend abzusichern. Vor allem Naturkatastrophen und Unruhen in Krisengebieten stellen dabei nicht zu unterschätzende Sicherheitsrisiken dar. Gerade bei Reisen in entsprechende Risikogebiete ist es für ein funktionierendes, globales Security Management zwingend erforderlich, zuverlässige Informationen schnell zu erhalten, zu analysieren und an Betroffene weiterzuleiten. Mit dem „LCC Travel Alert“ bieten wir Unternehmen ein effektives Frühwarn-, Informations- und Kommunikationssystem für ein professionelles Krisenmanagement an. Das System liefert relevante Reisewarnungen in Deutsch oder Englisch und gefiltert nach Ländern, Regionen und Ereignis-Level maßgeschneidert an Firmen und deren Mitarbeiter. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

04.07.2014

Flughafen Frankfurt: Ab sofort 24h kostenloses WLAN

Passagiere und Besucher des Frankfurter Flughafens können ab sofort das WLAN des Airports 24 Stunden am Tag kostenlos nutzen. Der Service wird durch mehr als 300 WLAN-Access Points vor allem in den Abflugbereichen des Frankfurter Flughafens angeboten und über das HotSpot-Portal der Deutschen Telekom umgesetzt. Nutzer sind mit der Eingabe weniger Daten und Klicks online und haben so Zugriff auf E-Mails und alle Informationen des Internets. Interessant für Passagiere, die einen längeren Aufenthalt am Flughafen haben: Das Angebot des 24 stündigen, kostenlosen WLANs kann beliebig oft genutzt werden. KM, Quelle: Fraport AG

02.07.2014

airberlin: Anpassung des Tarifkonzepts die Kurz- und Mittelstrecke

Der bisher restriktivste Tarif „JustFly“ wird nicht mehr angeboten. Stattdessen wird der „FlyDeal“ Tarif nicht mehr nur für Langstreckenflüge, sondern sukzessive auch für Kurz- und Mittelstreckenflüge buchbar sein. Damit bietet Air Berlin künftig in allen Tarifen immer ein kostenfreies Gepäckstück, die kostenfreie Nutzung der Flughafen Check-in Schalter und den vollen Bordservice an. KM, Quelle: Business Plus Lufthansa City Center

01.07.2014

China Southern Airlines: Ab Frankfurt nach Guangzhou

Seit Dienstag fliegt verbindet China Southern Airlines dreimal pro Woche in die südchinesische Metropole Guangzhou (CAN) und macht dab ei einen Zwischenstopp im chinesischen Changsha (CSX), das erstmals überhaupt ab  Frankfurt direkt erreichbar ist. Geflogen wird dienstags, donnerstags und samstags - um 14.15 Uhr. Die Gesamtreisezeit für die Strecke beträgt rund 19 Stunden. KM, Quelle: Fraport

30.06.2014

airberlin: Codeshare-Flüge mit Etihad Regional sind gestartet

airberlin und Etihad Regional führen nun Flüge unter gemeinsamer Flugnummer durch. airberlin Gäste können somit im Codeshare mit Etihad Regional zusätzliche Destinationen in Europa erreichen. In der ersten Phase stehen airberlin Gästen folgende Flüge von Etihad Regional zur Verfügung: Von Leipzig/Halle nach Zürich – tägliche Flüge Von Zürich nach Verona und Linz – tägliche Flüge Von Stuttgart nach Genf – drei Flüge pro Woche Von Düsseldorf nach London-Stansted – bis zu drei Flüge pro Tag Von Düsseldorf nach Zürich – bis zu zwei Flüge pro Woche Von Düsseldorf nach Genf – bis zu drei Flüge pro Woche Ein Ausbau der Codeshare Vereinbarung ist in Planung. topbonus Teilnehmer können auf allen Flügen mit Etihad Regional, die im Codeshare bei airberlin gebucht wurden, Meilen sammeln. KM, Quelle: airberlin

24.06.2014

United Airlines: Neuheiten im Mileage Plus Programm

Ab März 2015 ist im MileagePlus Programm nicht mehr die geflogene Distanz, sondern der Ticketpreis ausschlaggebend für die Meilengutschrift. Ab 1. März 2015 werden Meilen basierend auf dem Flugpreis – in Bezug auf den Grundpreis und die erhobenen Zuschläge – sowie auf Basis des MileagePlus Status gesammelt. Mitglieder erhalten je gezahltem US-Dollar fünf Meilen. MileagePlus Premier Mitglieder erhalten ab 01. März 2015 folgende Gutschriften auf den Grundpreis und die Zuschläge erhalten werden: -       Premier Silver = 7 Meilengutschrift/ je US-Dollar -       Premier Gold = 8 Meilengutschrift/ je US-Dollar -       Premier Platinum = 9 Meilengutschrift/ je US-Dollar -       Premier 1K = 11 Meilengutschrift/ je US-Dollar   Die neue Gutschriftenstruktur gilt für MileagePlus Mitglieder auf der ganzen Welt für die meisten Tickets von Flügen der United und United Express sowie für ausgestellte Tickets von United für Flüge der Partnerfluggesellschaften (Tickets, die mit „016“beginnen). Mitglieder können so bis zu 75.000 Meilen pro Ticket erhalten.   Zusätzlich plant United für das nächste Jahr, neue Möglichkeiten für den Einsatz der Meilen zu geben, beispielsweise für die Buchung von United Economy Plus Sitzen mit zusätzlicher Beinfreiheit im Einzelplatzverkauf sowie Abonnements für Economy Plus und zusätzlichem Gepäck.   Für Tickets auf Flügen von MileagePlus Partner-Airlines mit Abflug am oder nach dem 1. März 2015, die nicht von United ausgestellt wurden, werden weiterhin Meilen auf Basis der Flugdistanz und der Buchungsklasse gutgeschrieben.   Das neue System zum Sammeln von Meilen hat auch 2015 keine Auswirkungen für das Erreichen des Premier-Status, und auch die Inhaber von MileagePlus Kreditkarten erhalten weiterhin Meilen, wenn sie die Kreditkarte zum Kauf von United Tickets einsetzen. KM, Quelle: United Airlines  

23.06.2014

Qatar Airways: Gepäckschild zum selbst ausdrucken

Mit dem neuen Onlinesystem von Qatar Airways können Passagiere nun ihre eigenen Gepäckschilder bereits vor Ankunft am Flughafen ausdrucken. Das ‚My Q-Tag‘ genannte System ermöglicht es Qatar Airways seinen Passagieren, sich nach Ankunft am Flughafen direkt zu den Web-Check-in-Schaltern zu begeben, an denen Mitarbeiter des Kundenservice das, bereits mit einem personalisierten Gepäckschild versehene, Reisegepäckstück entgegennehmen. Das Gepäckschild enthält alle relevanten Flug- und Gepäckdetails des jeweiligen Passagiers, die für die Beförderung notwendig sind. Zurzeit ist das innovative System für 103 Reiseziele ab Doha verfügbar. KM, Quelle: Qatar Airways

20.06.2014

KLM: Flugangebote nach Asien

Noch bis zum 24.06. bietet KLM günstige Tickets nach Asien an. Geflogen werden kann sofort bis Ende November. Preisbeispiele: Mumbai oder Delhi ab € 519, Chengdu ab € 619 Bangkok oder Singapur ab € 599, Hongkong ab € 629 Shanghai oder Peking ab € 649 Hangzhou ab € 649, Tokio ab € 699 Kuala Lumpur ab 599 Euro Guangzhou oder Jakarta ab 659 Euro Xiamen ab 669 Euro oder Osaka ab 679 Euro Die genannten Preise gelten für Abflüge ab Hamburg und sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Für bestimmte Destinationen gelten besondere Reisezeiträume. KM, Quelle: KLM

19.06.2014

Lufthansa: München – Hamburg künftig im Stundentakt

Auf der viel genutzten Flugroute zwischen München und Hamburg führt Lufthansa mit Beginn des Winterflugplans 2014/15 Ende Oktober den Stundentakt ein. Die Lufthansa-Flüge in die Hansestadt starten dann aus München, ebenso wie in der Gegenrichtung, jeweils zur vollen Stunde. Auf den Strecken München - Frankfurt, Frankfurt - Hamburg sowie Frankfurt - Berlin bietet Lufthansa bereits seit zwei Jahren einen Stundentakt mit sehr positiver Resonanz. Zum Start des Winterflugplans am 26. Oktober erhöht Lufthansa wochentags auf der Route zwischen München und Hamburg zudem die Anzahl ihrer Flüge in beiden Richtungen von 14 auf 15. Morgens von 6.30 Uhr bis 9 Uhr wird die Strecke sogar im Halbstundentakt bedient. Quelle: Deutsche Lufthansa

17.06.2014

Airberlin: Codeshareflüge mit US Airways gestartet

Nach der Fusionierung von US Airways und American Airlines im vergangenen Jahr hat airberlin nunmehr auch mit US Airways ein umfangreiches Codeshare-Abkommen abgeschlossen. Die neue Partnerschaft ergänzt das bereits bestehende Codeshare-Angebot mit American Airlines. Ab sofort tragen alle US Airways Flüge von Frankfurt nach Charlotte und Philadelphia sowie von München und Zürich nach Philadelphia eine airberlin Flugnummer. Zudem werden ausgewählte Anschlussflüge innerhalb der USA, beispielsweise von New York nach Charlotte oder Phoenix ebenfalls im Codeshare angeboten. Im Gegenzug erhalten Fluggäste von US Airways ab sofort Zugang zum dichten innerdeutschen Streckennetz von airberlin sowie zu Flügen von Deutschland nach Europa, beispielsweise nach Barcelona, Mailand und Kopenhagen. KM, Quelle: airberlin  

16.06.2014

Germanwings: Neue Verbindung zwischen Hamburg und Reykjavik

Ab sofort fliegt Germanwings ab Hamburg zweimal pro Woche direkt nach Reykjavik, der Hauptstadt Islands. Der Germanwings-Flieger hebt um 22:30 Uhr in Richtung Reykjavik ab und landet dort um 1:55 Uhr Ortszeit. Am Freitag früh soll er um 6:05 Uhr nach Hamburg zurückkehren. Die Hinflüge für die neue Verbindung zwischen der Hansestadt und Island sind Donnerstag und Sonntag, die Rückflüge jeweils Freitag und Montag. KM, Quelle: Germanwings

13.06.2014

Avis: Mobile WiFi-Geräte auch im Ausland

Die Avis Autovermietung hat ihren Service für Geschäftsreisende erweitert. Ab sofort können diese zu ihrem Mietwagen auch ein mobiles WiFi-Gerät buchen. Das mobile WiFi kann auch bei Geschäftsreisen im Ausland genutzt werden und zwar ohne dass zusätzliche Roaming Gebühren anfallen. Ob Laptop, Smartphone oder Tablet – das mobile WiFi kann bis zu fünf verschiedene Geräte zeitgleich verbinden und das bei einer täglichen Datenmenge von einem GigaByte. Außerdem lässt es sich bequem transportieren und ist nicht nur im Auto, sondern auch im Hotel oder bei Meetings und Konferenzen einsetzbar. Aufgrund seiner hohen Transfergeschwindigkeit von 21,6 Mbps (Megabits per second) eignet sich das mobile WiFi auch für Videokonferenzen und einen schnellen Datenaustausch. Die portablen Geräte, die bisher im Rahmen eines Pilotprojekts nur in einigen ausgewählten Stationen gemietet werden konnten, sind jetzt an insgesamt 14 Stationen in Deutschland sowie in elf weiteren europäischen Ländern verfügbar. Kunden können das mobile WiFi schon ab 12,81 Euro pro Tag bequem zu ihrem Mietwagen hinzubuchen – selbstverständlich auch für private Fahrten. KM, Quelle: Avis

11.06.2014

ETIHAD REGIONAL: Neue Direktverbindungen ab Dresden und Leipzig

Ab 1. September 2014 bietet Etihad Regional - operated by Darwin Airline - zwei neue Direktverbindungen ab Dresden an: jeweils einmal täglich nach Amsterdam und nach Zürich. Vom Flughafen Leipzig/Halle aus wird Etihad Regional bereits ab 1. Juli auch nach Genf fliegen. Die zweitgrößte Stadt der Schweiz ist nach Amsterdam, Paris und Zürich bereits das vierte Ziel, zu dem die Airline von der Messestadt aus startet. Das Angebot von Leipzig/Halle nach Paris und Zürich wird ab 4. Juli aufgestockt. KM, Quelle: Etihad Regional

10.06.2014

LOT: Neue Serviceklassen auf Kurz- und Mittelstrecken

Die Fluggesellschaft LOT Polish Airlines optimiert ihre Service- und Tarifstruktur. Passagiere können künftig aus drei Economy-Angeboten auswählen. Die neuen Angebote „LOT Economy Plus“ und „LOT Economy Simple“ ergänzen das bestehende Angebot aus Business Class und regulärem Economy Class-Tarif. Sie sind ab sofort auf allen Kurz- und Mittelstrecken von LOT Polish Airlines buchbar. „LOT Economy Plus“ Vorteile: - am Business Class Schaltern einchecken - schneller ein- und aussteigen und bevorzugte Gepäckausgabe - exklusives Business Class Catering - aktuelle Tagespresse - zusätzliche Meilengutschrift im Vielfliegerprogramm Miles & More - separater Transfer-Service Drehkreuz Warschau zur Verfügung, falls das Flugzeug auf einer Außenposition geparkt ist Passagiere, die von/nach Warschau einen Langstreckenflug in „LOT Premium Class“ (Premium Economy) gebucht haben, erhalten den Zubringerflug auf der Kurz- und Mittelstrecke in „LOT Economy Plus“. „LOT Economy Simple“ Vorteile: - rund 30 Prozent günstiger als der reguläre Economy-Tarif bei Reisen nur mit Handgepäck - süßer Snack, ein Getränk - Miles & More Meilen Gutschrift - Spätere Gepäckaufgabe für 60 PLN KM, Quelle: LOT Polish Airlines

06.06.2014

Aeroflot: Ab Dresden täglich nach Moskau

Die Fluggesellschaft Aeroflot erweitert ihr Angebot und fliegt nun täglich nach Moskau. Start in Dresden ist um 15:40 Uhr in Dresden, der Rückflug ab Moskau-Scheremetjewo startet um 16.30 Uhr. Aeroflot setzt in der Regel Flugzeuge vom Typ Suchoi Superjet 100-95 (87 Plätze) und Airbus A319 (116 Plätze) ein. Die Flugzeit beträgt knapp zweieinhalb Stunden.   KM, Quelle: Flughafen Dresden GmbH

05.06.2014

Lufthansa: Einführungsangebote für die neue Premium Economy Class

Die Premium Economy Class ist schon jetzt für erste Flüge ab Frankfurt mit der Boeing 747-8 ab Dezember 2014 buchbar. Bis zum 12. Juni 2014 sind die Einführungsangebote für den Reisezeitraum 10. Dezember 2014 bis 28. März 2015 noch zu buchen. Preisbeispiele: Chicago ab 1.199 Euro Mumbai ab 1.199 Euro Washington, D.C. ab 1.199 Euro Peking ab 1.249 Euro Hongkong ab 1.299 Euro Los Angeles ab 1.299 Euro Seoul ab 1.299 Euro Mexiko-Stadt ab 1.399 Euro São Paulo ab 1.449 Euro Buenos Aires ab 1.499 Euro Die genannten Preise gelten Hin- und Rückflug inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Lufthansa

02.06.2014

Lufthansa: First Class Reservierung für Business Class Reisende

Seit dem 28. Mai 2014 können Kunden, die einen Lufthansa Flug in der Business Class buchen,* einen First Class Sitzplatz gegen eine Gebühr von 500 Euro pro Segment reservieren. Diese Option gilt für ausgewählte Langstrecken von/nach Frankfurt im Reisezeitraum zwischen 20. Juli und 25. Oktober 2014. Die Strecken im Überblick: LH402 Frankfurt ‒ Newark LH403 Newark ‒ Frankfurt LH416 Frankfurt ‒ Washington** LH417 Washington ‒ Frankfurt** LH442 Frankfurt ‒ Detroit LH443 Dallas ‒ Frankfurt LH446 Frankfurt ‒ Denver LH447 Denver ‒ Frankfurt LH710 Frankfurt ‒ Tokio-Narita LH711 Tokio-Narita ‒ Frankfurt LH740 Frankfurt ‒ Osaka LH741 Osaka ‒ Frankfurt LH600 Frankfurt ‒ Teheran LH601 Teheran ‒ Frankfurt Die original gebuchte Business Class Buchungsklasse sowie die Bedingungen des genutzten Business Class Tarifs inklusive Miles & More Meilengutschrift bleiben dabei bestehen. Die Sitzplatzreservierung beinhaltet ausschließlich den komfortablen, großzügigen First Class Sitzplatz, jedoch keinen First Class Service und keinen Zugang zu den Lufthansa First Class Lounges. Die entsprechenden First Class Plätze sind in den Sitzplänen in Amadeus mit „L“ für „Legroom“ sowie auf LH.com als „First Class Sitz“ gekennzeichnet. Die Sitzplatzreservierungen sind jederzeit kostenfrei umbuchbar (auch bei einer Änderung des Routings) und erstattbar. * Die First Class Sitzplatzreservierung ist für alle Buchungen in der Business Class (ausgenommen Buchungsklasse I und R) möglich. ** Gilt nur für Reisen zwischen 2. August und 14. Oktober (täglich außer donnerstags). KM, Quelle: Deutsche Lufthansa  

30.05.2014

Flughafen Frankfurt: VIP Lounge zieht um

Im Rahmen einer umfangreichen Sanierung muss die VIP-Lounge ihre bisherigen Räume vorübergehend verlassen. Das neue Quartier befindet sich im Flugsteig A und ist mit annähernd 1.200 Quadratmetern Fläche deutlich größer als die bisherige Lounge. Die Räumlichkeiten sind regelmäßigen Nutzern des Frankfurter Flughafens noch als Lufthansa-Business- beziehungsweise Senator-Lounge bekannt. Jeder Fluggast kann, ungeachtet der Airline oder der Buchungsklasse, den Service der Fraport VIP-Betreuung buchen – bei Abflug genauso wie bei Ankunft oder Transitaufenthalt in Frankfurt, sowohl für gewerbliche Linienflüge als auch für Flüge mit Privat- oder Firmenjet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fraport-VIP-Service übernehmen sowohl den Check-in Vorgang als auch die Formalitäten für Ein- und Ausreise und fahren den Gast direkt mit der Limousine zum Flugzeug oder holen ihn von dort ab. Diese Abfertigung kostet pro Gast ab 298 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, für jede weitere Begleitperson jeweils ab 110 Euro. KM, Quelle: Flughafen Frankfurt

26.05.2014

Bundespolizei: Automatisierte Grenzkontrollen für Reisende zwischen Deutschland und Hong Kong

Deutschland und Hong Kong haben eine Absichtserklärung über die wechselseitige Nutzung von automatisierten Grenzkontrollverfahren gezeichnet. Die Erklärung sieht vor, dass deutsche Reisende zukünftig bei der Einreise in Hong Kong die biometriegestützten eGates mit ihren Reisepässen nutzen können. Voraussetzung ist, dass zuvor eine einmalige Registrierung am Flughafen in Hong Kong erfolgt. Im Gegenzug können Inhaber des Reisepasses "Hong Kong Special Administrative Region" die automatisierte Grenzkontrolle EasyPASS an deutschen Flughäfen nutzen. Auch hierfür ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Reisende aus Hong Kong müssen zwar ihren Pass nach wie vor beim deutschen Grenzkontrollbeamten stempeln lassen, weil die europarechtlichen Vorgaben dies vorsehen. Die technischen Voraussetzungen des Vorhabens werden nun auf beiden Seiten geschaffen. Das System EasyPASS  ist bereits in Frankfurt am Main, München, Düsseldorf und Hamburg in Betrieb. KM, Quelle: BMI

23.05.2014

Lufthansa: Weltweite Specials noch bis zum 11. Juni buchen

Lufthansa: Weltweite Specials noch bis zum 11. Juni buchen Ab sofort bietet Lufthansa günstige Tickets für die zweite Jahreshälfte zu Zielen weltweit an. Afrika, Asien, Nahost ( Reisebeginn zwischen 01. Oktober 2014 und 28. Februar 2015) Johannesburg ab 699 Euro Kairo ab 309 Euro Almaty ab 619 Euro Aschgabad ab 659 Euro Bangalore ab 579 Euro Bangkok ab 629 Euro Chennai ab 579 Euro Delhi ab 529 Euro Hongkong ab 599 Euro Jakarta ab 599 Euro Kuala Lumpur ab 599 Euro Mumbai ab 519 Euro Nagoya ab 749 Euro Nanjing ab 679 Euro Osaka ab 729 Euro Peking ab 579 Euro Qingdao ab 679 Euro Sapporo ab 769 Euro Seoul ab 679 Euro Shanghai ab 579 Euro Shenyang ab 679 Euro Singapur ab 649 Euro Tokio ab 729 Euro Abu Dhabi ab 469 Euro Amman ab 429 Euro Dubai ab 449 Euro Muscat ab 599 Euro Tel Aviv ab 319 Euro   USA (Reiseantritt zwischen 01. November bis 16. Dezember 2014 und 6. Januar bis 28. Februar 2015) Atlanta ab 689 Euro Boston ab 639 Euro Chicago ab 659 Euro Dallas ab 709 Euro Denver ab 799 Euro Houston ab 729 Euro Los Angeles ab 799 Euro New York ab 589 Euro Philadelphia ab 639 Euro San Franciscoab 799 Euro Washingtonab 689 Euro   Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug ab ausgewählten Abflughäfen inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. Vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quell: Deutsche Lufthansa    

22.05.2014

Lufthansa: Neue Premium Economy Class auf ersten Strecken buchbar

Ab sofort kann die neue Reiseklasse auf Flügen mit der Boeing 747-8 gebucht werden. Zum 10. Dezember wird auf allen Flügen des neuen Jumbos die Premium Economy Class garantiert verfügbar sein. Zu den Destinationen, die jetzt buchbar sind, gehören die Strecken ab Frankfurt von und nach Buenos Aires, Chicago, Hongkong, Mexiko-Stadt, São Paulo, Seoul, Peking und Washington, D.C. Ab Ende Januar 2015 werden voraussichtlich die ersten umgerüsteten Flugzeuge vom Typ A340-600 ab München und ab Ende April voraussichtlich dann die A380-800 von Frankfurt aus verschiedene internationale Destinationen anfliegen. Zum Verkaufsstart können Schnellentschlossene bis zu 200 Euro sparen: die US-Metropolen Chicago und Washington sind bereits ab 1.199 Euro verfügbar, die längste Strecke im Lufthansa Netz, Buenos Aires, ab 1.499 Euro. Die Preise sind bis zum 12. Juni für den Reisezeitraum Dezember 2014 bis 28.02.15 ab Deutschland verfügbar. Die Lufthansa Premium Economy Class befindet sich in der Kabine als optisch abgetrenntes Compartment zwischen der Business und der Economy Class. Sie ist hochwertiger gestaltet und verfügt je nach Flugzeugtyp über 21 bis 52 Sitze.   Die Lufthansa Premium Economy Class im Überblick Mehr mitnehmen - Reisende können zwei Gepäckstücke à 23 kg kostenlos aufgeben. Mehr Vorfreude - Jeder Fluggast wird an Bord mit einem Welcome Drink begrüßt. Mehr Freiraum - Bis zu 50 % mehr Platz Mehr Erfrischung - Eine eigene Wasserflasche direkt an jedem Sitz sorgt jederzeit für Erfrischung. Mehr Genuss - Die Mahlzeiten werden aus einer Menükarte gewählt und auf Porzellangeschirr serviert. Mehr Entspannung - Am Platz erwartet Passagiere ein hochwertiges Amenity Kit mit vielen praktischen Reise-Accessoires für eine erholsame Zeit an Bord. Mehr Unterhaltung - Das umfangreiche Inflight Entertainment Programm können Premium Economy Class Fluggäste über den Bildschirm im Vordersitz genießen und mit einer Fernbedienung steuern. Der Touchscreen-Monitor weist eine Bilddiagonale von 11 bzw. 12 Zoll (je nach Flugzeugtyp) auf. Mehr Exklusivität - Gegen einen Aufpreis von 25 Euro können Premium Economy Fluggäste optional Zutritt in nahezu allen Lufthansa Business Lounges erwerben. Passagiere, die morgens in Frankfurt landen, können gegen eine Gebühr von 50 Euro auch die Lufthansa Welcome Lounge nutzen.   KM, Quelle: Deutsche Lufthansa  

21.05.2014

Berlin: Erstes Holiday Inn Hotel in Deutschland mit Open Lobby eröffnet

Die InterContinental Hotels Group (IHG) bringt ihre Open Lobby nach Deutschland: Als erstes Hotel der Gruppe eröffnet das Holiday Inn Berlin – City East Side hierzulande mit diesem Konzept. Das Hotel hat 217 Zimmer und befindet sich auf der Wanda-Kallenbach-Straße 2 – direkt neben der O2 World. Wesentliches Merkmal des neuen Konzepts ist die Aufhebung der Abgrenzung der Grenzen zwischen Rezeption, Lobby, Restaurant, Bar, Lounge und dem Business Center zugunsten einer ganzheitlichen Raumgestaltung. Neben der gehobenen Business-Ausstattung bietet das Holiday Inn Berlin – City East Side auch ein erstklassiges kulinarisches Angebot. Das rund um die Uhr geöffnete Café des Hotels wurde zudem so flexibel gestaltet, dass es Gästen die Wahl überlässt, ob sie in der Open Lobby essen oder Speisen auf ihre Zimmer mitnehmen möchten. KM, Quelle: IHG

20.05.2014

Qatar Airways: Umzug zum Hamad International Airport

Qatar Airways, die nationale Airline des Staates Katar, wird am 27. Mai offiziell in ihr neues Zuhause, den Hamad International Airport (HIA), einziehen. Das weltweit neueste Drehkreuz HIA ist nur vier Kilometer vom Doha International Airport entfernt. Es ist zu 60 Prozent auf neu gewonnenem Land des Persischen Golfs gebaut. Der Flughafen ist zu Beginn mit den Terminals A, B und C für 30 Millionen Passagiere jährlich ausgelegt. KM, Quelle: Qatar Airways

19.05.2014

Cathay Pacific: Kostenloser Lounge-Zugang für Premium Economy und Economy Class Passagiere

Cathay Pacific Passagiere der Economy und Premium Economy Class auf dem Weg nach Australien, Neuseeland, Cebu (Philippinen) und Nadi (Fiji), die auf einer Strecke einen Aufenthalt von mindestens sechs Stunden haben, kommen ab sofort in den exklusiven Genuss der Plaza Premium Lounge am Hong Kong International Airport. Das Angebot gilt in ausgewählten Buchungsklassen für einen einmaligen, kostenfreien Zutritt zur Plaza Premium Lounge im Terminal 1 (West), Level 7. Neun Stunden lang können die Passagiere die besonderen Lounge-Vorteile genießen. D Darüber hinaus haben alle Cathay Pacific Passagiere, die in der Premium Economy zu oben nicht genannten Reiszielen fliegen, oder einen zusätzlichen Aufenthalt wünschen, ab sofort die Möglichkeit, für 40 Euro einen Gutschein für den Aufenthalt in der Plaza Premium Lounge zu buchen. KM, Quelle: Cathay Pacific

19.05.2014

Cathay Pacific: Kostenloser Lounge-Zugang für Premium Economy und Economy Class Passagiere

Cathay Pacific Passagiere der Economy und Premium Economy Class auf dem Weg nach Australien, Neuseeland, Cebu (Philippinen) und Nadi (Fiji), die auf einer Strecke einen Aufenthalt von mindestens sechs Stunden haben, kommen ab sofort in den exklusiven Genuss der Plaza Premium Lounge am Hong Kong International Airport. Das Angebot gilt in ausgewählten Buchungsklassen für einen einmaligen, kostenfreien Zutritt zur Plaza Premium Lounge im Terminal 1 (West), Level 7. Neun Stunden lang können die Passagiere die besonderen Lounge-Vorteile genießen. D Darüber hinaus haben alle Cathay Pacific Passagiere, die in der Premium Economy zu oben nicht genannten Reiszielen fliegen, oder einen zusätzlichen Aufenthalt wünschen, ab sofort die Möglichkeit, für 40 Euro einen Gutschein für den Aufenthalt in der Plaza Premium Lounge zu buchen. KM, Quelle: Cathay Pacific

16.05.2014

Flughafen Frankfurt: HP ePrinter im Test

HP testet exklusiv am Frankfurter Flughafen einen HP ePrint Kiosk. Mit der App kann man seinen Druckauftrag dann an ganz einfach an das HP ePrinter im Terminal 1, Ebene 2, Gate B43 schicken. Unterstützt werden folgende Formate: Word, Powerpoint, Excel, Outlook, PDF, Text und Image. Zum Donwload der HP Print Enterpise App https://play.google.com/store/apps/details?id=com.hp.eprint.ppl.client&hl=de https://itunes.apple.com/de/app/hp-eprint-enterprise/id424306797?mt=8   KM, Quelle: Flughafen Frankfurt

15.05.2014

Lufthansa: Business Class fliegen und bis zu 200 Euro sparen auf Nordamerikastrecken

Die Preisaktion für Business Class Tickets wurde nochmal bis zum 27.05.2014 verlängert und bezieht sich auf Flüge im Reisezeitraum 01.07.2014 - 31.08.2014 für Hinflüge und 08.07.2014-07.09.2014 für Rückflüge. Preisbeispiele:   Frankfurt - Boston ab  1.949 Euro Düsseldorf - New York ab  1.999 Euro Düsseldorf - Chicago ab  1.999 Euro München - Charlotte ab  1.999 Euro München - Toronto ab  2.129 Euro Frankfurt - Atlanta ab  2.149 Euro Frankfurt - Houston ab  2.289 Euro München - Vancouver ab  2.359 Euro Frankfurt - Denver ab  2.489 Euro Frankfurt - Seattle ab  2.589 Euro München - Los Angeles ab  2.839 Euro   Die genannten Preise sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Lufthansa

14.05.2014

Flughafen Berlin Tegel: Verkehrsübergreifendes Informationssystem gestartet

Um ankommende Passagiere noch besser über die aktuelle Verkehrssituation rund um den Flughafen Tegel zu informieren, wurde jetzt das AIRport bezogene VerkehrsInformationsSystem – AIRVIS – in Betrieb genommen. Die Monitore befinden sich in den Ankunftsbereichen der Terminals A und E sowie im Mietwagencenter und informieren Reisende über die aktuelle Verkehrssituation im Straßennetz von Berlin und Umgebung und die Weiterreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei Störungen im öffentlichen Personennahverkehr und im Individualverkehr, werden über eine Fließtextzeile die jeweiligen Einschränkungen beschrieben und mögliche Alternativen vorgeschlagen. Das System wird in den nächsten Monaten weiter ausgebaut. KM, Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg    

13.05.2014

USA: Visaanträge im Blick behalten

Die amerikanische Botschaft hat einen neuen Service eingerichtet, der es Antragstellern von Visa jederzeit ermöglicht festzustellen, wo sich der Reisepass befindet. Am einfachsten ist es, unter www.ustraveldocs.com/de_de/de-niv-passporttrack.asp die Reisepassnummer einzugeben. Wenn dann als Antwort der Status „Origination Scan“ („Ausgangsscan“) angegeben wird, bedeutet das, dass der Reisepass von der Botschaft oder dem Konsulat abgesendet wurde und sich auf dem Weg zu der Zustelladresse befindet. Dieser ist aber noch nicht verfügbar. Wird als Status „Ready for Pick Up“ („Für Abholung bereit“) genannt, ist aktuell die Deutsche Post dabei, den Reisepass an die Zustelladresse zu senden. Alternativ kann auch per E-Mail nach dem Pass gefragt werden. Hierzu ist eine elektronische Nachricht an passportstatus@ustraveldocs.com zu senden, wobei in der Betreffzeile und/oder im Text die gültige Reisepassnummer eingetragen wird. Die E-Mail darf keinen weiteren Text enthalten. Der Absender erhält dann automatisch eine Antwort. Darüber hinaus ermöglichen die Behörden auch einen Online-Check des Status für ein beantragtes Visum unter ceac.state.gov/CEACStatTracker/Status.aspx. KM, Quelle: Lufthansa City Center

12.05.2014

EasyPASS: Jetzt auch am Flughafen Düsseldorf verfügbar

Seit Mitte April wird die automatisierte Grenzkontrolle 'EasyPASS' auch am Flughafen Düsseldorf getestet. Die Flughäfen München, Frankfurt und Hamburg nehmen bereits am Probebetrieb teil. Volljährige Bürgerinnen und Bürger der EU, der EWR-Staaten und der Schweiz im Besitz eines elektronischen Reisedokumentes (ePass) profitieren von einer beschleunigten Kontrolle und einer damit verbundenen Verringerung der Wartezeiten. Weitere Informationen zu EasyPASS finden Sie hier: EasyPASS - Grenzkontrolle einfach und schnell KM, Quelle: Bundespolizei  

08.05.2014

Singapore Airlines: Specials nach Südostasien und Australien

Noch bis 13. Juni sind die günstigen Tickets von Singapore Airlines zu buchen. Die Reisen können ab sofort angetreten werden, letzter Rückflugtermin ist der 30. Juni 2014.   Preisbeispiele ab Frankfurt Denpasar Bali ab 839 Euro Mandalay ab 849 Euro Manila ab 779 Euro Singapore ab 699 Euro Bangkok ab 719 Euro Jakarta ab 739 Euro Phuket ab 749 Euro Cebu ab 899 Euro Sydney ab 1109 Euro Auckland ab 1189 Euro   Preisbeispiele ab München: Singapore ab 769 Euro Bangkok ab 809 Euro Kuala Lumpur ab 829 Euro Denpasar Bali ab 829 Euro Jakarta ab 819 Euro Kalibo ab 889 Euro   Die genannten Preise sind inklusive Steuern, Gebühren, Kerosinzuschläge und zuzüglich Serviceentgelt. Die minimale Aufenthaltsdauer beträgt sieben Tage. Es gelten weitere Bedingungen. Innerdeutsche Zubringerflüge oder Deutsche Bahn Tickets gegen Aufpreis buchbar.   KM, Quelle: Singapore Airlines

06.05.2014

airberlin: Nutzung von Smartphones oder Tablets ab sofort auch während Start und Landung möglich

Gäste, die mit airberlin fliegen, können ab sofort auf nahezu allen Flügen der Airline sowohl auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke ihre persönlichen elektronischen Geräte auch während des Starts und der Landung sowie beim Rollen im Flugmodus nutzen, Die Sendefunktion muss nach wie vor abgeschaltet bleiben. KM, Quelle: airberlin

30.04.2014

Airport Newark: Air Train zwischen 01. Mai und 15. Juli außer Betrieb

Aufgrund von Streckenarbeiten wird der Air Train am New Yorker Drehkreuz Newark, der den Flughafen und die City miteinander verbindet, für mehrere Wochen nicht verkehren. Ab Newark Penn Station werden Ersatzbusse eingesetzt. Mehr Infos hier KM, Quelle: fliegen und sparen

28.04.2014

Flughafen München: Zweite „Recreation Area“ im Terminal 2 eröffnet

Reisende können ab sofort auf der Abflugebene G im Terminal 2 (Schengen-Bereich) ihre Wartezeit bis zum Abflug auf angenehme Art verkürzen. Die 220 Quadratmeter große, sogenannte „Recreation Area“ befindet sich in der Nähe des Gates G16. Insgesamt 34 bequeme Sitz- und Liegemöglichkeiten laden zum Lesen oder einfach zum Abschalten ein. Darüber hinaus gibt es 20 „Business Stationen“, die mit einem eigenen Stromanschluss für Laptop, Handy etc. ausgestattet sind. Die Nutzung der Wohlfühl-Oase ist für alle Passagiere kostenlos. KM, Quelle: Flughafen München

24.04.2014

Lufthansa: Specials für den Sommer

Der Hinflug muss zwischen dem 01.05.2014 - 30.06.2014 erfolgen und der Rückflug zwischen dem07.05.2014 - 30.09.2014. Preisbeispiele: Bangkok ab 649 Euro/ Tokio ab 749 Euro/ Delhi ab529 Euro Abu Dhabi ab 449 Euro/ Peking ab 559 Euro/ Singapur ab 599 Euro Almaty ab 529 Euro/ Bahrain ab 539 Euro/ Bengaluru ab 559 Euro Chennai ab 559 Euro/ Doha ab 539 Euro/ Dubai ab 449 Euro Kuala Lumpur ab 599 Euro/ Mumbai ab 529 Euro/ Muscat ab 499 Euro Osaka ab 699 Euro/ Sapporo ab 799 Euro/ Seoul ab 699 Euro Alle Preise sind für Hin- und Rückflug in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa

22.04.2014

Lufthansa: Im Test - Gepäckanhänger zum Selbstdrucken

Lufthansa startet mit einer neuen Technologie für Gepäckanhänger. Ab sofort können Passagiere auf Flügen zwischen Frankfurt und Tokio-Narita ihre Gepäckanhänger (HomeTag) für aufgegebenes Gepäck selbst vorab ausdrucken. Und so funktioniert’s: beim Online-Check-in erhalten Kunden zusammen mit ihrer Online-Bordkarte zusätzlich den HomeTag für den Hin- und Rückflug. Am Flughafen gibt es spezielle HomeTag-Halter, die Passagiere am Gepäck befestigen und den HomeTag darin einlegen können. Anschließend muss das Gepäck nur noch am Gepäckschalter oder einem der Gepäckautomaten aufgegeben werden. Ein HomeTag unterscheidet sich von den gewohnten Gepäckanhängern ausschließlich durch einen zusätzlichen QR-Code. Dieser macht Reisedaten rekonstruierbar, selbst wenn der Anhänger beschädigt werden sollte. Im Lufthansa HomeTag-Halter befindet sich zudem ein RFID (Radio Frequency Identification)-Chip, der die Expressabfertigung an den Lufthansa-Gepäckautomaten ermöglicht. Neben der Zeitersparnis am Flughafen profitieren Kunden, die den HomeTag verwenden, von einer noch höheren Zuverlässigkeit der Gepäckdienste, da der HomeTag stabiler und wetterresistenter als klassische Gepäckanhänger ist und der RFID-Chip eine zusätzliche Kopie aller Gepäckdaten enthält. Die Verfügbarkeit dieser innovativen Technologie soll demnächst auf weitere Strecken von Frankfurt und München nach Asien und USA ausgeweitet werden. Weitere Informationen und ein Video zum Gebrauch des HomeTag stehen unter LH.com/hometag bereit.   KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

17.04.2014

Germanwings: Winterflugplan 2014/15 zur Buchung freigegeben

Der größte Teil des Winterflugplans 2014/15 ist jetzt buchbar. Auch in den kommenden Monaten expandiert die deutsche Airline weiter, so dass einige Sommerstrecken nun auch in der Winterperiode verfügbar sind. Ab Köln/Bonn zum Beispiel bleiben die Strecken nach Stockholm und Dublin erstmals auch im Winter im Flugplan. Ab Düsseldorf bietet die deutsche Airline neu im Winter Flüge nach Malaga an der spanischen Costa del Sol an. Die Flugverbindung nach Malaga wird zum 26. Oktober 2014 aufgenommen. Ferner wird Germanwings im Winterflugplan zehn neue Strecken aufnehmen, unter ihnen Moskau, London, Wien und Paris. Ab Berlin kommen die Strecken nach Barcelona, Paris, Moskau, Zagreb und Tel Aviv hinzu. KM, Quelle: germanwings

17.04.2014

Vietnam Airlines: Special für Flüge nach Ho-Chi-Minh-Stadt und Hanoi

Aktuell bietet Vietnam Airlines günstige Flüge in der Economy Class nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 17. April und dem 19. Juni 2014. Das Ticket nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) kostet ab 655 Euro, nach Hanoi reist man ab 717 Euro. Steuern und Gebühren sind im Preis enthalten, ein vertriebswegabhängiges Serviceentgelt wird zusätzlich erhoben. KM, Quelle: Vietnam Airlines

15.04.2014

AIS Airlines: 5x wöchentlich zwischen Dresden und Münster-Osnabrück

Die niederländische Regionalfluggesellschaft AIS Airlines bietet ab 26. Mai 2014 eine Fluglinie zwischen Dresden und Münster-Osnabrück an. Montags bis freitags landet um 13:30 Uhr ein Flug der AIS Airlines in Dresden. Der Rückflug startet um 14 Uhr in Dresden. Die Flugzeit beträgt 75 Minuten. Zum Einsatz gelangt der Flugzeugtyp BAe Jetstream 32 mit 19 Plätzen. AIS Airlines betreibt in Münster-Osnabrück ein „Minidrehkreuz“ mit Flügen nach Stuttgart, Zürich, Bremen und demnächst auch nach Dresden. KM, Quelle: Flughafen Dresden  

14.04.2014

Germanwings: Neues Interlining-Abkommen mit ANA

Germanwings ermöglicht im Rahmen eines Interlining-Abkommens Fluggästen, die mit Germanwings nach Düsseldorf anreisen, das Durchchecken ihres Gepäcks bereits von nahezu allen Germanwings-Flughäfen in Europa bis nach Japan. Auch auf der Rückreise können Fluggäste der ANA ihre Koffer bereits zum Zielort einchecken, wenn sie in Düsseldorf auf einer Germanwings-Strecke weiterreisen. Nach dem Start der neuen Langstrecken-Verbindung für den Düsseldorfer Flughafen, die übrigens mit der vollkommen neu entwickelten Boeing 787 (Dreamliner) angeboten wird, wollen Germanwings und ANA ihre Kooperation noch weiter ausbauen. KM, Quelle: Germanwings

11.04.2014

Lufthansa: First Class zum Business Class - Preis buchen

Bis zum 30. Juni 2014 sind Lufthansa First Class Reisen, die bis 15. Juli 2014 stattfinden, zu Business Class Preisen buchbar. Zum Beispiel: Chicago ab 5.349 Euro/ Los Angeles ab 6.039 Euro/ Washington D.C. ab 5.349 Euro Bangkok ab 4.899 Euro/ Bangalore ab 4.959 Euro/ Delhi ab 4.789 Euro Hongkong ab 5.719 Euro/ Kuala Lumpur ab 5.319 Euro/ Mumbai ab 4.759 Euro Osaka ab 6.729 Euro/ Peking ab 5.749 Euro/ Seoul ab 6.919 Euro Shanghai ab 5.749 Euro/ Singapur ab 5.629 Euro/ Tokio ab 6.719 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug inkl. Steuern und Gebühren, zzgl. vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Die Vorausbuchungsfrist beträgt 7 Tage. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

10.04.2014

Miles & More App: Jetzt downloaden

Mit der Miles & More App kann man jederzeit vom iPhone aus auf sein Meilenkonto zugreifen, Statusprivilegien einsehen, Meilen ausrechnen, über Lounges informieren oder Miles & More Partner in der Nähe finden. Zum kostenlosen Download der Miles & More App! KM, Quelle: Miles & More

09.04.2014

UP: Ab Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv

Ab sofort fliegt die neue EL AL Marke UP vom Flughafen Berlin-Schönefeld nach Tel Aviv. Das frische, junge Produkt der EL AL Israel Airlines wird künftig die bisherigen EL AL Flüge ab/an Berlin-Schönefeld ersetzen und Berlin in diesem Sommer bis zu zwölfmal pro Woche nonstop mit Israels Mittelmeermetropole Tel Aviv verbinden. Fluggäste können frei zwischen den Tarifen UP Basic und UP Smart wählen. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

08.04.2014

Best Western: Mit BahnCard Punkte sammeln

Im Rahmen der Kooperation zwischen Best Western Hotels und der Deutschen Bahn können BahnCard-Inhaber noch bis 30. April 3-fach Punkte sammeln. Nach Vorlage der BahnCard oder bahn.bonus Card beim Check-In werden für den Aufenthalt 750 bahn.bonus-Punkte gutgeschrieben. Vorrausetzung: Der Bonus gilt nur bei Buchung einer punkteberechtigten Rate in den Best Western Hotels in Deutschland und Luxemburg. KM, Quelle: Deutsche Bahn  

07.04.2014

AirOne. 3 Italien-Ziele direkt ab Berlin Tegel

Airline startet mit gleich drei Strecken ab Berlin. Mehrmals wöchentlich wird nun Palermo, Pisa und Cantania direkt bedient. Zum Einsatz kommen Flugzeuge vom Typ Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen. KM, Quelle: Berliner Flughäfen

04.04.2014

British Airways: Weltweite Flugspecials bis 10. April im Angebot

Zu zahlreichen internationalen Ziele bietet British Airways zur Zeit günstige Tarife an. Preisbeispiele Nordamerika:  New York ab 548 Euro/ Boston ab 562 Euro/ Washington DC ab 600 Euro Los Angeles oder San Francisco ab 646 Euro   Preisbeispiele Nahost:  Doha ab 531 Euro/ Abu Dhabi oder Dubai ab 500 Euro/ Kuwait ab 520 Euro        Preisbeispiele nach Asien   Chennai ab 665 Euro/ Hyderabad ab 691 Euro/ Mumbai ab 540 Euro Beijing ab 579 Euro, Chengdu oder Shanghai ab 579 Euro Tokyo 621 Euro/ Hong Kong ab 648 Euro/ Bangkok 608 Euro   Alle Preise sind inklusive Steuern, Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt, z.B. ab Hamburg. Reisezeitraum Nordamerika: 25. März bis 15. Juli und 17. August bis 16. Dezember 2014. Reisezeitraum Afrika, Naher Osten und Asien: 26. März bis 25. Juni  KM, Quelle: British Airways  

24.03.2014

Finnair. Liegesitze auf neun Langstrecken

Ab dem 1. April stehen die neuen Sitze in Flugzeugen nach Tokio und New York sowie ab dem 1. Mai nach Peking und Seoul zur Verfügung. Ab dem 1. Juni sind die Liegesitze auch auf Flügen nach Hanoi, Hongkong, Nagoya, Osaka und Shanghai verfügbar. Die neuen Sitze sind das Ergebnis einer 29-Millionen-Euro-Kampagne zur Nachrüstung der meisten unserer Großraumflugzeuge des Typs Airbus A330 und A340. Die Sitze der Modellreihe „Zodiac Seats UK Vantage“, die bereits in unseren vier neuesten Maschinen des Typs Airbus A330 zum Einsatz kommen, lassen sich in ein zwei Meter langes Bett mit waagerechter Liegefläche verwandeln. Der Abstand zwischen zwei Sitzen im Schulterbereich beträgt 58 cm. Die vollständig verstellbaren Liegesitze verfügen zudem über eine eigene Leselampe, eine individuell einstellbare Kopfstütze, ein Stimmungslicht und ein vielfältiges Unterhaltungsangebot während des Flugs. KM, Quelle: Finnair  

21.03.2014

London: United Airlines bereitet sich auf den Umzug

Ab 4. Juni 2014 können Passagiere von United Airlines, die Flüge über den Airport London-Heathrow nutzen, im neuen Terminal 2 („Queen’s Terminal“) auf verbesserte Serviceleistungen und zusätzliche Annehmlichkeiten setzen. Die United Flüge ab Heathrow, die derzeit noch auf die Terminals 1 und 4 aufgeteilt sind, werden dann erstmals seit dem Zusammenschluss von United mit Continental im Jahr 2010 unter einem Dach abgefertigt. United ist die erste Airline, die den Betrieb in Terminal 2 aufnimmt. Experten erwarten, dass in den ersten Wochen noch zu Verzögerungen bei den Abläufen kommt und raten dazu, vorsichtshalber etwas mehr Zeit einzuplanen. Bis Oktober sollen dann alle 23 Star Allicance Carrier das Terminal voll nutzen können. Ab Oktober  KM, Quelle: United Airlines

21.03.2014

Lufthansa: Einfachere Systematik der International / Domestic Surcharge auf der Langstrecke

Ab 01. April führt Lufthansa ein neues System der International / Domestic Surcharge (YQ/YR) ein. Die neue Regelung betrifft alle ab 1. April 2014 ausgestellten Flugscheine für Interkontinentalflüge von Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und SWISS. Die Lufthansa Group folgt mit dieser Anpassung Wettbewerbern, die bereits seit einigen Jahren ein pauschales System von Zuschlägen haben. Je nach Zielgebiet liegt die International / Domestic Surcharge aus Europa bei Interkontinentalreisen in der Economy Class zukünftig zwischen 80 und 200 Euro pro Richtung sowie in der Business und First Class zwischen 100 und 250 Euro pro Richtung. Im Rahmen dieser Umstellung wird die Staffelung der Zuschläge nach Reiseklasse auch auf den Europaverkehr überführt. Während die International / Domestic Surcharge von Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und SWISS in der Business Class im Europaverkehr zukünftig bei 50 Euro pro Segment liegen wird, bleibt sie in der Economy Class weiterhin unverändert bei 43 Euro. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG Tipp: Wir empfehlen unseren Kunden, Ihre Reisebuchung vor dem 01. April zu platzieren, um noch von der alten Regelung zu profitieren.  

19.03.2014

Rhein Neckar Air: 2 x täglich Berlin – Mannheim

Nach der Insolvenz von Cirrus Airlines vor 2 Jahren, wurde diese Strecke nicht mehr bedient. Seit dem 10. März 2014 fliegt nur Rhein Neckar Air mit einer Dornier 328 – 110 zwischen Montag und Freitag 2 x täglich (morgens und nachmittags) von Mannheim nach Berlin und wieder zurück. KM, Quelle: Rhein Neckar Air

18.03.2014

Lufthansa: Miles & More Prämiengeschäft soll ausgegliedert werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat in Frankfurt einer internen Umstrukturierung in Bezug auf das mit über 25 Millionen Teilnehmern in Europa führende Kundenbindungsprogramm zugestimmt. Es ist eine Bündelung der Aktivitäten des Miles & More Prämiengeschäfts durch Ausgliederung und Zusammenfassung in einer eigenständigen Gesellschaft vorgesehen. Dazu wird das Management und die Steuerung des Miles & More Prämiengeschäfts aus der Deutschen Lufthansa AG in die unmittelbare Tochtergesellschaft Miles & More International GmbH ausgegliedert. Zudem soll die Tochtergesellschaft Lufthansa WorldShop GmbH auf die Miles & More International GmbH verschmolzen werden. Die Miles & More International GmbH soll künftig als Miles & More GmbH firmieren und das Geschäft aus einer Hand führen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

17.03.2014

Niederlande: Grenzkontrollen bis 28. März

Die niederländischen Behörden haben angekündigt, noch bis zum 28. März sogenannte „risikobasierte Grenzkontrollen“ durchzuführen. Hintergrund: Am 24. und 25. März findet in Den Haag das Gipfeltreffen zur Atomsicherheit statt, zu dem rund 5000 Delegierte anreisen werden. Reisende sollen sich zudem auf eine höhere Polizeipräsenz – nicht nur in Den Haag – einstellen. KM, Quelle: travel one

13.03.2014

KLM. Business Class Specials für weltweite Ziele

Noch bis zum 17.03.2014 bietet KLM ihre Business Class zu günstigen Preisen an. Preisbeispiele: Asien Business Class Angebote Delhi, Mumbai, Bangkok, Kuala Lumpur ab 1779 Euro Guangzhou oder Peking ab 1999 Euro Hangzhou oder Hongkong ab 2119 Euro Shanghai ab € 2.119 Seoul ab € 2.229 Chengdu ab € 2.339 Fukuoka ab € 2.339 Osaka ab € 2.339 Tokio ab € 2.339 Xiamen ab € 2.339 Taipeh ab € 2.449 Südamerika Business Class Angebote Panama-Stadt, Rio de Janeiro oder Sao Paulo ab 2339 Afrika Business Class Angebote Accra ab 1689 Euro, Entebbe ab 2099 Euro   Kapstadt oder Johannesburg ab 2339 Euro Mittlerer Osten Business Class Angebote Dubai oder Kuwait ab 1449 Euro Abu Dhabi oder Muscat ab 1559 Euro   Die Preise gelten für Reisen bis 31.08.2014 (Ausnahmen möglich) und sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: KLM  

07.03.2014

Lufthansa: Premium Economy Class auf der ITB vorgestellt

Auf der am Mittwoch eröffneten ITB 2014 in Berlin hat Lufthansa erstmalig ihre neue Premium Economy Class vorgestellt. Sie ist ab Mai buchbar und wird ab November 2014 zunächst auf der Boeing 747-8 verfügbar sein. Die Neuerungen im Detail:   50% mehr Freiraum - Bis zu drei Zentimeter breiterer Sitz, eine eigene, breite Armlehne an jedem Sitz - Mittelkonsole zwischen den Sitzen = 10 cm mehr Freiraum zur Seite - Die Rückenlehne lässt sich weiter nach hinten neigen - Sitzabstand von 97 Zentimeter deutlich großzügiger - nach den Seiten klappbare, stufenlos einstellbare Kopfstütze - Höhenverstellbare Fußstützen - Flaschenhalter, eine Steckdose und viel Stauraum an jedem Sitz .   Zusätzliche Services - Zwei Gepäckstücken bis zu je 23 Kilogramm =  doppelt so viel Freigepäck wie in der Economy Class - Nutzung der Lufthansa Business Lounge gegen einen Aufpreis von 25 Euro, die Nutzung der Lounges war bislang ausschließlich Statuskunden vorbehalten - Begrüßung mit einem Welcome Drink - eine eigene Wasserflasche sowie ein hochwertiges Amenity Kit mit praktischen Reiseaccessoires - eigene Menükarten und die Mahlzeiten werden auf Porzellangeschirr serviert - Touchsreen-Bildschirm mit 11 bzw. 12 Zoll im Vordersitz, steuerbar mit Fernbedienung - vielfältige Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften   Bis zu 52 Sitze je nach Flugzeugtyp/ Preisgestaltung - optisch abgetrenntes Compartment zwischen der Business und der Economy Class mit – je nach Flugzeugtyp - 21 bis 52 Sitzen - Die Umrüstung startet im Herbst, Ende Sommer 2015 - Als erste Teilflotte wird die Boeing 747-8 mit den neuen Sitzen ausgestattet - Preis für ein Premium Economy Class Ticket orientiert sich an den Preisen für die Economy Class – Aufschlag im Schnitt ca. 600 Euro, z.B. bei einem Hin- und Rückflug über den Nordat-lantik oder nach Asien KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

07.03.2014

South African: Special zum 80-jährigen Bestehen

Anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Airline, wurden für den Monat März die Sondertarife um 80 Euro gesenkt. Somit reist mit dem Jubiläumspreis bereits ab 649 Euro nach Südafrika. Das Angebot ist gültig für Abflüge vom 1. Mai bis 30. Juni 2014 von Frankfurt oder München nonstop nach Johannesburg. Anschlussflüge nach Durban oder Kapstadt können ab 28 Euro dazu gebucht werden. Reservierungen sind möglich bis 31. März 2014. Der genannte Preis gilt für einen Hin- und Rückflug in der Economy Class beispielsweise von München nach Johannesburg (Inlandsflüge nach Durban oder Kapstadt können ab 28 Euro dazu gebucht werden), inklusive Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlägen. Vertriebswegabhängiges Serviceentgelt wird gesondert berechnet. KM, Quelle: South African

05.03.2014

Flughafen Frankfurt: Neue Frankfurt Airport App setzt auf individuellere Kundenansprache

Der Frankfurter Flughafen hat seine „Frankfurt Airport App“ optisch und inhaltlich vollständig überarbeitet. Neben der deutschen und der englischen Version steht auch eine Fassung in chinesischer Sprache zur Verfügung. Die Frankfurt Airport App 2.0 steht bereits als Android-Version im Google Play Store zum Download bereit und wird in Kürze – nach Veröffentlichung der Betriebssystemversion iOS 7.1 durch Apple – auch im App Store zum kostenlosen Download angeboten. So unterstützt die App die Fluggäste durch hilfreiche Tipps zu Anreise, Parken und Orientierung am Flughafen. In den Terminals bleibt sie weiterhin ein praktischer Begleiter: Der Nutzer kann die Startseite seinen individuellen Anforderungen anpassen und sich dort Echtzeitangaben zum eigenen Flug, wie bespielsweise Verspätungen oder Gate-Wechsel sowie aktuelle Rabatt-Coupons der Flughafen-Shops und -Restaurants, anzeigen lassen. Der Startseite können nach Belieben weitere Informationen, so zum Beispiel zu Parkmöglichkeiten, besonderen Mitbringseln oder bestimmten Restaurants, durch speichern dieser Elemente hinzugefügt werden. KM, Quelle: Fraport

27.02.2014

Hotels: Wifi-Service in Hotels weltweit getestet

Eine schnelle und kostengünstige, am besten kostenlose, Internetverbindung im Hotel ist für Geschäftsreisende sehr wichtig. Die US-amerikanische Hotelanalysten haben nun ein Ranking zum Wifi-Service weltweiter Hotelketten und Einzelhäuser erstellt und eine Liste der Top 100 zusammengestellt. Im Zeitraum von 10. Oktober 2013 – 10. Februar 2014 wurden die Daten von Hotelgästen gesammelt. Zu den Bewertungskriterien gehörten die Übertragungsqualität, die Geschwindigkeit, Down- und Uploads. Bei den Hotelketten liegen die Andaz-Hotels (Hyatt) auf Platz 1, gefolgt von Le Meridien und Radisson Blue. Auf den Plätzen 4-10 liegen Four Points by Sheraton, Scandic, Sheraton Hotels & Resorts, Crowne Plaza Hotels & Resorts, Marriott Hotels & Resorts., Hyatt und Residence Inn. Bei den Hotels liegt das Emblem Hotel in Prag klar auf Platz 1. Dahinter folgen zwei Häuser in den USA: TradeWinds Island Grand in St. Pete Beach (Florida) und DoubleTree by Hilton in Chicago (Illinois). Fünf deutsche Hotels haben es ebenfalls in die Top 100 geschafft. Darunter das Hilton Frankfurt auf Platz 17 als bestes deutsches Haus. Auf Platz 33 steht das Kempinski Airporthotel München und auf Platz 40 das Sheraton Essen Hotel. Das Md Hotel Turmwirt in Oberammergau hat es auf Platz 89 geschafft und mit Platz 95 ist das Holiday Inn München City Center auch noch knapp in die Top 100 gerutscht Eine vollständige Liste der Ergebnisse ist unter www.hotelwifitest.com zu finden. KM, Quelle: Hotelwifitest / DMM  

26.02.2014

Lufthansa: Smartphone & Co. von Gate zu Gate nutzbar

Auf deutlich mehr Strecken können Lufthansa-Fluggäste künftig ihr Smartphone, Tablet, Notebook oder andere elektronische Geräte nutzen – ohne Unterbrechung während des gesamten Aufenthalts an Bord. Von März an gibt Lufthansa die Nutzung auf allen Airbus-Flugzeugen frei. Aus Rücksicht auf andere Fluggäste sind Telefonate (auch per Internet) weiterhin während des Fluges nicht gestattet. Mobiltelefone oder mobilfunkfähige Tablets können mit deaktivierter Mobilfunkverbindung angeschaltet bleiben, müssen sich aber mit einer deaktivierten Funkverbindung im sogenannten Flugmodus befinden. Auf Langstreckenflügen bietet Lufthansa sowohl eine schnelle Internetverbindung (FlyNet), als auch Mobilfunkzugang an, so dass auch SMS und Datendienste wie MMS und Email nutzbar sind. Für Telefonate stehen auf allen Langstreckenflugzeugen satellitengebundene Telefone zur Verfügung, die jeder Fluggast gegen Gebühr im Reiseflug nutzten kann. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

19.02.2014

easyJet: Neue Strecke von Berlin nach Tel Aviv

Ab sofort haben Reisende dreimal wöchentlich die Möglichkeit, mit easyJet direkt nach Tel Aviv zu fliegen. Die Flüge werden ganzjährig immer dienstags, donnerstags und samstags durchgeführt. KM, Quelle: easyJet

19.02.2014

easyJet: Neue Strecke von Berlin nach Tel Aviv

Ab sofort haben Reisende dreimal wöchentlich die Möglichkeit, mit easyJet direkt nach Tel Aviv zu fliegen. Die Flüge werden ganzjährig immer dienstags, donnerstags und samstags durchgeführt. KM, Quelle: easyJet

18.02.2014

SAS: Ab April Neuerungen im Vielfliegerprogramm „EuroBonus“

Die wichtigste Neuerung im SAS Vielfliegerprogramms „EuroBonus“ ist die Einführung einer neuen Kategorie, die sog. „EuroBonus Diamand. Diese neue Kategorie stellt ab sofort den höchsten Status dar, den Vielfliegerpassagiere bei SAS erhalten können. Sie richtet sich daher an die treuesten Fluggäste der Airline und bietet ihnen zahlreiche Vorteile: So können sie beispielweise eine Karte der Kategorie Gold an eine Person ihrer Wahl verschenken. Des Weiteren verlieren die gesammelten Punkte während der Mitgliedschaft nicht an Gültigkeit. Gold-Mitglieder können ab sofort eine Karte der Kategorie Silber an eine beliebige Person vergeben. Ihre Freigepäckgrenze erhöht sich um zwei weitere Gepäckstücke und die Verfügbarkeit an Bonusreisen steigt. Das Einstiegslevel für die Silber-Mitgliedschaft wird gesenkt. Ab sofort reichen fünf Hin- und Rückflüge oder 20.000 Punkte, um sich für diese Stufe zu qualifizieren. Zusätzlich dazu erhalten Passagiere mit Silber-Status Zutritt zu den SAS-Lounges und können den Fast-Track-Service zu bestimmten Zeiten nutzen (Sommer und Weihnachten). Das Einstiegslevel EuroBonus Basic, das allen Passagieren zur Verfügung steht wird in  EuroBonus Member umbenannt. Alle EuroBonus-Mitglieder können außerdem über eine App kostenlos untereinander telefonieren und SMS schreiben. KM, Quelle: SAS/bz.comm

17.02.2014

Wien: airberlin eröffnet neuen exklusiven Wartebereich

Nach Berlin, Düsseldorf, Köln/Bonn, München und Hamburg ist dies der erste Exklusive Wartebereich, der außerhalb Deutschlands eröffnet wird. Fluggäste der airberlin group können nun auch in Wien die Zeit bis zum Abflug in direkter Nähe zu den Gates angenehm gestalten. Der Exklusive Wartebereich befindet sich am Pier West, Nahe der Gates für Abflüge von airberlin und NIKI. Zeitungen und Zeitschriften, kalte und heiße Getränke sowie das aktuelle Nachrichtenprogramm werden den Fluggästen kostenlos angeboten. Der Wartebereich steht topbonus Teilnehmer ab einem Silver Status ab sofort zur Verfügung. Zu den Annehmlichkeiten gehören auch reservierte Parkplätze im terminalnahen Parkhaus P3 auf Ebene 0. KM, Quelle: airberlin 

14.02.2014

Lufthansa: Business Class Specials auf Mittelstrecken

Noch bis zum 30.04.3014 offeriert Lufthansa den Business Class Tarif zu europäischen Destinationen zum Spezialpreis. Preisbeispiele ab München: Amsterdam Neapel ab 499 € Warschau ab 499 € Istanbul ab 549 € , Bologna ab 599 € Malaga ab 599 € Preisbeispiele ab Frankfurt:  Dublin ab 499 € Krakau ab 499 € London ab 499 € Paris ab 499 Barcelona ab 549 € Stockholm ab 599 € Die genannten Preise gelten für Buchungen bis zum 30.04.2014. Der Hinflug muss bis zum 15.09.2014 abgeschlossen sein, der Rückflug bis zum 30.0.2014. Die Vorausbuchungsfrist beträgt 14 Tage. Alle Preise sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.   

12.02.2014

Dubai: Ab Ende März Bettensteuer

  Dubai: Ab Ende März Bettensteuer Geschäfts- oder Privatreisende müssen zum 31. März mit höheren Übernachtungskosten rechnen. Der sogenannte "Tourism Dirham" wird bei Übernachtung in Hotels, Apartments, Gästehäusern und Ferienwohnungen erhoben und beträgt je nach Unterkunft zwischen 1,40 und vier Euro pro Zimmer und Nacht. Die Einnahmen aus der Abgabe sollen der im Januar neu gegründeten  "Dubai Corporation for Tourism and Commerce Marketing" zu Gute kommen, so die Regierung KM, Quelle: travelone

12.02.2014

Abu Dhabi: Tipps für Stopovers

Die Abu Dhabi Tourism & Culture Authority hat eine Broschüre mit vielen Tipps und Vorschlägen für einen Zwischenstop am Abu Dhabi Airport herausgegeben. In der Broschüre werden Vorschläge für mehrstündige Zwischenaufenthalte von bis zu vier, acht oder zwölf Stunden gemacht. Die Vorschläge reichen von Besuch eines Souks, Kaffeepause im Emirates Palace, Sightseeing, Helikopterrundflügen oder Ausflüge mit dem Kajak in die Mangrovensümpfe. Die in arabischer und englischer Sprache verfügbare Broschüre wird im Transitbereich von Flughafenmitarbeitern verteilt und enthält auch Hinweise und Tipps zu Transportmöglichkeiten., Restaurants und Hotels. KM, Quelle: Travelone

11.02.2014

Flughafen Stuttgart: Mit Etihad Regional viermal wöchentlich nach Genf

Die Fluggesellschaft Darwin Airline fliegt ab sofort viermal pro Woche von Stuttgart nach Genf. Die Turboprop-Maschine, eine Saab 2000 mit 50 Sitzplätzen, startet montags, mittwochs und freitags um 17.45 Uhr in Genf und landet um 18.50 Uhr in Stuttgart. Zurück geht es um 19.30 Uhr ab Stuttgart mit Landung in Genf um 20.40 Uhr. Sonntags ist der Abflug in Genf um 19.00 Uhr mit Ankunft in Stuttgart um 20.05 Uhr, die planmäßige Landung in Genf ist dann um 21.50 Uhr.  Die 2003 gegründete Schweizer Fluggesellschaft Darwin hat ihren Sitz in Lugano und Zürich und bedient von dort aus ihr Streckennetz mit  zahlreichen Zielen wie Rom, Valencia und Florenz. Für 2014 ist die Aufnahme weiterer Destinationen vorgesehen. Ein Drittel der Anteile der Darwin Airline sind im Besitz der Etihad Airways, der Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Flüge nach Stuttgart werden unter dem Namen Etihad Regional durchgeführt. KM, Quelle: Flughafen Stuttgart

10.02.2014

PartnerPlusBenefit: Ab Februar Steuern und Gebühren auch Benefitpunkten bezahlen

Beim Buchen von internationalen BenefitFreiflügen mit Lufthansa können PartnerPlusBenefit Kunden  ab Februar die anfallenden Steuern und Gebühren außer mit ihrer Bezahlkarte auch mit BenefitPunkten begleichen. Die Steuern und Gebühren werden dazu von dem PartnerPlusBenefit Service Center ermittelt und in Punkte umgerechnet. KM, Quelle: PartnerPlusBenefit  

07.02.2014

Germanwings: Noch mehr BEST-Strecken im Angebot

In den kommenden Wochen führt Germanwings den komfortablen BEST-Tarif auf weiteren Strecken ein. Mit Start des Sommerflugplans am 30. März 2014 sind die BEST-Tarife auch auf der Strecke zwischen Hamburg und Amsterdam sowie Düsseldorf – Basel buchbar. Zum 15. Mai ist er BEST-Tarif auf den Strecken ab Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, Hannover und Hamburg nach Mailand (Malpensa) verfügbar. Zusätzlich wird es auch die Strecke Berlin-Mailand (Linate) mit BEST-Tarif geben. Bislang gab es die BEST-Tarife standardmäßig auf allen Deutschland-Verbindungen von Germanwings sowie auf allen Strecken nach Zürich und Genf, nach Wien, nach Nizza und Paris, nach London-Heathrow, London-Stansted, Manchester und Birmingham in Großbritannien sowie nach Brüssel und Moskau-Vnukovo. Der BEST-Tarif ist grundsätzlich – wie alle bei Germanwings – ein Economy-Tarif. Für den Fluggast ist ein Platz in einer der drei vordersten Reihen reserviert. Dort genießt er den sehr großzügigen Sitzabstand von 32 Zoll (81,3 Zentimetern) auf der Airbusflotte und den freien Nebensitz. Weitere Komponenten des neuen BEST-Tarifs sind Loungezugang, Priority Check-in und Benutzung der Fastlane bei der Sicherheitskontrolle, erhöhte Meilengutschrift bei Miles & More, HON Circle Meilen, doppelte Freigepäck-Menge (zweimal 23 Kilogramm) und Catering à la carte an Bord. Mit der Flex-Option kann zudem der BEST-Tarif kostenlos umgebucht und storniert werden. KM, Quelle: Germanwings

03.02.2014

United Airlines: Neuer Service für Vielflieger

United Airlines hat für ihre Vielflieger am Newark Liberty International Airport einen neuen Global Service Empfang eröffnet. Der neue Bereich erlaubt ein persönliches Check-In mit verschiedenen Serviceleistungen ausschließlich für Gäste des Global Service Programms sowie für Passagiere, die auf internationalen Langstrecken in der United Global First fliegen. Die neue Empfangslobby des Airports erreichen die Gäste über den Premier-Zugang, der sich in der Nähe von Door 4 im mittleren Abflugbereich des C-Terminals befindet. Gegenüber des C-2-Sicherheitschecks gelegen, verfügt die Lobby über vier Check-In-Positionen, alle besetzt mit Global Service-Personal in ihrem eleganten grauen Business Outfit. Der Bereich führt direkt zu vier neu gestalteten Sicherheitskorridoren, die wahlweise sowohl als TSA PreCheck oder für herkömmliche Checks genutzt werden können, also auch für alle Passagiere, die sich nicht für das PreCheck-Verfahren entschieden haben. Passagiere, die diesen Bereich nutzen, haben dann bequemen Zugang zum United Club in Concourse C-3. United wird gleichzeitig ihren Zubringerservice zwischen Terminal und Flugzeug ausbauen und wie bereits auf den Airports Chicago und Houston ab sofort auch in Newark Liberty Chauffeurdienste mit Fahrzeugen vom Typ Mercedes GL anbieten. Diese Zubringer stehen den Mitgliedern des Global Service sowie Passagieren in United Global First zur Verfügung, die in Newark umsteigen und inneramerikanische sowie internationale Flüge erreichen müssen. KM, Quelle: United Airlines  

31.01.2014

AIR FRANCE KLM: Für zehn Euro in alle vier Lounges in Deutschland

Am Flughafen München steht den Business Class-Passagieren sowie Fluggästen mit SkyTeam-Elite-Status nach umfassender Renovierung die Lounge wieder zur Verfügung. Aus diesem Anlass startet AIR FRANCE KLM eine Aktion in drei deutschen Lounges: Ab 1. März 2014 können AIR FRANCE KLM-Fluggäste in München, Frankfurt und Berlin-Tegel, die aufgrund ihrer Buchungsklasse keinen Zutritt haben, innerhalb von sechs Wochen die Annehmlichkeiten der AIR FRANCE KLM Lounges für zehn Euro testen.   KM, Quelle: AIR FRANCE KLM

27.01.2014

SAS: Neue Strecke Hamburg – Stockholm

Scandinavian Airlines (SAS) legt ab 22. April 2014 eine neue Flugverbindung von Hamburg nach Stockholm mit elf wöchentlichen Abflügen auf. Die Flüge werden täglich (außer samstags) jeweils morgens und abends durchgeführt, sonntags einmal. Die Flugzeit beträgt anderthalb Stunden. KM, Quelle: Hamburg Airport

16.01.2014

Air France/ KLM/ Delta: Specials in die USA und nach Fernost

Noch bis zum 5. Februar bieten die Airlines günstige Preise in die USA und Fernost an. Preisbeispiele: USA: Boston oder New York ab 449 Euro Chicago / Fort Lauderdale / Miami / Montreal / Orlando / Toronto / Tampa / Washington ab 479 Euro Houston  oder Philadelphia ab 499 Euro   Atlanta  / Detroit / Los Angeles / Portland / Seattle ab 529 Euro/ Denver / Las Vegas / Phoenix / San Diego / San Francisco ab 549 Euro Fernost Beirut ab 289 Euro oder Dubai ab 369 Euro Amman / Riad / Guangzhou / Peking ab 399 Euro   Mumbai ab 459 Euro / Delhi ab 469 Euro Shanghai ab 489 Euro Hongkong oder Bangalore ab 499 Euro Seoul oder Wuhan ab 529 Euro Tokio ab 549 Euro / Ho Chi Minh-Stadt ab 559 Euro Jakarta ab 569 Euro/ Kuala Lumpur oder Singapur ab 569 Euro / Bangkok oder Osaka ab 589 Euro   Der Reisezeitraum für Flüge in die USA ist ab sofort und bis 26. Mai 2014, ausgenommen sind Abfüge zwischen dem 10. bis 30. April 2014. Der Reisezeitraum für Abflüge nach Fernost ist ab sofort bis 05.02.2014 und bis 30.06.2014. Es gelten weitere Bedingungen. Die genannten Preise gelten ab z.B. Hamburg und sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: Air France    

13.01.2014

British Airways: Weltweite Ziele günstig buchen

British Airways: Weltweite Ziele günstig buchenNoch bis zum 04. Februar bietet British Airways vergünstige Tickets zu weltweiten Zielen an. Der Reisezeitraum geht bis zum 15. Juni 2014. Preisbeispiele:   Peking ab 602 Euro/ Miami ab 571 Euro/ New York ab 594 Euro Kapstadt ab 690 Euro/ Las Vegas ab 670 Euro/ Hong Kong ab 616 Euro Los Angeles ab 670 Euro/ Rio de Janeiro ab 635 Euro/ Tokio ab 629 Euro     Die genannten Preise gelten für einen Hin- und Rückflug z.B. ab Hamburg, sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.   KM, Quelle: British Airways

13.01.2014

British Airways: Weltweite Ziele günstig buchen

British Airways: Weltweite Ziele günstig buchenNoch bis zum 04. Februar bietet British Airways vergünstige Tickets zu weltweiten Zielen an. Der Reisezeitraum geht bis zum 15. Juni 2014. Preisbeispiele:   Peking ab 602 Euro/ Miami ab 571 Euro/ New York ab 594 Euro Kapstadt ab 690 Euro/ Las Vegas ab 670 Euro/ Hong Kong ab 616 Euro Los Angeles ab 670 Euro/ Rio de Janeiro ab 635 Euro/ Tokio ab 629 Euro     Die genannten Preise gelten für einen Hin- und Rückflug z.B. ab Hamburg, sind inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt.   KM, Quelle: British Airways

09.01.2014

Qatar Airways: Winter Sale mit bis zu 35% Rabatt

  Noch bis zum 27. Januar 2014 bietet Qatar Airways Rabatte auf weltweite Flugtickets an. Preisbeispiele ab Berlin, Frankfurt oder München: Bangkok ab 545 Euro/ Delhi ab 500 Euro/ Dubai ab 404 Euro Goa ab 605 Euro/ Ho-Chi-Minh-Stadt ab 615 Euro/ Jakarta ab 566 Euro Kuala Lumpur ab 576 Euro/ Melbourne ab 953 Euro/ Mumbai ab 475 Euro Perth ab 951 Euro/ Singapur ab 580 Euro. Reisezeitraum: 01. Februar bis zum 30. November 2014. Die genannten Preise gelten ab zum Beispiel München und sind inklusive Steuern und Gebühren, zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. Im Preis inklusive ist das Rail&Fly Ticket, mit dem die Passagiere von einem der DB-Bahnhöfe innerhalb Deutschlands nach Berlin, Frankfurt oder München anreisen können. KM, Quelle: Qatar Airways

07.01.2014

Recht: Übersicht zu Änderungen im Reisekostenrecht

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat in den vergangenen Monaten viele einzelne Informationen zum neuen Reisekostenrecht heraus gegeben. Das Reisekostenrecht muss zwingend ab 1. Januar 2014 umgesetzt werden. Um Unternehmen mit Dienstreisenden den Überblick zu erleichtern, hat der deutsche GeschäftsreiseVerband VDR eine Tabelle erstellt, die auf einen Blick die wesentlichen Änderungen aufzeigt. Die gravierendsten Änderungen gibt es bei der Definition der Tätigkeitsstätte und bei den Verpflegungspauschalen. VDR-Übersichtstabelle zu den Änderungen im Reisekostenrecht ab 1. Januar 2014: http://www.vdr-service.de/fileadmin/fachthemen/VDR-Uebersicht_Reisekostenrecht2014.pdf KM, Quelle: Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR)

07.01.2014

Recht: Übersicht zu Änderungen im Reisekostenrecht

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat in den vergangenen Monaten viele einzelne Informationen zum neuen Reisekostenrecht heraus gegeben. Das Reisekostenrecht muss zwingend ab 1. Januar 2014 umgesetzt werden. Um Unternehmen mit Dienstreisenden den Überblick zu erleichtern, hat der deutsche GeschäftsreiseVerband VDR eine Tabelle erstellt, die auf einen Blick die wesentlichen Änderungen aufzeigt. Die gravierendsten Änderungen gibt es bei der Definition der Tätigkeitsstätte und bei den Verpflegungspauschalen. VDR-Übersichtstabelle zu den Änderungen im Reisekostenrecht ab 1. Januar 2014: http://www.vdr-service.de/fileadmin/fachthemen/VDR-Uebersicht_Reisekostenrecht2014.pdf KM, Quelle: Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR)

02.01.2014

Lufthansa: Neue Premium Lounge am Newark Liberty International Airport

Mit der kürzlich eröffneten Premium Lounge am Newark Liberty International Airport bietet Lufthansa ihren Senator und die Business Gästen auf insgesamt 470 Quadratmetern neue Möglichkeiten zum arbeiten, entspannen und verweilen. Die Lounges sind in unmittelbarer Nähe zu den Lufthansa-Abflug-Gates im Terminal B, gegenüber der SAS-Lounge, die Lufthansa-Passagiere bislang nutzen konnten. Gäste der First und Business Class sowie zugangsberechtigte Miles & More Statuskunden, profitieren künftig zusätzlich von gesonderten “Fast Lanes” an der Sicherheitskontrolle. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

30.12.2013

EU-Kommission: Aktualisierung - „schwarze Liste“ von Fluggesellschaften

Die Europäische Kommission hat die europäische Liste von Fluggesellschaften, für die in der Europäischen Union Flugverbote oder Betriebsbeschränkungen gelten, am 05.12.2013 zum 22. Mal aktualisiert. Mit der aktualisierten EU-Flugsicherheitsliste wird 295 in 21 Staaten zugelassenen Luftfahrtunternehmen der Betrieb im Luftraum der EU vollständig untersagt. Die Liste enthält darüber hinaus zehn Fluggesellschaften, die Betriebsbeschränkungen unterliegen und somit nur unter strengen Auflagen Flüge in die EU anbieten dürfen. Durch die neue Liste, die auf der Website der Kommission eingesehen werden kann, wird die Liste vom Juli 2013 aktualisiert und ersetzt. KM, Quelle: Europäische Kommission

30.12.2013

EU-Kommission: Aktualisierung - „schwarze Liste“ von Fluggesellschaften

Die Europäische Kommission hat die europäische Liste von Fluggesellschaften, für die in der Europäischen Union Flugverbote oder Betriebsbeschränkungen gelten, am 05.12.2013 zum 22. Mal aktualisiert. Mit der aktualisierten EU-Flugsicherheitsliste wird 295 in 21 Staaten zugelassenen Luftfahrtunternehmen der Betrieb im Luftraum der EU vollständig untersagt. Die Liste enthält darüber hinaus zehn Fluggesellschaften, die Betriebsbeschränkungen unterliegen und somit nur unter strengen Auflagen Flüge in die EU anbieten dürfen. Durch die neue Liste, die auf der Website der Kommission eingesehen werden kann, wird die Liste vom Juli 2013 aktualisiert und ersetzt. KM, Quelle: Europäische Kommission

27.12.2013

Lufthansa: Im neuen Jahr auch nonstop nach Tokio - Haneda

Ab 30. März 2014 wird Lufthansa täglich nonstop aus Frankfurt und München nach Tokio-Haneda fliegen. Der bisherige Zielflughafen Tokio-Narita bleibt im Streckennetz erhalten und wird aus Frankfurt auch ab 30. März via Osaka angeflogen. Tokio-Haneda, der größte Flughafen Japans im Süden Tokios ist sehr stadtnah gelegen und aus dem Zentrum beispielsweise mit der Bahnverbindung Monorail in nur 15 Minuten schnell zu erreichen. Tokio-Haneda bietet außerdem bessere Anschlussmöglichkeiten zum innerjapanischen Streckennetz des Airline-Partners ANA. Aktuell können Kunden im Rahmen einer Preisaktion einen Hin- und Rückflug von Deutschland nach Tokio ab 779 Euro inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt buchen. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

23.12.2013

United Airlines: Winterspecials in die USA

Noch bis 03. Januar (Buchungsende) bietet United Airlines günstige Flüge in die USA an. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 06. Januar bis 28. Feb und 1. März bis 13. April 2013. Preisbeispiele: New York ab 479 Euro/ Boston ab 529 Euro/ Chicago ab 549 Euro Dallas ab 559 Euro/ Atlanta ab 579 Euro/ Houston ab 579 Euro/ Washington ab 579 Euro Die genannten Preise gelten für Hin und Rückflug inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: United Airlines

23.12.2013

United Airlines: Winterspecials in die USA

Noch bis 03. Januar (Buchungsende) bietet United Airlines günstige Flüge in die USA an. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 06. Januar bis 28. Feb und 1. März bis 13. April 2013. Preisbeispiele: New York ab 479 Euro/ Boston ab 529 Euro/ Chicago ab 549 Euro Dallas ab 559 Euro/ Atlanta ab 579 Euro/ Houston ab 579 Euro/ Washington ab 579 Euro Die genannten Preise gelten für Hin und Rückflug inklusive Steuern und Gebühren und zuzüglich vertriebswegabhängiges Serviceentgelt. KM, Quelle: United Airlines

19.12.2013

Austrian Airlines: Wunschsitz bis zu einem Jahr im Voraus reservieren

Ab sofort ist bei Austrian Airlines der Wunschsitz (für Flüge ab 15. Januar) bereits ein Jahr im Voraus buchen. Die Vorreservierung ist auch für Flüge in der günstigen redticket-Kategorie möglich. Erstmals bietet Austrian die Reservierung der Notausgangreihe bereits zum Zeitpunkt der Flugbuchung an. Bislang war diese Sitz-Kategorie ausschließlich im Austrian Web Check-in 36 Stunden vor Abflug verfügbar. Ab jetzt kann man diese Sitze bereits bis zu einem Jahr vor Abflug reservieren. KM, Quelle: Austrian Airlines

11.12.2013

Norwegian: Ab April 2014 nonstop Hamburg - Barcelona

Mit Beginn des Sommerflugplans nimmt Norwegian eine neue Flugverbindung zwischen Hamburg und Barcelona auf. Die Hauptstadt Kataloniens wird dann viermal pro Woche vom Hamburg Airport aus angeflogen. Die Flugtage ab Hamburg sind Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag. KM, Quelle: Hamburg Airport

06.12.2013

Cathay Pacific: Premium Economy Class Specials nach Asien

Das neue Premium Economy Class (PEY) Special von Cathay Pacific bietet günstige in Richtung China, Taiwan, Thailand, Japan, Korea, Singapur, Indonesien und Malaysia. Preisbeispiele: Peking oder Shanghai ab 1305 Euro Taipeh ab 1419 Euro Bangkok ab 1429 Euro Nagoya, Osaka, Sapporo, Tokio ab 1459 Euro Seoul ab 1469 Euro Singapur ab 1585 Euro Bali, Jakarta, Surabaya ab 1615 Euro Kuala Lumpur, Penang ab 1625 Euro Bedingungen: Beispielpreise in Premium Economy Class ab/an Deutschland inkl. Rail&Fly via Frankfurt und aller Steuern & Gebühren, 25 Kilo Freigepäck sowie 110 Prozent Asia Miles für Mitglieder. Reisezeitraum 01. bis 31. Dezember 2013 (ausgenommen 18. bis 26. Dezember). KM, Quelle: Global Communication

27.11.2013

Delta Air Lines: BusinessElite Class ab Deutschland nun komplett mit Flat-Bed Sitzen

Fluggäste der BusinessElite von Delta Air Lines kommen künftig auf allen Flügen in die USA in den Genuss horizontaler Flat-Bed Sitze in einer 1-2-1 Konfiguration, in denen Passagiere immer in Flugrichtung sitzen, sowie mit direktem Zugang zum Gang von jedem Platz. Alle Sitze verfügen über einen 27 Zentimeter großen, persönlichen Bildschirm mit On-demand Audio- und Video-Bordunterhaltungsprogrammen, einer Steckdose sowie USB-Anschluss. Zusätzlich zu den neuen Flat-Bed Sitzen in BusinessElite hat Delta auch die Economy Class mit neuen Sitzen ausgestattet.Fluggäste in Economy Comfort genießen bis zu zehn Zentimeter mehr Beinfreiheit sowie einen um 50 Prozent größeren Neigungswinkel der Rücklehne im Vergleich zur regulären Economy Class. Außerdem profitieren Passagiere in Economy Comfort von bevorzugtem Einsteigen und kostenfreien Spirituosen KM, Quelle: Wilde& Partner  

23.10.2013

Frankfurt: Lufthansa eröffnet 15. Lounge

Ab Dienstag wurde die 15. Lufthansa-Lounge im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens im Bereich von Gate A26 eröffnet. Die neue Business Lounge ergänzt das bestehende Angebot im zentralen Schengen-Bereich des neuen Flugsteigs A. Passagiere, die auf dem Weg zu den Abflug-Gates 20-42 mit Zielen innerhalb Deutschlands und dem europäischen Ausland (Schengen) sind, können dort einen Zwischenstopp einlegen. Gästen bietet sich in den Räumen der ehemaligen First Class Lounge ein eindrucksvoller Vorfeldblick. Zwei einzelne Ruheräume und drei Duschbäder bieten zudem die Möglichkeit zu entspannen und sich zu erfrischen. In vier abgetrennten Büros können Gäste in Ruhe arbeiten, kostenloses WLAN steht in der gesamten Lounge zur Verfügung. Mit einem wöchentlich wechselnden und nach Tageszeiten variierten Speisen- und Getränkeangebot sorgt Lufthansa für das leibliche Wohl der Lounge-Besucher.   KM, Quelle: Lufthansa Kommunikation

23.09.2013

Lufthansa: Direktverbindungen nach Sotschi in 2014

Während der Olympischen Winterspiele und Paralympics 2014 bietet Lufthansa Direktflüge ab Frankfurt nach Sotschi an. Nur dreieinhalb Stunden benötigt der Airbus A321 von Frankfurt nach Adler/Sotschi. LH 1474, der erste Direktflug des Olympiaflugplans, startet am 24. Januar 2014 um 09.40 Uhr von Frankfurt aus und landet gegen 16.15 Uhr am Schwarzen Meer in Russland. Der Rückflug mit der Flugnummer LH 1475 hebt um 17.15 Uhr in Adler/Sotschi ab und landet um 18.35 Uhr in Frankfurt. Es stehen noch einige Restkapazitäten zur Verfügung. KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

20.09.2013

Bahn: Strecke Hannover-Berlin ab 4. November nach regulärem Fahrplan

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke musste am 10. Juni im Abschnitt Stendal - Rathenow gesperrt werden, da sie nach einem Dammbruch nahe Schönhausen auf ca. fünf Kilometer Länge komplett überflutet war. Nach Ablaufen des Wassers begannen die Aufräum- und Sanierungsarbeiten, nahezu 300 Mitarbeiter der Bahn und beauftragter Firmen waren dafür im Einsatz. Die Aufräum- und Sanierungsarbeiten sind nun nahezu abgeschlossen und ab 4. November steht die elektrifizierte Schnellfahrstrecke Hannover - Berlin mit beiden Gleisen, früher als erwartet, wieder für den Bahnverkehr zur Verfügung. Damit fahren alle Züge auf dieser Relation wieder nach dem regulären Fahrplan. Ab 1. Oktober sind alle Informationen zum Verkehrsangebot ab 4. November in den elektronischen Fahrplanmedien der Bahn hinterlegt. Für bereits gekaufte Reisetickets ab 4. November, die noch über die aktuellen Umleitungsstrecken führen und noch die veränderten Abfahrtszeiten aufweisen, gelten die bisherigen Hochwasser-Kulanzregeln: Bis zum 15. Oktober ist der kostenlose und unbürokratische Umtausch oder die Rückgabe von Fahrkarten auf den betroffenen Strecken möglich. KM, Quelle. Deutsche Bahn 

20.09.2013

Streik: Am 10. Oktober Aktionstag europäischer Fluglotsen

Die europäische Fluglotsenvereinigung ATCEUC hat zu einem Aktionstag gegen den "Single European Sky" aufgerufen, da durch die Reformierung des EU-Luftraums Stellenstreichungen und verschlechterte Arbeitsbedingungen befürchtet werden. Insgesamt sollen sich 28 europäische Gewerkschaften mit etwa 14.000 Beschäftigen an der Aktion beteiligen. Die deutsche Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat nun bestätigt, dass sich auch deutsche Fluglotsen an dem Streik beteiligen werden. Das geplante Ausmaß der Beteiligung und die daraus resultierenden Flugausfälle sind jedoch bislang nicht bekannt. KM, Quelle: Business Plus

17.09.2013

Asia Miles: Mit Cathay Pacific und Dragonair noch mehr Meilen sammeln

Ab dem 8. Oktober 2013 können Passagiere von Cathay Pacific und Dragonair in noch mehr Buchungsklassen Asia Miles sammeln: Dies gilt für die günstigen Buchungsklassen "S", "N" und "Q" der Economy Class. Fluggäste in diesen Buchungsklassen bekommen nun 25% der tatsächlich geflogenen Meilen auf ihr Meilenkonto gut geschrieben. In den Economy Buchungsklassen V, L, M, K, H, B und Y können 100% Meilen gesammelt werden, in der Premium Economy Class, derBusiness Class und in der First Class jeweils 110%,125% und 150%der tatsächlich geflogenen Meilen. KM, Quelle: Global Communication

14.09.2013

Germanwings: Im Winterflugplan mehr Flüge ab Berlin/ Tegel

Mit Beginn des Winterflugplan zum 27. Oktober bietet Germanwings mehr Flüge nach bindet Köln/Bonn und Stuttgart an. Damit erhöht sich die Zahl der täglichen Flüge zwischen Berlin/Tegel und Köln/Bonn an den meisten Wochentagen von derzeit zehn auf dann elf. Von der Hauptstadt nach Stuttgart hat Germanwings statt sieben dann acht werktägliche Verbindungen im Flugplan stehen. KM, Quelle: Germanwings

13.09.2013

airberlin: Günstig in die USA

Mit dem USA-Special bietet airberlin diesen Herbst und Winter zu besonders attraktiven Preisen in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Tickets sind vom 6. bis 19. September buchbar. Preisbeispiele: Ab Berlin und Düsseldorf nach New York ab 459 Euro Reisezeitraum vom 1. Oktober bis 13. Dezember 2013 und vom 13. Januar bis 21. März 2014 Von Berlin und Düsseldorf nach Miami  ab 559 Euro Von Berlin nach Chicago ab 459 Euro für den Hin- und Rückflug im Reisezeitraum vom 1. Oktober bis 13. Dezember 2013 und vom 13. Januar bis 21. März 2014. Von Düsseldorf nach Fort Myers ab 629 Euro im Reisezeitraum vom 13. Januar bis 28. Februar 2014 buchbar. Alle Preise verstehen sich inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen. KM, Quelle: airberlin

12.09.2013

Darwin Airline: Neu von Leipzig nach Paris und Amsterdam

Seit dem 02. September verbindet die schweizerische Regionalfluggesellschaft Darwin Airline täglich den Leipzig/Halle Airport mit den Flughäfen Paris-Charles de Gaulle und Amsterdam Schiphol. Paris und Amsterdam werden montags bis freitags jeweils zwei Mal täglich bedient. Sonnabends und sonntags stehen im Flugplan je eine Verbindung nach Paris und Amsterdam aus. Damit bietet Darwin Airline insgesamt 24 Flüge pro Woche vom Leipzig/Halle Airport an. Zum Einsatz kommen Flugzeuge vom Typ Saab 2000, die bis zu 50 Passagieren Platz bieten. KM, Quelle: Flughafen Leipzig/Halle      

11.09.2013

Lufthansa: Mit World Travel Award ausgezeichnet

Zum dritten Mal in Folge ist Lufthansa während der World Travel Awards mit dem Titel “ ope’s Leading Airline” ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung als „ Europas führende Fluggesellschaft“ wird von weltweit über 230.000 Reise-, Tourismus- und Hotelexperten in freier Abstimmung vergeben. Lufthansa hat sich dabei im Finale in Antalya (Türkei) gegen die elf besten Mitbewerber des Kontinents durchgesetzt.  Die Auszeichnung der World Travel Awards als “ Europe’s Leading Airline” folgt dabei zwei weiteren Preisen, die Lufthansa erst kürzlich entgegen nehmen durfte: der Verleihung “Best European Airline in the Middle East” des Magazins Business Traveller Middle East (Dubai) und der Prämierung “Best Western  European Airline” und “Best Transatlantic Airline” der World Airline Awards (Paris). KM, Quelle: Deutsche Lufthansa AG

10.09.2013

Hertz: Mobiles Internet an weiteren Destinationen in Europa

Hertz bietet Privat- und Geschäftsreisenden mobiles Internet künftig an 27 Stationen in Deutschland und weiteren Destinationen in Italien und Spanien an. Die tragbaren und handlichen Geräte bieten bis zu acht Anschlüsse für Laptops, Tablet-PCs oder Smartphones, die bei Bedarf auch gleichzeitig angeschlossen werden können. An folgenden Destinationen in Deutschland stehen die Wi-Fi-Geräte ab sofort zur Verfügung: Flughafenstationen: Frankfurt Rhein-Main, Frankfurt-Hahn, München Franz Josef Strauß, Berlin Tegel, Berlin Schönefeld, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart-Echterdingen, Köln-Bonn, Hannover-Langenhagen, Weeze, Bremen, Dresden, Leipzig/Halle, Nürnberg, Memmingen City- und Bahnhof-Stationen: Berlin Mitte, Berlin Schönefeld, Düsseldorf Immermannstraße, Stuttgart Arnulf-Klett-Platz, Hamburg Kirchenallee, Berlin Lichtenberg, Berlin Charlottenburg, Berlin Hauptbahnhof, Frankfurt Hauptbahnhof, Köln Hauptbahnhof, München Hauptbahnhof KM, Quelle: Hertz

09.09.2013

Swiss: Weltweite Special für September bis Dezember

Noch bis zum 16. September können die Flugspecials von Swiss für verschiedenen internationale Ziele gebucht werden. Preisbeispiele: Kairo ab 358 Euro Tel Aviv ab 378 Euro Dar Es Salam ab 628 Euro Dubai ab 498 Euro Shanghai (PVG) ab 587 Euro Peking ab 587 Euro Nairobi ab 596 Euro Mumbai ab 597 Euro Delhi ab 617 Euro Maskat ab 647 Euro Hongkong ab 698 Euro Johannesburg ab 736 Euro Singapur ab 897 Euro Sao Paulo (GRU) ab 898 Euro Die genannten Preise gelten für Hin- und Rückflug ab Deutschland zwischen dem 16.09. und 19.12.2013 und sind inklusive Steuern und Gebühren,. Zuzüglich vertriebswegabhängiges Serivceentgelt.